Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Multitruck ab 2007 Radlager Bremsscheibe Traggelenk Wechsel

Ausführliche Anleitungen für Reparaturen, Wartung und Umbauten

Moderatoren: guidolenz123, macbloke

Multitruck ab 2007 Radlager Bremsscheibe Traggelenk Wechsel

Beitragvon Hasenauto » 31.01.2019 21:34

Ich hatte dieses vordere Radlager klappernd vom Vorbesitzer übernommen und zum Tausch in die autorisierte Aixam-Werkstatt gegeben. Die Männer da sind eigentlich ganz fit, aber sind hier wohl auch an ihre Grenzen gekommen, da das Ganze eine 0011) Fehlkonstruktion ist(das Lager ist nicht zur Radseite hin ausziehbar und außerdem ist die Bremsscheibe im Weg bzw. ein Bremsscheibenwechsel ist nur mit anschließendem Radlageraustausch zu machen).Dabei haben sie blöderweise anscheinend die Bremsscheibe als Widerlager missbraucht und verbogen, sodass das daraufhin massiv auftretende Klappern des Bremssattels mich zwang, das Ganze nochmals zu öffnen und die Bremsscheibe zu tauschen. Eigentlich ist das Lager nur 1x montierbar und nicht zerlegbar, deshalb wurde jetzt der Lagertausch unausweichlich, nachdem ich einige Zeit mit einem unorthodox wieder zusammengepressten Lager unterwegs war, das zunehmend wackelte.Ich habe das zum ersten Mal gemacht (scheinbar erfolgreich - bin jetzt über ein halbes Jahr damit unterwegs), das Folgende ist also also Bericht und und nicht als zwingende Anleitung zu verstehen.
Zunächst die Höhe des neuen Lagers messen und dann das Teil in die Tiefkühlung legen:BildDann Rad runter und zentrale Radmutter lösen:BildBremssattel ab:BildEvtl Bremskolben reindrücken um gut von der Scheibe kommen:BildScheinwerferabbau, um an die dahinterliegende obere Verschraubung des Federbeins zu kommen (idealerweise könnte man stattdessen auch den Stossdämpfer aus dem Achsschenkel montieren - ist bei mir aber zu einem Teil zusammengebacken):Bild
Bild
Bild
BildSpurstangenkopf vom Achsschenkel lösen (ist oben flach zum Halten):BildAchsschenkel vom Traggelenk lösen:BildVon der "Zapfwelle" abziehen:BildSeegering, der den äußeren Lagerring hält, raus:BildDen beweglichen Teil mit den Radbolzen und der Bremsscheibe vom Achsschenkel auspressen, dazu muss der Achsschenkel als Widerlager herhalten und irgendwie gerade in die Presse eingelegt werden: BildMit einer Stecknuss als passendem Stempel die Achse aus dem inneren Lagerring drücken(das ausgedrückte Teil weich auffangen!):BildOkay, der Lagerwechsel war wirklich nötig: :oops: BildJetzt kann man probieren, am äusseren Lagerring den Rest aus dem Achsschenkel zu drücken:Bild Das hat bei mir nicht funktioniert, also den 2.Kugelkäfig erstmal aus dem äusseren Ring drücken, dazu mit zusätzlich druntergelegten Metallteilen den äusseren Ring als Widerlager nutzen:
Bild BildDann den äusseren Ring mit Dremel & Trennscheibe innen einflexen zur Druckentlastung und nochmals rauszudrücken versuchen (diesmal gings)
Wessen Bremsscheibe nimmer gut ausschaut sollte die JETZT wechseln - die nächste Gelegenheit dazu gibts nur mit erneutem Lagerwechsel!:BildBei mir gings dann dem letzten Lagerrest auf der Achse (mangels Platz für Abzieherklauen) mit Dremeltrennscheibe an den Kragen (Dabei nicht zu tief und damit in die Achse flexen, der noch nicht ganz durchgeflexte Ring bricht auch bei Hebelwirkung im geflexten Spalt, siehe Foto):

Bild

BildBildAchshöhe messen und mit der eingangs gemessenen Lagerhöhe vergleichen:Bild Das tiefgekühlte neue Lager in den gereinigten und ordentlich vorgewärmten Achsschenkel einfügen, dabei nicht verkanten. Aufgrund der unterschiedlichen Temperaturausdehnungen geht das ganz gut, ggf kann man auch den alten äusseren Lagering als Stempel benutzen, um den neuen äusseren Ring einzupressen - dazu die Presse etc schon vorbereiten - es sollte dann fix gehen können, damit die Temperaturen sich nicht ganz angleichen können (und deshalb war auch keine Zeit zum fotografieren dieses Schrittes).Nun die Achse in das neue Lager drücken -dabei keinesfalls die Bremsscheibe als Widerlager nehmen- sondern etwas unterlegen(hier: Vierkantrohr höher als Radbolzen). Die Presskraft am INNEREN Lagerring wirken lassen! Die zuvor ermittelte Höhendifferenz dient jetzt zur Kontrolle, ob die Achse weit genug in den inneren Lagerringen sitzt. :

BildBildSeegering einsetzen, beim Zusammenbau auf Schraubensicherungskleber (Bremssattel) achten und idealerweise selbstsichernde Muttern tauschen (die oben am Federbein hat übrigens Feingewinde). In dieser Phase habe ich dann auch das Traggelenk ausgetauscht. Abschliessend Urlaub/Reha/Klinik 096) - oder Haftstrafe nach SKV 097) am Verantwortlichen von AIXAM.
AIXAM Mega Multitruck (2.Generation ab 2007) Van 600er Diesel (11kW, bis 75km/h) Erstzulassung 2011, langer Radstand, Kubota-Motor Z602
Vorsicht: Ich mache nicht jeden Tag den Rechner zum checken an, deswegen bitte nicht für unfreundlich halten.
Benutzeravatar
Hasenauto
 
Beiträge: 133
Registriert: 19.01.2015 22:20
Wohnort: Kaltenneuses, 91448 Emskirchen

Zurück zu Reparaturanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder