Versicherung 2020

Fahrzeugpapiere, Führerscheinfragen, ...die ganze Bürokratie.

Moderatoren: guidolenz123, Mario

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4235
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Versicherung 2019

Beitrag von HerrToeff » Sa 2. Mär 2019, 19:44

vielleicht wegen der neuen Tupper mit den 6kw Höllenmotoren ...
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

50ccm
Beiträge: 1996
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 20:22
Fahrzeuge: JDM 1998
JDM 2001

Meine EX
Casalini
JDM 1998
Aixam 400 1998
Microcar Virgo 1999
Wohnort: Österreich

Re: Versicherung 2019

Beitrag von 50ccm » Sa 2. Mär 2019, 20:40

hallo Herr Toeff
Die 6 KW bekommen doch kein Ver-kenzeichen .
Die Versicherungen haben gemerkt das man da Geld machen kann .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999

starik1968
Beiträge: 285
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: Versicherung 2019

Beitrag von starik1968 » So 3. Mär 2019, 10:52

50ccm hat geschrieben:hallo Herr Toeff
Die 6 KW bekommen doch kein Ver-kenzeichen .
Die Versicherungen haben gemerkt das man da Geld machen kann .
Zwei Gesellschaften weiss ich die da welche ausgeben/ausgegeben haben. Rechtliche Seite mal bei-seite.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4235
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Versicherung 2019

Beitrag von HerrToeff » So 3. Mär 2019, 15:45

Die praktische Seite mal aussen vor, meinst Du

Ich habe bei meinem Vers Vertreter mal gefragt als ich die neuen Schilder abholte ..

"Für uns ist entscheidend was in den Papieren steht, steht da 45 oder 25 oder so geben wir ein Kennzeichen raus"

Du kriegst ein Kennzeichen, auch mit einem Panda der angeblich als Krankenkiste zugelassen ist.

Nachher kriegst Du dann evtl ein Verfahren wegen Urkundenfälschung, Erschleichung von sonst irgentwas und Fahren ohne werweiswas aber erstmal kriegst Du ein Kennzeichen. Wenn Du ein Schadenfall hast, zahl den Schaden lieber gleich selbst, das spart Verfahrenskosten, wenn die "Experten" der Vers. dann über Deine Papiere schauen und merken was los ist, die Schaden- und Verfahrenskosten zurück wollen und Dich auch gleich noch hier und dort anzeigen ..

Such Dir ruhig die Beiträge von Wiltschka hierzu raus.. sind ja nur 8

search.php?author_id=2594&sr=posts

und insbesondere

viewtopic.php?f=4&t=7080&p=64895#p64895
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Lori
Beiträge: 314
Registriert: Di 23. Jun 2015, 12:57
Fahrzeuge: - Roller Piaggio Quartz
- Aixam Crossover 0,4l Diesel, Bj. 2014
Wohnort: Landkreis Lichtenfels

Re: Versicherung 2019

Beitrag von Lori » So 3. Mär 2019, 16:01

Hallo zusammen,

also für mich war es nur eine Frage der Zeit, wann es teurer wird, denn mal ehrlich, es ist doch etwas anderes ein Moped/Roller zu Versichern, die Teile sind doch wesentlich teurer bei Reparaturen!

Ich habe bei der HUK in Coburg mal nachgefragt, mit der Zeit werden unsere kleinen immer mehr und somit auch die Schadenshäufigkeit. Ich meinte, dass man dann aber auch einen Schadensfreiheitrabatt einführen sollte und wie viel man im Jahr fährt, wie bei einem "normalem Auto" halt auch, darauf sagten sie mir, dass dies nicht möglich ist, da die Versicherung ja nur einjährig ist. Ich denke aber schon, dass dies kommen wird, bzw. hoffe ich es!

Gruß, Lori
Hauptsache Gesund und Munter bleiben!

starik1968
Beiträge: 285
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: Versicherung 2019

Beitrag von starik1968 » So 3. Mär 2019, 16:53

HerrToeff hat geschrieben:Die praktische Seite mal aussen vor, meinst Du

Ich habe bei meinem Vers Vertreter mal gefragt als ich die neuen Schilder abholte ..

"Für uns ist entscheidend was in den Papieren steht, steht da 45 oder 25 oder so geben wir ein Kennzeichen raus"

Du kriegst ein Kennzeichen, auch mit einem Panda der angeblich als Krankenkiste zugelassen ist.

Nachher kriegst Du dann evtl ein Verfahren wegen Urkundenfälschung, Erschleichung von sonst irgentwas und Fahren ohne werweiswas aber erstmal kriegst Du ein Kennzeichen. Wenn Du ein Schadenfall hast, zahl den Schaden lieber gleich selbst, das spart Verfahrenskosten, wenn die "Experten" der Vers. dann über Deine Papiere schauen und merken was los ist, die Schaden- und Verfahrenskosten zurück wollen und Dich auch gleich noch hier und dort anzeigen ..

Such Dir ruhig die Beiträge von Wiltschka hierzu raus.. sind ja nur 8

search.php?author_id=2594&sr=posts

und insbesondere

viewtopic.php?f=4&t=7080&p=64895#p64895
Weiß ich und das Ganze ist einer von zwei Gründen warum mein Aixam im Schuppen steht. Weil ich momentan keinen Nerv für das Zulassungstheater habe. Und ich schaue bei Mobile & Co ob ich einen 4kw bezahlbar in der Nähe finde. Würde keiner Aussage einer Versicherung Glauben schenken die ich nicht schriftlich habe, wegen eines Fehlers in einer Lebensversicherung ging meiner Familie ein sechsstelliger Betrag verloren, seitdem weiß ich was Versicherungen Wert sein können wenn es darauf ankommt.

Der Twizy fährt wieder, vielleicht findet sich ein 4kw LKfz, Platz habe ich. Und mit etwas Glück tut der Gesetzgebende was, damit man wieder Versicherungskennzeichen bekommen kann ohne dass man die beschriebenen Folgen zu erwarten hat.

Wäre interessant zu sehen wieviel Prozent zugelassen sind von den 6kw. Bleibt die Lage wie sie ist, dann wird Aixam den Markt in DE aufgeben, hohe Anschaffungskosten plus hoher Unterhalt sind Zuviel.

Muss eh erst wieder meinen „Fahrlehrer“ dazu bringen, weiterzumachen.

Schalom
F.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4235
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Versicherung 2019

Beitrag von HerrToeff » So 3. Mär 2019, 17:39

Wenn das mit den VKZ interressant wäre -wenn- könnte Aixam oder Ligier oder sonstwer einfach ein paar Modelle mit der alten 4kw Euro4 Zulassung weiter laufen lassen.

Interressant ist für Aixam folgendes Klientel - Eltern reich, 16 j Nachwuchs soll trocken fahren- Kostet 16000 Händler nimmts in 3 Jahren für 8000 zurück feddisch.

In F hingegen ist das Ding führerscheinfrei und das Hinterland weitläufig. Wer seinen Führerschein versoffen hat, hat keine Alternative. So einfach ist das-

Und die Bundesregierung verschleppt die VKZ Regelung einfach um die lästige Möglichkeit steuer und umweltzonenfrei Auto zu fahren loszuwerden. Das Aussitzen hat schon der dicke Sensei unserer Landesmutter beigebracht.

Ich würde einfach auf die mögliche Neuregelung im April warten oder das Ding in Gottes Name halt regulär zulassen.

Es gibt aber einen Lichtbblick - Neben Renault schielen auch Opel und Skoda (damit auch VW) auf den L&e Markt.

Die haben eine Lobby, und was die in der Regierung durchsetzen können sieht und sah man in diesen Abgasgesetzen. Die kriegen sowas wie die 6kw VKZ leicht durch. Das ist die hoffnung. Nicht Aixam.
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

starik1968
Beiträge: 285
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: Versicherung 2019

Beitrag von starik1968 » Mo 4. Mär 2019, 08:49

HerrToeff hat geschrieben:Wenn das mit den VKZ interressant wäre -wenn- könnte Aixam oder Ligier oder sonstwer einfach ein paar Modelle mit der alten 4kw Euro4 Zulassung weiter laufen lassen.

Interressant ist für Aixam folgendes Klientel - Eltern reich, 16 j Nachwuchs soll trocken fahren- Kostet 16000 Händler nimmts in 3 Jahren für 8000 zurück feddisch.

In F hingegen ist das Ding führerscheinfrei und das Hinterland weitläufig. Wer seinen Führerschein versoffen hat, hat keine Alternative. So einfach ist das-

Und die Bundesregierung verschleppt die VKZ Regelung einfach um die lästige Möglichkeit steuer und umweltzonenfrei Auto zu fahren loszuwerden. Das Aussitzen hat schon der dicke Sensei unserer Landesmutter beigebracht.

Ich würde einfach auf die mögliche Neuregelung im April warten oder das Ding in Gottes Name halt regulär zulassen.

Es gibt aber einen Lichtbblick - Neben Renault schielen auch Opel und Skoda (damit auch VW) auf den L&e Markt.

Die haben eine Lobby, und was die in der Regierung durchsetzen können sieht und sah man in diesen Abgasgesetzen. Die kriegen sowas wie die 6kw VKZ leicht durch. Das ist die hoffnung. Nicht Aixam.
Ob die 16jährigen so ein tolles (grosses) Klientel sind? Besonders weil es hat welche sein müssen, wo das Geld sehr locker sitzt.

Der Wunsch nach motorisierter Mobilität bei Jugendlichen hat wohl stark abgenommen, wenn ich dran denke, wie ich den 70er/80ern es wichtig war, mit 15 Mofa zu fahren und dann später der 50er Rollerboom. Alles passé.

Roller gibt es kaum noch, 2-Takt ist wohl wegen Abgasnorm weg, in meiner Gegend gibt es immer weniger Händler, im Nachbarort früher 3 Händler Mitte der 80er, jetzt macht der letzte davon keine Roller mehr.

Wie ich da hörte ist halt 4-Takt mehr Aufwand, die Absatzzahlen gehen runter, den Preis für den Service wird man kaum erhöhen können, dann lieber Fahrräder und E-Bikes.

Bei den LKfz wundert es eher, dass die nicht komplett zulassungspflichtig machen, wahrscheinlich einfach ein zu kleines Thema um sich profilieren zu können.

Renault zieht sich aus Europa zurück, die Fertigung des Twizy wurde/wird wohl noch aus Spanien nach Asien verlegt.

In Frankreich braucht man wohl wenn man alt genug ist gar nichts um die Fahrzeuge zu bewegen, das ist ein gutes Argument.

In meiner Gegend (RT/Stuttgart) sehe ich fast gar keine Aixam/LKfz mit Verbrenner, eines parkt bei mit in der Gegend, fahren sehe ich die ganz selten.

Absatzzahlen gibt es ja leider keine brauchbaren.

Shalom
F. :-)

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4235
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Versicherung 2019

Beitrag von HerrToeff » Mo 4. Mär 2019, 13:56

starik1968 hat geschrieben:....

Bei den LKfz wundert es eher, dass die nicht komplett zulassungspflichtig machen,...

.......
Shalom
F. :-)
Das geht mir genauso. ich denke, da würde noch nicht mal Bestandsrecht greifen.

Aber durch die Hintertür ist es dann doch passiert.

Man erweitert die L6e Norm auf 6kw, die VKZ Regelung hingegen nicht. Und schreibt für das Ganze Euro 4 ins Pflichtenheft

Deutschland ist zu klein, als L6e Markt, um eigene Euro 4 L6e mit 4kw zu produzieren und gutachten zu machen. So ein Gutachten für eine Serie kostet schon locker mal ein paar Hunderttausend. Der TüV will ja auch leben. Für VW ein Klacks, die legen auch gern noch ne Mio drauf wenns schön macht. Für Aixam oder Ligier - katastrophal.
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

starik1968
Beiträge: 285
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: Versicherung 2019

Beitrag von starik1968 » Mo 4. Mär 2019, 14:24

HerrToeff hat geschrieben:
starik1968 hat geschrieben:....

Bei den LKfz wundert es eher, dass die nicht komplett zulassungspflichtig machen,...

.......
Shalom
F. :-)
Das geht mir genauso. ich denke, da würde noch nicht mal Bestandsrecht greifen.

Aber durch die Hintertür ist es dann doch passiert.

Man erweitert die L6e Norm auf 6kw, die VKZ Regelung hingegen nicht. Und schreibt für das Ganze Euro 4 ins Pflichtenheft

Deutschland ist zu klein, als L6e Markt, um eigene Euro 4 L6e mit 4kw zu produzieren und gutachten zu machen. So ein Gutachten für eine Serie kostet schon locker mal ein paar Hunderttausend. Der TüV will ja auch leben. Für VW ein Klacks, die legen auch gern noch ne Mio drauf wenns schön macht. Für Aixam oder Ligier - katastrophal.
Wobei ja VW kräftig an seinen Strafzahlungen arbeitet.

Habe mir mal das Büchlein aus Interesse bestellt

https://www.amazon.de/Überprüfung-von-F ... 3415060810

Wenn ich das lese darf man mit AM wohl gar nicht das L6e-BP fahren, nach dem Blog des Autors aber dann wohl doch.

Dumm nur, dass die "Rennleitung" m.W. dieses Büchlein nutzt, das bedeutet dann ggf. Streiterei bei der Kontrolle.

Denke mal dass die meisten Fahrenden in DE den 3er/B haben, ausser halt Jugendlichen.

Dass die FZW nicht angepasst wurde, kann Schlamperei, Ignoranz oder auch Absicht sein, das wird man schwer endgültig sagen können.

Die aktuellen L6e-BP haben m.W. EURO-4.

Wenn ich Zulassung mache, dann nehme ich vielleicht Kroschke, der macht das ja recht günstig oder mal den Kumpel fragen ob der Zeit (und Nerv...) hat.

Als ich mit der Zulassungstelle telefonierte, sagte denen das Fahrzeug erstmal nichts, sagte dann dass das die "Rentnerautos" sind, das verstehen die dann :-)

Shalom
F. :-)

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4235
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Versicherung 2019

Beitrag von HerrToeff » Mo 4. Mär 2019, 16:16

Auf die Problematik mit dem AM FS wurde bereits in
viewtopic.php?f=2&t=7092
was, genau wie die erste Erwähnung des 6kw VKZ Poblems, gleich wieder abgetan wurde. Deshalb hier noch nicht ausgearbeitet. Theoretisch sieht es wohl so aus, dass Du vor Antritt jeder Fahrt schaust was der -möglicherweise ja aktualisierte EU § sagt, was ich aber nicht behaupten darf, denn praktisch ist das eine Rechtsauskunft und es darf Dir nur ein Volljurist sagen. Um alles richtig zu machen müsstest Du Dein Mopedauto mit grossen Kennzeichen, TÜV Plakette, Umweltplakette pipapo ausstatten, und vor jeder Fahrt Deinen Anwalt anrufen ob sich im EU -Recht was geändert hat. Das ist natürlich blödsinnig, aber die Rechtslage scheint grade so zu sein.

Praktisch -vorbehaltlich Anwaltsauskunft- scheint es so zu sein: Nationales Recht -FEV- erlaubt Dir nicht diesen Aixam zu fahren. EU Recht schon, und das schlägt nationales Recht, bildet aber in dem Sinne eine Erweterung des FEV nach momentaner EU Rechtslage ohne nationalen Bestandsschutz. Wird die EU Regelung zu Deinen Ungunsten verändert kann also Deine Fahrerlaubnis für das 6kw Toeff erloschen sein, ohne dass Du es merkst, weil die Mitteilungen gehen ja nur mit verbindlicher Regelmässigkeit ausschliesslich an Juristen die sowas abonniert haben. Ohne Gewähr.

Ich kann es jetzt alles nicht so schön erklären wie Guido, aber ich hoffe, die Idee ist ersichtlich.
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

starik1968
Beiträge: 285
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: Versicherung 2019

Beitrag von starik1968 » Mo 4. Mär 2019, 17:11

HerrToeff hat geschrieben:Auf die Problematik mit dem AM FS wurde bereits in
viewtopic.php?f=2&t=7092
was, genau wie die erste Erwähnung des 6kw VKZ Poblems, gleich wieder abgetan wurde. Deshalb hier noch nicht ausgearbeitet. Theoretisch sieht es wohl so aus, dass Du vor Antritt jeder Fahrt schaust was der -möglicherweise ja aktualisierte EU § sagt, was ich aber nicht behaupten darf, denn praktisch ist das eine Rechtsauskunft und es darf Dir nur ein Volljurist sagen. Um alles richtig zu machen müsstest Du Dein Mopedauto mit grossen Kennzeichen, TÜV Plakette, Umweltplakette pipapo ausstatten, und vor jeder Fahrt Deinen Anwalt anrufen ob sich im EU -Recht was geändert hat. Das ist natürlich blödsinnig, aber die Rechtslage scheint grade so zu sein.

Praktisch -vorbehaltlich Anwaltsauskunft- scheint es so zu sein: Nationales Recht -FEV- erlaubt Dir nicht diesen Aixam zu fahren. EU Recht schon, und das schlägt nationales Recht, bildet aber in dem Sinne eine Erweterung des FEV nach momentaner EU Rechtslage ohne nationalen Bestandsschutz. Wird die EU Regelung zu Deinen Ungunsten verändert kann also Deine Fahrerlaubnis für das 6kw Toeff erloschen sein, ohne dass Du es merkst, weil die Mitteilungen gehen ja nur mit verbindlicher Regelmässigkeit ausschliesslich an Juristen die sowas abonniert haben. Ohne Gewähr.

Ich kann es jetzt alles nicht so schön erklären wie Guido, aber ich hoffe, die Idee ist ersichtlich.
Auch ein Grund nach einem 4kw-Fahrzeug zu schauen, der Markt ist momentan leider recht leer, in Mobile & AutoScout ist fast nix Gebrauchtes in meiner Gegend drin.

Wenn der Twizy nicht die Einschränkungen für mich hätte die ich schrieb wäre da ein neuer hergekommen, wobei die auch kaum zu bekommen sind, auch und gerade nicht neu.

Würde auch gerne wieder einen Roller kaufen, nur werden es immer weniger Händler bei mir in der Gegend.

Irgendwie geht der ganze 50er-Markt "ein", egal ob Twizy, Aixam oder stinknormaler Roller.

Mich hat schon die Klasse AM gewundert, die gibt es zwar seit '13, aber ich bekam es durch puren Zufall in einem Onlinekatalog für Roller mit, da wunderte mich dass ich plötzlich mehr Rechte hatte, etwas das ich mir in DE kaum vorstellen konnte/kann.

War wohl die EU die daran "schuld" ist, habe das nicht im Detail verfolgt, da mich Führerscheine nie juckten, erst hatte ich die Prüfbescheinigung, ab 2000 hatte ich meinen alten 5er auf M upgegradet und bei M gibt es nichts zu überlegen, rein zum Händler, Kohle hin, Fahrzeuge nehmen, versichern, fahren...

DE könnte ja die ganzen L6e aus AM rausnehmen, denke ich mal, in anderen Ländern gibt es ja auch andere Regelungen und die dann bspw. nach B packen, damit liesse sich dann leicht die ganze Klasse an Fahrzeugen de facto "beseitigen". Wer sollte die dann noch fahren?

Mit einem B würde ich kein L6e anlangen, vllt. einen Twizy just4fun. Ansonsten einen Smart her und gut wäre es.

Shalom
F. :-)

Shalom
F. :-)

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4235
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Versicherung 2019

Beitrag von HerrToeff » Mo 4. Mär 2019, 17:49

Na ich! Ich, Guido, Rolf und fast das ganze Forun fahren L6e mit B

AM oder M oder 5 ist eher die Ausnahme

Die Kisten sind wie ein alter Morgan Plus 8, es regnet rein, es schneit rein, sie stinken und sind laut und ständig was zu schrauben


Es macht -in simplen Worten- einfach Freude
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

starik1968
Beiträge: 285
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: Versicherung 2019

Beitrag von starik1968 » Mo 4. Mär 2019, 18:05

HerrToeff hat geschrieben:Na ich! Ich, Guido, Rolf und fast das ganze Forun fahren L6e mit B

AM oder M oder 5 ist eher die Ausnahme

Die Kisten sind wie ein alter Morgan Plus 8, es regnet rein, es schneit rein, sie stinken und sind laut und ständig was zu schrauben


Es macht -in simplen Worten- einfach Freude
Genau, es gibt da zwei "Fraktionen":

Bastler die einfach Freude an der m.E einfachen Technik haben, die man noch selbst bearbeiten kann, ohne Diagnosegeräte uns so. An den heutigen PKW lässt sich ja nur noch wenig schrauben.

Und die andere, die einfach kein anderes Fahrzeug fahren kann/darf. Überschneidungen werden da selten sein m.E.

Ich selbst bin absolut kein Bastler, nichtmal am PC und da weiss ich was zu tun ist (auch wenn die Feinmotorik nicht soo doll ist), ich will in ein Fahrzeug reinsitzen oder draufsitzen, fahren und gut isses. Ist was geht es zum Händler. Einmal habe ich einen Auspuff geputzt am Mofa, aber das war es auch schon.

Deshalb konnte die Politik dem AM auch recht leicht zustimmen, denn wieviele M'ler wird es betroffen haben die dann S bekamen und andersrum? Würde mich mal interessieren wieviele S es überhaupt gab? Welche Fahrschule das anbot? Ich bekam das bei der Einführung von S mit habe aber nie mitbekommen dass es ausgebildet wurde.

Und in meiner Generation hat auch fast jeder B (damals: 3), da bin ich einer der ganz ganz wenigen die ihn nie gemacht haben, wenn ihn einer nicht hat, dann hat er den versoffen i.d.R.

Ich habe meine Prüfbescheinigung mit 16 gemacht, mit 18 Mofa, mit knapp 31 gedrosselten Roller, mit knapp 32 ungedrosselten. Und mit knapp 49 dann Twizy. :-)

Shalom
F. :-)

Benutzeravatar
Windy-MC1
Beiträge: 64
Registriert: Do 29. Nov 2018, 12:44
Fahrzeuge: Microcar MC1, Corrado G60, Leon Cupra 280

Re: Versicherung 2019

Beitrag von Windy-MC1 » Mo 4. Mär 2019, 18:07

Allianz Haftpflicht für den Microcar MC1 und Fahrer 16Jahre 295,-€ .... :roll:

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4235
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Versicherung 2019

Beitrag von HerrToeff » Mo 4. Mär 2019, 18:30

Da legst di nieder .... 017)
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 15786
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Versicherung 2019

Beitrag von guidolenz123 » Mo 4. Mär 2019, 18:33

Was es wirklich mit der 6KW-Geschichte auf sich hat, weiß ich auch nicht.Habe keine Unterlagen dazu ...bin ja schon ne Weile raus aus dem Geschäft....

Ansonsten...mein Lyra wird gefahren bis es nicht mehr geht...danach allerdings werde ich für Stadtverkehr wohl auf Smart, oder Fiat 126 oder was anderes Kultiges umsteigen...ich hoffe aber mein Lyra wird 30...aktuell ist es 20. :D
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4235
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Versicherung 2019

Beitrag von HerrToeff » Mo 4. Mär 2019, 19:52

starik1968 hat geschrieben:....

Ich selbst bin absolut kein Bastler, nichtmal am PC und da weiss ich was zu tun ist (auch wenn die Feinmotorik nicht soo doll ist), ich will in ein Fahrzeug reinsitzen oder draufsitzen, fahren und gut isses. Ist was geht es zum Händler.

....

Shalom
F. :-)

Da musst Du eben Dein Problem mit Geld lösen

Entweder Du fährst Dein 6kw Aixam und im Fall des Falles fütterst Du den Anwalt gut.

Oder Du kaufst Dir einen 4kw Neuwagen von der Halde. NOCH gibt es sie, aber gewiss nicht mehr lange
Mobile.de.jpg
Mobile.de.jpg (208.93 KiB) 1735 mal betrachtet
Von einer 4kw Bastelbude würd ich Dir jetzt eher abraten, was Du so schreibst. Kauf Dir einen neuen, lass ihn Dir vors Haus stellen, und fahr erst mal 30.000 problemlos, wär mein Rat.

Und -entschuldige die Nachfrage- aber was ist an Deinem Twizzy so schlecht dass Du unbedingt einen neuen brauchst?
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

starik1968
Beiträge: 285
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: Versicherung 2019

Beitrag von starik1968 » Mo 4. Mär 2019, 20:12

HerrToeff hat geschrieben:
starik1968 hat geschrieben:....

Ich selbst bin absolut kein Bastler, nichtmal am PC und da weiss ich was zu tun ist (auch wenn die Feinmotorik nicht soo doll ist), ich will in ein Fahrzeug reinsitzen oder draufsitzen, fahren und gut isses. Ist was geht es zum Händler.

....

Shalom
F. :-)

Da musst Du eben Dein Problem mit Geld lösen

Entweder Du fährst Dein 6kw Aixam und im Fall des Falles fütterst Du den Anwalt gut.

Oder Du kaufst Dir einen 4kw Neuwagen von der Halde. NOCH gibt es sie, aber gewiss nicht mehr lange
Mobile.de.jpg
Von einer 4kw Bastelbude würd ich Dir jetzt eher abraten, was Du so schreibst. Kauf Dir einen neuen, lass ihn Dir vors Haus stellen, und fahr erst mal 30.000 problemlos, wär mein Rat.

Wobei mir das mit dem Anwalt nun nicht klar ist, sofern er zugelassen würde sollte es ja am Ende kein Problem sein. Außer mit dem AM wäre das zweifelhaft. Dann klar, dann ist es Fahren ohne Fahrerlaubnis wie früher das getunte Mofa.

Mal schauen, bin noch wieder am Sparen, Twizy und Aixam haben die Privatschatulle belastet 019)

Bin mal gespannt was passiert wenn es wo mit 6kw und VKZ kracht, wie sich da Versicherung rauszureden versucht, denn die müssten doch bei Vertragsabschluss die Papiere prüfen. Und bei Haftpflichtversicherung hat der Staat auch ein Interesse dass es sauber abgewickelt wird, da Dritte involviert werden, anders als bei meinem Ärger mit der Lebensversicherung. Das juckt den Staat zurecht erstmal nicht.

Ich habe ja ein Schild da das ich nicht nutzen werde, außer es tut sich was. Hatte die Papiere als Scan zweimal geschickt, als Mail, d.h. das liegt ja vor und ich gehe davon aus dass die revisionssichere Archivierung haben. Da ist dann nix mit Abstreiten. Mailverkehr hat in dem FTC-Verfahren Microsoft in den 90ern massiv geschadet, da die den offenlegen mussten.

Ligier sind schick, schade dass es auch da keinen Händler in meiner Nähe gibt. Irgendwie lebe ich am Ar### der Welt 072)

Schalom
F.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4235
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Versicherung 2019

Beitrag von HerrToeff » Mo 4. Mär 2019, 20:17

Wobei der Händler Dir wahrscheinlich den Ligier gegen den höherwertigen Aixam tauscht und die Fahrerei noch inklusive ..

Den Twizy gibts übrigens noch neu, lt website
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Antworten