Motorstörung DCI Motor

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

Schneider
Beiträge: 111
Registriert: Di 21. Apr 2015, 09:48
Fahrzeuge: Ligier Eleganc

Motorstörung DCI Motor

Beitrag von Schneider » Sa 28. Apr 2018, 10:40

So Schnuckel die nächste .....

Schnuckel zeigte 1x Motorstörung an und fährt nur noch 17 km schnell.
Nächste Bushaltestelle raus, Autole aus, Motoröl etc. vorsichtshalber gecheckt. Alles ok. Auto angelesen, Meldung weg, fährt normal. Direkt die 2 km in die Werkstatt gefahren - finden nichts -. Und jetzt ? So eine Anzeige bzgl. Motorstörung sollte man ja nicht so einfach ignorieren.
Beim Kauf dieser kleinen Autoles sollte man doch gleich eine "ruhige Nervenversicherung mit Sparvertrag" abschließen. 076) Ich mag jetzt echt nicht mehr.
Ligier Elegance, JS50, Diesel, Baujahr 2013, (auch genannt Schnuckel)

Fuddschi
Beiträge: 5844
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 15:30

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von Fuddschi » Sa 28. Apr 2018, 18:46

Schneider hat geschrieben:So Schnuckel die nächste .....

Schnuckel zeigte 1x Motorstörung an und fährt nur noch 17 km schnell.
Nächste Bushaltestelle raus, Autole aus, Motoröl etc. vorsichtshalber gecheckt. Alles ok. Auto angelesen, Meldung weg, fährt normal. Direkt die 2 km in die Werkstatt gefahren - finden nichts -. Und jetzt ? So eine Anzeige bzgl. Motorstörung sollte man ja nicht so einfach ignorieren.
Beim Kauf dieser kleinen Autoles sollte man doch gleich eine "ruhige Nervenversicherung mit Sparvertrag" abschließen. 076) Ich mag jetzt echt nicht mehr.
Wäre der Kabinenroller meiner, hätte ich ihn verkauft und dem Käufer diese Macken mitgeteilt 072)

Übrigens, warte ich immer noch darauf, daß mein Kabinenroller auseinander fällt, er läuft und läuft und läuft ohne Ende und das ohne diese Ekeltronik :mrgreen: :wink:

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4643
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von HerrToeff » Mo 30. Apr 2018, 02:57

Das kann zb eine kurze Kontaktstörung zb in den Steckverbindungen der Sensorleitung gewesen sein. Für den Ernstfall eine Dose Kontaktspray aus dem Elektronikbereich dabeihaben. Ist nicht teuer.
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

macbloke
Beiträge: 6379
Registriert: So 2. Jun 2013, 21:11
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot
Wohnort: Lohmar, bei Köln

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von macbloke » Mo 30. Apr 2018, 12:43

JA, an sowas hab ich auch gedacht.

Die Elektrik ist sehr sensibel.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam

Schneider
Beiträge: 111
Registriert: Di 21. Apr 2015, 09:48
Fahrzeuge: Ligier Eleganc

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von Schneider » Mi 9. Mai 2018, 08:57

HerrToeff hat geschrieben:Das kann zb eine kurze Kontaktstörung zb in den Steckverbindungen der Sensorleitung gewesen sein. Für den Ernstfall eine Dose Kontaktspray aus dem Elektronikbereich dabeihaben. Ist nicht teuer.
Wahrscheinlich mal was "harmloses". Bis jetzt zeigt Schnuckel nichts mehr an. Aber manchmal kommt ja das Dicke Ende erst viel später und man merkt warum er gemeckert hat.
(Ps. Meine Regendusch Dach/Scheibe ist noch nicht repariert, wir überlegen noch die Variante ... Silikon und Viperstreifen zwischen Scheibe und Dach)...... 017)
Ligier Elegance, JS50, Diesel, Baujahr 2013, (auch genannt Schnuckel)

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16151
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von guidolenz123 » Mi 9. Mai 2018, 09:56

Schneider hat geschrieben:
HerrToeff hat geschrieben:Das kann zb eine kurze Kontaktstörung zb in den Steckverbindungen der Sensorleitung gewesen sein. Für den Ernstfall eine Dose Kontaktspray aus dem Elektronikbereich dabeihaben. Ist nicht teuer.
Wahrscheinlich mal was "harmloses". Bis jetzt zeigt Schnuckel nichts mehr an. Aber manchmal kommt ja das Dicke Ende erst viel später und man merkt warum er gemeckert hat.
(Ps. Meine Regendusch Dach/Scheibe ist noch nicht repariert, wir überlegen noch die Variante ... Silikon und Viperstreifen zwischen Scheibe und Dach)...... 017)
Mit ViperStreifen brauchts kein Silikon...Silikon bringts du später schlecht runter und es bewirkt nur sehr kurzfristig was (wenn ü-haupt)...alles schon getestet...
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

macbloke
Beiträge: 6379
Registriert: So 2. Jun 2013, 21:11
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot
Wohnort: Lohmar, bei Köln

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von macbloke » Mi 9. Mai 2018, 11:42

Silikon ist nicht gut geeignet. Wenn dann SILAN. Nicht Silikon.

Multifunktinales Silan, oder MS-Polymer genannt. Das ist kein Silikon.

MS- Polymer hat gegenüber ausschließlich Vorteile, außer der Temperaturbeständigkeit. Die ist bei Silikon höher.

Aber bis 140°C lässt sich Silan ohne Eigenschaftsverlust verwenden. Bei höheren Temperaturen lässt die mechanische Stabilität allmählich etwas nach...

MS-Polymer also Silan ist als Standard Produkt sehr flexibel. Dehnung von 180% (+80%) . Silikon liegt bei 105% (+5%).

ich habs als Dichtmasse von Fenstern in meiner Yacht eingesetzt. Die Segelyacht geigt und Arbeitet, wie es ein Schiff eben tut in den Meereswellen und im Wind. Das hält fest und dicht. Ist UV-stabil, nicht wie zum Beispiel PU-Dichtmasse (bekannt ist da zum Beispiel Sikaflex. Die ist aber UV anfällig und reißt alsbald.)

Silan einfach in den Spalt verpressen und 24h aushärten lassen. Endhärte ist nach 21 Tagen erreicht.

Sollte dann erfahrungsgemäß dicht sein.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam

Mocca
Beiträge: 15
Registriert: Di 16. Okt 2018, 06:41
Fahrzeuge: Ligier JS 50 Elegance, Baujahr 2013 (auch genannt Schnuckel)

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von Mocca » Di 16. Okt 2018, 09:30

So hier bin ich als "Neuer Nutzer" zurück. Ihr findet mich jetzt wieder als Mocca. (Das Forum macht das was Schnuckel macht und hat mich als Schneider nicht mehr gern gehabt und zack kam ich nicht mehr rein).

Wollte nur kurz berichten. Das Diagnosegerät sagt Hochdruckpumpe im Ar.......

Kosten für die Pumpe fast 600 EUR. 076)

Reicht es nur die Pumpe zu tauschen wie die Werkstatt sagt. Oder kann sich da auch Abrieb in den Schleuchen etc. befinden ?

Vielen Dank Ihr Lieben.
-------------------------------------------
Yes we are back mit immer noch genug Schnuckenproblemen an der Backe ääääh Reifen ...
Ligier Js 50 Elegance, Baujahr 2013 -Auch genannt Schnuckel-

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16151
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von guidolenz123 » Di 16. Okt 2018, 10:13

Mocca hat geschrieben:So hier bin ich als "Neuer Nutzer" zurück. Ihr findet mich jetzt wieder als Mocca. (Das Forum macht das was Schnuckel macht und hat mich als Schneider nicht mehr gern gehabt und zack kam ich nicht mehr rein).

Wollte nur kurz berichten. Das Diagnosegerät sagt Hochdruckpumpe im Ar.......

Kosten für die Pumpe fast 600 EUR. 076)

Reicht es nur die Pumpe zu tauschen wie die Werkstatt sagt. Oder kann sich da auch Abrieb in den Schleuchen etc. befinden ?

Vielen Dank Ihr Lieben.
-------------------------------------------
Yes we are back mit immer noch genug Schnuckenproblemen an der Backe ääääh Reifen ...
Warum kamst Du nicht mehr rein ?
Als Schneider gibt es Dich noch als User..hattest Du ggf Dein Passwort vergessen/verwechselt ?
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4808
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von rolf.g3 » Di 16. Okt 2018, 10:15

moin,
Mocca hat geschrieben: (Das Forum macht das was Schnuckel macht und hat mich als Schneider nicht mehr gern gehabt und zack kam ich nicht mehr rein).
liegt vlt daran:
viewtopic.php?f=13&t=6725

hab mich seinerzeit an Michael´s Anweisungen gehalten, kahm nämlich auch nichmehr rein. Weil ich auserdem die Merkfunktion für´s Passwort fleißig nutzte, wußte ich mein Passwort nichmehr :( mußte ein neue generieren lassen.
Aber jetzt ist alles tutti 023) 023)
Der Michael hat das schon prima gemacht ...
Du wurdest auch nicht gesperrt oder sonstwas, wieso auch ?

Zu Deinem aktuelle Prob kann ich leider nix sagen, der DCI Motor ist noch nicht in Reichweite ..

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4643
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von HerrToeff » Di 16. Okt 2018, 21:19

Abrieb sollte vom Dieselfilter und einem Sieb im Rail aus dem Treibstoff genommen werden, verifiziere das auf jeden Fall nochmal mit der WS. Das System wird eh gespült werden müssen. Sind die 600 Euro im Tausch oder explizit für ein Neuteil?

Habt ihr auch die Pumpe selbst getestet oder nur einzig die Diagnose aus Fehlerspeicher gelesen?

Da kann auch ein Sensor spinnen /wackler. Es sollte schon die Pumpe selber getestet werden.

Ich bin auch nicht firm mit dem Thema. Hier ein ähnliches Prob beim Clio

https://www.motor-talk.de/forum/clio-1- ... 12820.html

Für meinen Teil bin ich froh 2017 noch einen konventionellen Diesel als Neuwagen ergattert zu haben, von daher muss ich mich gottseisgedankt nicht damit auskennen ..
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Mocca
Beiträge: 15
Registriert: Di 16. Okt 2018, 06:41
Fahrzeuge: Ligier JS 50 Elegance, Baujahr 2013 (auch genannt Schnuckel)

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von Mocca » Mi 17. Okt 2018, 06:37

Nein ich hatte mein Passwort nicht vergessen, auch nicht zwischendrin geändert und es dann vergessen.

Ich konnte mich einfach nicht mehr anmelden. Aber bestimmt schon 2 Monate.

LG Sandra
guidolenz123 hat geschrieben:
Mocca hat geschrieben:So hier bin ich als "Neuer Nutzer" zurück. Ihr findet mich jetzt wieder als Mocca. (Das Forum macht das was Schnuckel macht und hat mich als Schneider nicht mehr gern gehabt und zack kam ich nicht mehr rein).

Wollte nur kurz berichten. Das Diagnosegerät sagt Hochdruckpumpe im Ar.......

Kosten für die Pumpe fast 600 EUR. 076)

Reicht es nur die Pumpe zu tauschen wie die Werkstatt sagt. Oder kann sich da auch Abrieb in den Schleuchen etc. befinden ?

Vielen Dank Ihr Lieben.
-------------------------------------------
Yes we are back mit immer noch genug Schnuckenproblemen an der Backe ääääh Reifen ...
Warum kamst Du nicht mehr rein ?
Als Schneider gibt es Dich noch als User..hattest Du ggf Dein Passwort vergessen/verwechselt ?
Ligier Js 50 Elegance, Baujahr 2013 -Auch genannt Schnuckel-

Mocca
Beiträge: 15
Registriert: Di 16. Okt 2018, 06:41
Fahrzeuge: Ligier JS 50 Elegance, Baujahr 2013 (auch genannt Schnuckel)

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von Mocca » Mi 17. Okt 2018, 07:24

HerrToeff hat geschrieben:Abrieb sollte vom Dieselfilter und einem Sieb im Rail aus dem Treibstoff genommen werden, verifiziere das auf jeden Fall nochmal mit der WS. Das System wird eh gespült werden müssen. Sind die 600 Euro im Tausch oder explizit für ein Neuteil?

Habt ihr auch die Pumpe selbst getestet oder nur einzig die Diagnose aus Fehlerspeicher gelesen?

Da kann auch ein Sensor spinnen /wackler. Es sollte schon die Pumpe selber getestet werden.

Ich bin auch nicht firm mit dem Thema. Hier ein ähnliches Prob beim Clio

https://www.motor-talk.de/forum/clio-1- ... 12820.html

Für meinen Teil bin ich froh 2017 noch einen konventionellen Diesel als Neuwagen ergattert zu haben, von daher muss ich mich gottseisgedankt nicht damit auskennen ..
Der kann nur die Diagnosen aus den Fehlerspeicher haben, weil mein Auto war schon zu Hause, bis Sie die deutsche Übersetzung für den Fehler hatten .... Allerdings hat die Werkstatt ein paar Wochen vorher alles manuel durchgecheckt was zu dem Problem führen konnte.
Da werde ich sofort nochmal nachfragen. Auch wegen der Reinigung der Leitung, Tank. Ich hatte mich ja nach der Diagnose mal beim Mr. Google belesen. Und erschrocken gesehen, dass bei manchen Abrieb bis in den Tank gelangt ist. Und darauf ist meine Werkstatt garnicht eingegangen. Achso, die etwa 600 EUR sind für Pumpe u. Einbau gedacht. Er sagte was von cirka 500 EUR die Pumpe mit Mehrwertsteuer + Einbau. LG Sandra
Ligier Js 50 Elegance, Baujahr 2013 -Auch genannt Schnuckel-

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4643
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von HerrToeff » Mi 17. Okt 2018, 11:49

Die Diagnose des Motorsteuergerätes beruht evtl auf einem fehlerhaften Sensor. Das muss ausgeschlossen werden.

Zu den 600 Euro kommen die Einbaukosten.

Jemand der das zum ersten Mal macht baut evtl noch gleich drei, vier neue Fehler mit ein.


Als Schnelldiagnose würde ich -ohne irgentwie Experte zu sein- empfehlen, die Kontakte zum Sensor zu prüfen, den Sensor selbst, dann schauen ob Abrieb im Rail oder Dieselfilter ist, dann Druckprüfung der Pumpe durch Fachwerkstatt

Arbeiten am Drucksystem des Diesel können lebensgefährlich sein, nichts selber machen ..




Vielleicht solltest Du den Wagen als defekt verkaufen und einen anderen -mit Garantievertrag- vom Gebrauchthändler holen.

Hinweise
- https://www.ligiergroup.de/files/Dokume ... ndbuch.pdf

- irgendjemand hatte mal ein ähnliches Fehlerbild. Es waren schliesslich die Reste eines vorher fehlerhaft montierten Dichtrings im System
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Mocca
Beiträge: 15
Registriert: Di 16. Okt 2018, 06:41
Fahrzeuge: Ligier JS 50 Elegance, Baujahr 2013 (auch genannt Schnuckel)

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von Mocca » Mi 17. Okt 2018, 17:26

HerrToeff hat geschrieben:Die Diagnose des Motorsteuergerätes beruht evtl auf einem fehlerhaften Sensor. Das muss ausgeschlossen werden.

Zu den 600 Euro kommen die Einbaukosten.

Jemand der das zum ersten Mal macht baut evtl noch gleich drei, vier neue Fehler mit ein.


Als Schnelldiagnose würde ich -ohne irgentwie Experte zu sein- empfehlen, die Kontakte zum Sensor zu prüfen, den Sensor selbst, dann schauen ob Abrieb im Rail oder Dieselfilter ist, dann Druckprüfung der Pumpe durch Fachwerkstatt

Arbeiten am Drucksystem des Diesel können lebensgefährlich sein, nichts selber machen ..


Vielleicht solltest Du den Wagen als defekt verkaufen und einen anderen -mit Garantievertrag- vom Gebrauchthändler holen.

Hinweise
- https://www.ligiergroup.de/files/Dokume ... ndbuch.pdf

- irgendjemand hatte mal ein ähnliches Fehlerbild. Es waren schliesslich die Reste eines vorher fehlerhaft montierten Dichtrings im System
D u F u c h s ....- super das mit dem Handbuch- Danke

Nein, nein selber mache ich nichts. Verkauft hätte ich Ihn schon letztes Jahr, ein Defekt am anderen. Aber mein Mann krallt sich an unserem Geldkiller und Nervfaktor fest.

Der Werkstatt stehe ich auf jeden Fall nochmal auf den Zehen.
Ligier Js 50 Elegance, Baujahr 2013 -Auch genannt Schnuckel-

macbloke
Beiträge: 6379
Registriert: So 2. Jun 2013, 21:11
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot
Wohnort: Lohmar, bei Köln

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von macbloke » Fr 19. Okt 2018, 11:47

Den DCI Motor gibt es ja noch nicht soooo lange. In den LKFZ zumindest.

Was ich allerdings bemerkt habe, das in den Ersatzteillisten diese Hochdruckpumpe überall aufgetaucht ist. Ebenso noch ein anderes recht teuers Motorbauteil. Hab vergessen welches.

Möglicherweise deutet das auf ein häufigeres Problem bei diesem Motor hin.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4643
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von HerrToeff » Sa 20. Okt 2018, 01:08

Mir graus es vor diesen elektronischen Motorsteuerungen. Ist die neue geplante Obsoleszenz bei den Minimotoren. Oder die staatlich vorgeschriebene Obsoleszenz. Ich denke ganz allgemein ist keiner von den aktuellen hochelektronisch gesteuerten Motoren unter Laternenparkbedingungen in 15 Jahren noch am Leben

Bild
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4808
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von rolf.g3 » Sa 20. Okt 2018, 13:07

moin,
HerrToeff hat geschrieben:Mir graus es vor diesen elektronischen Motorsteuerungen.
Ein simples Beispiel:
Das teuerste je von BMW geplante und gebaute Auto war der 850i. Ein rassiges und wunderschönes Sportcoupe.
Jetzt ist die Sache die: Das Steuerelement für die Karre ist praktisch einer der ersten Bordcomputer für Sportwagen, seeehr speziell und aufwändig.
Kommt so eine Platine nun in die Jahre, frist die Korrosion die Leitfähigkeit der Anschlüsse auf ( kennen wir ja aus den Ü-Eiern ) und es kommt wie es kommen soll: Überspannung im Motherboard, raucht ab, Karre bleibt stehen, Ende ...

Da haben wir nun ein technisch voll funktionstüchtiges, schweineteures aber unreparierbares Auto vor der Türe stehen, bei dem lediglich ein paar Transistoren durchgebrannt sind.
Ersatz... nun, weil der 850i eben in der Entwicklung so teuer war, nur als Coupe und nie als Cabrio gebaut wurde, die Verkaufszahlen durch den recht teuren Preis sehr überschaubar blieben sind Ersatzteile praktisch nicht zu bekommen, und Steuergeräte schonmal garnicht - zumal vor nunmehr 20 Jahren gebaut die Kiste

Ein findiger Geschäftsmann hat nun vor Jahren schon alle verfügbaren Steuergeräte aufgekauft ( für ein Sündengeld ! ), diese in einem speziell temperierten CO² - Schrank eingelagert. Der verdient sich blöde mit diesen Steuerteilen, der kann aufrufen was immer ihm für Fantasiepreise einfallen, die Leute kaufen weil sie kaufen müssen ! ( Quelle: Bericht im Fernsehen )

