Neuer Motor

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

Antworten
TuneFisch77
Beiträge: 2
Registriert: So 29. Dez 2019, 17:12
Fahrzeuge: Möchte Ligier ixo kaufen

Neuer Motor

Beitrag von TuneFisch77 » So 29. Dez 2019, 17:21

Hallo liebe L6e Freunde,
Ich bin neu hier und möchte erstmal alle begrüßen :wink:.
Meine Frage ist :Ich möchte mir einen Ligier Ixo kaufen (da ich ihn am schönsten finde) und einen nagelneuen kubota Z 482 einbauen. Natürlich möchte ich den Ixo sowohl innen wie außen auch schöner machen. Was muss ich nach dem Motor Wechsel beachten, bzw tun??? Oder evtl gar nichts?
LG Sven
Bräuchte dringend eine Antwort von jemandem der sich damit auskennt... Danke

50ccm
Beiträge: 1975
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 20:22
Fahrzeuge: JDM 1998
JDM 2001

Meine EX
Casalini
JDM 1998
Aixam 400 1998
Microcar Virgo 1999
Wohnort: Österreich

Re: Neuer Motor

Beitrag von 50ccm » So 29. Dez 2019, 19:22

Hallo
Welcher Motor ist jetzt verbaut . Motor tauschen geht relatiff einfach , wenn es der selbe Typ ist . Sonst wird es Schwierig.
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999

macbloke
Beiträge: 6098
Registriert: So 2. Jun 2013, 21:11
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot
Wohnort: Lohmar, bei Köln

Re: Neuer Motor

Beitrag von macbloke » Mo 30. Dez 2019, 20:27

Naja im Ligier ist ja der Lombardini verbaut. Machbar ist alles aber der Aufwand?

Einen Z482 statt Z402, ok das geht. Da bist du nicht der Erste der das macht.

Guter überholter gebrauchter tuts doch genauso und kostet diie Hälfte?

rechtlich, naja die neuen L6e haben den ja drin. Mit 6kW und anmelden und TüV regelmäßig und Steuer ect. Aber einzelabnahme?

ich weiß wohl das ein paar mit Z482 statt Z402 rumfahren. Äusserlich nicht anzusehen...
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam

tass02
Beiträge: 486
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Neuer Motor

Beitrag von tass02 » Di 31. Dez 2019, 10:15

Na ja bisschen schön dahin geschrieben, der Tüv Prüfer wird sich das Datenblatt ziehen https://www.i-m-a.de/pdf/kubota/Diesel/ ... E4B_DE.pdf und wird schnell erkennen das der Motor etwas mehr Leistung hat :lol:
Wenn er jetzt ganz gut gelaunt ist sagt er: gut drossel und ich trage dir den ein. Das wird sicher gehen nur kommt zu den Abgasgutachten an den man mit Sicherheit nicht vorbei kommt eine Leistungsprüfung auch noch dazu, wie soll man sonst beweisen das der Motor gedrosselt ist. Geld lass ich mal außen vor, das größte Problem wird sein überhaupt jemand zu finden der das einträgt.

Wenn der Meister das nicht gleich beim Motor tausch mit durchzieht ist es einfach eine Schnapsidee und man sollte die finger davon lassen.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
Mack
Beiträge: 92
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 15:00
Fahrzeuge: Aixam D-TRUCK
Triumph Bobber EZ.2018
Wohnort: 33758 SHS

Re: Neuer Motor

Beitrag von Mack » Di 31. Dez 2019, 12:35

@tass02, an meinem D-Truck ist ein Versicherungs Kennzeichen, unterliegt also weder TÜV Pflicht noch einer Steuerabgabe. Das ist der Grund warum ich den fahre, wenn die Maschine fitten gehen sollte, setzte ich da eine andere rein ob aus Z402 ein Z482 wird, weiß ich nicht (läuft ja) und wenn, hat das mit TÜV nichts zu tun.
Was allerdings passieren kann, ist das im Fall eines Unfalles die Kiste von einem Gutachter unter die Lupe genommen wird, wenn dem die Unregelmässigkeit des ATM auffällt ist man der Gelackmeierte, den Versicherungsschutz wurde für 5 nicht für 9 PS gewährt
Gruß
Mack

tass02
Beiträge: 486
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Neuer Motor

Beitrag von tass02 » Di 31. Dez 2019, 12:59

Die Frage war ja: Was muss ich nach dem Motor Wechsel beachten, bzw tun

Und den Motor einzutragen wäre der richtige weg.Denke das braucht man ja nicht erwähnen das die BE dadurch futsch ist.

Grüße
Roland

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 15392
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Neuer Motor

Beitrag von guidolenz123 » Di 31. Dez 2019, 14:55

So ne Riesenaktion lohnt doch nicht..... :wink:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

macbloke
Beiträge: 6098
Registriert: So 2. Jun 2013, 21:11
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot
Wohnort: Lohmar, bei Köln

Re: Neuer Motor

Beitrag von macbloke » Do 2. Jan 2020, 10:12

Ja, Einzelabnahme und TüV lohnt nicht.

Noch weniger lohnt es sich , es sei denn man ist handwerklich sehr sportlich angagiert, einen Kubotamotor in einen Ixo einzubauen. Das halte ich für die erste Hürde.
Es müsste ja ALLES umgebaut werden, Motorhalterung, Getriebe muss gleich mit, und dann passende Antriebswellen... da werden ja möglicherweise weder die aus Aixam noch die aus Ligier passen. Bekommen kann man die aber der Preis?

Stellt sich zudem die frage nach den räumlichen Gegebenheiten. Kühleranpassung zumindest mit extra angefertigten Schläuchen ist dann ebenfalls noch ne Extranummer.

Das alles geht, klar, aber es ist sehr teuer selbst wenn man das alles selber macht. Dann kommt dann noch die Einzelabnahme hinten dran. Das sehe ich ja noch ehrlich gesagt technisch als die kleinere Hürde, die Kosten für die Einzelabnahme mal außen vor.

Aber mal ehrlich! Überhaupt so eine Maßnahme sieht nach einer längerfristigen Investition aus. Wieso so einen IXO mit Stahlkonstruktion? Da ist sehr viel mehr Handlungsbedarf als an einem Aixam.

Wenn es unbedingt der IXO seinmuss: Dann lebe mit den macken. Es ist einfacher einen Lombardinimotor auf Fordermann zu bringen und mit dessen macken zu leben, ggf. mit Lichtmaschine auszustatten oder einen suchen der schon eine drin hat, gegen die typischen Undichtigkeiten der Windschutzscheiben bei Ligier anzukämpfen, und ggf. die Stahltaeile entrosten und reparieren. Als den von dir vorgesehenen Umbau.

Das alles ist wesentlich einfacher als dein brainstorming zum Umbau.

Alternativ kannst ja einen Z482 in einen Aixam mit Z402 Motor einbauen. Und auf den Ixo verzichten. Gibt auch mittlerweile gebrauchte bezahlbare schickere Aixams als den Aixam 400 oder so.

Schau dir doch mal diverse Aixam Crossline an... der ist nicht so unähnlich dem Ixo
das Vorgängermodell in rot: das aktuelle in Silber:
2020-01-02 10_05_57-AIXAM CROSSLINE S8 Vollausstattung 12_2014 MOPEDAUTO Microcar - EUR 7.250,00 _ P.png
2020-01-02 10_05_57-AIXAM CROSSLINE S8 Vollausstattung 12_2014 MOPEDAUTO Microcar - EUR 7.250,00 _ P.png (636.41 KiB) 331 mal betrachtet
slide_lin16_evo_34av_argent.jpg
slide_lin16_evo_34av_argent.jpg (77.36 KiB) 331 mal betrachtet
[/attachment]
Dateianhänge
slide_lin16_evo_34ar_argent.jpg
slide_lin16_evo_34ar_argent.jpg (71.49 KiB) 331 mal betrachtet
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam

Antworten