Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Plauderei über dies und das...

Moderatoren: sf169, rolf.g3, macbloke

Antworten
Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4359
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: noch Fußgänger
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Beitrag von rolf.g3 » Di 28. Jan 2020, 21:48

moin,

Gestern war ich mit meinem Leyness ( Hund ) im Feld unterwegs.
Wir lernen im Moment mit Artgenossen besseren Umgang zu pflegen. Leyness ist nach wie vor der Meinung, das andere Hunde geschreddert werden müssen. Blöde Sache das.
Er ist jetzt nicht bissig oder so, er rennt zum anderen Hund, stumpt ihn mit der Nase an, verbellt ihn kurz, und kehrt zu mir zurück - ausgeprägtes Hüteverhalten. Er wundert sich stets das er dafür kein dickes Lob bekommt ... :roll:

Egal:
Wir sind also im Feld unterwegs. Auf dem Rückweg folgt der Weg durch verschiedene Bauernhöfe und Pferdeställe, vorbei an idyllischen Pferdekoppeln, verwunschenen Trauerweiden und romantischen, mit Efeu überwucherten Scheunen.
Herrliche Landschaften und darin eingebettet ein Steak und Bratwurstautomat ...
Bitte was ??
Ein Steak und Bratwurstautomat ???
An einer Reithalle aus Wellblech, ein Traktor steht daneben und hinten dampft gemütlich der Misthaufen, steht tatsächlich, etwa 20 Meter von der Straße ab, ein Automat, wie ein Kolaautomat, der nach Einwurf von Geld, egal ob Scheine oder Münzzen, tatsächlich Steaks und Bratwurst, aber auch Eier, Milch und Dosensuppen ausgibt. Selbst Knödelteig wird feilgeboten ... und das 24/7 :shock: :shock:
Ich konnte nicht anders und warf 4 Euro in den Automaten und hab 2 eingelegte Steaks, eingeschweißt in Folie, bekommen. Diese aufgepackt und in der Pfanne gebraten - was soll ich sagen: Lange keine so guten Steaks mehr gegessen.
Für 2,00€ das Stück war das echt ausreichend Portioniert und lecker in Paprika eingelegt.
Hab den Automatenbeschicker heute morgen angerufen, eine Metzgerei in Dieburg ( ca 23 Km ), 3 Mann Betrieb, und dem meine Meinung gesagt.
Den Metzgermeister seine Mama am Apperat hat mir stolz gesagt: Das Schlachtvieh kommt ausschließlich aus der Region ( rund um Dieburg / Otzberg ), Hofschlachtbetrieb, keine Massenschlachtungen.
Spitzenqualität !!! ... und das kann ich nach diesen Steaks nur bestätigen !!!

Hab denen gesagt, ich werde mich in der nächsten Zeit mal durch das Angebot fressen, die Suppen ( bin bekennender Suppenkasper ) oder die Knödel - alles Hausgemacht.
Dosenwurst ( alles ausser Presskopp, der was aus ... :( ) kommt als nächstes ...

Und all das, mitten im Feld, aus einem Automaten...

Wir leben halt in einer neuen Zeit - kannst nix machen - aber manchmal schmeckt die sogar :D

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 3941
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Beitrag von HerrToeff » Di 28. Jan 2020, 22:52

Wir haben einen in der weiteren Ungebung einen Biobauern der Eierautomaten aufgestellt hat

Mitten in der Pampa


Die Lebensmittelketten sind nur an Massenproduktion interressiert und die grossen Bioketten kommt er auch nicht klar

zb: Mein Onkel hatte ne Apfelfarm. Eigenen Berg dafür gekauft. Bester Saft der Welt. Nach allen Demeterzertifizierungen zahlte er noch bei 8 DM/Flasche kräftig drauf.

Miete für einen guten Automatenstandplatz kann der kleine Hühnerbauer auch nicht aufbringen

Selbst Hofladen ist gesetzl. streng reglementiert

Also kommen die Leutz von weit her zum Eierautomaten

Früher holte man die Eier nestwarm aus der Holzwolle .. heute gekühlt aus dem ISO zertifizierten Automaten .. dafür muss man halt auch mal 50km fahren. So kriegen wir das halt alles auf die Reihe mit der Lebens und Umweltverbesserung
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 15392
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Beitrag von guidolenz123 » Mi 29. Jan 2020, 08:20

Solche Automaten gibts bei uns auch..
Und der Name von einem Hundchen ist schon Klasse...

Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Lori
Beiträge: 314
Registriert: Di 23. Jun 2015, 12:57
Fahrzeuge: - Roller Piaggio Quartz
- Aixam Crossover 0,4l Diesel, Bj. 2014
Wohnort: Landkreis Lichtenfels

Re: Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Beitrag von Lori » Mi 29. Jan 2020, 11:16

Hallo zusammen,

wir Verbraucher haben es selbst in der Hand, etwas zu ändern, jeder halt in seinen Möglichkeiten. Ich halte es für eine Schande, wie wir meist mit den Lebensmittel den Tieren usw. umgehen. Die Lebensmittel sind im allgemeinen, viel zu billig, wenn mir dann jemand sagt, dass es Menschen gibt, die darauf angewiesen sind, dann kann ich nur sagen, in unserem Sozialstaat, wird mit Sicherheit deswegen niemand verhungern, zumindest, wenn man sich helfen lässt!
Das Anspruchsdenken vieler Leute, muss sich ändern, heutzutage ist Urlaub machen usw. eine Selbstverständlichkeit und wenn die Butter mal 10 Cent teurer wird, ist der Aufschrei groß (übertrieben ausgedrückt). Natürlich möchte ich niemanden seinen Urlaub vergönnen, aber dafür muss man nicht zb. um die halbe Welt fliegen!

Deshalb sollte man es so machen wie Rolf es beschrieben hat, die Bauern viel mehr unterstützen, zumindest die, die es verdient haben, keine Agrarkonzerne!

Schöne Grüße

Lori
Hauptsache Gesund und Munter bleiben!

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 3941
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Beitrag von HerrToeff » Mi 29. Jan 2020, 11:47

ist schwierig .. Demeter und co nehmen dem Erzeuger Unsummen für die Zertifizierung ab, und in Hofläfen hab ich auch schon mal für Mistzeugs viel gezahlt.. Im Grunde geht es zu wie bei "Brazil" .. der Gourmet darf zwischen dem rot, gelb oder grün gefärbtem Brei wählen, mehr nicht

solche Automaten sind ein Glücksfall .. bis die nächste Panzerknackerbande sie entdeckt
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 2471
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Fiat Barchetta
Glastron MiniDay 161 mit 90 PS

Re: Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Beitrag von Metaphysik » Mi 29. Jan 2020, 18:41

Ich kaufe verstärkt Fleisch beim Metzger statt beim Discounter. Was mich aber massiv stört - beim Metzger habe ich keinerlei Info wie lange die Ware schon ausliegt, und keine MHD Angabe. Ich kaufe gerne für eine Woche im voraus ein. Beim Discounter dank MHD kein Problem, beim Metzger ein Lotteriespiel .. . Frische Fleischwurst vom Metzger habe ich schon einmal nach dem ersten Bissen in die Tonne befördert, die lag bei ihm wohl schon länger rum.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4359
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: noch Fußgänger
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Beitrag von rolf.g3 » Mi 29. Jan 2020, 19:48

moin,
HerrToeff hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 11:47
ist schwierig .. Demeter und co nehmen dem Erzeuger Unsummen für die Zertifizierung ab,
Jaaa, klar tun die das ! Porsche fahren ist auch für diese Leute recht teuer !

1.) Mein Onkel, jahrzehnte lang Landwirt in Darmstadt ( leider schon verstorben ) hat mir seinerzeit das " Sensen " beibringen wollen. Er behauptete, schneller mit der Sense durch´s Gras zu gehen, als ich mit dem Mäher - er hat gewonnen :D .
Also noch einer vom alten Schroth und Korn.
Der hat gesagt: Ein Apfel OHNE Wurm ist KEIN BIO-Apfel.
Erselbst war einer der ersten, die in seiner Gegend auf diverse Düngemittel verzichtet hat, anders gemacht hat und was weiß ich. Er hat sich nie zum Bio-Bauern zertivizieren lassen, kostet unsummen.
Das Hauptargument von ihm teilt er mit meinem Beispiel
2.) Ein Hobbywinzer aus Ungarn.
Er hat sich einen Weinberg dort gekauft und produziert dort auch Wein.
Er muß sich an alle möglichen EU-Richtlinien halten im Bezug auf seinen Wein. Trotz dem Status " Hobby " ist er dennoch offizieller Winzer, das war beim Kauf des Weinbergs Pflicht. Er kann auch nicht sagen, so, kein Bock mehr, ich züchte jetzt Rosen.
Naja, klar darf er das, nur eben nicht auf diesem Grund, er MUSS dort Wein anbauen.
Die Richtlienien für Bio-Anbau emöglichen ihm so viele Pestizide, Fungiziede und Herbiziede zu verwenden, das es eine wahre Pracht ist. Der sagt wie mein Onkel auch:
" Der Unterschied zum konvenzionell angebautem Wein ( oder sonstiges Agrarprodukt ) ist praktisch nur die Zertivizierung."

Hin und wieder kommen in diversen Medien sogar vermeindliche Untersuchungen durch Lebensmittellabore zu verherenden Ergebnissen, da werden in Bio-Produkten höhere Werte von Giftstoffen gefunden als im konvezioneller Ware.

Ichselbst backe ganz gerne mal Brot selber.
Für das Mehl gehe ich zu einer bestimmten Drogeriemarktkette um dort das Mehl meiner Wahl zu kaufen.
Dort gibt es neben dem guten Weizen auch Roggen oder Dinkelmehl, Vollkorn oder nich, Hefen und soooviel mehr.
Keine überzogenen Sorten, einfach nur Mehl...
Ich hab keine Ahnung was diese ganze Biohysterie soll, kost nur unnötig Geld.
Bio bringt auch den geschundenen Kreaturen in Käfigen und Ställen wenig.
Langsam ist ein Umdenken der Menschen zu besserer Lebensqualität unserer Schlachtviecher zu bemerken.
Setsam aber: Etwa 70 % der Bevölkerung fordern atrgerechte Tierhaltung, ca. 16 % kaufen Fleisch aus artgerechter Tierhaltung.
101) 101) Merkwürdig, oder ??

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 3941
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Beitrag von HerrToeff » Mi 29. Jan 2020, 21:57

Hast Du mal die "artgerechte Tierhaltung" hinterfragt

Hühner haben einen Hof und eine ständig offene Stalltür

toll. zertifiziert. klasse

nur an der Schwelle zur Stalltür nach draussen ist ein Elektrogitter

und die Hochleistungshennen .. die legen sich buchstäblich die eigenen knochen aus dem Ar.. --selbst wenn sie ein Fleckchen Gras zum Picken hätten

komm mir nicht mit artgerechter haltung

das ist ein Stempel für Öko-Deideis
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 3941
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Beitrag von HerrToeff » Mi 29. Jan 2020, 22:12

Metaphysik hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 18:41
.. . Frische Fleischwurst vom Metzger habe ich schon einmal nach dem ersten Bissen in die Tonne befördert, die lag bei ihm wohl schon länger rum.
Habe ich auch mal getan .. war damals mit einer Frau aus Westfalen zusammen .. lag dann Wurst auf dem Tisch im Papierbeutel -- reingespäht .. kamen mir die Dinger quasi entgegengelaufen, überall Schimmelfäden, stinkig ..

... ab in den Kaminofen damit ....

-- kam sie völlig wütend an, eine total seltene und fast unerreichbare Delikatesse aus ihrer Heimat .. die mussten so sein .. ich dachte .. ohje :lol: ..ich idiot .. :lol: .. gleich lyncht man mich zu recht .. :lol:
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 2471
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Fiat Barchetta
Glastron MiniDay 161 mit 90 PS

Re: Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Beitrag von Metaphysik » Do 30. Jan 2020, 04:58

:lol: :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4359
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: noch Fußgänger
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Neuzeit - neudenk - neumampf :-0

Beitrag von rolf.g3 » Do 30. Jan 2020, 09:38

moin,
HerrToeff hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 21:57
komm mir nicht mit artgerechter haltung
Na sach ich doch, nur ein weiteres Werkzeug der BIO - Augenwischerbande.
Artgerechte Haltung von Pferden = rennen lassen, ohne Zäune und Beschränkung, so wie im Reich der Franken... nix mit Stallungen.
Schweine= Feld - Wald - Wiese, viel Freilauf und ordentlich Suhle, nix mit Spaltenboden.
Hund = Revier, der Wolf verbringt täglich zwischen 45 und 90 Minuten mit der Futterorganisation, dabei durchstreift er das Revier. Den Rest vom Tag verschläft,verspielt er und sorgt sich um die anderen - sehr soziales Wesen. Hab noch nie einen Wolf gesehen der freiwillig Agility macht und durch Plastik-Röhren rennt.
Vögel müssen Fliegen, Ziegen alles erkunden, Hühner scharren und Picken...
Nur bei Schafen ist die artgerechte Haltung die Herde im Gatter. Schafe sind immer und über alles erstaunt: Die Sonne geht auf = Boah :shock: ( und das jeden morgen :roll: ) .. nicht umsonst nennt der Pfarrer die Gemeinde auch seine Herde, nämlich Schafherde - und sichselbst nennt er Hirte, nämlich besagter Schafherde

Augenwischerei, wie schon gesagt ...
HerrToeff hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 22:12
... ab in den Kaminofen damit ....
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Antworten