Fazit: Die Zeiten in denen Autohersteller langfristige Planungen für ihre Produkte hatten sind längst vorbei. Ein Ford T hatte von Anfang an die Chance, bei guter Pflege, weit über 100 Jahre alt zu werden, ein heutiges Automobil - gleich welcher Hersteller - hat diese Möglichkeit nicht.
Nach 10 Jahren sollte schluß sein, wenn die Politik nicht früher den Benzinhahn zudreht ( wie aktuell mit den Diesel )
Eine Entwicklung die auch an den Ü-Eiern nicht vorbeigeht, genauso wie an Bohrmaschinen, Kaffeemühlen, TV Geräten, Schuhen, Kichturmuhren oder Haarbürsten.
Von daher ist der DCI Motor ein moderner Motor, voll im Trend der Zeit

Was habt ihr nur daran auszusetzen ? 019) 019)

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16151
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von guidolenz123 » Sa 20. Okt 2018, 15:08

Mittlerweile gibts aber Firmen , die haben sich auf die Reparatur solcher Steuergeräte verlegt. Das kostet nur einen Bruchteil eines defekten StG. .


Bei manchen StG's versagt die Reparatur , weil es für die ganz alten oftmals keine Software mehr bekannt ist...erst später wurde die Software gesichert von z.B. o.g. Reparaturfirmen. Bei Mercedes gibt/gab es das Prob, dass manche Steuergeräte vergossen waren (von den aktuelleren weiß ich das nicht)..... Das kann zu Reparatur-Probs führen.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4643
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Motorstörung DCI Motor

Beitrag von HerrToeff » Sa 20. Okt 2018, 19:14

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

.....
Kommt so eine Platine nun in die Jahre, frist die Korrosion die Leitfähigkeit der Anschlüsse auf ( kennen wir ja aus den Ü-Eiern ) und es kommt wie es kommen soll: Überspannung im Motherboard, raucht ab, Karre bleibt stehen, Ende ...
Und es kommt noch viel witziger, Du könntest ja ein Universalsteuergerät einsetzen. Aber dann brauchst Du ein Abgasgutachten, für viele, viele tausend Euro damit der TÜV mal das Messgerät dranhält. Und bezahlen heisst nicht bestehen. Bakschisch wird von kleinen Leuten auch nicht genommen, dh eine Einzelabnahme von einer Privatperson scheint somit gründlicher und penibler zu sein als eine Typprüfung von VW

rolf.g3 hat geschrieben:
..... Ein Ford T hatte von Anfang an die Chance, bei guter Pflege, weit über 100 Jahre alt zu werden, ein heutiges Automobil - gleich welcher Hersteller - hat diese Möglichkeit nicht.
..
gruß rolf
somit ist ein Modell T umweltfreundlicher als ein Golf 2018. Denn während ein Golf unter immensem Giftausstoss produziert wird - 50 Tonnen Materialumsatz, allein die Kat-Produktion und das Gewinnen des Platin, eine Riesenmenge an Quecksilber, Flussäure etc, welche in den Erzeugerländern einfach ins Wasser verklappt wird - fällt seine Herstellung alle 5-10 Jahre neu an während das Modell T einmal für immer gebaut wird, ist es dann doch runter, fallen nur Holz , Stahl, Leder und Gummi als Müll an. Leicht zu entsorgen. Hallelulja.
rolf.g3 hat geschrieben: Eine Entwicklung die auch an den Ü-Eiern nicht vorbeigeht, genauso wie an Bohrmaschinen, Kaffeemühlen, TV Geräten, Schuhen, Kichturmuhren oder Haarbürsten.
Von daher ist der DCI Motor ein moderner Motor, voll im Trend der Zeit

.....

gruß rolf
Leider. Ich sehe meine D Truck als so ein Modell T an. Der Tacho ist mir zu elektronisch, aber hey.. gibt er auf, werden die 4 Lampen, der Blinker und die Vorglüheinrichtung eben neu verkabelt und ein Arduino tut den Dienst :wink:

Wie ich schon sagte so ein DCI wäre mir zu unheimlich.... die Probleme sind sehr interressant und unterhaltsam, besonders für mich als technikaffinen Menschen, aber haben möchte ich sie selber nicht.
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Antworten