Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

dieselfilter entlüften

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

dieselfilter entlüften

Beitragvon abakadriver » 12.11.2016 15:43

Gibt es am Abaca eine Vorrichtung um den dieselfilter zu entlüften zb. Pumpe etc. oder kann man nur Schauglas und filter füllen ?
wie ist die Betriebsstellung der Hahnes am Dieselfilter. Ich habe beim Filterwechsel alles leer zusammengebaut und jetzt springts nicht mehr an es befinden sich lediglich ca 3 cm hoch diesel im Glas. Da ich zu wechsel ein rad und die Isopappe entfernen muss such ich einen möglichkeit wies geht ohne alles wieder abzubauen.

Gruss der Abakadriver
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982
abakadriver
 
Beiträge: 603
Registriert: 22.12.2013 21:45
Wohnort: Saarbrücken
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon guidolenz123 » 12.11.2016 18:03

Was hat er für einen Motor ?
Fotos ?
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12724
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon 50ccm » 12.11.2016 19:28

Hallo
Die meisten Diesel habe die Möglichkeit die Dieselpumpe mit der Hand zu betätigen . Ist meist ein Hebel an der Pumpe . Mal suchen .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1651
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon Reinhard710 » 12.11.2016 23:32

Mein Microcar hat eine elektrische Kraftstoffpumpe, die entlüftet das System von alleine.
Wenn Du eine mechanische Pumpe hast, wird die, wie schon geschrieben, einen Hebel für eine Handbedienung haben.
Vielleicht musst Du eine Einspritzleitung lösen zum Entlüften.
Guck aber erstmal, ob Du alles wieder absolut dicht zusammengebaut hast.
Ich hatte mal ein winziges Leck an der Dieselleitung, dort hat sich immer etwas Luft reingemogelt, so daß ich alle 20 Km entlüften musste.
Reinhard710
 
Beiträge: 433
Registriert: 10.01.2016 06:40
Wohnort: Krefeld
Fahrzeuge: Microcar MC1
Vespa LX 50
BMW K100 RT

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon abakadriver » 12.11.2016 23:36

Ja was hat er für ein Motor ein Zweizyllinder, wie in der Signatur steht ist es ein Abaca mit Yanmar Diesel. Inzwischen hat es mit langem rumgeorel das filterglas doch gefüllt.

gruss
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982
abakadriver
 
Beiträge: 603
Registriert: 22.12.2013 21:45
Wohnort: Saarbrücken
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon Fuddschi » 13.11.2016 16:34

Reinhard710´s system mit der Elektrischen Pumpe ist Vorbildlich 023) 038) dieses Entlüftet das Kraftstoff- System von selbst.

Bei deinem Abaca musst du das Kraftstoffsystem selber Entlüften. Ich bin immer so vorgegangen: Das Schauglas am Kraftstoffilter habe ich zur hälfte mit Diesel gefüllt und aufgeschaubt. Dann habe ich eine Elektrische Pumpe, die für Kraftstoffe verwendbar sind, dessen Schlauch in ein hohes Glas mit Diesel getaucht und das System so Entlüftet :wink:

Natürlich muss man an der Saugleitung vom Tank her darauf achten, daß es immer Diesel Enthält, sonst funktioniert das nicht 072)
Fuddschi
 
Beiträge: 5844
Registriert: 16.09.2011 15:30

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon abakadriver » 15.11.2016 21:01

Ich glaube es hing daran das ich den Hahn auf waagerecht gestellt habe dadurch ist eine menge diesel ausgelaufen ich nehme mal an die ganze Leitung bis zur Einspritzung hin. Beim ersten Filterwechsel hab ich den Hahn in Betriebsstellung belassen und einfach das volle Glas mitsamt filter reingeschraubt. Danach konnte ich gleich wieder anlassen. Deswegen hat es ziemlich gedauert bis überhaupt wieder diesel einglaufen ist und dann noch mal eine weile bis das Glas voll war um die Batterie nicht zu erliegen zu bringen habe ich zwischendurch mehrere Pausen eingelegt am Ende hat es aber doch durch den Startvorgang das Filterglas und leitung mi Diesel gefüllt und somit auch entlüftet beim nächsten mal lasse ich den Hahn wie er ist und fülle auf jeden fall das Glas wieder so weit es geht.

Gruss der abakadriver
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982
abakadriver
 
Beiträge: 603
Registriert: 22.12.2013 21:45
Wohnort: Saarbrücken
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon Fuddschi » 15.11.2016 23:37

abakadriver hat geschrieben:Ich glaube es hing daran das ich den Hahn auf waagerecht gestellt habe dadurch ist eine menge diesel ausgelaufen ich nehme mal an die ganze Leitung bis zur Einspritzung hin.


Falsch ! Den Hahn musst du auf Waagrecht stellen,bevor du das Schauglas abschraubst. Die Waagrechte position des Hahns bedeutet ZU und nach unten ist AUF.

Beim ersten Filterwechsel hab ich den Hahn in Betriebsstellung belassen und einfach das volle Glas mitsamt filter reingeschraubt.


Deswegen ist die Luft rein :shock:

Danach konnte ich gleich wieder anlassen. Deswegen hat es ziemlich gedauert bis überhaupt wieder diesel einglaufen ist und dann noch mal eine weile bis das Glas voll war um die Batterie nicht zu erliegen zu bringen habe ich zwischendurch mehrere Pausen eingelegt am Ende hat es aber doch durch den Startvorgang das Filterglas und leitung mi Diesel gefüllt und somit auch entlüftet beim nächsten mal lasse ich den Hahn wie er ist und fülle auf jeden fall das Glas wieder so weit es geht.


Nochmal: Der Hahn MUSS vor dem Filterwechsel auf ZU stehen, also Waagrecht :roll:

Dann muss man das Schauglas mit samt dem Filter mit Diesel befüllen und aufschrauben. Erst danach den Hahn auf AUF stellen und dann mit dem Anlasser Orgeln 072)
Fuddschi
 
Beiträge: 5844
Registriert: 16.09.2011 15:30

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon macbloke » 17.11.2016 14:01

Bei meinem Aixam mit Kubota Motor entlüfte ich nix. Ich setz mich rein und Orgel bis der Motor läuft. Dauert nicht lang.

Ob nun nach Diesel Filtertausch oder weil Leergefahren oder Reparatur: entlüften musste ich niemals. Ich habe die originale Dieselpumpe am Kubota dran, die ist mechanisch und nicht elektrisch.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5387
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon Pascoal » 24.05.2018 05:06

Hab das Problem das ich nicht genau weiss wo die Dieselpumpe ist. Kann einer helfen ?
Dateianhänge
2018-05-17 16.05.55.jpg
2018-05-17 16.05.55.jpg (113.73 KiB) 1943-mal betrachtet
Pascoal
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.03.2018 11:25
Fahrzeuge: Zur Zeit noch PKW

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon guidolenz123 » 24.05.2018 08:06

Such in Deinem Motorraum danach:

Kraftstoffpumpe 12Volt Benzinpumpe Dieselpumpe Iseki Kubota Yanmar Boki Hitachi

https://www.ebay.de/i/120932417589?chn=ps&dispItem=1

Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12724
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon Pascoal » 24.05.2018 16:03

Hallo
hey super Tipp und bei dem Preis tausche ich das gerne auf Verdacht aus.
Ein Händler bot mir eine Neue an für 185€.
30 ist so gut wie Bestellt. Schade das Verkäufer in Urlaub ist kann also erst nach seinem Urlaub Bestellen.... Na ja
1001 Dank
Pascoal
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.03.2018 11:25
Fahrzeuge: Zur Zeit noch PKW

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon abakadriver » 25.05.2018 20:00

So ähnlich sollte es in deinem Motorraum aussehen wenn alles gerichtet ist (fies wa )

Bild

in der linken Ecke nahe der Kabinenwand etwa hinter dem Kühler sitzt das Schauglas und in dem ist der Dieselfilter aus Pappe o.ä., bei gebrauchtem filter ist das Glas und der Filter schwarz und man sieht nicht hinein , das ist ein Anzeichen das du mal tauschen solltest. Meist sind die Pappfilter wohl gelb oder orange wenn man den filter im Glas noch gut erkennen kann braucht man wohl nicht zu wechseln. Achte darauf das dir möglichst wenig Diesel aus den Leitung verloren geht. wenn du neues diesel parat hast kannst das Glas wieder nachbefüllen. Das Glas wird mit einer Überwurfringmutter ab und festgeschraubt ich habe meist eine Wapuzange benutzt, vielleicht gehts auch von Hand. Soweit ich weiss gibt es keine Pumpe am Yanmar, ich habe auch eine Ape mit einzylinder lombardini die hat eine kleine Handpumpe für das diesel, wer eine Handpumpe hat sollte während des pumpens die Zündung einschalten sonst geht nix durch die Einspritzung und die Pumpe leistet nix. Das nur am Rande. Beim Yanmar muss man dann Batterie und Anlasser quälen. Es geht deutlich schneller wieder an je weniger Verlust beim Aus und einbau entsteht.

Ein zweiter kleinerer Kraftstoffilter aus Kunsstoff ist oben in der mitte des Motors zusehen ebenfalls nahe der Kabinenwand, bei mit sitzt der allerdings etwas tiefer hinter dem Motor und ist nicht gut erreichbar, deswegen hab ich zwr ein ersatzteil aber bisher nie getauscht
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982
abakadriver
 
Beiträge: 603
Registriert: 22.12.2013 21:45
Wohnort: Saarbrücken
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon abakadriver » 25.05.2018 20:26

Dasselbe Foto in 800 mal 600 offeriert die die rechte Hälfte des Motorraums, die Kunststoffplatte trägt die Batterie und ist auch mit einer querstrebe verbunden die hier nicht sichtbar ist weil unter der vorgetäuschen Kühlerhaube verborgen. man sieht einzelne laschen hochstehen die die Lampen halten, unter dem plastik gibt es weitere laschen die sich mit der Kunsstoffplatte verbinden. Lade dir einen Teilkatalog vom Abaca aus dem Netz das kann man das auf explosionszeichnungen ansehen. Ausserdem findest du hier http://www.opale-garage.com/pdf/21_pdf_ ... 104217.pdf einen Motorhandbuch für den Yanmar.
Die Kunststoffarbeiten machst du entweder mit flüssigem Kunstharz und glasfaser oder du nietest dir ein Blechpatte drauf wenns nicht mehr stabil ist wegen der Batterie musse es ja was halten.
Bild

Gruss der Abakadriver der jetzt auch ein Dreirad hat
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982
abakadriver
 
Beiträge: 603
Registriert: 22.12.2013 21:45
Wohnort: Saarbrücken
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon rolf.g3 » 25.05.2018 21:09

moin,

Wir fahren den M.Go von Microcar, angetrieben vom Yanmar-Motor. Über den kann ich erschreckend wenig sagen weil NOCH NIE was dran zu machen war ... gut, die Ventile hab ich mal kontrolliert, mußte ich damals auch nich groß einstellen...
Hat jetzt etwas um die 87.000 Km auf der Uhr.
Eines aber weiß ich mit Sicherheit: Er muß eine Dieselpumpe haben ! Der Tank liegt tiefer als der Motor, und bergauf fließt der Diesel nicht freiwillig.
Wenn ich beim Nova die Zündung anmache ( Lombardini ), dann höre ich die Dieselpumpe ( ekeltrisch )
Mach ich beim M.Go die Zündung an, hör ich nix.
Fazit: Es muß eine mechanische Dieselpumpe verbaut sein.
Natürlich kann die ESP dazu konzipiert sein auch als Dieselpumpe zu fungieren, das kann ich nicht sagen ... aber eine Pumpe muß verbaut sein.

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2904
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Nächste

Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]