Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Fahrzeugpapiere, Führerscheinfragen, ...die ganze Bürokratie.

Moderatoren: guidolenz123, Mario

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon HerrToeff » 09.09.2019 00:54

Du kannst bei Deinem ?Landratsamt? eine Einzelbetriebsgenehmigung (ca 95 Euro) beantragen

Dem Antrag sollte ein Foto des Fzg beiliegen

Bild

Weisst Du genau dass das Fzg VOR dem Datum umgebaut und nie zurückgebaut oder ausser Verkehr gestellt war ist ggf eine zusätzlich eingeforderte eidesstattliche Versicherung ja kein Prob

Die Behörde ist grundsätzlich verpflichtet einem in der vorliegenden Sache unbescholtenem Bürger zu glauben

Es sollte Lichtanlage etc pp verbaut sein sonst hast Du die Pflicht jemand mit Fahne oder Laterne vorauslaufen zu haben

Vorbehaltlich Rechtsberatung durch Volljuristen
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2814
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon macbloke » 11.09.2019 14:59

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/eigenbau-trecker/1203150639-276-17852

GAbs dazu eine Vorlage oder einen BAusatz? Hab schon öfter einen EL306 im netz gesehen oder ist es immer der selbe?
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5830
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon HerrToeff » 11.09.2019 23:11

:lol: :lol: 8) .. bestimmt ein John Deere Prototyp
Zuletzt geändert von HerrToeff am 12.09.2019 00:06, insgesamt 1-mal geändert.
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2814
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon HerrToeff » 11.09.2019 23:17

Im Anzeigentext steht doch: "Eigenbau-Trecker"

sieht ziemlich zusammengenagelt aus, ich würde da echt einen Einachser bevorzugen. bevor mir das Ding im Schlamm mit schwerem Hänger dran im der Mitte durchbricht

Ich denke, da steht der Name der Erbauers drauf, von dem wirds einen Schrieb geben, der Motor wird ein Typenschild mit Bj 82 haben, es hat unterschiedlich geartete Alterspuren und Spuren des ständigen Gebrauchs. Wenn nicht schneller als 6km und Fahrer über 14 und nüchtern, kein Problem. So muss man das machen


Wer sich Hoffnungen auf Baupläne oder Standartisierungen der damaligen Zeit macht .. Fehlanzeige

Wenn man das nehmen muss, was man kriegen kann, gibts keine Standards nur Improvisationen

so gings zu
https://youtu.be/XY4n7W6pq5M

Man nahm, was man finden konnte. Hier den Motor einer "gefundenen" Zweimannsäge, dort zwei alte Schlepper Vorderräder und fertig war die Laube. er Eigenbauschlepper war so häufig, weil die Säge so häufig war

Eine verbreitete Quelle war in DDR Zeiten jedoch die Zeitschrift "Practic". Hier würde ich noch am ehesten nach antiken bauplänen suchen. Die interressantesten bitte einscannen und hier im Forum zeigen :D ;-)



Mal ne andere Frage (an alle):
Wie komme ich eig. an alte Gesetzestexte? Was in den 50er Jahren für 6kmh Schlepper so gegolten hat , ob in den 40ern Einachsschlepper eine ABE brauchten und wie das mit den Vorkriegsmofas damals war ..

.. oder gibts da ein Kompendium?
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2814
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon macbloke » 13.09.2019 11:10

HerrToeff hat geschrieben:Im Anzeigentext steht doch: "Eigenbau-Trecker"

sieht ziemlich zusammengenagelt aus, ich würde da echt einen Einachser bevorzugen. bevor mir das Ding im Schlamm mit schwerem Hänger dran im der Mitte durchbricht

Ich denke, da steht der Name der Erbauers drauf, von dem wirds einen Schrieb geben, der Motor wird ein Typenschild mit Bj 82 haben, es hat unterschiedlich geartete Alterspuren und Spuren des ständigen Gebrauchs. Wenn nicht schneller als 6km und Fahrer über 14 und nüchtern, kein Problem. So muss man das machen


Wer sich Hoffnungen auf Baupläne oder Standartisierungen der damaligen Zeit macht .. Fehlanzeige

Wenn man das nehmen muss, was man kriegen kann, gibts keine Standards nur Improvisationen

so gings zu
https://youtu.be/XY4n7W6pq5M

Man nahm, was man finden konnte. Hier den Motor einer "gefundenen" Zweimannsäge, dort zwei alte Schlepper Vorderräder und fertig war die Laube. er Eigenbauschlepper war so häufig, weil die Säge so häufig war

Eine verbreitete Quelle war in DDR Zeiten jedoch die Zeitschrift "Practic". Hier würde ich noch am ehesten nach antiken bauplänen suchen. Die interressantesten bitte einscannen und hier im Forum zeigen :D ;-)



Mal ne andere Frage (an alle):
Wie komme ich eig. an alte Gesetzestexte? Was in den 50er Jahren für 6kmh Schlepper so gegolten hat , ob in den 40ern Einachsschlepper eine ABE brauchten und wie das mit den Vorkriegsmofas damals war ..

.. oder gibts da ein Kompendium?


Fazit: du weist die Antwort nicht und hast keine belastbare Aussage wolltest aber was sagen. Okay.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5830
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon HerrToeff » 14.09.2019 22:09

nö. Hab dem Motor nachrecherchiert, bin auf diese Zweimannsäge gestossen, als Quelle zahlreicher Umbauten. In einem Traktorforum, in dem ich wegen meinem Gutbrod bin, hab ich den Tip gekriegt, es sei typische Wohlstandsarroganz sich diese Traktoren als Kit Cars mit Bauplan, für Hobbyisten vorzustellen. Diese Chimären sind aus der Not geboren, man nahm was man hatte. Für einen Bauplan brauchst Du -für so ein komplexes System wie einen Trecker- freie Materialverfügbarkeit. Deswegen auch die Filme, um dir die zugrundeliegende Not zu zeigen.

Leider ist das bei Dir nicht angekommen und ich weiss jetzt auch nicht wie ichs vermitteln könnte, auf eine Weise, das der menschliche Aspekt, der hinter diesen Selbstbauten steckt, auch bei Dir ankommt. Fehlt dieser Aspekt ist das hier natürlich nur Geschwätz, es sei denn ich lasse den Original Bauplan von dem klasse Kit-Trekker Konstruktionsbüro rüberwachsen
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2814
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon HerrToeff » 14.09.2019 23:05

Mal ne Frage zum Topic dieses Thread:
Wie komme ich eig. an alte Gesetzestexte? Was in den 50er Jahren für 6kmh Schlepper so gegolten hat , ob in den 40ern Einachsschlepper eine ABE brauchten und wie das mit den Vorkriegsmofas damals war ..

.. oder gibts da ein Kompendium?
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2814
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon rolf.g3 » 15.09.2019 12:38

moin,

HerrToeff hat geschrieben:.. oder gibts da ein Kompendium?


Nich das ich würde wissen tun !

Aber was ich wissentun würde, werde ich gerne zum besten geben, allerdings mit dem Hintergrund das das alles gar so nicht stimmen müssen könnte, weil des nämlich vlt anders sich verhalten tut ...

Es gibt keine Vorkriegsmofa´s, weil die Klasse der Mofa´s erst nach dem Kriege erdacht und eingeführt worden ist. ( autsch ! )
Klar gab es auch schon zu Kaiserzeiten motorisierte Fahrräder, die Firma REX bot Anbaumotoren für Fahrräder an und machte sich einen großen Namen. Diese Gefährte würden nach heutigem dafürhalten als Mofa gelten, eben ein Motorisiertes Fahrrad
Der Motor wurde mittels Gestell über dem Vorderrad angebracht und trieb das Vorderrad dann mittels Treibriemen an.
Diese REX-Motoren hatten den allerbesten Ruf, waren zulassungs und versicherungsfrei und durften zudem noch ohne Führerschein betrieben werden.
Nach dem Kriege - also dem Zweiten, wurde dann die Volksmobilmachung ... pardon, die Volksmobilität natürlich, vorangetrieben. Jetzt wurden auch Fahrzeugklassen deffiniert ( zB die 125er Klasse oder die " Golf-Klasse - oder ( ganz schlimm !! ) die Klasse von Neunzehnhundertvierundachzig :shock: ), Sicherheitsrelevante Bauteile vorgeschrieben ( zB Bremsen ! Da gab´s Mopeds die im Vorderrad einen Sternmotor hatten aber keine Bremse !!! ), Führerscheine und Verkehrsregeln wurden erdacht. Im Zuge der Industrialisierung und des Wiederaufbau´s in Deutschland, die 50er und 60er Jahre, entstanden so ettliche Motoren und Motorenhersteller die es heute nurnoch in der Erinnerung gibt.
Hersteller aus früheren Zeiten, also Vorkriegsmodelle, sind in wirklich überschaubaren Kreisen heute zuhause. Kenner der Materie die Deine Fragen beantworten könnten sind rar...
Eines aber weiß ich mit Sicherheit: berufe ich mich heute auf die gesetze von Damals gibt das unglaubliche Laberei mit der Rennleitung und deren Vorgesetzten. Was damals als Steuer und Zulassungsfrei gegolten hat, darf heute zwar auch noch betrieben werden, allerdings nach den heutigen Vorstellungen von FS und Versicherung, Zulassung und Gesetz. Ansonsten: Gulag !

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3626
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon HerrToeff » 15.09.2019 17:01

Vorkriegsmofa: 2 Steuer PS
Bis zur Leistung von 2CV fahren Motorfahrzeuge den Fahrräder gleichgestellt
Dies galt D wie auch in FR oder IT

Bild

Das Motorfahrrad NSU Quick Bj 1936 mit 2CV, real 3 Brems PS aus 98 ccm




Steuer-PS

Das Kraftfahrzeugsteuergesetz vom 8. April 1922 legte für die Benutzung von Kraftfahrzeugen eine Steuerformel fest, die vom 1. Juli 1922 bis zum 31. März 1928 Gültigkeit hatte.

Zweitaktmotoren: 0,45 × Zylinderzahl × Zylinderbohrung² (in cm) × Kolbenhub (in m)
Viertaktmotoren: 0,30 × Zylinderzahl × Zylinderbohrung² (in cm) × Kolbenhub (in m).[18]

Daraus ergibt sich zb dass die 98ccm NSU Quick ein führerscheinfreies Moped war und auch heute noch per PKW FS bewegt werden dürfte. Ausser auf Bussgelg.org habe ich aber nix gefunden. Dort auch ohne § Nennung. Die Beweislast würde aber bei mir liegen, denk ich mal

Bonmot:

Nicht ohne Grund hatte der Citroen 2CV im allerersten Entwurf als Citroen TPV weniger als 100ccm Hubraum (das allererste Leichtmobil :lol: -TPV stand für toute petite voiture, zu deutsch „ganz kleines Auto“ )
Bild
man beachte das wassergekühlte Zylinderchen
Bild
Als er nach dem Krieg in Serie ging hatte sich das mit der 2CV Regelung erledigt und es durfte ein 375 ccm Motor rein. Der mehr als 2CV hatte.
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2814
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon rolf.g3 » 15.09.2019 17:43

moin,

Jaaa, eben - sach ich doch !
1922 war das abgebildete Moped ab 16, 18 oder erst ab 21 FS-frei fahrbar. Versicherungen gab es wohl noch keine genauso wie eine Helmpflicht für Krafträder.
Wenn ich heute mit 18 meinen FS für´s Auto mache darf ich fast nichmalmehr einen VW-Bus fahren, geschweigedenn einen Anhänger ranhängen. Dazu brauche ich zusatzlappen und extra Schulungen...
Wenn ich mich mit dem heute erwerbbaren PKW Führerschein auf diese Maschine setze ist das schlicht fahren ohne FS.
Mit dem Ding jedoch darf ich auf die BAB, fährt sie doch schneller als 62 Km
Sonderreglung die heute noch greift: Die 125 ccm Maschinen sind bis heute Steuerfrei. die 125er ist eine Entwicklung aus der 98er welche unter 100ccm FS frei zu fahren war. Als diese Reglung überholt war wurde die gute aufgebohrt um doch etwas mehr Leistung zu erreichen.

Es war übrigens damals, als die ersten PKW die Gegend unsicher machten, in Erwägung gezogen worden einen vorauszuschicken der vor dem herrannahenden Auto zu warnen mittels Fähnchen und Horn ... :lol: :lol:

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3626
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon HerrToeff » 16.09.2019 09:16

Nicht nur erwägt!!! - für Dampfomnibusse und LKW war das Pflicht. Ebenso das sie nur 6kmh fahren durften. Die Fuhrunternehmen setzten das durch um die aufkommende neueTechnologie auszubremsen und bedienten sich dabei der Angst der weniger bemittelten vor dem Unbekannten.

Kommt das bekannt vor? --- E Autos explodieren an jeder Ecke? Kauft euch bloss nen Diesel, da habt ihr ewig was von?

Und nun zu den "Vorkriegsmofas"

Die durften bis zu den 60ern irgentwann ohne FS gefahren werden. Bis 1958 hatten auch die 50ccm kein Vmax, nur PS und Gewichtsbeschränkung (1,5 / 33) Es gab ein "Autobahnmoped" in dessen Papieren 65kmh eingetragen war ...

Die guten 98er dürfen auch heuer noch mit AM bewegt werden
"Fahrzeuge, die erstmals vor dem 1. September 1952 zugelassen wurden: Hubraum von mehr als 50 ccm, Höchstleistung des Motors auf 0,7 kW (1 PS) begrenzt"
(Gemeint sind Steuer PS)
https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrer ... rerschein/

Hier finde ich den § nicht in der aktuellen FSV
Auch war der originaltext von damals wohl dass es weniger als 2CV sein sollen, nicht exakt 1 CV
Dann gibt es noch eine Sonderregelung für das Saarland find ich auch nicht wieder, 50ccm FZG vor ?1955?? im Saarl. in Verkehr gebracht brauchen keine Betriebsgenehmigung
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2814
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon rolf.g3 » 16.09.2019 12:48

moin,

HerrToeff hat geschrieben:Dann gibt es noch eine Sonderregelung für das Saarland find ich auch nicht wieder, 50ccm FZG vor ?1955?? im Saarl. in Verkehr gebracht brauchen keine Betriebsgenehmigung


Darauf beruft sich doch die CDU und hat die gute AKK in´s Rennen geschickt ! Blöde nur das die Bj ´62 is ! Das genaue Datum wird grad intern heftig diskutiert !
Trotz allem kann man an diesem Beispiel gut sehen, wie solch genehmigungsbefreiter Mist komplett nach hinten losgehen kann. Die folgenden Generationen jedenfalls, werden deutlich was zum wundern und zum lachen haben - die brauchen auch etwas Aufmunterung wenn zB im Saarland die Tornados sich mit Dauerstarkregen abwechseln ...

***

HerrToeff hat geschrieben:Kommt das bekannt vor? --- E Autos explodieren an jeder Ecke? Kauft euch bloss nen Diesel, da habt ihr ewig was von?


Klar, der böse-böse-böse Diesel ist an allem Schuld !!! Stellt sich halt immer noch die Frage: Mit der selben Menge Treibstoff die eine 747 benötigt um aus Parkposition auf Reiseflughöhe zu gelangen, wie lange fährt ein LKFZ damit ?
Braucht man wirklich SUV die 2 Tonnen und mehr wiegen, dafür aber 200 und schneller fahren können ?
Ist der moderne Diesel wirklich der Klimakiller Nr 1 ??????
und:
Hat Edi, das Mainzelmännchen, wirklich Erektionsprobleme ???????

... jaaa,neee - is klar, ´ne ... 101)

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3626
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon HerrToeff » 16.09.2019 14:25

Ja hat er der arme Edi :(

Aber jetzt fährt er SUV .. das kompensiert :mrgreen:
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2814
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: 6 Km/h Fahrzeuge und Zulassung etc

Beitragvon rolf.g3 » 16.09.2019 14:28

moin,

HerrToeff hat geschrieben:Aber jetzt fährt er SUV .. das kompensiert :mrgreen:


Aaaah, deshalb ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3626
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Vorherige

Zurück zu Zulassung - Versicherung - Führerschein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder