Auspuff Ligier Nova

Alles was oben nicht reinpasst

Moderatoren: Metaphysik, guidolenz123

Antworten
Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 681
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Auspuff Ligier Nova

Beitrag von Fichte » So 8. Mär 2020, 13:32

022) im wesentlichen an Rolf:

Du hattest erwähnt, dass eine dritte Aufhängung beim Nova sinnvoll wäre :roll:

Den Auspuffstrang von dem meinigen habe ich mal nachfolgend bebildert, über Deine Einschätzung/Ratschläge wär pe ich dankbar.... 038)

92BEB3EC-A93F-4C65-8A5E-A8740BD0B2D4.jpeg
92BEB3EC-A93F-4C65-8A5E-A8740BD0B2D4.jpeg (183.55 KiB) 1073 mal betrachtet
BD4678EE-5B30-489F-99C1-9FA954AD970E.jpeg
BD4678EE-5B30-489F-99C1-9FA954AD970E.jpeg (172.63 KiB) 1073 mal betrachtet
E60D07D8-E3B5-4DDF-8A43-695F2B621BC1.jpeg
E60D07D8-E3B5-4DDF-8A43-695F2B621BC1.jpeg (173.99 KiB) 1073 mal betrachtet
101)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4585
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Auspuff Ligier Nova

Beitrag von rolf.g3 » So 8. Mär 2020, 16:45

moin,

Ob es sinnvoll ist hab ich nicht den geringsten Dunst, is halt nunmal so das der Nova ein relativ weit verbreitetes Modell ist und es bislang keine weiteren Beiträge mit dem Thema:" Mein Auspuff bricht ständig, was kann ich tun ? " gibt.
Dahingehend das an meinem Nova ständig der Auspuff gebrochen ist, Eingang Endtopf, hab ich eben einen weiteren Aufhängpunkt drangebaut. Irgentwo in diesem Bereich ist eine Querstrebe von der Unterbodenkonstruktion des Auto´s, da war ein Loch vorgebohrt. Da hab ich einen Haken durchgesteckt und verschraubt ... entweder hatte ich für den Haken ein Stück Gewindestab genommen ( eher nicht ) oder eine recht lange Schloßschraube und den Kopf abgeflext oder ein stück Rundeisen und Gewinde geschnitten.
Für´s Gegenstück ein stück Rundeisen gebogen und angeschweißt...
Das Gummi ist ein Auspuffgummi den ich noch rumliegen hatte, Transit oder 123er, irgentwas ..
Seitdem ist der Puff nie mehr gebrochen.
Muss mal Foto machen ...

Auspuff ist aber generell ein Thema bei den Kleinen - Ersatz meist extrem teuer oder nichtmehr zu bekommen.
Allein dafür ist es mMn wichtig das man etwas schweißen kann. Der freundliche alteingesessene Autoteilehändler am Ort hat bestimmt den ein oder anderen Auspuff in seinem Fundus für zB Schalldämpfergewinnung ( Renault 4 oder 5 zB ) und Rohre bekommt man im Baumarkt in der Gartenzaunabteilung. Schön mit grün ummantelt. Auch ist gerne mal Nachbar´s alte Tischtennisplatte das Gestell ( sofern von Kettler, andere Marken ist zu prüfen ! ) Quelle wunderbarer Rohre und Winkelstücke. Zur Gewinnung derselben ist es ratsam 1. Eine kleine Flex sein eigen zu nennen ( Keinen Dremel ! Einhandwinkelschleifer + Sicherheitskleidung !! ) und 2. VOR Ersatzteilgewinnung den Nachbarn um Erlaubniss bitten.
Dann immer Munter den neuen Auspuff schweißen. Ein wunderbarer Bastelnachmittag :D

Als Flexrohr-Lösung bietet sich auch immerganz gerne Material von einschlägigen Autoteilelieferanten an.
Es kommt halt doch auf die Größe an !
Unsere Auto´s brauchen etwa 32 mm Durchmesser, die Muggelauto´s haben aber mind 40mm
Man kann aber die benötigten Rohrstücke auffüttern.

Also: Ü-Eier meist etwa 32 mm Durchmesser.
Zaunpfähle oder Tischtennisplattenuntergestelle HABEN diese 32 mm
Muggelauto hat meist ab 40 mm Durchmesser.

Flexrohr Ü-Ei mit 32 mm gerne mal über 50 Euro, hält 2-3 Jahre
Flexrohr Muggelauto, ab 40mm, ab 6,99€ , hält ewig.
https://www.autoteile24.de/ersatzteile- ... h=Flexrohr
Etwas Blech um das Ü-Eiauspuffrohr aufzufüttern: Hat man so rumliegen ...
Es ist nicht zuletzt eine Kostenfrage.
Aber: Nicht zum freundlichen rennen und sagen: Ich brauch für mein Leichtkraftfahrzeug ... Da haben die nix !
Sondern: Ich brauche zum Basteln einen Schalldämpfer mit möglichst kleinem Rohrdurchmesser ... !
Niemals nach Mini oder Trabant oder sonst eine Marke fragen ( sack Teuer !! grade Mini und idlZ auch Trabant - obwohl Trabantteile gerne am Ü-Ei passen !! ) , immer sagen, is zum basteln, soll billig sein.
Hat man den Verkäufer soweit das er ins Lager geht, hat man idR gewonnen. Dann kann man auch sagen für was für ein Fahrzeug das gebastelt werden soll. " Was für´s Ding ??? ... nie gehört !!! " ... schon klar ...

Rohr schweißen ist nicht jedermanns Sache. Da aber der Auspuff meist unter dem Fahrzeug befindlich ist, kann hier auch hehunzt werden, oder auch geübt - je nach dem ...
Auspuffgummi´s auch nach Muster kaufen.
Das Gleiche gild für Öldruck oder Wasser Sensoren.

Ich hab am M.Go, weil der Auspuff extrem kurz ist und die Gefahr besteht das Auspuffgase in den Kofferraum gelangen könnten ( dort sitzen unsere Hinde ) ein Stück verlängert. Dazu das Rohr eines Staubsaugers hergenommen, schräg abgesägt un d mit einer Poppniete fixiert. Ansonsten das Rohr schlitzen und aufeinanderschieben und mit Auspuffschellen fixieren.
8 oder 10 mm Rundeisen um evtl Haken zu biegen sollte auch vorhanden sein..

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 681
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Re: Auspuff Ligier Nova

Beitrag von Fichte » So 8. Mär 2020, 17:10

rolf.g3 hat geschrieben:
So 8. Mär 2020, 16:45
moin,

Ob es sinnvoll ist hab ich nicht den geringsten Dunst, is halt nunmal so das der Nova ein relativ weit verbreitetes Modell ist und es bislang keine weiteren Beiträge mit dem Thema:" Mein Auspuff bricht ständig, was kann ich tun ? " gibt.
Dahingehend das an meinem Nova ständig der Auspuff gebrochen ist, Eingang Endtopf, hab ich eben einen weiteren Aufhängpunkt drangebaut. Irgentwo in diesem Bereich ist eine Querstrebe von der Unterbodenkonstruktion des Auto´s, da war ein Loch vorgebohrt. Da hab ich einen Haken durchgesteckt und verschraubt ... entweder hatte ich für den Haken ein Stück Gewindestab genommen ( eher nicht ) oder eine recht lange Schloßschraube und den Kopf abgeflext oder ein stück Rundeisen und Gewinde geschnitten.
Für´s Gegenstück ein stück Rundeisen gebogen und angeschweißt...
Das Gummi ist ein Auspuffgummi den ich noch rumliegen hatte, Transit oder 123er, irgentwas ..
Seitdem ist der Puff nie mehr gebrochen.
Muss mal Foto machen ...
Deine Idee ist sehr gut, hat Ligier wohl serienmäßig von Dir übernommen, zumindest ist bei meinem diese Aufhängung vor dem Endtopf mit Schwingungsdämpfer montiert....:

EBBA2BD0-0493-4E36-BC4D-DB8FF07552CE.jpeg
EBBA2BD0-0493-4E36-BC4D-DB8FF07552CE.jpeg (101.58 KiB) 1060 mal betrachtet
Hast Du die Idee nicht patentieren lassen? 017)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4585
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Auspuff Ligier Nova

Beitrag von rolf.g3 » So 8. Mär 2020, 17:25

moin,

Dein Foto zeigt das " Gelenk " welches statt dem Flexrohr eingebaut ist, das Teil zwischen Flammrohr und Auspuff -Rohr
Am Endtopfeingang hab ich noch ´ne Aufhängung gebastelt - das Gummiteil auf dem Foto existiert in meinem Nova nicht ( mehr ) und ist wohl die Ursache für den ständigen Bruch am Topf. Auch ist bei mener Karre dort kein weiteres " Gelenk " verbaut.
Damit ist auch das geklärt.
Hatte mich schon gewundert ...

Dieses Gummiteil, welches den Topf festhält, würde ich trotzdem im Auge behalten. Nach Jahren ist auch dieser mglwse müde geworden und muss ersetzt werden. Da ist halt der Preis bzw die Verfügbarkeit wieder wichtig.

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Antworten