Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Das Märchen vom E- Auto

Plauderei über dies und das...

Moderatoren: sf169, rolf.g3, macbloke

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon guidolenz123 » 05.03.2018 14:42

Craic hat geschrieben:
guidolenz123 hat geschrieben:Bild


Blöde Zeichnung. :Kein einziger Stromversorger verzichtet heute noch auf regenerative Energien, und Hamburg Energie z.B. wirbt damit, den Strom für E-Mobilität zu 100% aus regenerativen Energien (insbesondere Windkraft) zu erzeugen.

Von wann stammt die Zeichnung? -Oder ist der Zeichner ignorant?


Und wieviel E-Autos werden in Hamburg bedient/können bedient werden....???
Werbeträchtige Augenwischerei ,um ökologische Ideen bedienen zu können..weniger die E-Mobilität selbst.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12044
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Craic » 05.03.2018 14:49

2016 kamen 31,5 % des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Quellen. Tendenz: weiter steigend. (Quelle: Umweltbundesamt)

Übrigens: 0% des Dieselverbrauchs kamen aus erneuerbaren Quellen. Und Tendenz: Immer weiter abnehmend. Die Erde wird schon heute durch Fracking nach den letzten Reserven ausgepresst, bis auf die letzten Tropfen.
Craic
 
Beiträge: 119
Registriert: 06.10.2016 19:33
Fahrzeuge: T5, Fiat Panda 4x4, Baotian 50, John Deere 3032R, Microcar M.Go Highland DCI, Takeuchi TB 016, Citroen C-Zero

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon macbloke » 05.03.2018 17:09

Ich bin zwar auch dafür die Elektromibilität sinnvoll zu nutzen.

Selbst wenn die nicht aus erneuerbaren Energien kommt, sondern zum Beispiel aus einem Stromerzeuger aus Diesel. So würden die Abgase weit weniger Schadstoffe enthalten als bei direkter Dieselverfeuerung im FAhrzeug. Sei es durch opti,malere Verbrennund bei Konstanten Maschinenparametern, oder durch bessere Filtermöglichkeiten.

Aber mal nebenbei: Der Diesel enthält ebenfalls einen Anteil von bis zu 10% an Pflanzenöl.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5123
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon rolf.g3 » 05.03.2018 17:25

moin,

Craic hat geschrieben:2016 kamen 31,5 % des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Quellen. Tendenz: weiter steigend.


Jaa, prima das. Wär tatsächlich gut wenn für diese blöden Windräder nicht tonnenweise " seltene Erden " benötigt würden um sie effizient laufen zu lassen. Die " seltenen Erden " heißen " seltene Erden " weil, wie der Name schon vermuten läßt, sie nicht überall herrum liegen sonder ziemlich selten sind. Dementsprechend werden in der sog. 3.Welt riesige Abbaustellen aufgemacht, die Menschen vertrieben denen das Land eigentlich gehöhrt und ein emenser Raubbau an der Natur betrieben. Letztlich wechselt viel Geld den Besitzer was aber den ärmsten dieser Welt nichts, aber auch garnichts bringt...

Solarzellen sind eine feine Sache, würden sie nicht mehr Energie bei ihrer Herstellung verbrauchen als sie jemals erzeugen könnten. Schade eigentlich.

Gezeitenkraftwerke gibts, aber vieeel zu wenige.

Wasserkraft ist auf dem Vormarsch, etwa wie in China dieser wunderbare 3 Schluchtenstaudamm. Wieviele Menschen mußten ihr Land verlassen ... ?? ... wie viele Mrd werden an Reperaturen wegen der Zerstörungen durch den steigenden Pegel jährlich aufgewendet ??. welche unabsehbaren Naturschäden zeigen sich erst in Jahren ???
Die Sediment - Frage ist auch noch nicht so richtig geklährt was auf kurz oder lang zu richtigen Problemen führt.
Auserdem wird diese riesige Staumauer, wie alle anderen in der Welt auch, zu einem angreifbaren Schwachpunkt. Britische Bomber zerstörten im WK2 eine Staumauer in Deutschland mit verheerenden Folgen, und die war winzig im Vergleich ...
Andere Wasserkraftprojekte haben ähnlich gravierende Probleme in Sachen Natur...

Craic hat geschrieben:Übrigens: 0% des Dieselverbrauchs kamen aus erneuerbaren Quellen.


ja, nee, leider nicht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dieselkraftstoff

Bis zu 7 prozent sog Biokraftstoffe. Für die Beimengungen in Treibstoffe werden auch wieder riesige Flächen gerodet, mit Pestiziden vergiftet und Insektizieden verseucht. Zum Transport werden auch wieder riesige Schiffe und Lastwagen mit Dieselantrieb bewegt, deshalb ist " BIO - Kraftstoff " zT Co² reicher als normale Plörre aus Erdöl.
Wohlgemerkt: Auf dieser Erde sterben immernoch Menschen an Hunger !!!
Thema:
Craic hat geschrieben: Fracking
... :shock: :shock: :shock:

Ein Wahnwitz !

Dennoch: Wir brauchen unbedingt alternative Energiequellen. Erdöl ist endlich und es kann nicht richtig sein das wir trotz aller Gefahren an diesem Zeug festhalten...
Das E-Auto IST nunmal ein Vorstoß, wohl auch in die richtige Richtung, aber das Thema ist immernoch die Energiequelle.
... oder ... :

Der Mensch begreift irgentwann das er einem Phantom hinterher rennt. Warum muß ich einen Jogurtbecher quer durch Europa karren, Getreide über den Atlantik schippern oder Äpfel aus New Sealand essen ? Schmeckt Rindfleisch, für dessen Genuss schon jedes Jahr hektarweise Regenwald gerodet werden muß damits billig auf unseren Tischen landet, wirklich sooo gut ?

Jeder einzelne ist gefragt, jede Entscheidung wichtig. Das E-Auto IST so eine Entscheidung die Du, Craig, getroffen hast und davon berichtest welche Erfahrungen man mit solch einer Kiste macht - vieeelen Dank dafür !!!
Im Moment wär das zwar nichts für mich aber wenn die Accufrage endlich geklährt würde : Sofort 023) !!!

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2551
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Fuddschi » 05.03.2018 18:03

rolf.g3 hat geschrieben: Erdöl ist endlich und es kann nicht richtig sein das wir trotz aller Gefahren an diesem Zeug festhalten...


1974 haben die Politiker das uns auch Erzählt und uns als Ölkrise verkauft... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Und heute Fahren wir immer noch mit Erdöl 033)

Und das "Bundesumweltamt"... herrlich, was dort für Märchenerzähler sitzen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Ich glaube, ich muss den Hausmeister wieder losschicken, damit das Bier und die Chips nicht ausgehen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Fuddschi
 
Beiträge: 5844
Registriert: 16.09.2011 15:30

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon HerrToeff » 05.03.2018 22:44

Gut, Fuddschi, richtig, das wäre eine Lösung

Ein durch Bier und Chips angetriebenes Mobil



Bild
lieben Gruß

Scheinbare Rechtschreibfehler sind keine Rechtschreibfehler sondern entsprechen jetzt schon den Regeln der Rechtschreibreform von 07/2054
Alle Zeitangaben sind Entenhausener Ortszeit


-- mobil erstellt mit Sinclair ZX 81 --
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1307
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon rolf.g3 » 06.03.2018 14:45

moin,

Fuddschi hat geschrieben:1974 haben die Politiker das uns auch Erzählt und uns als Ölkrise verkauft... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


... jaa, richtig. Da war mal was ...

Fuddschi hat geschrieben:Und heute Fahren wir immer noch mit Erdöl 033)


Ja, auch richtig ...

Erinnern wir uns einmal zurück, an die gute alte Zeit:

Also nicht in die Zeit als Elvis noch Live - Auftritte machte, noch etwas weiter zurück.
Es geschah an einem Mittwoch. Nanugh war mit Gruuuhnk noch auf Mamutjagt was sich aber etwas verzögerte, weil Mami Säbelzahntieger aus der Nachbarschaft ihren Jüngsten gerade das gleiche beibringen wollte: Jagen !
Frahnalt saß, wie immer, am Lagerfeuer und dachte über die Zukunft nach. Da kahm ihm eine Idee: Vergessen wir die Steinzeit ! Die Bronzezeit ist zwar noch ein wenig hin, aber wenigstens die Kupferzeit könne man doch einleuten, das wär mal was anderes ... Als seine Kumpels dann doch noch von der Jagt nach hause kamen war Nanugh begeistert von dieser Idee, bedeutete dieser Schritt doch das Aussterben dieser blöden Säbelzahntieger. Gruuuhnk gab jedoch zu bedenken das auch ihre Nahrungsgrundlage, das Mamut, ebenfalls aussterben würde, gab auserdem zu bedenken das die Landwirtschaft noch in den Anfängen stand und auserdem seien ja noch genügend Steine vorhanden so das die gute alte Steinzeit noch über Jahrtausende bestehen könnte...
Gruuuhnk wurde überstimmt, wie wir heute wissen.

Was lernen wir aus der Geschichte ? Mal wieder nix, ich weiß ...
Aber eines bleibt offensichtlich: Die Steinzeit mußte nicht mangels Steine zu Ende gebracht werden, es war wohl eher eine politische Entscheidung. Blöd zwar für Säbelzahntieger und Mamut, aber wer kann die Weiterentwicklung schon aufhalten ...

Ja, wir haben noch reichlich der schwarzen Pampe auf Erden. Diese zu fördern macht aber langsam keinen Sinn mehr ( eben Thema Fracking ) auserdem stehen wir am Anfang eines neuen Zeitalters: ... naja, welches Zeitalter weiß ich jetzt auch nicht sooo genau, jedenfalls geht unsere Kultur derzeit im Dauerlauf zum Teufel, das wüsste ich genau ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2551
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon guidolenz123 » 06.03.2018 15:28

!973 war keine Ölkrise sondern nur eine Öl-PREIS-Krise.

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96lpreiskrise
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12044
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon HerrToeff » 06.03.2018 22:36

Ich bin auf Neuigkeiten vom Stromer aus - Craig? Hat er denn nix? Kein Fehlerchen? Alles perfekt ab Werk? Das schaffen doch nicht mal die ganz hochpreisigen Verbrenner ....
lieben Gruß

Scheinbare Rechtschreibfehler sind keine Rechtschreibfehler sondern entsprechen jetzt schon den Regeln der Rechtschreibreform von 07/2054
Alle Zeitangaben sind Entenhausener Ortszeit


-- mobil erstellt mit Sinclair ZX 81 --
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1307
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Craic » 07.03.2018 09:33

HerrToeff hat geschrieben:Ich bin auf Neuigkeiten vom Stromer aus - Craig? Hat er denn nix? Kein Fehlerchen? Alles perfekt ab Werk? Das schaffen doch nicht mal die ganz hochpreisigen Verbrenner ....


Absolut keine Fehler oder Probleme zu beanstanden. Aber ehrlicherweise muss ich hinzufügen, dass mein Citroen C-Zero eigentlich ein Mitsubishi ist, und das ist wohl auch sehr gut so.

: Kein Klappern, kein Rattern, kein Ruckeln, kein Gestank. Zwei USB Buchsen plus eine Steckdose im Auto, und eine super Stereoanlage von Kenwood mit exzellenten Speakern. Wirklich toll, die Ruhe des Autos, die Stille im Auto, und dazu ein kristallklarer Raumklang, eine Art rollender Konzertsaal. Allerdings, schon einmal erwähnt, nicht gerade mollig warm im Winter, wenn man eine grosse Reichweite braucht.

Wer Interesse an Elektromobilität -oder an speziellen Fahrzeugen- hat, findet alles im Forum von https://www.goingelectric.de/ . Man braucht zuerst einige Geduld und Spürsinn, um sich dort zurechtzufinden. Es lohnt aber. Wer einen Blick in die Zukunft werfen möchte, sollte einen Blick in das Unterforum "Prototypen" werfen. https://www.goingelectric.de/forum/prototypen-studien/ . Craic
Craic
 
Beiträge: 119
Registriert: 06.10.2016 19:33
Fahrzeuge: T5, Fiat Panda 4x4, Baotian 50, John Deere 3032R, Microcar M.Go Highland DCI, Takeuchi TB 016, Citroen C-Zero

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon rolf.g3 » 07.03.2018 10:20

Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2551
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon HerrToeff » 07.03.2018 11:24

Rolf das bezieht sich doch nur auf die Netzfrequenz

hat mit Accubetrieb nun rein gar nix zu tun

Bild
lieben Gruß

Scheinbare Rechtschreibfehler sind keine Rechtschreibfehler sondern entsprechen jetzt schon den Regeln der Rechtschreibreform von 07/2054
Alle Zeitangaben sind Entenhausener Ortszeit


-- mobil erstellt mit Sinclair ZX 81 --
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1307
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon rolf.g3 » 08.03.2018 14:18

moin,

HerrToeff hat geschrieben:Rolf das bezieht sich doch nur auf die Netzfrequenz


Jupp, gaaanz genau, die liegt derzeit UNTER 50 Hertz

HerrToeff hat geschrieben:hat mit Accubetrieb nun rein gar nix zu tun


Richtig, der Accu bleibt davon unberührt. Du, als Hobbyregeltechniker, solltest aber wissen das Accu´s meist aus dem Netz geladen werden.
Durch eine Energieknappheit in Europa wurde diese verschiebung der Netzfrequenz erzeugt.
Wenn ich mir nun vorstelle, europaweit werden nun noch 1.500.000 zusätzliche E-Auto´s geladen, dann bricht doch das eine oder andere Netz völlig zusammen, oder etwa nicht ?
Die japanischen Badenixen haben darüber wahrscheinlich ihre gaaanz eigene Meinung, die verzichten sogar auf warmes Badewasser :shock:

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2551
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Craic » 08.03.2018 15:16

Hier die aktuelle Netzfrequenz, die Erklärung für die Abweichungen, und die Möglichkeit, die Netzfrequenz durch technische Massnahmen zu beeinflussen, wenn die Netzzeitabweichung ausgeglichen werden soll. https://www.swissgrid.ch/swissgrid/de/h ... uency.html . C.
Craic
 
Beiträge: 119
Registriert: 06.10.2016 19:33
Fahrzeuge: T5, Fiat Panda 4x4, Baotian 50, John Deere 3032R, Microcar M.Go Highland DCI, Takeuchi TB 016, Citroen C-Zero

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Fuddschi » 08.03.2018 17:03

HerrToeff hat geschrieben:Gut, Fuddschi, richtig, das wäre eine Lösung

Ein durch Bier und Chips angetriebenes Mobil



Bild


Nur leider hatte darauf keiner die Lust, deshalb ist es nicht besetzt :mrgreen:

Es ist eben nur vorm PC- Bildschirm interessant, was über das Märchen E- Auto geschrieben wird, ich werde mich fürs kommende Wochenende eindecken mit Bier und Chips :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :wink:
Fuddschi
 
Beiträge: 5844
Registriert: 16.09.2011 15:30

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder