Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Hier könnt ihr euch und eure Leichtkraftfahrzeuge vorstellen. Zeigt her eure Schätzchen!

Moderatoren: rolf.g3, JDM Fahrer

Benutzeravatar
verlierer
Beiträge: 49
Registriert: So 11. Apr 2021, 20:29
Fahrzeuge: Aixam Mega Truck 2003
6 km/h Solarmobil :-)
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von verlierer » Di 6. Jul 2021, 20:48

Die erste Regel lautet: "Sprich immer ja." (Robo Durden)

Aber ja, ich hab heute mal spontan meinen TüV angerufen und dem fiel gleich "Elektromagnetische Verträglichkeitsprüfung" ein.

Und ich kann vertehen wenn eine Einzelabnahme praktisch unmöglich ist. Denn dann haftet der TüV für den Bug im chinesischen Controller der an der Kreuzung plötzlich auf Vollgas schaltet und für x Tote sorgt?
Im Originalzustand würde dafür Aixam haften.

das Roland
"Die zweite Regel lautet: "Sprich immer ja."
"verlieren befreit" (Robo Durden)

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 6620
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von HerrToeff » Mi 7. Jul 2021, 01:55

1. Der Tüv unterliegt nicht der Produkthaftung für die von ihm geprüften Gewerke anderer

2 Unter 72V Traktions-Spannung ist keine EMV Prüfung erforderlich, bei Deinem Vehikel sinds 48V


Am Telefon hattest Du wahrscheinlich die Putzfrau oder irgendeinen Trottel der sich damit verdingt Umweltplaketten für Ford Fiestas auszuschreiben und anspruchsvollere Arbeit abwimmelt



Ich sag ja .. Leichtmobile und Tüv passen nicht zusammen.
lieben Gruß

kleinere orthografische Mißgeschicke mache ich von Hand. Für das ganz grosse Chaos sorgt die automatische Rechtschreibkorrektur

Benutzeravatar
verlierer
Beiträge: 49
Registriert: So 11. Apr 2021, 20:29
Fahrzeuge: Aixam Mega Truck 2003
6 km/h Solarmobil :-)
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von verlierer » Mi 7. Jul 2021, 13:55

HerrToeff hat geschrieben:
Mi 7. Jul 2021, 01:55
Ich sag ja .. Leichtmobile und Tüv passen nicht zusammen.
Warum, Du hast doch sogar zweimal Ja gesprochen :-)
Die Angst vor der Haftung des TüV war meine, nicht der Putzfrau und der nette Herr vom Tüv wollte meine Anfrage an den Chef weiterleiten weil er sich damit nicht auskennt.

Also hab ich heute kleine Animation und Webseite gebastelt: www.robosoft.de/auto
"verlieren befreit" (Robo Durden)

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 6620
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von HerrToeff » Mi 7. Jul 2021, 18:02

Coole Animation... bin auf weiteres am trucky gespannt
lieben Gruß

kleinere orthografische Mißgeschicke mache ich von Hand. Für das ganz grosse Chaos sorgt die automatische Rechtschreibkorrektur

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 6620
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von HerrToeff » Mi 7. Jul 2021, 23:39

Wichtig ist dass der einzutragende Motor eine KBA Zulassung hat. Also baugleich in einem anderen typisierten KFZ vorliegt. Hier hat der Prüfer ggf etwas ermessensspielraum indem er den Motor als "bauähnlich zu .." deklariert , wenn er es sehr gut mit Dir meint. Suche also besser vor der Prüfung ein KFZ dass einen gleichen oder ähnlichen Motor besitzt. Ob der Controller hier zum Motor gezählt und ähnlich streng bewertet wird .. keine Ahnung

Schade drum eigentlich,dass der schöne Trucky aus dem ersten Baujahr der E Truckys in Bezug auf Originalität draufzugehen im Begriff ist. Mit dem Umbau hätte man auch einen Diesel oder Benziner in ein E Mobil verwandeln können und den E Truck original lassen.

Wird Dein neuer Controller auch das Rekuperieren beherrschen wie der alte?


Kettengetriebe ist tatsächlich eine bessere Lösung, wegen der Kräfteverteilung beim bidirektionalen Antriebsstrang .. also Antrieb und Rekuperation. Das optimale wäre sie voll gekapselt im Ölbad laufen zu lassen.
lieben Gruß

kleinere orthografische Mißgeschicke mache ich von Hand. Für das ganz grosse Chaos sorgt die automatische Rechtschreibkorrektur

Benutzeravatar
verlierer
Beiträge: 49
Registriert: So 11. Apr 2021, 20:29
Fahrzeuge: Aixam Mega Truck 2003
6 km/h Solarmobil :-)
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von verlierer » Fr 9. Jul 2021, 20:29

Es wäre vermutlich einfacher nach Polen, Tschechien oder Ungarn zu fahren um den Umbau zuzulassen..
Ja, mein Konzept würde natürlich auch für Dieselautos funktionieren.
Ja, am Ende die beiden Kettenantriebe mit 2cm Polsterfolier umwickeln und für zwei Schalen ein paar Lagen Glasfaser/Kevel drauf.
Ein Ölbad ist bei Ketten wohl nicht unbedingt nötig. Da reichte Schmierung und Staubfreiheit.

Rekuperation ist bei BLDC mit Hallsensoren wohl immer als Nebeneffekt dabei. Liegt wohl daran, dass die drei Phasen mit Mosfet Vollbrücken (H-Bridge) angesteuert werden und darum der Strom frei in beide Richtungen geschaltet werden kann. Mit den Hallsensoren müssen die Pole geschaltet werden, auch wenn dadurch der Strom bergab zurück in die Batterie fließt.
Das wird allerdings nicht genutzt wenn der Controller das Drehmoment vorgibt. Da müsste man zur Rekuperation ein negatives Drehmoment vorgeben = will rückwärts fahren. Das erlauben die Controller aus dem billigen Kit nicht. Da kann man nur Gas geben oder nicht. Wenn man den Reverse-Stecker brückt obwohl man noch gas gibt, wird der Motor ausgeschaltet und aktiviert sich erst wenn man vom Gas gegangen ist.
Man könnte aber für die 2000 Watt Motoren auch den open-source VESC nehmen, der kann neben Rekuperation auch FOC: https://www.aliexpress.com/item/4000066301357.html

Sogar das Hochtransformieren der Generatorspannung bei wenigen km/h auf Batteriespannung funktioniert aus irgend einem Grund.

Ich habe nicht vor, meinen Mega umzurüsten. Ich versuche nur kreativ voraus zu schauen. Erst hatte ich ja Angst dass der alte Controller kaputt ist, dann musste ich eine Woche den alten Kohlemotor überholen, nun hab ich Angst dass das Getriebe bald hops geht. Jeder der drei Teile würde gebraucht mehr kosten als der Umbau auf 2x 2000 Watt BLDC !

Die Idee mit der Einzelabnhame ist mir auch nur gekommen, weil mein Doppel-Kettengetriebe so simpel ist dass ein Gutachter in 30 Sekunden die Tauglichkeit erkennen könnte.
Es geht dann nur um den guten Willen. Den würde man im Europäischen Ausland wohl leichter und günstiger finden..

Aber gut der Tip, nach einem ähnlichen Motor ausschau zu halten.
Diese 2000 Watt BLDC werden zur Zeit nur in Off-Street Karts etz. verbaut, also nix Strassenzulassung.
Aber 45 km/h 2000 Watt Elektro-Mofas gibt es ja schon zuhauf: https://www.lidl.de/h/mofas-roller/h10006724

Da sollten wird die Quelle des Motors/Controllers in China finden :-)

Das billige Lidl-Mofa hat allerdings einen Bosch Nabenmotor: https://www.lidl.de/p/nova-motors-elekt ... p100275888

Den wird es eher nicht für 200 Euro aus China geben, und ohne nötige Kettenuntersetzung könnte man zwei Mofa-Hinterräder als Mopedauto-Räder verbauen. Das von einem Tüv zu genehmigen wird aber schwieriger, weil die Radlast von Mopedauto/Laster höher ist als Mofa.

Also nach einem billigst-Mofa suchen dass mit billigen 2kw BLDC und Kette auf das Hinterrad geht.
"verlieren befreit" (Robo Durden)

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 6620
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von HerrToeff » Sa 10. Jul 2021, 01:46

verlierer hat geschrieben:
Fr 9. Jul 2021, 20:29
Es wäre vermutlich einfacher nach Polen, Tschechien oder Ungarn zu fahren um den Umbau zuzulassen..
Ja, mein Konzept würde natürlich auch für Dieselautos funktionieren.
Ja, am Ende die beiden Kettenantriebe mit 2cm Polsterfolier umwickeln und für zwei Schalen ein paar Lagen Glasfaser/Kevel drauf.
Ein Ölbad ist bei Ketten wohl nicht unbedingt nötig. Da reichte Schmierung und Staubfreiheit.

Rekuperation ist bei BLDC mit Hallsensoren wohl immer als Nebeneffekt dabei. Liegt wohl daran, dass die drei Phasen mit Mosfet Vollbrücken (H-Bridge) angesteuert werden und darum der Strom frei in beide Richtungen geschaltet werden kann. Mit den Hallsensoren müssen die Pole geschaltet werden, auch wenn dadurch der Strom bergab zurück in die Batterie fließt.
Das wird allerdings nicht genutzt wenn der Controller das Drehmoment vorgibt. Da müsste man zur Rekuperation ein negatives Drehmoment vorgeben = will rückwärts fahren. Das erlauben die Controller aus dem billigen Kit nicht. Da kann man nur Gas geben oder nicht. Wenn man den Reverse-Stecker brückt obwohl man noch gas gibt, wird der Motor ausgeschaltet und aktiviert sich erst wenn man vom Gas gegangen ist.
Man könnte aber für die 2000 Watt Motoren auch den open-source VESC nehmen, der kann neben Rekuperation auch FOC: https://www.aliexpress.com/item/4000066301357.html

Sogar das Hochtransformieren der Generatorspannung bei wenigen km/h auf Batteriespannung funktioniert aus irgend einem Grund.

Ich habe nicht vor, meinen Mega umzurüsten. Ich versuche nur kreativ voraus zu schauen. Erst hatte ich ja Angst dass der alte Controller kaputt ist, dann musste ich eine Woche den alten Kohlemotor überholen, nun hab ich Angst dass das Getriebe bald hops geht. Jeder der drei Teile würde gebraucht mehr kosten als der Umbau auf 2x 2000 Watt BLDC !

Die Idee mit der Einzelabnhame ist mir auch nur gekommen, weil mein Doppel-Kettengetriebe so simpel ist dass ein Gutachter in 30 Sekunden die Tauglichkeit erkennen könnte.
Es geht dann nur um den guten Willen. Den würde man im Europäischen Ausland wohl leichter und günstiger finden..

Aber gut der Tip, nach einem ähnlichen Motor ausschau zu halten.
Diese 2000 Watt BLDC werden zur Zeit nur in Off-Street Karts etz. verbaut, also nix Strassenzulassung.
Aber 45 km/h 2000 Watt Elektro-Mofas gibt es ja schon zuhauf: https://www.lidl.de/h/mofas-roller/h10006724

Da sollten wird die Quelle des Motors/Controllers in China finden :-)

Das billige Lidl-Mofa hat allerdings einen Bosch Nabenmotor: https://www.lidl.de/p/nova-motors-elekt ... p100275888

Den wird es eher nicht für 200 Euro aus China geben, und ohne nötige Kettenuntersetzung könnte man zwei Mofa-Hinterräder als Mopedauto-Räder verbauen. Das von einem Tüv zu genehmigen wird aber schwieriger, weil die Radlast von Mopedauto/Laster höher ist als Mofa.

Also nach einem billigst-Mofa suchen dass mit billigen 2kw BLDC und Kette auf das Hinterrad geht.


ich verstehe Dich so, dass Du keine Probleme damit hättest, einen ganz neuen Gesamtantrieb zu konstruieren und umzusetzen, dich aber nicht traust, ein Kugellager im Getriebe zu wechseln. Ist das so richtig?

Danke für den Hinweis auf den Open Source Controller. Ein sehr bemerkenswertes Projekt.
lieben Gruß

kleinere orthografische Mißgeschicke mache ich von Hand. Für das ganz grosse Chaos sorgt die automatische Rechtschreibkorrektur

macbloke
Beiträge: 6685
Registriert: So 2. Jun 2013, 21:11
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot
Wohnort: Lohmar, bei Köln

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von macbloke » Mi 14. Jul 2021, 07:21

verlierer hat geschrieben:
Fr 9. Jul 2021, 20:29


Da sollten wird die Quelle des Motors/Controllers in China finden :-)
https://www.nova-motors.de/ersatzteile ... retro-star

Deutsche Seite von Novamotors, hier der Kontroller des von Dir verlinkten LIDL Rollers; link zum Controller. Technische daten bis jetzt gähnende leere, aber dafür die Möglichkeit dort Fragen zu stellen.


Gruß
Meine Frau fährt dieses Teil. Direkt von Nova Motors gekauft, weil in rosa was sonst niemand wollte, für 780€ neu mit Versand.

Hat Bleiakkus mit 72V, deswegen ohne Rekupation,
läßt sich umbauen wenn Akku verbraucht ist auf Li Akku, (Steht auch auf der Seite so dabei...)
und umprogrammieren auf Rekupation, natürlich nur mit Li Akkus sinvoll. Ginbts in der Tunig Scene links dazu, wie man insgesamt das Programmieren kann, V max offen Rekupation einstellen usw...
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam

Benutzeravatar
verlierer
Beiträge: 49
Registriert: So 11. Apr 2021, 20:29
Fahrzeuge: Aixam Mega Truck 2003
6 km/h Solarmobil :-)
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von verlierer » Fr 16. Jul 2021, 11:13

HerrToeff hat geschrieben:
Sa 10. Jul 2021, 01:46
ich verstehe Dich so, dass Du keine Probleme damit hättest, einen ganz neuen Gesamtantrieb zu konstruieren und umzusetzen, dich aber nicht traust, ein Kugellager im Getriebe zu wechseln. Ist das so richtig?
So könnte man das formulieren. Wobei ich nicht denke dass Du es verstehst. Denn Verständnis ist Verbundenheit. Und die Wahrheit ist übrigens eine Lüge, denn nur wer tut hat Recht. Und wer nichts tut hat nie Recht. (Robo Durden)

Hab Getriebeöl gewechselt und auch Deinen Zusatz dazu. Bin aber noch keine Testfahrt gefahren. Es waren nur noch so 300 ml Öl drin. Jetzt so 1,5 Liter.

Das erste Paket von acht ist eben gekommen. Mit viermal 280Ah REPT. Kapazität werde ich wohl nicht testen sondern gleich verbauen. Der Rest soll bis Montag eintrudeln.

Wenn man eine Zelle in der Hand hält ist kaum vorstellbar dass in den 5,3 kg bis zu 0,9 kWh stecken. Dabei sind es ja nur 170 Wh/kg. LiIon liegt bei so 240 Wh/kg
"verlieren befreit" (Robo Durden)

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 5915
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Piaggio Hexagon 125 mit 14 MonsterPS :-)
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von rolf.g3 » Fr 16. Jul 2021, 14:23

verlierer hat geschrieben:
Fr 16. Jul 2021, 11:13
Denn Verständnis ist Verbundenheit
Tut mir leid, das ist Schwachsinn:

Ich kann so manchem Gewaltverbrecher VERSTEHEN warum er so handelt, sprich ich habe Verständniss für sein Tun, aber verbunden fühle ich mich deswegen diesem nicht !
Der verzweifelte Bankräuber zB ...
verlierer hat geschrieben:
Fr 16. Jul 2021, 11:13
Und die Wahrheit ist übrigens eine Lüge
Alternative Fakten weisen darauf hin, ja ... 101)

... bekommt man das Zeug rezeptfrei ??

gr, der sich solchen Bumhug nicht geben möchte
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 18352
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von guidolenz123 » Fr 16. Jul 2021, 14:40

verlierer hat geschrieben:
Fr 16. Jul 2021, 11:13
HerrToeff hat geschrieben:
Sa 10. Jul 2021, 01:46
ich verstehe Dich so, dass Du keine Probleme damit hättest, einen ganz neuen Gesamtantrieb zu konstruieren und umzusetzen, dich aber nicht traust, ein Kugellager im Getriebe zu wechseln. Ist das so richtig?
So könnte man das formulieren. Wobei ich nicht denke dass Du es verstehst. Denn Verständnis ist Verbundenheit. Und die Wahrheit ist übrigens eine Lüge, denn nur wer tut hat Recht. Und wer nichts tut hat nie Recht. (Robo Durden)

Hab Getriebeöl gewechselt und auch Deinen Zusatz dazu. Bin aber noch keine Testfahrt gefahren. Es waren nur noch so 300 ml Öl drin. Jetzt so 1,5 Liter.

Das erste Paket von acht ist eben gekommen. Mit viermal 280Ah REPT. Kapazität werde ich wohl nicht testen sondern gleich verbauen. Der Rest soll bis Montag eintrudeln.

Wenn man eine Zelle in der Hand hält ist kaum vorstellbar dass in den 5,3 kg bis zu 0,9 kWh stecken. Dabei sind es ja nur 170 Wh/kg. LiIon liegt bei so 240 Wh/kg
Mit Verlaub nachgefragt....
Warum (soweit ich das richtig verstehe) zitierst du dich gehäuft selbst ?
Ist das eine Kunstform ?
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 6620
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von HerrToeff » Sa 17. Jul 2021, 08:07

Das mit dem Kugellager war ernst gemeint


Ich dachte Du verlierst ein bisschen die Übersicht und hast das Gefühl es wäre einfacher/preiswerter eine neue, nicht typisierte Motor / Antriebseinheit in Dein Fahrzeug zu bauen und das ganze über eine Einzelabnahme zu bringen als das Kugellager zu wechseln. Manchmal verliert man sich in den Möglichkeiten und verliert den Blick fürs wesentliche kurz vor der Zielgeraden. Ausserdem ist noch gar nicht gesagt dass dein getriebe wirklich kaputt ist. Es war also nicht unfreundlich gemeint - auch wenn es scheinbar leider so ankam
lieben Gruß

kleinere orthografische Mißgeschicke mache ich von Hand. Für das ganz grosse Chaos sorgt die automatische Rechtschreibkorrektur

Benutzeravatar
verlierer
Beiträge: 49
Registriert: So 11. Apr 2021, 20:29
Fahrzeuge: Aixam Mega Truck 2003
6 km/h Solarmobil :-)
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von verlierer » Sa 17. Jul 2021, 08:49

Nein nein, ich habe dich doch gar nicht als unfreundlich wahrgenommen. Es ist wirklich so dass ich lieber neuen Antrieb konstruiere als altes Getriebe zu sanieren und wieder einzubauen. Auch wenn das sicherlich viel weniger (Stein-)Zeit in Anspruch nehmen würde.
Denn in meiner Welt ist Zeit gleich Freude.
Ich rechne auch nie in Steinzeit, sondern in Momozeit.
Deren Umrechnungsfaktor beträgt erfahrungsgemäß mindestens zwei.
Wenn ich ich also von einer Woche für den Solaraufbau ausgegangen bin waren es am Ende über zwei Wochen. Was nicht schlimm ist wenn es mir Freude macht.
Umgekehrt kämen mir die vier Tage für die Kugellager wie vier Wochen vor.
Und ohne jegliche Freude dabei könnte sich dass dann auch wirklich vier Wochen lang hinziehen.

Denn Freude kommt immer nur von innen.
"verlieren befreit" (Robo Durden)

macbloke
Beiträge: 6685
Registriert: So 2. Jun 2013, 21:11
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot
Wohnort: Lohmar, bei Köln

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von macbloke » Sa 17. Jul 2021, 23:57

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 6620
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von HerrToeff » So 18. Jul 2021, 12:36

@robo

Was ich meinte war, den Akku umbau abschliessen, dann den Solarumbau. Wenn die Kiste dann läuft, das Getriebe untersuchen und ggf handeln, Nicht zuviele Baustellen gleichzeitig. Du arbeitest allein daran, und irgendwann kannsr Du zb den Akku nicht mehr testen, einfachy weil der gesamte Vorderwagen in Bananenkisten im Keller liegt...

Es gibt in yt ein paar e Aixam Bastler. Die würde ich Dir empfehlen nach den Geräuschen anufragen. Du hast ja schon ein Soundvideo online.. Ebenso das Twizzy Forum

Eine Frage noch zu Deinem Solarsegel,, Wird es einer 200kmh Böe standhalten? ich weis wie unwahrscheinlich sowas isr ... aber würde es?
lieben Gruß

kleinere orthografische Mißgeschicke mache ich von Hand. Für das ganz grosse Chaos sorgt die automatische Rechtschreibkorrektur

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 6620
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von HerrToeff » So 18. Jul 2021, 12:56

die e schwalbe hat einen bl Mittelmotor mit kette

den könntest Du als kba muster nehmen.

Bzw zwei davon, jeweils auf 2kw gedrosselt
lieben Gruß

kleinere orthografische Mißgeschicke mache ich von Hand. Für das ganz grosse Chaos sorgt die automatische Rechtschreibkorrektur

Benutzeravatar
verlierer
Beiträge: 49
Registriert: So 11. Apr 2021, 20:29
Fahrzeuge: Aixam Mega Truck 2003
6 km/h Solarmobil :-)
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Aixam Mega Truck 2007: fährt noch nicht..

Beitrag von verlierer » So 18. Jul 2021, 14:08

Okay: https://www.twizy-forum.de/probleme-twi ... die#214467

Wollte warten bis ich Testfahrt mit dem neuen Getriebeöl gemacht habe. Immer eins nach dem anderen :-)

Baue schon seit 15 Jahren ultraleicht Solarmodule. 1 m² über meinem Fahrrad, 2 m² über meinem Solarmobil und nun 4 m² über dem Aixam.
Gefahr besteht eigentlich nur wenn der Sturm das Modul zur Seite kippt und dann großen Druck ausüben kann. Beim Aixam sind es nur +- 30°. Das Kippen wird über vier 2mm Dyneemaseile bewerkstelligt die über Teflonröhren umgelenkt werden.
Das Modul wird von fünf M6 Schrauben gehalten und die Glasfaserkonstruktion ist die stabilste die ich bis jetzt gebaut habe.
Aber es gibt auch Sturmböen die ganze Autos umwerfen.
"verlieren befreit" (Robo Durden)

Antworten