Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon herbertnt » 14.04.2019 09:49

Ich habe zZ. 21mm Kugeln mit Blauer Feder und ~2,5mm kürzeren Bolzen drin.
Der Antriebsriemen ist völlig runter aber er läuft noch gut 45.
Ist ein alter originaler 10mm der noch 19mm breit ist.
Beim Einbau eines neuen Riemens( 8x22x778Lw/ 740Li/ /790La)muss der Motorabstand
neu eingestellt werden wozu ich im Augenblick wegen der argen Fummelei keine Lust
habe , meinen Händen ist es noch zu kalt.
Wenn Dein neuer Riemen 20mm breit ist hat er schon fast sein Verschleißmaß erreicht.
Der originale hat 21mm, 22mm passen aber auch gut.
Leider gibt es die nur in 8mm Stärke, laufen aber genau so problemlos.
Die Leerlaufhülse ist wichtig um den Riemen einstellen zu können.
Ich müsste aus einer vermurksten Vario noch eine rumliegen haben.
Wenn Du selbst eine schrottwertige hast kannst Du auch die Gleitbuchse ausschlagen und kürzen.
Die 2mm Überstand an der Getriebevario hast Du auch wenn der Riemen viel zu locker ist.
Bei diesem Überstand liegen die Varioscheiben aufeinander.
Korrekte Spannung etwa wie bei einer Lichtmaschine.

Gruß,Herbert
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 295
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon Manni aus Peine » 14.04.2019 10:34

Danke für euer Willkommen zurück !!!
Also... wenn ich bezüglich Bonny irgendwie helfen kann, bitte melden. Mache ich gern!
Zur Zeit habe ich kein Fahrzeug. Nach dem Verkauf von Bonny hatte ich mich wieder voll auf mein Hercules Prima 5S Mofa konzentriert.
Wunderbare Mofa. Mit selbstgebautem Lastenanhänger konnte ich alle meine Wege gut erledigen.
Nun haben mir Spitzbuben die Karre vom Hof geklaut!!
Ich habe echt geheult...
3 Jahre Aufbauarbeit mit aufwendigen technischen Erweiterungen zum Teufel.
Diese ARSCHLÖCHER !! Ich könnte zum Mörder werden....
Aber weg ist weg... lässt sich nicht ändern...
Die Polizei hat mir auch keine Hoffnung gemacht.
Dann hatte ich auch noch einen heftigen Nierenkrebs bekommen.
War lange Zeit in der MHH. Niere raus usw.
Bin noch in der Regenerationsphase... Dauert noch bis ich wieder voll fit bin.
Da ich viel Zeit hatte zu überlegen, habe ich nun folgendes beschlossen:
Ich verabschiede mich von der Ära Mofa und nun soll es wieder eine Tupperdose sein!
Preisvorstellung um 3000,-€
Ich habe viele gute Freunde die mich bei der Finanzierung unterstützen.
Es soll aber jetzt ein Diesel sein. Hersteller und Aussehen spielen bei mir nicht die große Rolle.
Technischen Schnickschnack brauche ich auch nicht.
Wenn Ihr Tipps für mich habt, ich hab ein offenes Ohr!!
Da gibt es ja an der holländischen Grenze einige Händler. Da wollte ich vielleicht mal hinfahren und mir verschiedene Modelle ansehen...
Der Kauf soll jetzt zügig gleich nach Ostern laufen... Es ist Kacke nicht mobil zu sein.
genug gesabbelt....
Einen schönen Sonntag
Manni
Das Denken ist zwar jedem Menschen erlaubt, doch Einigen bleibt es erspart...
Benutzeravatar
Manni aus Peine
 
Beiträge: 93
Registriert: 13.10.2015 15:44
Wohnort: Peine
Fahrzeuge: Microcar MC2 Bj.2005 mit Lombardini Motor LDW502

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon limpboy87 » 14.04.2019 11:21

herbertnt hat geschrieben:Ich habe zZ. 21mm Kugeln mit Blauer Feder und ~2,5mm kürzeren Bolzen drin.
Der Antriebsriemen ist völlig runter aber er läuft noch gut 45.
Ist ein alter originaler 10mm der noch 19mm breit ist.
Beim Einbau eines neuen Riemens( 8x22x778Lw/ 740Li/ /790La)muss der Motorabstand
neu eingestellt werden wozu ich im Augenblick wegen der argen Fummelei keine Lust
habe , meinen Händen ist es noch zu kalt.
Wenn Dein neuer Riemen 20mm breit ist hat er schon fast sein Verschleißmaß erreicht.
Der originale hat 21mm, 22mm passen aber auch gut.
Leider gibt es die nur in 8mm Stärke, laufen aber genau so problemlos.
Die Leerlaufhülse ist wichtig um den Riemen einstellen zu können.
Ich müsste aus einer vermurksten Vario noch eine rumliegen haben.
Wenn Du selbst eine schrottwertige hast kannst Du auch die Gleitbuchse ausschlagen und kürzen.
Die 2mm Überstand an der Getriebevario hast Du auch wenn der Riemen viel zu locker ist.
Bei diesem Überstand liegen die Varioscheiben aufeinander.
Korrekte Spannung etwa wie bei einer Lichtmaschine.

Gruß,Herbert



Der Riemen mit 20.0x743 wird hier im Forum als Alternative für den Bonny genannt,darum hatte ich den bestellt. Die anderen von dir genannten 778 und 790 schienen mir viel zu lang,darum hatte ich diese gar nicht erst in Erwähgung gezogen.
In wieder anderen Beiträgen hieß es, dass ein 22mm breiter Riemen zu breit wäre und man einen 20mm besorgen soll..
Darum liebe ich Kettenantrieb, ist die zu lang,wird gekürzt und alles ist gut :lol:

Also hast du an der Motorvario genau wie an der Getriebevario eine blaue Feder verbaut?
Ich habe zwar noch eine ausgelutschte Vario liegen, aber auch da fehlt die Leerlaufbuchse.
Sitzt die Buchse stramm auf der Welle (fest verpresst), oder hat diese genug Spiel so dass man sie mit den Fingern drehen kann?
Wenn sie stramm sitzt kann ich einfach ein 25mm Massingrohr auf Länge bringen und auf die Welle aufpressen, ich denke eine Wandstärke von 2mm sollte da ausreichen?!

@Manni..
Ich hatte dir bezüglich Bonny noch eine PN geschickt, dass läuft aber nicht weg also keine Eile. Wichtiger ist es erst einmal das du wieder fit wirst 023)
Bezüglich Diesel..
Ich nehme jetzt mal an das du auch mal etwas transportieren möchtest (wegen Hänger etc.).
Ich habe des öfteren schon Mega Multitruck´s für 3000-3500€ gesehen,da geht hinten alles mit dem Stellmaß einer Europalette rein. Die Nachbarn vom Bekannten haben so ein Teil , gefällt mir persönlich auch ganz gut aber liegt nicht im Budget meiner Schwester 017)
Wenn du eine holländische Tupperdose kaufst, achte darauf dass auch COC Papiere vorliegen!
Auch deutsche Anbieter immer im Vorfeld nach COC papieren fragen, sehr viele haben nur eine alte hölländische Versicherungskarte und die ist nichts Wert :wink:

Gruß, Marc
limpboy87
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.03.2011 18:52
Wohnort: OWL
Fahrzeuge: Microcar Bonny, KTM Chopper, Hercules KX5, Hercules RX9, Hercules Prima 2,4,5,MX1

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon Manni aus Peine » 14.04.2019 11:38

Riemen Dayco (2).JPG
Riemen Dayco (2).JPG (149.61 KiB) 690-mal betrachtet
Danke Marc
Ich hatte bei Bonny diesen Riemen drauf.
Funzte einwandfrei.
Kostet auch nur 15...16€
Das Denken ist zwar jedem Menschen erlaubt, doch Einigen bleibt es erspart...
Benutzeravatar
Manni aus Peine
 
Beiträge: 93
Registriert: 13.10.2015 15:44
Wohnort: Peine
Fahrzeuge: Microcar MC2 Bj.2005 mit Lombardini Motor LDW502

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon limpboy87 » 14.04.2019 11:46

Der ist doch 38mm länger, so viel kann man das Getriebe doch gar nicht bewegen um den Riemen zu spannen?
Was lief der Bonny überhaupt bei dir, auch nur wie ein Sack Nüsse welcher von einer Schildkröte gezogen wird?
Nach 700m Strecke war ich gerade einmal auf 25 Sachen, dann wurde es leicht abschüssig und er schaffte es auf brutale 30 015)
limpboy87
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.03.2011 18:52
Wohnort: OWL
Fahrzeuge: Microcar Bonny, KTM Chopper, Hercules KX5, Hercules RX9, Hercules Prima 2,4,5,MX1

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon Manni aus Peine » 14.04.2019 11:59

Die Riemenlänge berechnen die Hersteller nach unterschiedlichen Kriterien!
Der Eine gibt die Außenlänge an, der Andere die Innenlänge und der dritte die rechnerische Mittlere Länge.
Das muss man bei Keilriemen usw. beachten.
Der Dayco-Riemen passt! Glaub es mir...
Ich hatte Bonny in guten Zeiten immer auf 40Kmh.
Bei schönem Wetter auch mal knapp 50.
Da passten aber auch die Einstellungen aller Komponenten gut zusammen.
Ist eine Heidenarbeit und erfordert unendlich Geduld.
Gruß Manni
Das Denken ist zwar jedem Menschen erlaubt, doch Einigen bleibt es erspart...
Benutzeravatar
Manni aus Peine
 
Beiträge: 93
Registriert: 13.10.2015 15:44
Wohnort: Peine
Fahrzeuge: Microcar MC2 Bj.2005 mit Lombardini Motor LDW502

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon limpboy87 » 14.04.2019 12:14

Das zeigt einmal wieder deutlich auf, dass ich von Riemen überhaupt keine Ahnung habe :lol:
In der Regel kauft man sich ja auch den gleichen an Hand des alten Riemen, was beim Bonny ja leider gar nicht möglich ist.
Dann geht der 20mm Riemen wieder zurück und dann wird der von dir genannte 22x778er bestellt.

Bis zu den angenehmen 40Km/h fehlt ja noch so einiges, die würden aber auch völlig ausreichen.
Es muss ja auch so noch einiges am Bonny gemacht werden..
Die Türen lassen sich nicht abschließen da die Schlösser halb ausgebrochen sind, Türen an sich sind verzogen, Sitze sind stellenweise aufgeschlitzt etc.
Also was auch immer nach dir damit angestellt wurde, es war definitiv nichts gutes 017)
Ich versuche hier gleich mal ein Bild hoch zu laden aber nicht wundern, mein Bruder musste ein wenig mit meiner Dachbox spielen :lol:
limpboy87
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.03.2011 18:52
Wohnort: OWL
Fahrzeuge: Microcar Bonny, KTM Chopper, Hercules KX5, Hercules RX9, Hercules Prima 2,4,5,MX1

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon limpboy87 » 14.04.2019 12:19

limpboy87
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.03.2011 18:52
Wohnort: OWL
Fahrzeuge: Microcar Bonny, KTM Chopper, Hercules KX5, Hercules RX9, Hercules Prima 2,4,5,MX1

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon Manni aus Peine » 14.04.2019 14:38

Da hat sich mein (ehemaliger) Bonny ganz schön verändert.
Nach der Beschreibung von dir wurde mit ihm ganz schön "rumgebrochen"...
Noch mal zu dem Freilaufring auf der Motor-Vario...:
Wie der Name schon sagt ist es ein Ring für den Freilauf des Riemen.
Wenn Auto steht dreht sich natürlich die Motor-Vario immer noch.
Damit in dieser Position der stillstehende Riemen nicht ständig von der drehenden Welle abgeschliffen oder heiß wird (oder bei falschem Standgas leicht mitgenommen wird) ist dieser Ring auf dem der Riemen ruhen kann und in ihm sich die Welle locker drehen kann.
Also... diese Buchse/Ring muss LOCKER auf der Welle sitzen!!
Am Besten wäre ein Material wie Bronce. Das hat die Eigenschaft sich selbst zu schmieren.
Ansonsten ist jedes Metall OK wenn man sich die Mühe machen will den Ring zur Welle hin regelmäßig etwas zu fetten.
Wobei ich an ein gutes Heißlagerfett denke, welches sich nicht durch die Drehung auf der Scheibe verteilt.
Gruß Manni
Das Denken ist zwar jedem Menschen erlaubt, doch Einigen bleibt es erspart...
Benutzeravatar
Manni aus Peine
 
Beiträge: 93
Registriert: 13.10.2015 15:44
Wohnort: Peine
Fahrzeuge: Microcar MC2 Bj.2005 mit Lombardini Motor LDW502

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon herbertnt » 14.04.2019 17:52

Falls Du glaubst oder weißt das der Riemen nicht passt ist auch noch die
Größe 8x22x763 Le erhältlich.
Adresse habe ich wegen eines Computerunfalls nicht mehr aber gib bei Google
einfach mal die Größe ein.
Die Riemenlänge wird oder wurde(?) meistens mit der Wirklänge ( mittlere Länge ) Lw oder Ld und Le angegeben.
Auf der Suche nach einem neuen Riemen habe ich aber festgestellt das die meisten Händler die
Innenlänge angeben. Wird bei einem 8mm Riemen so umgerechnet:
(Länge außen)La = Lw+12mm
La = LI+50mm

Gruß Herbert
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 295
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon limpboy87 » 14.04.2019 18:28

herbertnt hat geschrieben:Falls Du glaubst oder weißt das der Riemen nicht passt ist auch noch die
Größe 8x22x763 Le erhältlich.
Adresse habe ich wegen eines Computerunfalls nicht mehr aber gib bei Google
einfach mal die Größe ein.
Die Riemenlänge wird oder wurde(?) meistens mit der Wirklänge ( mittlere Länge ) Lw oder Ld und Le angegeben.
Auf der Suche nach einem neuen Riemen habe ich aber festgestellt das die meisten Händler die
Innenlänge angeben. Wird bei einem 8mm Riemen so umgerechnet:
(Länge außen)La = Lw+12mm
La = LI+50mm

Gruß Herbert


Bei der Größe 8x22x763 Le spuckt Google nichts aus, auch wenn ich "Keilriemen" hinzufüge gibt es kein Ergebnis :lol:
Riemenberechnung ist mir noch zu hoch, da müsste ich mich erst genauer mit dem Thema befassen um das selbst berechnen zu können.

Gruß, Marc
limpboy87
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.03.2011 18:52
Wohnort: OWL
Fahrzeuge: Microcar Bonny, KTM Chopper, Hercules KX5, Hercules RX9, Hercules Prima 2,4,5,MX1

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon herbertnt » 15.04.2019 07:58

Guckst Du:
Zahnriemen 24 oder agrolager.de
Googlesuche 8mm Antriebsriemen oder Breitkeilriemen

Ich hatte allerdings die selbe Riemengröße wie Manni eingebaut vor
allem weil der auch bei irgendeiner 125er Honda Verwendung findet
und somit auch mit den 4 SC PS klarkommt.
Und wenn Manni sagt das geht.....
Aber zuerst solltest Du eine Leerlaufhülse einsetzen.
Gruß, Herbert
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 295
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon limpboy87 » 20.04.2019 19:56

So.. Ich habe nun den von Manni genannten Riemen gekauft und auch schon eingebaut.
Eine Hülse habe ich mir aus einem alten Moped Krümmer gebastelt und gut mit fett bestrichen.
Fazit: Funktioniert nur bedingt,mal klappts und dann mal wieder nicht.
Schneller wie 20Km/h wird er jedoch auch mit dem neuen Riemen und der provisorischen Hülse nicht 017)
Die Bremsen sind frei, die bremsen mich beim fahren also nicht aus.
Falschluft zieht der motor keine und der Riemen läuft im Stand schön auf und ab.
Es scheint mir so, dass er im Fahrbetrieb einfach keine Kraft hat.
Ich habe aus Verzweiflung schon die Filterpatrone meiner KX-5 in den Filterkasten gebaut, da diese noch absolut neuwertig ist 101)

Das die Zündung verstellt ist kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, nach 2 umdrehungen ist der Motor sofort an und läuft sehr ruhig.

Ich weiß also erst einmal nicht weiter 101)

Schöne Grüße und frohe Ostern,
Marc
limpboy87
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.03.2011 18:52
Wohnort: OWL
Fahrzeuge: Microcar Bonny, KTM Chopper, Hercules KX5, Hercules RX9, Hercules Prima 2,4,5,MX1

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon herbertnt » 21.04.2019 14:24

Vario mit eingelegtem Ring.JPG
Vario mit eingelegtem Ring.JPG (992.27 KiB) 314-mal betrachtet
Äußere Varioscheibe und Freilaufring.JPG
Äußere Varioscheibe und Freilaufring.JPG (959.83 KiB) 314-mal betrachtet

Maße der Buchse:
Breite 11mm
Durchmesser innen 24,5mm
Durchmesser außen 29,5mm
Alles andere haut nicht hin. Der Ring muss sich frei drehen lassen, darf aber nur minimales Spiel
haben. Er darf nicht breiter sein, sonst laufen die Varioscheiben nicht weit genug zusammen.
Weiterhin wird die Buchse mit einem Drahtring in der Nut auf der Welle gesichert.
Die Riemenspannung muss wie o.a. eingestellt werden.
Mit einer falsch eingestellten Zündung springt der Motor ohne weiteres an, je später desto besser.
Ursachen für die mangelnde Leistung kann es viele geben, falsche Luftmenge(die berühmten Tuninglöcher
im Luftfilter) oder falsche Vergaserbedüsung oder ausgenudelte Nadeldüse oder, oder, oder.
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 295
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Microcar Bonny Getriebe - Explusionszeichnung

Beitragvon Manni aus Peine » 24.04.2019 11:47

Luftfilter Yamaha eingebaut (2).JPG
Luftfilter Yamaha eingebaut (2).JPG (126.23 KiB) 301-mal betrachtet
Luftfilter neu umgebaut (1).JPG
Luftfilter neu umgebaut (1).JPG (106.8 KiB) 301-mal betrachtet
Luftfilter neu komplett (3).JPG
Luftfilter neu komplett (3).JPG (81.65 KiB) 301-mal betrachtet
Motorraum fertig Juli16 (1).JPG
Motorraum fertig Juli16 (1).JPG (144.55 KiB) 301-mal betrachtet
Motorraum fertig Juli16 (1).JPG
Motorraum fertig Juli16 (1).JPG (144.55 KiB) 301-mal betrachtet
Ich gebe auch noch mal meinen "Senf dazu"...
Mit dem Luftfilter hatte ich auch sehr viel Arbeit. Ich weiß ja nicht was zur Zeit für ein Luftfilter vorhanden ist? Ich hatte einen aus einer 125er Yamaha drin. Der passte ganz gut.
Aber die Luftmenge durch die Ansaugöffnung muss ganz genau passen!!
Ich hab dazu mit einem kleinen verstellbaren Blech die Ansaugöffnung angepasst.
Bei falscher Luftmenge kam Bonny auch nicht richtig in Wallung...
Dann war ein weiterer sehr wichtiger Punkt die 100%tige Funktion des Vergaser.
Nur mal eben so sauber machen reicht nicht!
Er muss Mega-Sauber sein. Filter in der Spritzufuhr sind unabdingbar.
Die Düsen müssen vom Feinsten sein.
ALLE O-Ringe müssen gut dichten.
Der Choke muss perfekt arbeiten (die kleine Gummidichtung muss gut dichten!!)
Und natürlich muss die Luftregulierschraube perfekt eingestellt sein.
Sind die Vergaser-Bowdenzüge optimal eingestellt? Besonders den vom Choke beachten!
Das erfordert manchmal unendlich viel Geduld!!
Frag dazu auch Herbert! Der ist in meinen Augen ein Vergaser-Experte!
Hier noch Bilder:
Gruß Manni
Das Denken ist zwar jedem Menschen erlaubt, doch Einigen bleibt es erspart...
Benutzeravatar
Manni aus Peine
 
Beiträge: 93
Registriert: 13.10.2015 15:44
Wohnort: Peine
Fahrzeuge: Microcar MC2 Bj.2005 mit Lombardini Motor LDW502

VorherigeNächste

Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder