Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Aixam Elektro

Plauderei über dies und das...

Moderatoren: sf169, rolf.g3, macbloke

Re: Aixam Elektro

Beitragvon HerrToeff » 01.09.2019 02:44

tass02 hat geschrieben:Das mit den schnell laden ist ja so eine Sache, mal abgesehen das es die Haltbarkeit des Akkus senkt wird der ja nicht vollgeladen. 80% ist Schluss um den Akku nicht zu sehr zu stressen, der wird ja heiß. Also wenn man lange Freude am haben will schön langsam.

....

Grüße
Roland


Ja .. ist so eine Sache, seit 2012 beschäftige ich mich nun intensiv mit Li-Akkus und ihren Bauformen immer wieder. Mit Bms, Ladern, etc etc... Wirklich Überblick hab ich noch nicht ... immer wieder neues Zeugs, und alle kennen es dann natürlich schon, ausser mir.
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2993
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Aixam Elektro

Beitragvon starik1968 » 01.09.2019 07:57

HerrToeff hat geschrieben:
tass02 hat geschrieben:Das mit den schnell laden ist ja so eine Sache, mal abgesehen das es die Haltbarkeit des Akkus senkt wird der ja nicht vollgeladen. 80% ist Schluss um den Akku nicht zu sehr zu stressen, der wird ja heiß. Also wenn man lange Freude am haben will schön langsam.

....

Grüße
Roland


Ja .. ist so eine Sache, seit 2012 beschäftige ich mich nun intensiv mit Li-Akkus und ihren Bauformen immer wieder. Mit Bms, Ladern, etc etc... Wirklich Überblick hab ich noch nicht ... immer wieder neues Zeugs, und alle kennen es dann natürlich schon, ausser mir.


Dauert halt wohl bis sich was rauskristallisiert. Wie bei den Ladegeräten bei Mobiltelefonen & Co., wird jetzt am Ende wohl auf USB-C hinlaufen (am Notebook ja auch), was hatte man dan nicht alles an verschiedenen Anschlüssen in den vergangenen Jahren.

Bei den E-Fahrzeugen kommt noch das Problem des Ladens an sich ja dazu. Das ist bei Telefonen ja keine Frage, hier schon.
starik1968
 
Beiträge: 243
Registriert: 25.07.2017 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: Aixam Elektro

Beitragvon HerrToeff » 01.09.2019 18:55

Genau .. nächstes Jahr hat der neue Twizy dann einen USB-C Stecker zum Laden :lol:

Wie schnell ist so ein "unverbesserter" Twizzy eigentlich? Exakt die 45 mit Abriegelung oder kann er schon mal 55 oder 60?
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2993
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Aixam Elektro

Beitragvon starik1968 » 01.09.2019 20:10

HerrToeff hat geschrieben:Genau .. nächstes Jahr hat der neue Twizy dann einen USB-C Stecker zum Laden :lol:

Wie schnell ist so ein "unverbesserter" Twizzy eigentlich? Exakt die 45 mit Abriegelung oder kann er schon mal 55 oder 60?


47 Tacho bergab bisschen mehr wieviel weiß ich nicht genau.
starik1968
 
Beiträge: 243
Registriert: 25.07.2017 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: Aixam Elektro

Beitragvon tass02 » 02.09.2019 10:14

HerrToeff hat geschrieben:
tass02 hat geschrieben:Das mit den schnell laden ist ja so eine Sache, mal abgesehen das es die Haltbarkeit des Akkus senkt wird der ja nicht vollgeladen. 80% ist Schluss um den Akku nicht zu sehr zu stressen, der wird ja heiß. Also wenn man lange Freude am haben will schön langsam.

....

Grüße
Roland


Ja .. ist so eine Sache, seit 2012 beschäftige ich mich nun intensiv mit Li-Akkus und ihren Bauformen immer wieder. Mit Bms, Ladern, etc etc... Wirklich Überblick hab ich noch nicht ... immer wieder neues Zeugs, und alle kennen es dann natürlich schon, ausser mir.


Es gibt nicht wirklich was neues, Lithium Ionen Akkus können nur aus unterschiedlichen Stoffen bestehen die man auch hört zb Kobalt, Eisen usw. früher kannte man die im Modellbau unter lipo nur gehen die nicht für E- Autos oder Starter Batterien weil dir die Kiste abrauchen kann. Im Motorrad habe ich seit Jahren die lifepo4 da kommt ganz ohne bms aus weil die nur ganz wenig auseinander triften.
Früher haben wir die aus den Headway lifepo4 selber gebaut, der vorteil ist das man die verschrauben konnte, mittlerweile gibt es die fertig billiger dazu mit bms und Garantie. Bekannteste Bauform sind wohl die a123 Zellen die bekommt man auch überall und mittlerweile gibt es sogar für den Selbstbau die Akku Schweißgeräte für billiges Geld. bestimmt interessant für die E-Biker. Mit den Modernen Ladegeräten ist das auch kein Thema. Alten Geräten gehen auch man muss nur auf der ladeschlussspannung von 14,4v achten.

Grüße
Roland
tass02
 
Beiträge: 395
Registriert: 24.09.2018 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Aixam Elektro

Beitragvon HerrToeff » 02.09.2019 16:58

Ja ich bau mir Grad so ein punktschweissdingsda

A123 ist nix fürs ebike

Sonst sind die life klasse, besonders die headways

Li Ion Stacks hab ich auch tw ohne bms

Kommen dann halt jedes 10 oder 20 ste mal an balancer
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2993
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Aixam Elektro

Beitragvon tass02 » 03.09.2019 12:47

Verstehe gerade nicht was du schreibst, ein Schweißgerät gibt es ab 50€ warum soll man das Bauen ? Und warum sind die a123 Zellen für das Fahrrad nichts ? Das sind genauso lifepo4 wie die headways auch nur sind das richtige monster gegen den a123, gerade wenn es platzsparend sein soll sind die allemal besser.

Ich habe zwar geschrieben das die ohne bms auskommen den macht man aber heutzutage immer mit hinein, früher war das ja eine aufwendige Löterei für den leihen heute gibt es die Dinger fertig nach geworfen, die übrigens das Balancen übernehmen.

Wenn es auf nichts ankommt einfach mal nach Zippy Flightmax suchen, billiger geht es echt nimmer.

Grüße
Roland
tass02
 
Beiträge: 395
Registriert: 24.09.2018 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Aixam Elektro

Beitragvon HerrToeff » 03.09.2019 20:06

Naja meins wird schon wesentlich mehr können als die 50 euronen teile. 1000w Galvanik supi steuerung mit Kühlkörper und vent

auch Zb widerstandslöten, Starthilfe

Und massgeschneidert für mich sein


Mann ... hoffentlich bald fertig#

so viele Projekte so ewenig zeit


Zippy ist interressant aber teuer. Trotzdem danke.

Tetraedrische Lipo Zellen... hört man aber auch böses drüber

Ich denk ich bleib bei 18650 li ion
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2993
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Aixam Elektro

Beitragvon tass02 » 04.09.2019 10:10

Naja ich kenne jetzt den Akku nicht und suche auch gar nicht danach wenn du schreibst das der zippy teuer ist, ich habe da schon selber mein Lehrgeld gezahlt, kommt natürlich drauf an was man damit machen will, ob man eine Taschenlampe betreiben will oder ein Fahrzeug starten will.
Bei den Headway habe ich am Anfang auch gedacht, ach nimmst die billigen 10ah ist ja Haufen zeug. Da hat sich natürlich kein Anlasser gedreht. :lol: Bis mich mein Haus und Hof Elektriker zusammen geschissen hat das man auch noch auf den Entladestrom merken muss. Wir haben dann einen 5ah akku zusammen gelötet, gibt es ja auch mit Lötfahne die hatten eine stromabgabe von 180ah und dann hat das auch geklappt. Nur unter 10euro läuft da gar nichts pro Akku. Um auf die 12v und 5ah zu kommen braucht man 8stck. Darum lohnt sich das gar nicht mehr weil man für 80€ schon einen fertigen bekommt. ganz ungefährlich ist ja das auch nicht, verbinde mal die Akkus falsch :lol: :lol: :lol:

Das Verbrauchs material darf man auch nicht unterschätzen zb ist das Hiluminband teuer und da braucht man schon einiges.

Grüße
Roland
tass02
 
Beiträge: 395
Registriert: 24.09.2018 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Aixam Elektro

Beitragvon HerrToeff » 04.09.2019 17:45

Das Band bekomme ich für Pfennige den Meter.

Bei LiFe Akkus musst Du auf den Innenwiderstand achten. Der steigt im Verschleiss. Auto hat noch gute Reichweite kommt aber keinen Berg mehr hoch. Auch sinkt die Abgabeleistung im Entladen nicht. Eben noch volle Voltzahl, zack leer, tiefentladen. Nur ganz grob.

tetraeder Lipo: Miese Zyklenzahl bei Hochlast. Eig. am ehesten für Tablets geeignet.Hunderte, tausende Zyklen. Im RC Betrieb: 20 Wettbewerbsflüge und der Heli braucht neuen Akku. Andere fliegen 100 mal mit demselben Akku, aber piano. Zu teuer für zb Ebike, alle 100 Zyklen neuen Akku. Zumal der Zippy auch per Kwh nicht billig ist.

Bei 18650 Li ion bis 800 oder gar 1000 Zyklen bei sinkender Kapazität nutzbar unter Hochlast. Zu schwer für RC Heli.

Bei Betrieb im Starter: Kurze Hochlast, wenig Entladung. Dann sofort Ladung. Li Fe ideal. Lässt sich direkt mit Bleiladetechnik betreiben. Wenig Zyklenbelastung.

Zippy für Taschenlampe ok. Keine Hochlast. Selten Tiefentladung. Wenig Zyklen. Kaum Erschütterung. Keine thermische Belastung.
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2993
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Aixam Elektro

Beitragvon tass02 » 04.09.2019 19:39

Mit dir unterhalte ich mich nicht mehr :roll: Du solltest dich erstmal mit der Ladenschluss Spannung der einzelne Systeme befassen dann würdest du nicht so einen käse wie Bleiakku Ladetechnik schreiben. 

Und was denkst du für was es ein BMS gibt ? Das schimpft sich nicht umsonst Batterie Management System, das sorgt unter anderem das es eben nicht zur Tiefentladung kommt.

Mit was hat Musk am Anfang an seiner fahrende Taschenlampe herum probiert ? Mit handelsüblichen Laptops Akkus.

Und zippy ist einfach nur ein chinesischer Hersteller wie Varta, Da bekommt man jede Sorte von daher weiß ich gar nicht von was du schon wieder schreibst, lass also mal sacken.
tass02
 
Beiträge: 395
Registriert: 24.09.2018 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Aixam Elektro

Beitragvon HerrToeff » 04.09.2019 21:00

kein prob. ich sag ja ich kenn mich nicht aus ;-)
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2993
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Aixam Elektro

Beitragvon HerrToeff » 05.09.2019 06:04

Nein. Ich sollte nicht so schnippisch sein. Vielleicht hast Du es ja auch ernst gemeint.

1. die Lima hat einen Ladespannungsbegrenzer. Der sollte passen. Messen. Gegen Überstrom ist die kfz Sicherung da. Gegen Leerdümpeln der Hauptschalter. Driften tun Lipofe4 nicht. Es geht ohne BMS wenn die Spannungsbegrenzung passt. Kann aber nat. auch ein BMS rein wenns den Anlassstrom aushält. Das schützt die Batterie falls zb der Regler kaputtgeht. Oder es noch ein mech. Regler ist.

Vgl. "Sonderfall Starterbatterie" https://www.i-tecc.de/support/lifepo4-a ... tig-laden/



2. Musk hatte Laptopzellen verwendet.1850 Zellen. Jetzt dem vernehmen nach 21700er Zellen

3. Zippys sind nicht zwangsläufig schlechter als europ. Marken. Hab ich nie gesagt. Es geht um die Bauform und Zellchemie. Markenspezifisch haben Zippys recht hohe Ausfälle. Nicht jde einzelne, aber viele. Es ging mir um die prinzipiellen Probs, nicht darum das Chinaware immer schlecht sei.

Mehr dazu nicht. Schau in die einschlägigen Foren die Leutz dort kennen sich aus.
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2993
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Vorherige

Zurück zu Off-Topic Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder