Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Elektroleichtfahrzeuge

Wichtige Infos zum Forum

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon guidolenz123 » 12.02.2018 21:58

Benutzt paar Smilies mehr...hilft gegen Mißverständnisse... :wink:

Im privaten Gespräch hat man die Mimik/Körpersprache...hier die Smilies.. :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12218
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon Tilo » 09.08.2018 11:39

Ich überlege, mir ein Leichtkraftfahrzeug zu kaufen, da wir kein zweites Auto brauchen. Ich habe es eine relativ kurze Fahrradstrecke in die Arbeit und zu den nächsten Geschäften und wohne auch fast direkt am Bahnhof, wenn ich mal in die Großstadt muß. Und in die Natur mit dem Hund ist es auch nicht so weit. Komme also immer recht gut weg, nur im Winter oder strömenden Regen ist es mit Roller und Fahrrad nicht so toll.

Da es ein Elektrofahrzeug sein soll, bin ich jetzt auf diese Kabinenroller gestossen, die unter Namen wie Econelo 1500, Friesenmobil, Move 1500, Trixi, E- King, E- Lord, Trivelo E- Milio oder E- Earl verkauft werden. Es ist schon schwierig, überhaupt Erfahrungsberichte und Tests zu LKfzs zu finden, zu den Elektrovarianten oder diesen Exoten noch weniger.
Vielleicht hat hier jemand so einen? Wie sind sie denn so im Vergleich zu Aixam und Co? Vielen Dank.
Tilo
 
Beiträge: 0
Registriert: 09.08.2018 11:25

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon HerrToeff » 09.08.2018 12:43

Für solche Kurzstrecken mehr als interressant. Ausgereifte E Technik mit Bleiakkus. Diese Mobilw sind zuverlässig genug um zB in der nnenstadt von Bejing zu überleben. Und dort zu tausenden rumzuschwirren.

Wenn Du -wie ich- die kürzeste Strecke im Alltag 30 km hast ist es eher nichts

Friesenmobil ist zu teuer


Für glatte 6000 kriegst Du in Ebay manchmal schon die 4 rädr Version

Lass es Dir nicht plattreden, viele sind einfach neidisch auf die innovation, oder in Panik weil sie selber träge sind und nicht wollen dass sich was ändert, weil sie selber dann zulernen müssten - Angstbeisser

Und bleib uns treu im Forum denn wir haben leider noch niemand der so eines fährt

Soviel ist sicher, für Kurzstreckenbetrieb das allerbeste was es gibt, für Urlaubsfahrt an die Adria eher nicht
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1403
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Vorherige

Zurück zu Neuigkeiten zum Leichtkraftfahrzeugforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder