CDI Tausch Außenborder

Plauderei über dies und das...

Moderatoren: Fichte, sf169, rolf.g3, macbloke

Antworten
Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4262
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

CDI Tausch Außenborder

Beitrag von Metaphysik » Fr 13. Sep 2019, 06:06

Ich habe im Internet eine Ersatz CDI für einen alten Außenborder gekauft. Preis 22 Euro statt 380 Euro. OEM Nummer identisch. Auch beim Originalhersteller weicht die aktuelle CDI aber minimal von der vor Urzeiten gebauten ab.

Bei der alten CDI (roter Kreis) kommt ein Massekabel aus dem Gehäuse, und geht dann an den Motorblock. Bei der neuen CDI (rechts) ist das Kabel verschraubt. Soweit kein Problem. Aber .. Alle Anschlüsse und Farbkodierungen sind identisch bis auf eine. Roter Kreis links - scheinbar 3 Masseanschlüsse. Die würde ich bei der neuen CDI entsprechend dem blauen Pfeil anschließen.

Denkt ihr das wäre korrekt so?

Bild

(Bild anklicken = vergrößern. Am besten rechts anklicken und in einem neuen Fenster öffnen)

Hab's vergrößert...mit Verlaub...

Bild

... habe von sowas aber trotzdem leider keine Ahnung...

macbloke
Beiträge: 6384
Registriert: So 2. Jun 2013, 21:11
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot
Wohnort: Lohmar, bei Köln

Re: CDI Tausch Außenborder

Beitrag von macbloke » Fr 13. Sep 2019, 11:07

kann ich dir auch nicht belastbar sagen:

aber wenn beides auf Masse liegt kannst du das so machen. Das es auf Masse liegt siehst du ja oder kannst es nachmessen.

Das ist soweit einfach.

Ob es wegen dieses Bauunterschiedes aber etwas zu beachten gibt? keine belastbare Aussage möglich.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4262
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: CDI Tausch Außenborder

Beitrag von Metaphysik » Fr 13. Sep 2019, 11:39

Hab's vergrößert...mit Verlaub...
Das ist Service :D

Vielleicht kommen ja noch Meinungen dazu. Ansonsten probiere ich es morgen aus. Hoffe es qualmt nicht und der AB fackelt ab nicht :lol: :wink:

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4907
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: CDI Tausch Außenborder

Beitrag von HerrToeff » Fr 20. Sep 2019, 13:56

ich hoff mal .. dass er es einfach vergessen hat ... und es nicht abfackelte ..
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4262
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: CDI Tausch Außenborder

Beitrag von Metaphysik » So 22. Sep 2019, 07:05

Nein, nicht abgefackelt :lol: Leider war es aber nicht die CDI .. Stator und Trigger sind schon auf dem Weg. Nächster Versuch ..

Antworten