Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Touren mit dem Leichtfahrzeug

Plauderei über dies und das...

Moderatoren: sf169, rolf.g3, macbloke

Touren mit dem Leichtfahrzeug

Beitragvon Mack » 26.09.2019 08:56

Hallo,
fahre seit Mai 2019 den Aixam D-Truck, zum temporären "Tinny Camper" ausgebaut.
Beifahrer ist ein 1,60m großer, sehr stiller Teddy :D , der sollte eigentlich als Beifahrer auf das Trike, damit die endlosen Nachfragen "Darf ich mal mitfahren" aufhören. Das habe ich einem 1/2 privaten Museum überlassen, weil keiner das VW Herz richtig zum Laufen brachte. Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende :cry:
Einerseits schade, andererseits neue Wege............

Überwiegend fahre ich den D-Truck hier in der Stadt.
Da sich meine "Stamm" Werkstatt nicht mit "Aussenseitern" beschäftigen möchte, ist die nächste Aixam lizenzierte Werkstatt für mich in Vloto. Etwa 40km entfernt, dort wurde die erste Wartung dort gemacht.
War gleichzeitig die erste Überlandfahrt mit "Trucky".

Meine 2te Tour führte mich zum Diesel Motorrad Treffen nach Hamm. Über die A2 mit Auto eine Stunde entfernt, über Bundesstraßen 1 1/4 Stunde.
Alles gut, keine Probleme!

Zum "Mutbolzen" mutiert bin ich dann am 21.09. zur Edertalsperre (Restaurant Zündstoff) gefahren, etwa 120 km, teils mit fordernden Steigungen. Fahrzeit etwas mehr 2 1/2 Std.
Alles gut, keine Probleme!
Trucky läuft insgesamt ruhiger (Gesamtlaufleistung unter 10.000km), hängt besser am Gas und wirkt............spritziger.

Ab wann ist die Maschine eingefahren?


Um den realen Diesel Verbrauch benennen zu können, werde ich mich zu einer Rundtour aufmachen. Über Emden, Richtung Wilhelmshaven, immer so dicht am Wasser wie es geht und, mit Stipvisite am Dümmer, wieder zurück.
Etwa 650 km sollten ausreichen, den Verbrauch genauer zu benennen.
Bild



Dann gehts nach Bergen-Geyern (zwischen Nürnberg und Ingolstadt) führen, laut Routenplaner etwa 500 km, ein Weg, auch mit ordentlichen Steigungen.
Bild
Da der Termin (geht um eine Probefahrt mit einem Diesel Motorrad) am besten Samstags zu realisieren ist, plane ich eine entschleunigte mehrtägige Tour daraus zu machen.
Donnerstags los, Montag - Mittwoch wieder @Home
Gruß
Mack
Benutzeravatar
Mack
 
Beiträge: 74
Registriert: 03.10.2018 15:00
Wohnort: 33758 SHS
Fahrzeuge: Aixam D-TRUCK
Triumph Bobber EZ.2018

Re: Touren mit dem Leichtfahrzeug

Beitragvon HerrToeff » 27.09.2019 18:00

Eingefahren .. Nach ca 500 bis 1000 km ... Bis So ca 20000 km nimmt die laufkultur zu

Anfangs lief meiner ... Zum grausen

Mein aixam 400 läuft mit an die 90000 inzwischen ganz gut ruhig


Sag, regnets in deinen nicht rein? Und hast du nie auspuffgase in der frachtbox?

Keine probs mit diesem Schalter am ganghebel?

Was hat deiner topspeed?

Verbrauch hat meiner 4l, Berg und Tal sowie recht energische Fahrweise

Rekord nach unten ist weniger als 3l, nur piano

Nach oben .. etwas über 4einhalb

Ölverbrauch so gut wie nix

Sehr deutliche Verbesserung in laufruhe durch mos2 ins getriebeöl

Mos2 ins Motoröl war nicht so gut, würde ich davon abraten

Ständige blöde elektrikprobleme. Wärend ich hier tippe klickt Grade der Tachometer immer. Grrrrrmpf

Immer wat neues
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2972
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Touren mit dem Leichtfahrzeug

Beitragvon Mack » 27.09.2019 20:28

Das widerspenstige Ruckeln bei anfahren ist weniger geworden. Nee, hier ist alles trocken, auch die Box, Abgase ..... nee. Der Ganghebel funzt, auch die Entsperrung, das was erst nach einem kleinen Gasschub passiert ist. das sich der Gang einkinkt. Nach Tacho einen Hauch mehr als 55km/h, nach GPS 49, leicht Bergab 50, aber dann ist Finito, egal wie steil es runtergeht. Mit Gang rausnehmen will ich das nicht machen, der Bremsanlage ohne Motorverzögerung traue ich alles zu. Das was nervt ist das der Zig Anzünder nicht über die Zündung läuft
Hat Deiner auch ne Standheizung?
Gruß
Mack
Benutzeravatar
Mack
 
Beiträge: 74
Registriert: 03.10.2018 15:00
Wohnort: 33758 SHS
Fahrzeuge: Aixam D-TRUCK
Triumph Bobber EZ.2018

Re: Touren mit dem Leichtfahrzeug

Beitragvon HerrToeff » 27.09.2019 21:40

Keine Standheizung. Er wird -irgentwann- eine el Motorvorwärmung vielleicht kriegen.

Die Heizung selbst ist mies. Ich wollte sie schon lang mal optimieren, habe alles daliegen, aber irgentwie ist der Krempel dann auch liegen geblieben :(

Wenn ich mir -vielleicht- irgentwann einen ElektroD Truck oder Multitruck zulege, bekommt der eine Diesel Standheizung. Aber nicht der Diesel Trucky der ohnehin Abwärme verschenkt

Der windschutzscheibenrahmen und die Dichtung der drei Dachteile untereinander ist extrem wasserdurchlässig :? ich denke meine Elektrikprobs kommen von zuviel Feuchtigkeit im Auto

Der Bremsanlage traue ich auch nicht ganz. Ich werde sie irgendwann mit der des DTruck 600 ersetzen

49 ist ein guter Wert. Der D Truck hat das 1:12 Getriebe drin, im Gegensatz zum Aixam 400 der das 1:11 hat. Das bringt Vorteile am Berg. Besonders mit Anhänger. Kostet aber Potential bei der Vmax. Ich denke auch, wenn schon L6e dann auch 45 kmh. Ansonsten eben D Truck 600 als l7e

Mein Aixam 400 fuhr 75 als ich ihn kaufte. Ist am Berg nicht so toll. Er wird Distanzringe kriegen. 75 ist Quatsch für ein 5PS Auto mit 1 Gang getriebe. Im Moment steht er grad auf der Werkbank, wird wohl ein längerer Aufenthalt :lol:

Der Abgasgeruch im Frachtraum kommt wohl durch die hinteren Türen rein .. die dichten nicht genug. Ist auch echt selten zu riechen, ab und an aber doch.

Die Motorhaube bekommt im Scharnierbereich Risse .. übel ..
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2972
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Touren mit dem Leichtfahrzeug

Beitragvon Mack » 28.09.2019 17:49

Ja die Motor Klappe ist echt nichts für Laien, die sie gerne ganz aufmachen wollen.........
Im "Krempel liegen lassen" bin ich n Ass, muss ein Haus incl. Garage ausräumen. Würde mich freuen wenn ich die Garage vorm Frost in den Griff bekomme, will Trucky nicht im Schnee stehen haben, next Week, wenns Wetter mitspielt.

Bin gespannt was ich sagen kann wenn meiner die 90.000 erreicht hat, dann wirds wohl auch was geben was nicht mehr so passt
Gruß
Mack
Benutzeravatar
Mack
 
Beiträge: 74
Registriert: 03.10.2018 15:00
Wohnort: 33758 SHS
Fahrzeuge: Aixam D-TRUCK
Triumph Bobber EZ.2018

Re: Touren mit dem Leichtfahrzeug

Beitragvon HerrToeff » 29.09.2019 00:45

nein der Aixam 400 hat die 80000 überschritten, der Trucky geht auf die 20000 zu

ich hab 2 Tupper :-D
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2972
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Touren mit dem Leichtfahrzeug

Beitragvon macbloke » 30.09.2019 10:23

D- Truck:
Kontrollier mal die zwei Stahlrohrträger im Motorraum.

Die sind oben offen und da läuft Wasser rein, unten sind die geschlossen und dort sammelt sich das Wasser und da fängts an zu rosten.

Am besten oben verschliessen und unten ein kleines Loch....

Schau mal nach
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5887
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Touren mit dem Leichtfahrzeug

Beitragvon HerrToeff » 30.09.2019 11:36

Richtig, das ist ein Riesenprob beim alten Multitruck II gewesen

Angefangen hat es mit dem Multitruck 1

Bild

Hier der rel unempfindliche Rahmen des MT 1

Bild

Der wurde dann modifiziert im Multitruck 2

Bild

Hier ist der Hilfsrahmen ins "Röntgenbild" eingezeichnet/erahnbar, jedenfalls kann man sich den Regenwasserablauf vorstellen - empfindlich gegen reinregnen ins Rohr an der Strebenverschraubung des Halters in A Säulen Nähe mit dieser 10er Sechskantschraube

Bild

Von schräg vorn reinleuten, ins Radhaus, dann sieht mans


Im Dtruck Änderung der Front
Bild
Der Rahmen des D truck sieht so aus
Bild

Ist verbessert und Prob sollte nicht mehr bestehen

Ist trotzdem nicht schlecht so alle zwei drei jahre die 2 dicken Schrauben zur vordersten Traverse zu öffnen und Karosseriewachs aus der Spraypistole hochzujagen, bei meinem Trucky waren sie wasserfrei.

Kein Fett rein! Kein Öl! Kommt da doch mal wasser rein schwimmt das Öl obendrauf und dasWasser kann nie wieder weg

Selbst wenn ich die Details dieser Löcher-Bohranleitung im Rahmen des MT II und seines Strebenverlaufs nicht kenne - speziell beim eim D Truck Löcher in diesen Streben würden nicht verhindern das sich wasser in den Gewindefüssen der zwei Verschraubungen sammelt, wenn denn mal welches doch reinkommen sollte. Lieber regelmässig nachschauen

sinnfreie Löcher in statisch relevante, hoch belastete Teile zu bohren ist eine Sache des persönlichen Geschmacks. Diese Träger sind auch der einzige Frontaufrallschutz und im Betrieb starken Vibrationen ausgesetzt

Beim alten MT II mögen Löcher als allerletzte Rettung geholfen haben, beim DTruck sind sie sinnlos. Der Rahmen ist anders, die Regenwasserführung ist neu.

Auch beim MT 1 ist diese Schwachstelle wohl nicht da, dafür hat er viele andere. Vielen Leuten ist gar nicht klar, dass es da erhebliche Unterschiede in den Baureihen gibt.



Erhalten hat sich aber dass es sich auszahlt das Gefährt sorgsam zu behandeln und immer wieder durchzusehen. Dazu gehört auch immer mal wieder Schrauben die diekt im Rahmenrohr verankert sind zu öffnen, Gewinde und dahinter liegenden Hohlraum kontrollieren, grosszügig zu konservieren und so weiter und so weiter, eine schöne Sonntagabendarbeit im Sommer und lohnt sich. Auch die Wasserablaufschläuch hinter den V-Rädern nicht vergessen, die sind ab Werk nämlich schlampig verlegt

Etwas schönes sind zuschneidbare Universal Alu - Innenkotflügel aus dem Zubehörhandel

Vorne rechts mit Vorsicht, wegen Kühlerluft
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2972
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.


Zurück zu Off-Topic Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]