Motor ist laut und vibriert stark ohne Last

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

Antworten
abakadriver
Beiträge: 638
Registriert: So 22. Dez 2013, 21:45
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel
Wohnort: Saarbrücken

Motor ist laut und vibriert stark ohne Last

Beitrag von abakadriver » Sa 9. Nov 2019, 23:45

Habe das Schütteln und Rütteln und die Lautstärke des Motors im Leerlauf ohne Last, oder mit eingelegtem Gang schon an anderer Stelle beklagt. Habe auf anraten von Rolf.g3 nur den Motor mal ganz ohne Vario laufen lassen ( evtl Unwucht ) hat aber gar nix geändert ferner habe ich die vario durchgesehen und gewichte gewogen blieb auch ohne richtungsweisendes Ergebnis. Eigentlich kann man die Vario nur ausschliessen.

Wenn ich die Drehzahl erhöhe läufts zwar runder aber es gibt Probleme beim einlegen des Ganges. Das Problem mit den Vibrationen und dem Krach ist nicht neu nervt aber heute mehr als gestern. Es begleitet mich mehr oder weniger seit ich den gebrauchten abaca übernommen habe.
Wo könnte man noch Drehen?
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 15785
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Motor ist laut und vibriert stark ohne Last

Beitrag von guidolenz123 » So 10. Nov 2019, 09:51

Motorhalter/Gummis ok ?
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

abakadriver
Beiträge: 638
Registriert: So 22. Dez 2013, 21:45
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel
Wohnort: Saarbrücken

Re: Motor ist laut und vibriert stark ohne Last

Beitrag von abakadriver » So 10. Nov 2019, 12:20

Joh, gerade vor zwei Wochen hats mir den Motor von den Böcken gerissen und die rechte Antriebswelle ist rausgesprungen, musste ihn Abschleppen lassen und habs in der Werkstatt wieder richten lassen. S passt auch nicht das er nur ohne Last vibriert also bei Standgas im Leerlauf oder bei Standgas wenn der Gang eingelegt ist. Die Werkstatt hat alle drei Silentblocks und die Antriebswelle getauscht. Gerade wegen der starken Vibrationen im Standgas hatte ich die Blocks schon vor fünf jahren mal getauscht das hat damals an den Vibes auch nichts geändert und jetzt auch nicht.
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 15785
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Motor ist laut und vibriert stark ohne Last

Beitrag von guidolenz123 » So 10. Nov 2019, 15:37

Beide Zylinder gleiche Kompression ?...Ggf eine Einspritzdüse (leicht) defekt ?
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Schlunz501
Beiträge: 26
Registriert: Sa 23. Feb 2019, 10:48
Fahrzeuge: MC1, Virgo, Schlüter Super 2000, BMW K1100LT, BMW K100RT, Kawa 250 LTD, Fiat Croma, Citroen C5
Wohnort: Südlohn

Re: Motor ist laut und vibriert stark ohne Last

Beitrag von Schlunz501 » So 10. Nov 2019, 20:51

Ich denke auch das die Einspritzung aus dem Gleichgewicht ist . Düsen Verschleißen halt als BMW Fahrer kennst du das ja eventuell schon. Und dieses Problem bei erhöhtem Leerlauf mit den Gangeinlegen . Im Leerlauf ist der Riemen ganz unten und läuft da über ein Lager welches auf der Welle sitzt. Gibst du gas wird der Riemen über die Teller nach oben gehoben und gibt über die Flanken einen Kraftschluss zwischen Motor und Getriebe. Soweit die Theorie ist das Lager beschädigt gibt es den Kraftschluss eben auch im Stand. Kontrolle geht recht einfach Getriebe Vario die Teller etwas gegeneinander Verdrehen so das der Riemen nach unten rutscht dadurch wird das auf der Motorvario sitzende Lager frei Kontrollieren ob es leicht und ohne Spiel läuft und keine Rastmarken hat. Viel Spass

Antworten