„Scharniere“ an den Türen

Alles was beult und klappert...

Moderatoren: Metaphysik, macbloke

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 908
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

„Scharniere“ an den Türen

Beitrag von Fichte » Mi 12. Feb 2020, 21:00

022) damit Euch nicht langweilig wird..... 019) 019) 019)

Aktuelles Problem, bei der „Diva“ wo sonst, dass das linksseitig gelegene und provisorisch gelegene „Scharnier“ (keine Ahnung wie genau man es nennt) in Gestalt eines „Stahlbandes“ gerissen ist und sich damit die Türe über 90 Grad „öffnen“ lässt.

B575593E-0EF2-4A47-8763-792BAEA61BFD.jpeg
B575593E-0EF2-4A47-8763-792BAEA61BFD.jpeg (149.46 KiB) 2030 mal betrachtet


Klare Vorteile für einen Dinosaurierer zum einsteigen, im Vergleich das rechtsseitig gelegene „Scharnier“ wie folgt:

796946B3-CA10-4502-BBC0-3DC238BB9F51.jpeg
796946B3-CA10-4502-BBC0-3DC238BB9F51.jpeg (133.4 KiB) 2030 mal betrachtet

Frage an die Bastler, was mach ich denn damit?

Und ja, ab und zu komm ich mir vor, als würde ich hinsichtlich der Frage „bangen“, ob ich eine adäquate und juristisch belegbare Antwort bekomme.... 019) 019) 019)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4252
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von Metaphysik » Mi 12. Feb 2020, 21:10

Der fachmänische Lösungsansatz im Kringelbild könnte doch ganz brauchbar sein? Vielleicht durch eine Art schwer dehnbares breiteres Gummi oder ein Stück Gürtelleder ersetzen?

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 908
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von Fichte » Mi 12. Feb 2020, 21:16

Tja, wäre das Leben immer so einfach, im ersten Bild ist die Schraube in der Türe „selbstnudelnd“, ich werde wohl nicht umhin kommen, die Verkleidung zu entfernen um das lederne Band (von der Peitsche meiner Frau entliehen) nochmalig und neu befestigen zu müssen.... 019)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4252
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von Metaphysik » Mi 12. Feb 2020, 21:17

Ist das das Teil? https://www.45kmparts.nl/de/lose-teile/ ... divane.html

Auf jeden Fall haben die einiges für das Teil: https://www.45kmparts.nl/de/970-bellier-divane

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 908
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von Fichte » Mi 12. Feb 2020, 21:27

023) Danke, ich suche nach Alternativen zu der Vorgängerlösung..... 101)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4952
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von rolf.g3 » Mi 12. Feb 2020, 21:34

moin,

Teil nennt sich " Fangband " Weil´s früher ein stück Leder war welches die Tür gefangen hatte.
Dient tatsächlich heute noch dafür, das die Tür eben nicht übergebühr aufschlagen und so die Scharniere ruinieren kann ( oder die Kotflügel, das Türblatt, usw )
Bitte NICHT der wehrten ihre Peitsche verwenden, dafür ist das Leder zu dorzelig, es würde einfach nicht halten. Besser einen alten Ledergürtel oder ein Stück Rolladenband verwenden.
Für Ersatz wie´s der Hersteller gerne wollte ist uU auch hier eine Möglichkeit :
https://brommobielsloperij.nl/
Aber bitte anrufen !! Die haben nicht alles online UND man gibt sich echt mühe !! Deutsch ist auch möglich 023)

... oder eben lt Muster ein weiteres anfertigen :D

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 908
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von Fichte » Mi 12. Feb 2020, 21:41

017) Ja, nu, der lederne Gürtel zum „peitschen“ würd ja dann auch genügen, aber in der Länge einbüßen, dann muss ich nur noch der „selbstnudelnden“ Schraube meine Aufmerksamkeit widmen... 019)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4252
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von Metaphysik » Mi 12. Feb 2020, 21:47

rolf.g3 hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 21:34
Bitte NICHT der wehrten ihre Peitsche verwenden, dafür ist das Leder zu dorzelig, es würde einfach nicht halten.
Woher kennst Du die Peitsche von Fichte's Frau? :shock:

mobileKiste
Beiträge: 332
Registriert: Di 10. Feb 2015, 21:04
Fahrzeuge: Ligiergerippe

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von mobileKiste » Do 13. Feb 2020, 05:40

Kein Schaden ohne Nutzen !
Moin , hallo Fichte , sei froh , dass der Bastler freundlicherweise eine Sollbruchstelle ( hier Drahtgeflechtband ) eingebaut hat . Wenn es dagegen die Schrauben rausgerissen hätte , oder schlimmer noch ein Stück Kunststoff ….
An Oldtimern wie F8 ist kein Lederband aus der BDM-Szene verschraubt , sondern eine ca 8cm breites Stück der Art dünne Ledersohle .
Gruß!

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4901
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von HerrToeff » Do 13. Feb 2020, 05:56

da kommen macblokes Schuhsohlen - pu - platten zum zuge ..
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 908
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von Fichte » Do 13. Feb 2020, 06:47

023) 023) vielen Dank, dann schau ich mal in unsere Lederkiste (welche wir für die Fertigung mittelalterliche Gewänder angelegt haben) nach... 072)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16414
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von guidolenz123 » Do 13. Feb 2020, 08:48

So in der Art

Trabant Spannband Hinterachse Fangband Auffangband Original DDR NEU

https://www.ebay.de/itm/Trabant-Spannba ... SwBqpd0Q4A

Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4952
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von rolf.g3 » Do 13. Feb 2020, 09:05

moin,
Metaphysik hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 21:47
Woher kennst Du die Peitsche von Fichte's Frau?
:D :D
Fichte hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 06:47
vielen Dank, dann schau ich mal in unsere Lederkiste (welche wir für die Fertigung mittelalterliche Gewänder angelegt haben) nach...
... was Du alles hast ... 101)
Fichte hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 21:41
, dann muss ich nur noch der „selbstnudelnden“ Schraube meine Aufmerksamkeit widmen...
Ist in der ursprünglichen Anbringung des originalen Fangbandes nicht Gewinde zu finden ? Kann das nicht verwendet werden ?? Prakrisch eine Öse zum Einhängen des Fangbandes mit einer metrischen Schraube anschrauben ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

mobileKiste
Beiträge: 332
Registriert: Di 10. Feb 2015, 21:04
Fahrzeuge: Ligiergerippe

Originalfangband

Beitrag von mobileKiste » Fr 14. Feb 2020, 05:38

ist besser gegenüber einer Eigenkonstruktion mit direkt verschraubten Band , oder Lederriemen oder irgendwas .
Moin !
Warum besser ? Von oben betrachtet sollte der Abstand / Radius der Fangmechanik zu dem Türscharnierdrehpunkt möglichst groß sein : denn je kleiner der Radius , desto gewaltiger werden die " Fangband-Zerreißkräfte" und um so größer die Belastung der Scharniere und der Anschraubstellen . Das z.B. besonders wenn " Sabine " die Tür aufreißt .

Gestern bin ich in einen Bellier gekrochen , und auch eine zerlegte Tür inspiziert : für Türscharniere und Fangband ist viel Verstärkungseisen eingebaut .
Vielleicht hat das originale Fangband sogar Raststellungen , meist nötig wenn rechts und links ein Stadtpanzer eingeparkt ist .

Gruß!

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4952
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von rolf.g3 » Sa 15. Feb 2020, 11:22

moin,

Du, sach mal, is das nich das Originalteil was Du / der Divane braucht ???
https://brommobielsloperij.nl/overige-d ... ivane.html
Wie ich noch sach, Werner, sach ich, tut das not ??? Für 17,50 würd ich da keine Experimente machen, würd ich nich ...

... sofern lieferbar :D :D :D

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 908
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von Fichte » Sa 15. Feb 2020, 12:12

023) wäre es gewesen,,,,

Dieser Artikel ist jedoch nicht mehr vorrätig.... 090

Vielen Dank, dennoch....
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16414
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von guidolenz123 » Sa 15. Feb 2020, 13:29

Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 908
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von Fichte » Sa 15. Feb 2020, 18:35

Ich sehe schon, nachkaufen ist sinniger als basteln.

Ich muss erst mal diese Türe ausbauen und die Aufnahme prüfen. Ich befürchte, diese ist beim Vor/Vorbesitzer ausgerissen... 017)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4252
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von Metaphysik » Sa 15. Feb 2020, 18:44

Oder erstmal ohne Fahren :wink: Seit mindestens 6 Jahren hat meine Fahrertür schon kein Fangband mehr. Gewöhnt man sich dran. Beim letzten TÜV hat es das fehlende Fangband sogar in den TÜV Bericht geschafft, auch wenn ich mich Frage was das den TÜV angeht, ist ja nicht Sicherheitsrelevant.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4901
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: „Scharniere“ an den Türen

Beitrag von HerrToeff » Sa 15. Feb 2020, 22:35

Wenn sie sonst nix finden .. irgentwas muss ja in den Mängelbericht ab einem gewissen Fzg Alter .. damit unterstreichen sie die eig. Wichtigkeit
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Antworten