Antriebsriemen Aixam Crossline Premium gerissen

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

Antworten
Mopetta Schmidt
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Okt 2017, 15:02
Fahrzeuge: 2 Fahrräder und einen tollen Hundeanhänger und nun einen Aixam Crossline Premium in Rot mit schwarzem Dach, für das ich noch nicht den richtigen Namen gefunden habe.

Antriebsriemen Aixam Crossline Premium gerissen

Beitrag von Mopetta Schmidt » So 27. Sep 2020, 15:02

Grüss euch alle,


ich habe eine frage zum antriebsriemen.

vorgestern während der Fahrt ist der Antriebsriemen meines Fahrezugs gerissen, mit lautem Geräusch....
1. Habe das Fahrzeug gerade 3 Jahre und 14 Tage.... in den ersten 2 jahren extrem viel Kurzstrecke.
also starten, kurzes stück, halten aus oder warten mit laufendem motor, dann weiter kurzes stück und so weiter...
Danach war das so nicht mehr nötig, seither sind die fahrten normaler wenn man so sagen will und auch viel öfter weitere
strecken*hüstel - also täglich an die 30 Km und auch mal mehr.

Ist das in diesem zusammenhang normal?

Zum anderen... als er gerissen ist, wusste ich das natürlich nicht direkt...... bin rechts rangerollt, Fahrzeug aus und erstmal
geschaut, ob da was auf der Strasse liegt wo es geknallt hatte. - Da das Fahreug ja direkt nach dem Knall nicht mehr "zog"
war mir dann ziemlich direkt klar, dass es der Antriebsriemen sein muss.
Irgendwo meine ich, ich hab noch versucht Rückwärtsgang und Vorwärtsgang, das hat aber nur Sekunden gedauert.
Mein Händler, mit dem ich einen tollen Kontakt hab (hab ja ein Montagsfahrzeug erwischt), sagte mir, das wäre kein Problem, der Motor würde hier keinen Schaden nehmen, weil.... bekomme die Erkärung nicht mehr zusammen....
Ja und nun mein Vater - 83 Jahre alt - ruft mich ständig an um mir zu sagen, dass mein Motor hin sein könnte oder teile daraus und das die Werkstatt ihn manuell checken muss blabla......
ich also total verunsichert bei der Werkstatt angerufen und gesagt, bloss den Motor nicht starten.... (abgesehen davon, muss erstmal der Antriebsriemen da sein)...
so und nun frage ich euch, was stimmt und warum und warum nicht..... ihr kennt euch doch aus und könnt mir ahnungslosem (un-)Wesen 019) :?: auf die Sprünge helfen, ich möchte das gerne verstehen.... 101)

Danke schonmal vorweg,

viele Grüsse

Mopetta Schmidt

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16561
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Antriebsriemen Aixam Crossline Premium gerissen

Beitrag von guidolenz123 » So 27. Sep 2020, 16:59

Wenn es wirklich der Antriebsriemen ist/war, kann man den Motor ruhig starten...
Der Vario-Riemen hat rein gar nix mit Motor oder Getriebe zu schaffen... wenn es was anderes ist/war , wäre eine Antwort reines Kaffeesatz-Lesen...
Wenn der Motor nach dem Riemen-Riss, noch normal weiterlief und Du ihn per Zündschlüsel ausstellen musstest, ist der Motor ok....
Wenn Du mit dem Riemen seit zB Kauf 20000 km oder mehr gefahren bist, kann der schon auch mal reißen..dann isser nämlich verbraucht/kann es sein....
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 5031
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Antriebsriemen Aixam Crossline Premium gerissen

Beitrag von rolf.g3 » So 27. Sep 2020, 17:24

moin,

Stell dir vor, Du fährst Fahrrad.
Deine Beine sind der Motor, die Tretkurbel die Vario und das hintere Rizel ( kleines Kettenrad ) das Getriebe. Damit das alles funktioniert ist dazwischen noch die Kette verbaut als kraftübertragendes Organ.
Tritt´s Du garnichtt weil Du an der Ampel stehst und auf Grün wartest ( ... wärest Du einer von 5 bundesweit fahrenden Radfahrern die an der roten Ampel auch stehenbleiben :lol: :lol: :lol: ... is ja blos ein Gedankenspiel )
passiert nix.
Du trittst in die Pedale, Dein Fahrrad färt. Du tritt´st schneller, Dein Rad fährt entsprechend schneller und Du überlegst Dir morgen früh den Wecker NICHT zu ignorieren das Du Dich nicht so zu hetzen brauchst ...

Plötzlich, oh ach und weh, die Kette reißt mit einem Knall.
Du trittst wie blöde und immer schneller, aber es passiert einfach nix - klar, wie auch: Das kraftübertragende Organ fehlt, so kommt die Kraft nicht mehr am getriebenen Rad an.

Das ist mit Deiner Karre passiert.
Der Mechaniker kann bei einer Reperatur auch den Treibriemen abnehmen und den Motor starten. Es dürfte nix passieren.
Natürlich kann der Treibriemen, während er gerissen ist, gegen andere Bauteile schlagen und beträchtlichen Fluhrschaden angerichtet haben. Das sieht der Fachmensch aber recht schnell.
Der Laie sieht da nicht gleich und auf den ersten Blick etwas, aber wenn der Laie vorher schonmal in den Motorraum geschaut hat wird ihm zB das Fehlen des Riemens auffallen. So wird auch auffällig wenn andere Komponenten diesen Crash gelitten haben.
Schlecht und echt schlimm ist es, wenn Flüssigkeiten auslaufen ( dann tropft es unter dem Auto und selbst dem unwissendsten wird klar, das die Kiste so nicht mehr fahrbereit ist. Es handelt sich dabei meist um Bremsflüssigkeit und / oder Kühlflüssigkeit.
Ist der Bremsflüssigkeitsbehälter ( Betriebsanleitung ) noch ein Teil und die Kühlschläuche trocken, gibt es keine sichtbar verranzten Teile ist das Starten des Motor´s ersteinmal sinnlos aber unproblematisch.

Der Riemen reißt wenn er abgenutzt ist. Das kann nach 10 Jahren der Fall sein oder nach 10 Monaten, je nach dem wie er beansprucht wird. Gibt es zB Probleme mit der Flucht ( der Riemen liegt schief auf den Vario´s ) kann sogar schon ein paar Betriebsstunden dafür sorgen das der reißt.
In unserem M.Go hat der letzte Riemen etwa 6 Jahre und etwa 43.000 Kilometer gehalten bevor er in Fetzen ging ( bei 70 mit 2 Personen und 3 Hunden an Bord - durfte 15 Kilometer heimlaufen und ein Neuteil einbauen, hat nix weiter beschädigt, konnten so weiterfahren )
Andere berichten von Laufleistungen von 15 000 - 30 000 bevor der Riemen zu schmal wird.
Denke, das der normale Abrieb und Verschleiß des Riemens immer auch mit dem Gelände zu tun hat, in dem das Fahrzeug eingesetzt wird und ob ein sensibler Damenfuß das Gaspedal streichelt oder ein männlicher Holzpflock ... äh, Gasfuß am Werke ist .
Wenn nix weiter kaputt gegangen ist, so ist das eigentlich kein Glück, das ist normal. Geht was kaputt ( neben / durch den gerissenen Riemen ) so ist das Pech ... So seh ich das.

Generell gild: Das rollende fahrzeug niemals schalten.
Ist der Riemen nicht an seinem Platz, so ist das Starten und laufenlassen des Motor´s idR problemlos möglich.
Selbst das Überdrehen des Motor´s durch zuviel Gasgeben ist beim Diesel ausgeschlossen, der regelt bei Nenndrehzahl einfach ab.
Mopetta Schmidt hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 15:02
Ja und nun mein Vater - 83 Jahre alt - ruft mich ständig an um mir zu sagen, dass mein Motor hin sein könnte
Na klar kann der Motor hin sein, doch sehe ich von meiner Position keinen Grund dafür. Er springt an und läuft, die Kiste fährt halt nicht mehr, wie ein Fahrrad eben ohne Kette meist nicht mehr fährt...
In anbetracht der Erfahrungen, wer möchte Deinem Herrn Papa da wiedersprechen und mit blöden fakten konfrontieren...
Denke, Du wirst Dir einen neuen Riemen einbauen lassen und der Mechaniker wird während des Einbau´s nichts weiter finden was kaputtgegangen ist - jedenfalls hoffe ich das dem so ist

bitte berichte

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Mopetta Schmidt
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Okt 2017, 15:02
Fahrzeuge: 2 Fahrräder und einen tollen Hundeanhänger und nun einen Aixam Crossline Premium in Rot mit schwarzem Dach, für das ich noch nicht den richtigen Namen gefunden habe.

Nachfrage

Beitrag von Mopetta Schmidt » So 27. Sep 2020, 19:06

Hallo euch allen, besonders an jene, die mir schon geantwortet haben.

Ich verstehe was ihr mir erklärt (bin eine der wenigen Radlerinnen, die noch halten bei roten Ampeln, bei Stoppschildern, den Arm raushalten wenn sie abbiegen wollen..... uvm = aussterbende Spezies, ich weiss 088). Kann Romane schreiben über das seltsame Gebahren von Radfahrer/innen und E-Biker/innen*grusel )


Was mich noch interessiert, damit ich vestehe, warum mein Vater immer wieder meint, mein Fahrzeug wäre sozusagen hin....*übertreibe nun der Einfachheit halber - was das für einen Laien nicht zu kompliziert ist - mein Vater spricht immer vom Zahnriemen und vergleicht mein aktuelles Vorkommnis mit dem reissen eines Zahnriemens beim Pkw.

Eure Erklärungen, warum ich mir keine Sorgen machen muss Generell, wenn man von bestimmten zusätzlichen Umständen absieht, aber da sehe ich keine Gefahr - der Riemen liegt übrigens noch vor ort - unter dem Motorraum ist ja eine Abdeckung, das Teil ist also noch da, auch wenns Wurst ist.

Vielen Dank euch für die echt gut nachvollziehbaren Erkärungen, danke für eure Mühe!!!*Knicksmach

Es ist übrigens schrecklich ohne mein "TöffTöff" *so ist der Name von meinem Fahrzeug - man gewöhnt isch doch schnell an eine weitere Variante der Fortbewegung zum Radfahren.

Viele Grüsse 038) 038) 038)

Die Schmidt, die Mopetta

PS: ich sehe gerade, ich habe mein eingangsposting unqualifiziert beendet - tut mir leid - ich hatte einen Anruf der mich offenbar zu sehr abgelenkt hat - von wegen multitasking..... das war mir gar nicht aufgefallen*seufz

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 5031
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Antriebsriemen Aixam Crossline Premium gerissen

Beitrag von rolf.g3 » So 27. Sep 2020, 19:52

moin,
Mopetta Schmidt hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 19:06
Was mich noch interessiert, damit ich vestehe, warum mein Vater immer wieder meint, mein Fahrzeug wäre sozusagen hin....*übertreibe nun der Einfachheit halber - was das für einen Laien nicht zu kompliziert ist - mein Vater spricht immer vom Zahnriemen und vergleicht mein aktuelles Vorkommnis mit dem reissen eines Zahnriemens beim Pkw.
Sag Deinem Vater, Der Motor Deines Auto´s habe KEINEN Zahnriemen.
Der Aixam fährt mit dem besten Kleindieselmotor der Welt, dem Kubotamotor.
Der kommt ohne diesen blöden Zahnriemen aus.
Der Antriebsriemen ist praktisch, in Verbindung mit den Vario´s, ein Automatikgetriebe. Davon ist lediglich ein Verschleißteil kaputt gegangen.
Das Getriebe ist auch nur ein Wechsel von vorwärtz zu rückwärtz und Differential, also praktisch nur ein einfaches Wendegetriebe mit Differentialausgleich.
Das Wesentliche an unseren Auto´s IST der Antriebsriemen - und dieser ist nunmal als Verschleißteil ausgebildet und kann demnach kaputtgehen.
Wie ein Reifen der abgefahren ist und deshalb langsam die Luft verliert.
So ein Treibriemen KANN kaputt gehen, muss aber nicht ! Regelmäßige Wartung und Pflege lassen solche Dinge im Voraus sehen und es können die Teile gewechselt werden.
Genauso kann aber der Treibriemen, trotz Wartung und Pflege, reißen - das ist mir passiert. Ich warte und pflege selbst, trotzdem hab ich´s nicht kommen sehen

alles nur halb so doppelt :D - zum Glück !

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16561
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Antriebsriemen Aixam Crossline Premium gerissen

Beitrag von guidolenz123 » Mo 28. Sep 2020, 10:26

Ein Zahnriemen treibt in Verbindung von Kurbelwelle zu Nockenwelle u.a. die Ventile an...das gleiche macht eine Steuerkette....
Reißen Zahnriemen/Steuerkette oder springen Über gibt bei fast allen Motoren einen grandiosen Motorschaden, weil zB Kolben und Ventile sich gegenseitig beim ungewollten Zusammenprall zerstören....

Ein Antriebs-Vario-Riemen ist sowas (wie Rolf schrieb) Kette beim Fahrrad...nix Anderes....
Kann also nix kaputt gehen beim Starten, solange der Vario-Riemen seinerseits (was sehr ungewöhnlich wäre) beim Reißen/Abflug was zerstört hätte....passiert aber normalerweise nicht.....
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Mopetta Schmidt
Beiträge: 17
Registriert: So 1. Okt 2017, 15:02
Fahrzeuge: 2 Fahrräder und einen tollen Hundeanhänger und nun einen Aixam Crossline Premium in Rot mit schwarzem Dach, für das ich noch nicht den richtigen Namen gefunden habe.

Re: Antriebsriemen Aixam Crossline Premium gerissen

Beitrag von Mopetta Schmidt » Sa 10. Okt 2020, 14:22

Hallo alleseits und besonders euch beiden, die mir hier geantwortet und sehr geholfen habt.

Ich melde mich bissi spät, aber es gab Anmeldeprobleme und nun danach hab ich Internetprobleme.
Heute ist ein Tag, da funktionierts mal wieder....
Jedenfalls danke ich euch sehr. ich konnte meinem Vater Dank eurer Erklärungen glaubhaft vermitteln,
wie es mit dem Motor funktioniert bei meinem Fahrzeug. Div. Stressfaktoren wieder verschwunden also :D

Mein Fahrzeug fährt wieder und ich fahre sogar fast 3 km/h schneller, schaffe maximal 51...stark bergab
war ich schonmal kurz auf 52 ( 096) *Geschwindigkeitsrausch.
Ich merke den Unterschied deutlich - oder bilde ihn mir deutlich ein zu spüren*nixgenauesweissmannicht.

Wie auch immer,mein "TöffTöff" fährt wieder und ich bin sehr froh drüber und mein Hund sowieso, der liebt
das Fahrzeug.


Liebe Dank und herzliche Grüsse an euch hm.....Spezialisten würd ich mal meinen.

Mopetta Schmidt

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16561
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Antriebsriemen Aixam Crossline Premium gerissen

Beitrag von guidolenz123 » Sa 10. Okt 2020, 15:02

023) 023) 023) 023) 023) :D
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

macbloke
Beiträge: 6409
Registriert: So 2. Jun 2013, 21:11
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot
Wohnort: Lohmar, bei Köln

Re: Antriebsriemen Aixam Crossline Premium gerissen

Beitrag von macbloke » Di 13. Okt 2020, 05:18

DAs mit dem Geschwindigkeitsrausch ist keine Einbildung. Wenn du dass nächste mal merkst das die Karre an geschwindigkeit verliert, dann ist es ratsam den Riemen zu überprüfen.

Je nach Qualität des Riemens und Fahrweise ect. hält der Riemen zwischen 5000km (was selten ist aber vorkommt) ehr 15.000km bis 20.000km, das ist so der durchschnitt oder eben n30.000 oder 40.000km, das ist selten.

Alles was über dem Durchschnitt liegt an Laufleistung ist möglich aber selten. Zumal er auch altert mit der zeit, und nur Vielfahrer die hohe Laufleistung mit einem Riemen hinbekommen.

Wenn du es ditr zutraust, miss mit einer Schieblehre die Breite des riemens auf eine nachkommastelle in mm. Neu sollte der 30,5mm bis 31,5mm etwa haben. Die verschleissgrenze liegt bei etwa 28mm breite. Unter 29mm merkt man den Leistungsverlust. So hast du einen Anhaltswert wenn du jetzt das Maß festhältst. Ggf lass es messen. Viel Spaß weiterhin.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam

Lambordini Diablo
Beiträge: 13
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 12:38
Fahrzeuge: Ligier Nova Pack 500

Re: Antriebsriemen Aixam Crossline Premium gerissen

Beitrag von Lambordini Diablo » So 18. Okt 2020, 08:14

Guten Morgen,
zur Haltbarkeit des Treibriemens am Ligier JS20 der ist nach 5000 km gerissen .
Der Treibriemen war unauffällig also keine Sichtbaren Rissen und erst 9 Monate alt.
Ersatzriemen war vorhanden , geplant war ein tausch nach 10000km.
Ein Ersatzriemen im Fahrzeug kann also nicht schaden.
Einen Schönen Sonntag
Michael

macbloke
Beiträge: 6409
Registriert: So 2. Jun 2013, 21:11
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot
Wohnort: Lohmar, bei Köln

Re: Antriebsriemen Aixam Crossline Premium gerissen

Beitrag von macbloke » Di 20. Okt 2020, 20:52

Jo, 5000km ist wohl nicht so selten. Hab aber noch nicht rausgefunden woran das liegen könnte.

Aber nach 10.000km tauschen wenn der weder alt noch abgenutzt noch Risse oder sprödigkeit zeigt? Das muss nicht sein. Könnte auch schaden, wenn der nächste Riemen schlechte Qualität hat. Dann lieber einen Riemen der Qualitativ hochwertig ist und der Sichtprüfung sowie der Breite zur genüge tut, weiter nutzen bis er sich selber disqualifiziert durch Geschwindigkeitsabnahme.

Merkt man zu allererst an ganz steilen Bergen, und ggf. bei Regen und fahrt durch eine Pfütze. Wenn man keinen Unterfahrschutz hat.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam

Antworten