Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Benutzt Fahrzeug im Winter

Plauderei über dies und das...

Moderatoren: sf169, rolf.g3, macbloke

Re: Benutzt Fahrzeug im Winter

Beitragvon herbertnt » 13.08.2018 11:56

@ Herr Toeff

Die "ominösen 2-Ganggetriebe" fanden soweit ich weiß ausschließlich bei 2-Taktern Verwendung.
Auch die technischen Daten weiter oben beziehen sich auf einen Morini Motor.
Dieser "Berggang" ist lediglich eine Untersetzung des Vorwärtsganges.
Hilfreich ist er vor allem beim Anfahren am Berg, losem Sand oder hohem Gras,
weil die 2-Takter ein gar klägliches Drehmoment entwickeln.Man kann dann durchaus ohne Last
bei Schrittgeschwindigkeit in den normalen Gang wechseln.Ansonsten ist Charly im 1. Gang am
Berg genauso lahm wie im 2. Gang. Anfangs hatte ich nach einem Anfahren im 1. Gang vergessen in
den 2. zu schalten. Fahrleistung nahezu identisch, nur das lautere Getriebegeräusch konnte ich damals
nicht einordnen. Nu wissen wir`s ja.
Gruß,Herbert
Dateianhänge
Prospekt technische Daten.jpg
Prospekt technische Daten.jpg (296.58 KiB) 283-mal betrachtet
Prospekt Charly.jpg
Prospekt Charly.jpg (299.16 KiB) 283-mal betrachtet
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 252
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Benutzt Fahrzeug im Winter

Beitragvon HerrToeff » 15.08.2018 03:50

Danke für das super Infomaterial.

Ich bin dieses legendäre Getriebe nie selbst gefahren.

Alles was ich drüber weiss ist hier im Forum angelesen, wie grade hier weiter passiert.

Die Tupper Dieselmotoren arbeiten ja als Drosselmotoren. Oldtimerfreunde kennen das ja vom ganz alten Opel Kaptän, der eine Art "Automatik" hatte, mit hubraumstarken aber extrem gedrosseltem Motor kam er mit drei Gängen aus, der erste Abnfahren, der dritte Autobahn in der Mitte der reguläre Betrieb. Das Gegentum vom "reduce to the max" Konzept also "blow up to the min" sozusagen, ein sehr elastisches aber überdimensioniertes Triebwerk also.

Das Prinzip eines Drosselmotors war in der ?Oldtimer Markt? beschrieben.

Leistung ist Drehzahl mal Moment.Ist die Drehzahl sehr gering ergibt sich ein hohes Moment da der Motor ja von Haus aus stark ist. Das Produkt ergibt so um 4kw. Ist die Drehzahl hoch ist das Moment schwächer da der Motor ja in die Drosselmassnahmen fällt. Das Produkt ist also wieder 4kw

Da also das nutzbare Drehmomentband unserer Tupperdiesel sehr, sehr breit ist, 4 kw aus 4-600 ccm kommen wir mit einem Gang hin. Die Vario dient mehr dem Anfahren. Sie steht im Fahrbetrieb meist auf max Übersetzung. (Für den Anhängerbetrieb würde ich mir weiter einen "Berggang" wünschen, oder eine Vario mit kleineren Gewichten. Allerdings könnte das dann höhere Moment im Antrieb die filigrane Technik zb das winzige Differential zerstören)

Bei den Benzinern ist das nicht der Fall da sie gesetzlich auf 4kw aus 50ccm limitiert sind. Also ein Hochleistungsmotor statt Drosselmotor. Die 4kw sind nur in einem schmalen Bereich da, deshalb muss die Vario perfekt abgestimmt sein. Da die Vario nicht weiss dass es grade bergauf geht ist hier das Zweiganggetriebe eigentlich Pflicht.

So ein Problem gab es zb auch beim Volvo 360 - Hier musste die Gewichtsteuerung über Unterdruckservos "übergesteuert" werden. Ich mag die Benzintupper. Technik im extremen und nie völlig fertiggebastelt, ein ständiger Quell neuer Herausforderung. Und dann noch die Vario. Herrlich.

Irgentwann kaufe ich mir so einen frühen Ligier oder Microcar.

Danke nochmal für die Infos.
lieben Gruß

Scheinbare Rechtschreibfehler sind keine Rechtschreibfehler sondern entsprechen jetzt schon den Regeln der Rechtschreibreform von 07/2054
Alle Zeitangaben sind Entenhausener Ortszeit


-- mobil erstellt mit Sinclair ZX 81 --
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1612
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Benutzt Fahrzeug im Winter

Beitragvon herbertnt » 15.08.2018 05:53

Die von DAF entwickelte Vario die Volvo nach der Übernahme von DAF in den kleinen
Volvos (eigentlich DAF Entwicklungen) weiterbaute wurden ausschließlich über Unterdruck betrieben.
Es gab sogar einen Kickdown. Beim vollen Durchtreten des Gaspedals wurden die Varios (er hatte ja 2
parallel betriebene) durch elektr. Ventile runtergeregelt. War schon lustig zu fahren. Anders als bei
einer Ölautomatik konnte man irgendeine Motordrehzahl halten und der Wagen wurde schneller.
Beschleunigung bei gleichbleibender Drehzahl.
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 252
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Benutzt Fahrzeug im Winter

Beitragvon HerrToeff » 15.08.2018 12:10

Hatte Daf 33? und Volvo 360 1.4 , schöne Autos

beim Volvo 360 war das vordere Scheiben Paar fliehkraftgesteuert

https://www.youtube.com/watch?v=YHlGM6P8IA8

noch mehr infos:

https://de.wikipedia.org/wiki/Volvo_340/360
lieben Gruß

Scheinbare Rechtschreibfehler sind keine Rechtschreibfehler sondern entsprechen jetzt schon den Regeln der Rechtschreibreform von 07/2054
Alle Zeitangaben sind Entenhausener Ortszeit


-- mobil erstellt mit Sinclair ZX 81 --
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1612
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Benutzt Fahrzeug im Winter

Beitragvon herbertnt » 15.08.2018 16:18

Asche auf mein Haupt!
War mir heute morgen dann doch nicht mehr so sicher
und habe nochmal gesucht.Verstellung erfolgt über Fliehkrafthebel
und Unterdruck. Unten rechts sind die Gewichte und der
Luftanschluss gut zu sehen. Hatte auch mal den DAF 55 und das
zweifelhafte Vergnügen einen Riemen wechseln zu dürfen.
Bin bei meiner Suche auch auf andere Verwendung für das
geniale van Doorne Getriebe gestoßen.

Gruß,Herbert
Dateianhänge
Weitere Verwendungen,man beachte den Hitzeschutz.jpg
Weitere Verwendungen,man beachte den Hitzeschutz.jpg (300.42 KiB) 248-mal betrachtet
daf-variomatic-foto-2.jpg
daf-variomatic-foto-2.jpg (268.31 KiB) 248-mal betrachtet
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 252
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Benutzt Fahrzeug im Winter

Beitragvon HerrToeff » 15.08.2018 17:13

Schöne Bilder! Die klaue ich für meine Sammlung 8)

Der Volvo hatte ein stärkeren Gummibandeffekt als der Daf, überfahren einer Bordsteinkante bei engem Einparken war regelrecht gefährlich. Der Daf war friedlicher .. :-) eher wie ein Tupper. Aber alles verdammt lang her

Ich hatte mir so eine Übersteuerung schon für den Tupper gewünscht, da sah ich in einem youtube Video die zerlegung eines Comex Getriebes und das filigrane Differential. Da sollten Kraftmomente lieber überschaubar bleiben, meine ich ...

Nebenbei ist in den Twizzi ein verdächtig ähnliches Differential in einem anderen Comex Getriebe verbaut, bei bis 11kw und Belastung ohne mech Umsteuerung für Vo Rü. Die zerlegt es regelmässig, bei manchen alle paar tausend km. Statt das sie zwei Emot einbauen, verbauen sie ein als störanfällig bekanntes Diff. Typisch europ. Autokonzern beim Design eines E Autos. Die Chinesen machen das besser.
lieben Gruß

Scheinbare Rechtschreibfehler sind keine Rechtschreibfehler sondern entsprechen jetzt schon den Regeln der Rechtschreibreform von 07/2054
Alle Zeitangaben sind Entenhausener Ortszeit


-- mobil erstellt mit Sinclair ZX 81 --
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1612
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Vorherige

Zurück zu Off-Topic Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]