... nur noch die Hälfte :-(

Plauderei über dies und das...

Moderatoren: Fichte, rolf.g3, Michael

Antworten
Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 9219
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Golf III der ersten Generation
Kubota T650 Einachser mit Anhänger
Weed-Eater-Aufsitzmäher mit Anhänger
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

... nur noch die Hälfte :-(

Beitrag von rolf.g3 » Mo 11. Sep 2023, 13:51

...

... naja, noch nich ganz, aber auf dem besten Wege !

Seit 3, fast 4 Monaten nun nage ich am Hungertuch.

Die Geschichte begann, als ich ein intensiveres Interesse für mein Gewicht hegte.
Die Sahnetorten-Diät der vergangenen Wochen und Monate gab mir zu denken, das ein solcher Lebenswandel nicht grade förderlich für meine Gesundheit wäre und als Indiz dafür wähnte ich das Körpergewicht, das so irgent wie garnich zu meiner Körergröße passen wollte.

Im schönen Neuhaus verschenkte praktischerweise zu dieser Zeit eine nette Frau eine Personenwaage, welche ich mir tatsächlich auch schenken ließ - und ja: Laut Waage müsste ich gute 3 Meter groß sein ... :(
88,8 Kilo Lebendgewicht.... und ich wundere mich, warum ich kaum mehr unter das Auto kriechen kann und mein Morbus-Scheuermann mir tagtäglich sein Klageliedlein trällert.
Von Tage an hielt ich eiserne und strenge Diät !
Problematisch dabei ist meine angebohrene Freude am Essen und meine Lust am Backen und Kochen.
Nur noch Salat und Reiswaffeln lutschen - das halte ich unter Garantie keine Woche durch !
Aber weit gefehlt !
Der Ansatz meiner Diät hat weder Darben noch Verzicht auf dem Plan 033)
Lediglich achte ich ein Wenig auf die Kalorieen, versuche auf so 1200 am Tag zu kommen ( gut, das diese Angaben auf der Verpackung angegeben ist ) und fress halt rund 1/3 weniger von allem.
Im Sommer trinke ich auch viel Tee, dieser gute Roibos Vanille, der bringt wenig Kalorien mit.

Heute mogen dann der lang ersehnte Durchbruch: Die 80 Kilomarke heute erstmalig unterschritten 033) 033) 033)
79,9 Kilo bring ich auf die Waage, trotz der neuerlichen Datschi-Verfehlungen der letzten Tage:
IMG_0311.JPG
IMG_0311.JPG (79.86 KiB) 818 mal betrachtet
Im Lidl gabs Quetsche, da wollte meine Beste einen Quetschekuche, und den hab ich ihr gemacht.
Ihr Stück ohne, mein Stück ( je ein halbes Blech ) MIT den wunderbaren Vanillestreuseln ... 090
... ein Traum ...
Ich mach noch einen kleinen kulinarischen Trick:
In einer Pfanne ein ordentliches stück Butter zergehen lassen und mit ein, zwei Teelöffeln Zucker ausstreuen.
Wenn die Butter beginnt zu blobbern lege ich ein ordentliches Stück Datschi in die Pfanne, Deckel drauf und Herd aus - aber auf der Platte stehen lassen. Hin und wieder etwas schwenken und nach 3 - 4 Minuten servieren ( der Kuchen sollte leicht warm geworden sein )
Natürlich mit Sahne aus der Dose ( keinesfalls die " Leichte " verwenden, das ist Sünde !!! )

Buttercaramelisierter Zwetschgendatschi mit Vanillestreusel und Schlagsahne ... da ist ein halbes Blech schneller weg als ein Backstein braucht um vom Tisch zu fallen ....

... und trotz der " Sünden " der 3 Bllechkuchen der letzten Woche ( 072) ) hab ich die 80 Kilo-Schranke heute gebrochen - ich eiere schon seit 3 Wochen da rundrum ...
Jetzt komm ich langsam auf normale Körpergröße !

Wichtig beim Abnehmen sind nur kleine Dinge, aber auf die sollte man größten Wert legen:
Keine unlösbaren Ziele stecken wie 15 Kilo in der Woche. Klar geht das wenn man sich in dieser Woche nur von Watte und Kranewasser ernährt, die 15 Kilo sind aber doppelt wieder drauf, schneller als man bis 3 zähle kann. Jo-Jo-Effekt nennt sich das. 8 Kilo, fast 9 in 4 Monaten sind ein gutes Maß, das erreicht werden kann aber nicht muss !

Ich wiege mich täglich und hab mir angewöhnt etwas auf die Kalorieen zu achten. Damit hab ich immer wieder mit dem Thema zu tun und denke erstaunlicherweise über das nach, was ich da in mich rein stopf. Abstricheund Verzicht stellen sich ganz automatisch und auf natürlichem Wege ein. Chips und Schokolade ess ich auch noch, aber eben weniger !

Bewegung ist das Maß der Dinge. Ohne Bewegung, sprich Verbrauch der Energie, kann ich verzichten wie ich will.
Übergewicht ist meist das Resultat aus dem ungleichgewicht zwischen Energie zugabe und Energie verbrauch.
Wenn Ich Sahnetorte Fress muss ich auch für Sahnetorte leisten. Gut, ich geh jeden Tag mit den Hunden raus, anderthalb bis 2 Stunden täglich. Dazu noch Holz und das ein oder andere körperliche, je nach dem.

Auf ärztlichen Rat hören. So manches Übergewicht hat seine organischen Ursprung. Das auf jeden Fall mit dem Hausarzt besprechen. Mein Arzt ist begeistert das ich bisher so " viel " runter hab. Der meint auch, was langsam runter geht, bleibt idR auch weg - na mal sehen.

Verzicht ist immer schlecht. Das hat Heißhunger und Fressatacken zur Folge. Abnehmen ist ein Kopfding, Hunger ein Bauchding. Das passt selten zusammen. Wer das Rauchen aufgibt kann einfach die Kippen weglassen, irgentwann ( 3 - 8 Wochen ) gewöht sich der Körper daran und das Verlangen wird weniger ( geht aber nie weg ! )
Beim Essen ist das anders, aufhören geht da nicht.
Also muss man sich, wie überall im Leben, mit der Natur der Sache auseinandersetzen. Vorgaben, wie in Zeitschriften zu lesen oder irgentwelche Pillen und Puder sind Mist und helfen nur dem Hersteller.
Man sollte sich die Frage stellen, ob man auch Pillen oder Brigitte-diäten zur Gewichtszunahme gebraucht hat - ne, das ging auch ohne. Also macht man weiter wie bisher, nur halt andersrum. Nicht essen was gefällt, und wenn dann angepasst auf die individuellen Bedürfnisse.

Mir gehts gut, ich verzichtete auf nix und hatte Spaß. Die letzten 3 Wochen stand die blöde Waage auf 80,3 bis 80, 6, klar geht das immer mal wieder rauf... Aber dann hab ich was anders gemacht und den Motor wieder auf Touren zu bringen.
Eben letzte Woche einen Datschi nach dem anderen und auch mal Steak satt... und siehe da, 1 Kilo hoch, jetzt gehts tendenziell wieder runter 038)

Die Verführungen der Lebensmittelindustrie, aktuell und schon sein fast 6 Wochen das komplette Weihachtssortiment, kann ich gut wiederstehen. Ich geh möglichst nie mit Hunger einkaufen.
Was ich nicht stehen lassen kann wie Tiramisu oder die gute Luftschokolade mit Salzbrezeln, kauf ich erst garnicht. Hab immer einen Vorratan "b"-Süssigkeiten im Haus, halt Dinge, die ich nicht soo gerne mag. Kommt dann der Süsshinger ess ich etwas davon, kann´s aber durchaus auch stehen lassen.
Aber mein Malzbier hin und wieder, meine Cola oder sonstige Leckereien - darauf kann und möchte ich nicht verzichten. Deshalb kalkuliere ich auch eine Gewichtszunahme mit ein und sehen entspannt die Waage wieder auf über 80 Kilo klettern, tendenziell wird es langsam auf das Wunschgewicht von 75 Kilo wandern, und wenns eben nochmal 5 Monate dauert.
Ich kann nur raten: Finger weg von allen kalorieenreduzierten Zeug, Zuckeraustauschstoffen und künstlichen Glutamaten. DAS sind Fettmacher der allerersten Garde.
Butter statt Margarine, Suppe selber kochen statt Tüte aufreissen und ein Bewußtsein darüber schaffen was ich in mich rein fress. Alles, was viele Inhaltsstoffe hat ist zu meiden, frisch kochen und backen macht Spaß und ist sowieso gesünder. Glutamat durch normales Salz ersetzen ( Jodfreies Salz verwenden !! ) und Röstaromen statt Geschmacksverstärker. Frische Hühnersuppe ist besser als jede Tüte oder Konserve. Schnell gemacht und portionsweise eingefrohren ...
Erbseneintpopf, Linseneintopf und Kartoffelsuppe, Wirsinggemüse mit Bratwurst und Kartoffel .... Leute, jetzt hab ich wieder Hunger ! :D
Kulinarisch kann der Winter kommen, hier auf 800 Metern über NN.

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Grüße den König, wo immer er Dir begegnet !
Hätte, wäre, wenn und aber gibt zum Schluss nur blöd Gelaber !

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 10315
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: Mercedes E 220 CDI T / S 211
Tabur Yak II / Minn Kota TRAXXIS 45 lbs
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: ... nur noch die Hälfte :-(

Beitrag von Metaphysik » Mo 11. Sep 2023, 18:12

Herzlichen Glückwunsch, und weiter so 023)

Benutzeravatar
umbertones
Beiträge: 215
Registriert: Do 21. Jul 2022, 18:36
Fahrzeuge: Aixam eCoupé premium 2018

Re: ... nur noch die Hälfte :-(

Beitrag von umbertones » Mo 11. Sep 2023, 19:15

Respekt, alles richtig gemacht.

Man muss nur die richtigen Sachen naschen, Nüsse sind z.B. (wenn man nicht allergisch ist) auch ein prima Futter statt dem Schokoriegel oder anderen Industriesuchtstoffen.

Auch an Jever Fun kann man sich gewöhnen, man hat den Biergeschmack, aber deutlich weniger Kalorien.

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 20432
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Bergamont Pedelec
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 u Roadster
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: ... nur noch die Hälfte :-(

Beitrag von guidolenz123 » Di 12. Sep 2023, 11:34

Wow...super....Rolf...
ich habe sparsame 173 cm Höhe aber immer (seit ca 1 Jahr) um die 80-81 Kilo....
Ist mir auch zuviel, aber ich werde trefflich bekocht.... :wink:

Schreib mal was über deine lichte Höhe... :mrgreen: 019) :wink:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 9219
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Golf III der ersten Generation
Kubota T650 Einachser mit Anhänger
Weed-Eater-Aufsitzmäher mit Anhänger
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: ... nur noch die Hälfte :-(

Beitrag von rolf.g3 » Di 12. Sep 2023, 12:37

guidolenz123 hat geschrieben:
Di 12. Sep 2023, 11:34
Schreib mal was über deine lichte Höhe... :mrgreen: 019) :wink:
165 ... glaub ich ... im Perso stehen 173 - das erscheint mir aber ein wenig zu ambitioniert .. zudem schrumpfe ich nachgewiesenermaßen die letzten 40 Jahre ... Is, glaub ich, das gleiche wie mit dem Alter: Grobes Schätzmaß und gut is ... Es sollte nur irgentwie zusammenpassen, idealzustand Phi werde ich aber nie mehr haben ...
101)
guidolenz123 hat geschrieben:
Di 12. Sep 2023, 11:34
Ist mir auch zuviel, aber ich werde trefflich bekocht.... :wink:
Ja, genau da seh ich bei mir auch größere Probleme auf mich zukommen - allein diese 80 Kilo zu halten wird dramatisch ...
Der Winter schreit doch gradezu nach deftigem !
Dann die Weihnachtszeit - ich werde nicht umhin kommen den ein oder anderen Christstollen vom Lidl zu testen... Das sollen die besten sein, Marzipanstollen von Lidl, die billigen !
Das muss aber, wie gesagt, ausgibig getestet werden...
Dann der Weihnachtsbraten mit Klöß´und Soß´...und mit Rotkraut und in rauen Mengen ... Gott sei´s geklagt ... 090

Schlimm sind diese zwischendurchgeschichten wie Butterspekulatius oder Lebkuchen... Das bedeutet : Eiserne Disziplin !

Aber egal, dann beginnt die neue Abnehmperiode am 1. Februar - wir wissen ja jetzt wie´s geht !
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Grüße den König, wo immer er Dir begegnet !
Hätte, wäre, wenn und aber gibt zum Schluss nur blöd Gelaber !

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 9219
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Golf III der ersten Generation
Kubota T650 Einachser mit Anhänger
Weed-Eater-Aufsitzmäher mit Anhänger
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: ... nur noch die Hälfte :-(

Beitrag von rolf.g3 » Di 12. Sep 2023, 13:04

umbertones hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2023, 19:15
Man muss nur die richtigen Sachen naschen, Nüsse sind z.B. (wenn man nicht allergisch ist) auch ein prima Futter statt dem Schokoriegel oder anderen Industriesuchtstoffen.
Jaaa, nur schlagen Nüsse in jeder Form 100% auf die Waage bei mir :shock:
Nüsse sind mit die kalorieenhaltigsten Nahrungsmittel - wenn man da was nicht verträgt reines Hüftgold !
Bei mir ist es das Kartoffelige, was bei mir nicht so ansetzt, also Chips oder Kartoffelpü ...
... aber Nüsse gehen auf die Hüfte.
Bei meiner Mama war´s andersrum, Kartoffel setzte bei ihr an während Nüsse ( also Öle und Fette ) ihr garnix konnten.
Blöd nur, das Chips mit Öl ausgebacken werden ... :roll:

Aber industriellegeschichten haben immer viele Inhaltsstoffe, das sollte man grundsätzlich meiden ... wenn´s nur nicht sooo lecka wär ... :(

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Grüße den König, wo immer er Dir begegnet !
Hätte, wäre, wenn und aber gibt zum Schluss nur blöd Gelaber !

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 20432
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Bergamont Pedelec
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 u Roadster
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: ... nur noch die Hälfte :-(

Beitrag von guidolenz123 » Di 12. Sep 2023, 14:22

Es gibt viel zu essen....
beißen wir's an..... 019)
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
umbertones
Beiträge: 215
Registriert: Do 21. Jul 2022, 18:36
Fahrzeuge: Aixam eCoupé premium 2018

Re: ... nur noch die Hälfte :-(

Beitrag von umbertones » Di 12. Sep 2023, 17:40

rolf.g3 hat geschrieben:
Di 12. Sep 2023, 13:04

Jaaa, nur schlagen Nüsse in jeder Form 100% auf die Waage bei mir :shock:
Ärgerlich, weil das relativ gute Fette sind, die da drin sind. Das ist bei Chips eher suboptimal. :-)

Aber Du hast was ganz wichtiges erwähnt: man muß seinen Weg finden. Pauschale Tips gibt es nicht. es gibt Dinge, die sind besser als andere, aber für einen selber muß man rausfinden, was gut tut.

Wenn ich soviel Bier (auch alkoholfreies) trinken würde, wie ich Bock drauf hätte, könnte ich gleich zu den Ernährungs-Docs. :-)

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 9219
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Golf III der ersten Generation
Kubota T650 Einachser mit Anhänger
Weed-Eater-Aufsitzmäher mit Anhänger
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: ... nur noch die Hälfte :-(

Beitrag von rolf.g3 » Di 12. Sep 2023, 17:50

umbertones hat geschrieben:
Di 12. Sep 2023, 17:40
Aber Du hast was ganz wichtiges erwähnt: man muß seinen Weg finden. Pauschale Tips gibt es nicht. es gibt Dinge, die sind besser als andere, aber für einen selber muß man rausfinden, was gut tut.

Wenn ich soviel Bier (auch alkoholfreies) trinken würde, wie ich Bock drauf hätte, könnte ich gleich zu den Ernährungs-Docs. :-)
023) 023) 023)
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Grüße den König, wo immer er Dir begegnet !
Hätte, wäre, wenn und aber gibt zum Schluss nur blöd Gelaber !

Antworten