Grüße aus dem Westerwald

Hier könnt ihr euch und eure Leichtkraftfahrzeuge vorstellen. Zeigt her eure Schätzchen!

Moderatoren: rolf.g3, JDM Fahrer

Fritz

Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von Fritz » Do 6. Feb 2020, 06:54

Hallo, gehöre vermutlich zu den Oldtimern hier.
Seit fast 20 Jahren Multiple Sklerose mit Roll-
stuhl. Plane derzeit, einen Aixam D-Truck zu
kaufen. Darin könnte ich wegen der niedrigen
Ladekante den Rollator meiner Frau, und mei-
nen Handrolli verstauen. Und für Einkäufe im
Dorf ist auch noch Platz ;-)

Hatte im früheren Leben Kleinschlepper und
schwere Einachsschlepper (500kg) gesammelt.
Aber seit meiner Diagnose war das wg. Gehbe-
hinderung schnell vorbei.

Den D-Truck soll ein Einzelkämpfer im Dorf,
der früher mal Straßenwacht-Fahrer war, be-
treuen. Hoffe, daß ich mit dem Truck zurecht
komme, und sich der finanzielle Aufwand lohnt.
Gebraucht zu zivilen Preisen hatte ich nichts
gefunden.

Ciao, Fritz

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4240
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von Metaphysik » Do 6. Feb 2020, 11:52

Herzlich willkommen 002)

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16375
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von guidolenz123 » Do 6. Feb 2020, 12:41

Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Fritz

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von Fritz » Do 6. Feb 2020, 15:12

Hallo,
erine Frage habe ich noch: Gibt es außer dem D-Truck
noch ein 'normales' Leichtfahrzeug, das eine große
Fläche zum Beladen bietet? Wenn ja, wie groß?

Denn der Truck ist für meine Frau sicher nicht so einfach
zu fahren...

Ciao, Fritz

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16375
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von guidolenz123 » Do 6. Feb 2020, 17:09

Fritz hat geschrieben:
Do 6. Feb 2020, 15:12
Hallo,
erine Frage habe ich noch: Gibt es außer dem D-Truck
noch ein 'normales' Leichtfahrzeug, das eine große
Fläche zum Beladen bietet? Wenn ja, wie groß?

Denn der Truck ist für meine Frau sicher nicht so einfach
zu fahren...

Ciao, Fritz
Warum nimmst Du nicht nen normalen kleinen PKW-Kombi-Kompakten ?
Du brauchst doch sicher was 100% (oder mäglichst 100%) Zuverlässiges..das kann mit den Tupperdosen schnell in die Hose und ins Geld gehen...ich sag schon immer...die Tupperdosen machen richtig Laune und Spaß...für den Alltag sind die aber nix...außer Du bist passionierter und talentierter Schrauber...die E-Teile sind dennoch direkt von der Apotheke (preismäßig)...

zB

Dieswer Aixam 500

https://www.google.com/search?q=aixam+5 ... 16&bih=703

Bild

Microcar MC

Bild

Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Fritz

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von Fritz » Do 6. Feb 2020, 17:40

Hallo,
hatte mit dem Ex-ADAC-Mann telefoniert. Er hat schon zwei
45er Schachteln in seiner Kundschaft. Aber in den letzten
Jahren hatte ich mit dem I10 Automatik nur 3000 km im
Jahr gefahren.

Sonen leisen und auch nach 14 Tagen anspringenden Motor
bekomme ich vermutlich nie wieder. Zu allem Unglück zickt
jetzt mein Körper auch noch.

Danke erstmal, nach einer medizinischen 'Denkpause' melde
ich mich wieder.

Ciao, Fritz

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16375
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von guidolenz123 » Do 6. Feb 2020, 19:12

Behalte deinen Hyundai i10
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
X2-Micha
Beiträge: 113
Registriert: Di 14. Jan 2020, 00:44
Fahrzeuge: Ligier X-Too, BJ 2005, 22.000km (01/2020), Lombardini LDW502/M3 †07/2020

Aixam Coupe 2012/2013, 52000km, Kubota Z402
Wohnort: Duisburg

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von X2-Micha » Do 6. Feb 2020, 20:33

Herzlich Willkommen :)
Gruß, Micha

Ligier X-Too, BJ 2005, 24.750km (07/2020), Lombardini LDW502/M3 †07/2020
Aixam Coupe 2012/2013, 52000km, Kubota Z402

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4889
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von HerrToeff » Fr 7. Feb 2020, 16:15

Fritz hat geschrieben:
Do 6. Feb 2020, 06:54
Hallo, gehöre vermutlich zu den Oldtimern hier.
Seit fast 20 Jahren Multiple Sklerose mit Roll-
stuhl. Plane derzeit, einen Aixam D-Truck zu
kaufen. Darin könnte ich wegen der niedrigen
Ladekante den Rollator meiner Frau, und mei-
nen Handrolli verstauen. Und für Einkäufe im
Dorf ist auch noch Platz ;-)

Hatte im früheren Leben Kleinschlepper und
schwere Einachsschlepper (500kg) gesammelt.
Aber seit meiner Diagnose war das wg. Gehbe-
hinderung schnell vorbei.

Den D-Truck soll ein Einzelkämpfer im Dorf,
der früher mal Straßenwacht-Fahrer war, be-
treuen. Hoffe, daß ich mit dem Truck zurecht
komme, und sich der finanzielle Aufwand lohnt.
Gebraucht zu zivilen Preisen hatte ich nichts
gefunden.

Ciao, Fritz
Habe einen D Truck 45. Im Alltag bei ca 10.000 km im Jahr.

Spingt immer an, verbraucht wenig, lädt viel, leise aber nur von aussen

Vor einem muss ich warnen : Elektrik. Der Blinkerschalter ist echt mies, gibts aber baugleich besser, die Schaltanzeige für Leerlauf hab ich rausgeworfen, der Bremslichtschalter musste besser befestigt werden. Auch der Gaszug wurde durch Eigenkonstruktion ersetzt. Sonst -bis jetzt- alles ok.

Zum Beladen alternativlos: ultraniedrige Ladekante bei Stosstange oder AHK problemlos Rampe einhängbar .. ist beides aber optional

Transportierte ich beim Transit zb meine Enduro war das ein Akt .. hier- ohne Probs

Kenntnisse bei Kleindieseln helfen dem Benutzer. Zumindest ich .. absolut ohne Vorkenntnisse .. hab anfangs jede Minute Angst gehabt das Ding würde sich gleich zerlegen. Vorkenntnisse hatte ich nur von grösseren Benzinern .. hab sogar für die Ölwechsel hier im Forum ständig die Leute gefragt.

Insgesamt würde ich ihn wieder kaufen. Habe üble Bandscheibenproblematik, das Auto hilft mir zurechtzukommen

Alles gute zur Gesundheit
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Fritz

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von Fritz » Sa 8. Feb 2020, 07:05

Moin,
vielen Dank für Eure Antworten. @HT Sehr aufschluß-
reiche Infos vom Truck-Fahrer, danke.

Bisher ist mir nur der 15,5 Mille Neu?-Truck über den
Weg gelaufen. Hätte mit Modell 2019 gerechnet. Bin
aber nicht sicher. Wenn sich das Steuersystem nicht
gravierend verändert hat, kann Lagerbestand im Han-
del bei der Jahressteuer abgeschrieben werden.

Aber solche Ansagen mögen Händler nicht so gerne.
Zumal dann nicht, wenn sie von einem grauen Oldtimer
kommen, der schon einen Gewerbeschein hatte, als sie
noch flüssig waren...

Jedenfalls sieht es mit neuen oder durchreparierten
Trucks zu fairen Preisen ziemlich mau aus. Die Nutzung
wäre wie bisher, wenige tausend Kilometer jährlich um
den Kirchturm herum.

Können und wollen zum Einkaufen oder Sonstiges nicht
bei Wind und Wetter mit E-Stuhl, bzw. E-Mobil unge-
schützt durch die Gegend düsen.

Der Neu-Truck Händler scheint sich nicht mehr zu melden.
Also fahr' ich bis zu einem akzeptablen Truck-Angebot
mit I10 und herausgenommener Rückbank (1,15m Tiefe)...

Ciao, Fritz

kofferr.jpg
kofferr.jpg (306.47 KiB) 2154 mal betrachtet

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4889
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von HerrToeff » So 9. Feb 2020, 08:11

Fritz hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 07:05
Moin,
vielen Dank für Eure Antworten. @HT Sehr aufschluß-
reiche Infos vom Truck-Fahrer, danke.

Bisher ist mir nur der 15,5 Mille Neu?-Truck über den
Weg gelaufen. Hätte mit Modell 2019 gerechnet. Bin
aber nicht sicher. Wenn sich das Steuersystem nicht
gravierend verändert hat, kann Lagerbestand im Han-
del bei der Jahressteuer abgeschrieben werden.

Aber solche Ansagen mögen Händler nicht so gerne.
Zumal dann nicht, wenn sie von einem grauen Oldtimer
kommen, der schon einen Gewerbeschein hatte, als sie
noch flüssig waren...

Jedenfalls sieht es mit neuen oder durchreparierten
Trucks zu fairen Preisen ziemlich mau aus. Die Nutzung
wäre wie bisher, wenige tausend Kilometer jährlich um
den Kirchturm herum.

Können und wollen zum Einkaufen oder Sonstiges nicht
bei Wind und Wetter mit E-Stuhl, bzw. E-Mobil unge-
schützt durch die Gegend düsen.

Der Neu-Truck Händler scheint sich nicht mehr zu melden.
Also fahr' ich bis zu einem akzeptablen Truck-Angebot
mit I10 und herausgenommener Rückbank (1,15m Tiefe)...

Ciao, Fritz


kofferr.jpg
Nun ja .. jeder will den DTruck haben, keiner mag ihn bezahlen :lol:

Kauf ihn lieber neu. Eine abgenutzte Gewerbegurke macht Ärger ohne Ende.

Die aufgerufenen Preise sind fair. Die Dinger SIND teuer in der Herstellung, ist nicht so dass die Händler 10k Euro Spanne hätten.
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Fritz

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von Fritz » So 9. Feb 2020, 09:25

HerrToeff hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 08:11
Nun ja .. jeder will den DTruck haben, keiner mag ihn bezahlen :lol:
Kauf ihn lieber neu. Eine abgenutzte Gewerbegurke macht Ärger ohne Ende.

Die aufgerufenen Preise sind fair. Die Dinger SIND teuer in der Herstellung,
ist nicht so dass die Händler 10k Euro Spanne hätten.
Moin,
"Neu ist treu", sagte man früher. Obwohl heute viele Dinge ein eingebautes
'Verfalldatum' haben. Aber bis ein Truck zerbröselt ist, kompostiere ich ver-
mutlich längst. ;-)
Also lassen wir uns nach Langenfeld fahren, und schauen uns das Teil an...

Ciao, Fritz

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4889
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von HerrToeff » So 9. Feb 2020, 10:05

Immer vorher klar sein, was Du willst.

Ein Leichtmobil sieht aus wie ein Auto. Ist aber keins.

Es kann nicht mehr oder weniger. Für vieles ist es besser, für einiges schlechter.

Das Fahrgefühl ist im D Truck am ehesten mit einer "Kastenente" zu vergleichen.

Bild

Tip - kuck Dir auch den DTruck 600 an ..

Solltest Du einen kaufen bist Du hiermit zu einer Vorstellung im Autovorzeigethread verdonnert :lol:
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Fritz

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von Fritz » Mi 12. Feb 2020, 14:10

Hallo,
um es kurz zu machen: Beide Beine sind taub. Meine
Frau hatte heute Morgen in der Arztpraxis wieder
einen Anfall. Besichtigungstermin abgesagt. Erstmal
schauen, was wird. Paßt auf Euch auf...

Fritz

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16375
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von guidolenz123 » Mi 12. Feb 2020, 17:02

Fritz hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 14:10
Hallo,
um es kurz zu machen: Beide Beine sind taub. Meine
Frau hatte heute Morgen in der Arztpraxis wieder
einen Anfall. Besichtigungstermin abgesagt. Erstmal
schauen, was wird. Paßt auf Euch auf...

Fritz
Für Beinprobleme gibt es Umbauten für Normalo-PKW...auf zB Handgasbetrieb oder Handbremsbetrieb...manchmal auch gebrauchtes Material für günstig...

SuFu bei ebay

https://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=Um ... cat=131090

Guckst Du hier konkret:

https://www.ebay.de/itm/Behindertenumba ... SwYNlbnjgu

https://www.ebay.de/itm/Behindertenumba ... SwkEFeINTq

https://www.ebay.de/itm/Petri-Lehr-Behi ... SwhVxaCvfr

https://www.ebay.de/itm/Petri-Lehr-Behi ... SwTWZbkWZD
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4889
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von HerrToeff » Mi 12. Feb 2020, 18:05

Die stehen beim d truck sogar ganz regulär in den werksoptionen im Katalog

Lass dich nicht von Leuten irremachen die von bedauerlichen lebensumständen gezwungen wurden, den flotten Tupper gegen einen biederen kleinstpkw ohne pepp, zu tauschen ... Neid der besitzlosen :lol:

Ich glaub aber hier geht's um was anderes .. klingt schwer danach, dass du andere Sorgen Grad hast

Beste wünsche, dass alles gut wird
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 895
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von Fichte » Mi 12. Feb 2020, 20:39

Ich wünsche auch nur das Beste, letzteres vorrangig... 023)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

StefanDo
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 20:18
Fahrzeuge: Ligier JS 50

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von StefanDo » Do 13. Feb 2020, 18:28

Wünsche ebenso alles Gute!

Vielleicht hilfreich:

https://www.handicap-bazar.de/

Wenns ein Leichtkraftfahrzeug sein soll aber kein D-Truck sein muss, käme vielleicht ein Umbau eines gebrauchten Minis in Frage?

Bei mobile ist zur Zeit sogar eins drin: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =281081838

Angeblich mit Handbedienung für Gas und Bremse; kann ich auf den Bildern nicht ganz nachvollziehen (sieht für mich wie "nur" Gas aus), aber ich kenn mich da auch nicht aus ;)

Fritz
Beiträge: 85
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 15:49
Fahrzeuge: E-Rolli Meyra Optimus 2, 10 Km/h
Handrolli mit Greifreifen
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von Fritz » Mi 13. Mai 2020, 16:16

Hallo,
ja, ich bin's. Seit gestern ist der i10 weg, und der
Crossover auf dem Hof.

Schraubtechnisch geht nicht viel. Und Unterlagen
zu meinem 2019er Teil finde ich auch nicht. Habe
heute versucht, die 'Hutablage' raus zu basteln, um
Rolli und Rollator zu verstauen. Null Chance.

Würde mich freuen, wenn ich von wieder so nette
Hilfe bekäme, wie bei meinem letzten Auftritt.

Ciao, Fritz

~~Totgesagte leben länger.~~

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4889
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Grüße aus dem Westerwald

Beitrag von HerrToeff » Mi 13. Mai 2020, 17:41

Super .. Stellst Du ihnim Thread

viewtopic.php?f=4&t=6063

mal vor?

Wie kommt ihr mit Kofferraum/ Ladekante klar?

Wie fährt er sich?

Sorry für die ganze Neugier aber jedes noch nicht bis ins letzte durchgekaute Modell ist halt spannend..

Ist jetzt vielleicht nicht sofort verständlich aber am liebsten würd ich vorbeikommen und das Teil persönlich beschnuffeln .. aber eine kleine Vorstellung, vielleicht mit ein paar handyphotos garniert wär schon auch klasse
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Antworten