Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Elektroleichtfahrzeuge

Wichtige Infos zum Forum

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon tass02 » 11.11.2018 17:13

Einfach mal bei http://www.goingelectric.de reinschauen da erfährt man sehr viel, weil man der schon fast Sekten ähnliche Gemeinschaft nicht unbedingt alles abnehmen muss darf man auch mal bei http://www.eike-klima-energie.eu gucken und die Wahrheit in der Mitte suchen :-)

Grüße
Roland
tass02
 
Beiträge: 369
Registriert: 24.09.2018 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon HerrToeff » 11.11.2018 17:25

[quote="tass02"]..... gucken und die Wahrheit in der Mitte suchen :-)

Grüße
Roland[/quote]

.. im Reich der Mitte :lol
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2914
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon Fritz » 17.04.2019 05:00

Moin,
prima, daß hier über elektrisch betriebene Kleinfahrzeuge geredet
wird. Für mich ist die 'Elektromobilität' schon ein alter Hut, weil
ich seit 2001 mit einem einsitzigen 10 km/h-Gerät unterwegs bin,
wenn ich nicht handbetrieben rolle.

Eigentlich schaue ich schon seit geraumer Zeit nach Leichtfahrzeu-
gen, da ich mittlerweile bei nur 3-5tsd. Jahreskilometern im i10 an-
gekommen bin. Aber Diesel-Antrieb und viel PS benötige ich nicht
für Ausritte in max. 30-50km Umkreis, und Einkäufe.

Das Elektro-Teil muß für mich folgendes können: Zweisitzer, Platz
für Handrolli und Rollator, sowie ein paar Einkäufe.

Hatte bei dem i10 die Rückbank ausgebaut, und komme mit dem
verfügbaren Platz ganz gut klar. Aber Umwege fahren, um den
Motor warm zu fahren, finde ich irgendwie sinnlos. Das wäre für
mich/uns elektrisch besser zu erledigen.

Bei trockenem Wetter sind Erledigungen im Ort mit E-Rolli und
E-Scooter problemlos zu machen. Aber bei schlechtem Wetter
möchten wir auch weiterhin raus.

Neben der jetzigen 'Übermotorisierung' des Automatik-Wagens
stören mich auch die unnötigen Kosten. Die eingesparte Summe
wäre meiner Ansicht nach sinnvoller in Rolli-Taxi-Fahrten inves-
tiert, ohne die Unabhängigkeit ganz aufzugeben.

Elektroleichtfahrzeuge sind für mich absolutes Neuland. Deshalb
wäre ich für Hinweise auf ein Fahrzeug, wie ich es benötige,
recht dankbar.

Ciao, Fritz
Fritz
 
Beiträge: 0
Registriert: 17.04.2019 04:26

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon tass02 » 17.04.2019 07:59

Hallo Fritz
Am markt gibt es in den bereich einiges kommt nur drauf an ob das nötige Kleingeld auch locker sitzt. Für 14.000 gibt es Autos für die hälfte einen Kabinenroller vom Chinesen, die haben zwar auch Autos zu den preis aber mit den angaben nimmt man es nicht so genau, die werden gerne als 45km/h angeboten sind aber zu schwer oder haben zuviel Kw und dann bräuchte man den B-führerschein.
Ich kenne einen ähnlichen Fall der hat sich einfach so einen Golf Caddy besorgt, sich eine plane nähen lassen, Akku hat er sich bei ebay aus einen hybrid besorgt, das ist aber eher was für so Elektrik Freaks die Dinger sind ja kein Spaß mehr.
Das ganze ist so auf unter 3000€ gekommen und er hat richtig platz. Manko ist das es nicht ganz 45 fährt und keine Heizung vorhanden ist. Wie er das zugelassen hat müsste ich fragen soll aber auch mit gewissen Voraussetzungen ohne Papiere gehen.

Grüße
Roland
tass02
 
Beiträge: 369
Registriert: 24.09.2018 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon Fritz » 17.04.2019 08:16

Hallo Roland,
vielen Dank für Deinen Beitrag. An Führerschein oder Geld wird es vermutlich nicht
scheitern. Eher sehe ich das Problem beim zulässigen Gewicht wegen der Akkus.

Wenn statt der Diesel auch kleinkalibrige Benzinmotoren in den Leichtfahrzeugen
verbaut würden, hätte ich schon längst sowas. So 200 cm3 dürften ja locker ausrei-
chen, denke ich. Aber bis die EU-Clowns auf sowas kommen, liege ich sicher unter
der Erde.

Mal schau'n, was ich noch finde. Bauen und basteln ist für mich eher weniger mög-
lich...

Ciao, Fritz
Fritz
 
Beiträge: 0
Registriert: 17.04.2019 04:26

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon tass02 » 17.04.2019 10:36

Das Gewicht wird immer ohne Akku gerechnet, Wenn der Führerschein keine rolle spielt fährt man mit einen normalen auto aber günstiger, schon von der Anschaffung und Reparatur her. Benziner gibt es mit 200ccm zb APE TM ist aber mit den B oder A zu fahren und anmelden muss man logischerweise auch.
Ich muss gestehen das ich seit einiger zeit mit den elektrischen Dinger liebäugle, aber nur weil die Diesel recht laut sind bei mir spielt aber das Geld eine rolle sonst müsste ich mein Hobby Motorrad einschränken und das ist mir aber das Auto das ich paar mal die Woche brauch auch nicht wert. Sollte sich aber was günstiges ergeben schlage ich zu.

Grüße
Roland
tass02
 
Beiträge: 369
Registriert: 24.09.2018 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon Fritz » 17.04.2019 12:21

> Das Gewicht wird immer ohne Akku gerechnet

Hallo Roland,
das klingt vernünftig. Ist mensch bei Behödenkram ja meist
nicht gewöhnt. ;-)

Meine Ape-Zeit hatte ich vor knapp 20 Jahren, als ich mit 60
über die Autobahn heizte, und die Fernlaster mich beinahe in
den Graben wehten.

Käme heute nicht mehr auf den Sitz, und vor Allem: Mein linkes
Bein ist für ein Kupplungspedal nicht mehr geeignet. Deshalb:
Entweder Automatik oder elektrisch.

Taj, die Kosten. Anschaffung und Teile ok. Aber Versicherung
und Steuer für ein Teil, das sich die Räder eckig steht?

Werde weiterhin auf der Lauer bleiben. Ist fast nicht zu glauben,
daß der Hyundai immer auf den ersten Dreher anspringt.

Der Grund dafür, daß ich noch keine Diesel-Rennschnecke habe,
ist das Motorgeräusch. Da bin ich wohl mit dem kleinen Koreaner
etwas verwöhnt.

Ciao, Fritz
Fritz
 
Beiträge: 0
Registriert: 17.04.2019 04:26

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon Fritz » 18.04.2019 06:16

Moin,
bei 'nem E-Rolli gibt es kaum Alternativen. Aber bei E-LeichtKfz bin
ich mir nicht mehr sicher...

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/i ... ender.html

https://www.focus.de/auto/news/iwf-stud ... 04434.html
Fritz
 
Beiträge: 0
Registriert: 17.04.2019 04:26

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon tass02 » 18.04.2019 07:30

Da brauche ich keinen Studie um zu sehen das es keine Elektroautos mit null Emission gibt, alles was produziert wird braucht Energie, das hohe Gewicht und die starke Beschleunigung macht es auch nicht besser damit hat man mehr Gummiabrieb somit mehr Feinstaub.
Aber der ganze CO2 quatsch geht mir sowieso so was am hintern vorbei, ich würde es nur wegen der Lautstärke kaufen bin aber auch nicht bereit für so einen Rucksack 14 Steine hinzulegen, zumal angeblich viele Komponenten wegfallen die ein verbrenner hat und es soll deswegen billiger zu produzieren sein. Entwicklung hat man auch nicht gibt es ja schon ewig.

Gut Asiate wäre eine möglichkeit nur bin ich da kein wirklicher freund davon, die können alles kopieren Funktion ist aber dann eine andere Geschichte. Die denken heute noch das DIN, Norm ein Deutsches Nationalgericht ist.
Und schaut denen jemand über die schulter so das Qualität herauskommt kann man gleich was anständiges kaufen, es wird dann auch nicht viel billiger.
Twizy wäre vom preis her ein gutes ding nur kann man mit den Kackstuhl nichts transportieren in winter mit Zipfelmütze und ab 50€ Akkumiete geht gar nicht. Mal schauen was da noch kommt.

Grüße
Roland
tass02
 
Beiträge: 369
Registriert: 24.09.2018 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon pia » 08.09.2019 08:04

Ich persönlich halte nix von elektro Autos.
Wenn ich für das Laden ewig warten muss, wird es teuer auf ner längeren Fahrt. Denn dann gehe ich wohl irgendwo was trinken oder essen oder vielleicht auch Schoppen.... das kostet ja auch. - da spricht keiner von !

Abgesehen von Fakten wie zB. in diesem Video...
https://youtu.be/IjejbaF1zh4

Aber jeder kann ja selbst für sich entscheiden !
Benutzeravatar
pia
 
Beiträge: 356
Registriert: 06.11.2016 18:16
Wohnort: NE
Fahrzeuge: 1 ligier nova 500
3 fahrräder
2 paar rollschuhe
1 sup board
1 spinning bike
1 westernsattel ohne antrieb

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon HerrToeff » 09.09.2019 00:11

[quote="pia"]Ich persönlich halte nix von elektro Autos.
Wenn ich für das Laden ewig warten muss, wird es teuer auf ner längeren Fahrt. Denn dann gehe ich wohl irgendwo was trinken oder essen oder vielleicht auch Schoppen.... das kostet ja auch. - da spricht keiner von !

Abgesehen von Fakten wie zB. in diesem Video...
https://youtu.be/IjejbaF1zh4

Aber jeder kann ja selbst für sich entscheiden ![/quote]

Das stützt sich auf diesen ADAC Gutachtenfake. Der Verein war bei Tests und Bestenlisten schon lange die Prostituierte der fetten Autokonzerne. Die wettern sogar gegen Leichtmobile nur weil der Hauptfreier und stete Testsieger(aus Schwaben) nicht in der Lage ist was zu bauen was weniger wiegt als eine Feuerwehrspritze.

Und dass eine gutsituierte Hausfrau/ein Vorstadtfatzke mit ihrem/seinem 100.000 Euro 500PS Geschoss die Feuerwehr 2 Stunden lang mit Aufräumarbeiten beschäftigt, das gibt es täglich 3 mal im Verbrennerumfeld. Ist da die Entsorgung weniger aufwendig wenn die 2 mal 80Liter Sprit ins Erdreich laufen und alles abgetragen werden muss?

Das Akkurecycling Prob der E Autos ist verschwindend gering im Vgl zu den kommenden LiIon Speicherwerken der Stromkonzerne .. ab da geht das dann unter "ferner liefen"

Aber das mit dem Shoppen, Kafeetrinken und beim Laden nette Leute kennenzulernen statt sie einfach nur an den Ampeln zu beschimpfen, dass ist natürlich ein Problem.

Man stelle sich vor Musk baut seinen beknackten E-LKW und setzt ihn auch noch durch- Die Fahrer können die Lenkzeiten nicht mehr überziehen weil sie alle 4-6 Stunden laden müssen und sind topfit. Wer soll dann noch völlig übermüdet in Stauenden reinkrachen? Ja wer?
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2914
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Vorherige

Zurück zu Neuigkeiten zum Leichtkraftfahrzeugforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder