45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Fahrzeugpapiere, Führerscheinfragen, ...die ganze Bürokratie.

Moderatoren: guidolenz123, Mario

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 15808
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von guidolenz123 » Mo 10. Jun 2019, 14:14

HerrToeff hat geschrieben:Hatten die nicht immer so einen VoPo Stempel?
Bin kein gelernter DDR-Bürger...
Also :Keine Ahnung....meine Papiere sind Zweitschrift.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

starik1968
Beiträge: 300
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von starik1968 » Mo 10. Jun 2019, 14:42

Zu den Schildern:

https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__58.html

Damit sollten die L6e(-BP) keinen brauchen, an meinem Twizy ist auch einer dran, aber damit die hinter mir sehen, dass ich einen kleinen fahre und nicht den 80er Twizy (der "Standard" ist)

Charly1
Beiträge: 32
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 00:36
Fahrzeuge: noch Fußgänger

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von Charly1 » Mo 10. Jun 2019, 15:22

starik1968 hat geschrieben:
HerrToeff hat geschrieben:@ guido ... Ape interressieren mich nicht soooo ... ist nur... habe noch nie eine mit diesem 45er Bapper gesehen

@charly 1 : ich denke immer , Zweitakter verbrauchen 7-8 liter, rasieren einem das Trommelfell und brauchen alle 5000km eine Totalrevision .. liege ich denn da falsch?


Generell denke ich doch 45 kmh FZG dürfen auch 50er Schild ... wegen 10 % Toleranz -- aber wissen tu ichs wieder mal nicht ..
https://publications.europa.eu/en/publi ... anguage-de

"8. TOLERANZEN BEI DER ERMITTLUNG DER HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT
8.1. Die vom technischen Dienst ermittelte Höchstgeschwindigkeit
darf um ± 5 % von dem vom Hersteller angegebenen Wert
abweichen.

8.2. Im Rahmen einer Konformitätsprüfung der Produktion darf die
Höchstgeschwindigkeit um ± 5 % von dem bei der Bauartgenehmigungsprüfung ermittelten Wert abweichen. Für Kleinkrafträder
mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von ≤ 30 km/h
wird diese Toleranz auf ± 10 % erhöht."
Das ist für die Genehmigung der ABE gedacht, bzw. Typgenehmigung.
Das muss dann nicht automatisch für eine Verkehrskontrolle gelten!

Benutzeravatar
weasel
Beiträge: 124
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 15:47
Fahrzeuge: Microcar MC1 mit Lombardini Geräuschgenerator ;-)

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von weasel » Mo 10. Jun 2019, 15:24

Tach auch, wenn die gute alte Mathematik noch stimmt und 45 km/h immer noch weniger als 60 km/h sind 017), dann braucht es doch einen Aufkleber :) (mir kann es egal sein, der Geräuschgenerator hat einen entsprechenden Aufkleber)
Zuletzt geändert von weasel am Mo 10. Jun 2019, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
I don't care to belong to a club that accepts people like me as members.
Groucho Marx
Egal was, ich war´s nicht
F.B.

starik1968
Beiträge: 300
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von starik1968 » Mo 10. Jun 2019, 15:37

Charly1 hat geschrieben:
starik1968 hat geschrieben:
HerrToeff hat geschrieben:@ guido ... Ape interressieren mich nicht soooo ... ist nur... habe noch nie eine mit diesem 45er Bapper gesehen

@charly 1 : ich denke immer , Zweitakter verbrauchen 7-8 liter, rasieren einem das Trommelfell und brauchen alle 5000km eine Totalrevision .. liege ich denn da falsch?


Generell denke ich doch 45 kmh FZG dürfen auch 50er Schild ... wegen 10 % Toleranz -- aber wissen tu ichs wieder mal nicht ..
https://publications.europa.eu/en/publi ... anguage-de

"8. TOLERANZEN BEI DER ERMITTLUNG DER HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT
8.1. Die vom technischen Dienst ermittelte Höchstgeschwindigkeit
darf um ± 5 % von dem vom Hersteller angegebenen Wert
abweichen.

8.2. Im Rahmen einer Konformitätsprüfung der Produktion darf die
Höchstgeschwindigkeit um ± 5 % von dem bei der Bauartgenehmigungsprüfung ermittelten Wert abweichen. Für Kleinkrafträder
mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von ≤ 30 km/h
wird diese Toleranz auf ± 10 % erhöht."
Das ist für die Genehmigung der ABE gedacht, bzw. Typgenehmigung.
Das muss dann nicht automatisch für eine Verkehrskontrolle gelten!
Da sind es wohl 3%:

https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-05/ ... skontrolle

Charly1
Beiträge: 32
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 00:36
Fahrzeuge: noch Fußgänger

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von Charly1 » Mo 10. Jun 2019, 15:47

HerrToeff hat geschrieben:Apen waren eine Zeitlang -mangels Tupper oder sonstige Regelung- als KKR Mockick getypt .. Italienimporte bekamen da schon mal ganz regulär 50kmh -wenn vor 2001 gebaut- eingetragen.

Interressant Guido, das mit den 5% wusste ich gar nicht ... dachte immer es seien 10 und dann aufgerundet
Ja, diese EZ (in diesen fällen genauer gesagt Erstversicherung, weil Zulassung haben sie ja keine) bis einschließlich 2001 hatten noch 50 km/h, weil noch nicht EU-gebunden.
Ab 2002 mussten dann alle Neu-Inbetriebnahmen 45 km/h gedrosselt sein. ABER, bei einigen wenn nicht sogar allen Herstellern wurden bereits VOR 2002, so im Bereich 1998-2001, die Modelle mit 45 km/h EU-Konformität ausgeliefert.

@ bzgl. 2-Takters,
mich würde es schonmal reizen, einem 2-Takter Manieren beizubringen, was den Verbrauch angeht. :-)
So vom Schlage dieses 4-Takt-Projektes mit einer Honda Innova:
http://www.evomoto.de/

Heutzutage gibt es fast nur noch raucharme 2T-Öle auf dem Markt. Wichtig ist, geringes Gesamtgewicht und schmale Silhoutte sowie reduzierte Reibung(en). So eine umgepeppelte Simson SR50 mit bis zu (nachträglich) 5 Gängen und Kettenantrieb käme mir da so in den Sinn. Beschleunigung wäre mir nachrangig, Hauptsache verbrauchsgemindert cruisen/gleiten und den Herrn Finanzminister in die Röhre schauen lassen und mehr Kerosin bei Überseeflügen von Grünen-ParteivorständlerINNEN aus Bayern abkassieren lassen. :-)
Leider gibt es die SR50-Motoren nahezu nur mit Gemischschmierung und nur sehr wenige und auch anfällige und übelst teure mit Getrenntschmierung (also Ölpumpe, die je nach Last und auch nach Drehzahl nur fördert, das könnte dann grob von 1:25 bis 1:100 laufen ....) Auch könnten die Beine aus dem Wind in den leider erhöhten Mitteltunnel gestellt werden. Zudem gibt es die SR von simson auch als SR80 (haben dann 70ccm) udn mit regulär großem Motorradnummernschild. Es gitb sogar welche, die lassen ihre 50ccm FREIWILLIG zu. Das geht! Bekommt dann auch ein großes Nummernschild, leider ohne TÜV-Plakette und daher Magnet für die Gendarmen, dafür aber TÜV-befreit UND mman kann in der Jahresversicherung noch niedriger als die 40€ des Versicherungskennzeichens kommen, weil man seine regulären Versicherungs-Schadenfreiheits-Rabatt-Prozente dann anwenden kann/darf (jedoch nicht bei allen Versicherern) und das jährliche Wechseln des Kennzeichens entfällt udn man kann sogar ein Saisonkennzeichen verwenden, was die Schoose dann nochmal vergünstigt.
Und das Schöne, die SR50 (zumindest jene bis einschl. Februar 1992) haben sogar LEGAL 60 km/h in den Papieren stehen. Dies war möglich aufgrund des Einigungsvertrages bei der Wiedervereinigung. Selbst die 3-Rädrigen (Simson-motorisierten 50ccm) DUO 4/1 und 4/2 etc. haben 55km/h in den Papieren und sind 1:1 gesetzt bzgl. Führerschein und Versicherungskennzeichen udn Alter wie heutige 45km/h Scooterlein. ;)

Wäre interessant zu wissen, ob so eine "freiwillige" Zulassung auch für die Microcars umsetzbar wären. Und anstelle des sonst im Augenwinkel vermuteten TÜV-Stempels könnte man ja so ungefähr eine Befestigungsschraube samt geeigneter Unterlegscheibe positionieren. :-)

Charly1
Beiträge: 32
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 00:36
Fahrzeuge: noch Fußgänger

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von Charly1 » Mo 10. Jun 2019, 16:36

HerrToeff hat geschrieben:Hatten die nicht immer so einen VoPo Stempel?
Bei Ebay und Kleinanzeigen tauchen in regelmäßigen Abständen immer wieder mal unausgefüllte "Blanko"-Ausweise auf. In der Ecke wird auch viel Schmuh betrieben!

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 15808
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von guidolenz123 » Mo 10. Jun 2019, 16:41

Charly1 hat geschrieben:
HerrToeff hat geschrieben:Hatten die nicht immer so einen VoPo Stempel?
Bei Ebay und Kleinanzeigen tauchen in regelmäßigen Abständen immer wieder mal unausgefüllte "Blanko"-Ausweise auf. In der Ecke wird auch viel Schmuh betrieben!
Kennt man aber raus...die Plaketten (meist geklebt oder mittels Nieten angebracht an beweglichem Front-Innenverkleidungsteil) beim Duo sind das Wichtige...FIN oder VIN im Rahmen gabs bei DUOs selten/sporadisch...Hast Du Plakette , hast Du versicherungsfähiges DUO.. Ein kleiner Vorrat an Plaketten kann nicht schaden :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: ...die Pappdokumente Betriebserlaubnis) stellt Dir das KBA auf Zuruf der FIN aus für (vor Jahren) 'nen 20er...

zB so ein Typenschild ist der einzige "Ausweis" eines DUOs...
....

Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4261
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von HerrToeff » Mo 10. Jun 2019, 18:17

@charly freiwillige Zulassung bei 4kw L6e ist möglich, bei 6kw nicht
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Charly1
Beiträge: 32
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 00:36
Fahrzeuge: noch Fußgänger

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von Charly1 » Di 11. Jun 2019, 16:26

HerrToeff hat geschrieben:@charly freiwillige Zulassung bei 4kw L6e ist möglich, bei 6kw nicht
Hallo HerrToeff,
cool, gut zu wissen.
Und so ein 4kw L6e bleibt ja weiterhin ein L6e und somit TÜV-frei. Wie schaut es dann aber mit KFZ-Steuern aus bei einem "großhubraumigen" Diesel um die 500ccm.

Bei den 2-Rädern ist ja alles unter 125ccm frei und die 125er selsbt auch, aber nur, weil es für die paar Kröten zu aufwendig wärem einzuziehen. Es geht quasi erst über 125ccm dort los.

Wie schaut es dann bei 3- und 4-Rädrigen aus bzgl. KFZ-Steuer bei 4kW 500ccm Diesel L6e mit freiwilliger Zulassung?
Ist wer hier im Forum bekannt, der einen ca. 500ccm Diesel L6e bzw. Microcar freiwillig zugelassen hat?
Danke und Grüße

starik1968
Beiträge: 300
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von starik1968 » Di 11. Jun 2019, 16:43

Charly1 hat geschrieben:
HerrToeff hat geschrieben:@charly freiwillige Zulassung bei 4kw L6e ist möglich, bei 6kw nicht
Hallo HerrToeff,
cool, gut zu wissen.
Und so ein 4kw L6e bleibt ja weiterhin ein L6e und somit TÜV-frei. Wie schaut es dann aber mit KFZ-Steuern aus bei einem "großhubraumigen" Diesel um die 500ccm.

Bei den 2-Rädern ist ja alles unter 125ccm frei und die 125er selsbt auch, aber nur, weil es für die paar Kröten zu aufwendig wärem einzuziehen. Es geht quasi erst über 125ccm dort los.

Wie schaut es dann bei 3- und 4-Rädrigen aus bzgl. KFZ-Steuer bei 4kW 500ccm Diesel L6e mit freiwilliger Zulassung?
Ist wer hier im Forum bekannt, der einen ca. 500ccm Diesel L6e bzw. Microcar freiwillig zugelassen hat?
Danke und Grüße
100ccm kosten um die 33 € / p.a., macht bei mir um die 160 € für 6kw

Charly1
Beiträge: 32
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 00:36
Fahrzeuge: noch Fußgänger

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von Charly1 » Di 11. Jun 2019, 19:33

starik1968 hat geschrieben:
Charly1 hat geschrieben:
HerrToeff hat geschrieben:@charly freiwillige Zulassung bei 4kw L6e ist möglich, bei 6kw nicht
Hallo HerrToeff,
cool, gut zu wissen.
Und so ein 4kw L6e bleibt ja weiterhin ein L6e und somit TÜV-frei. Wie schaut es dann aber mit KFZ-Steuern aus bei einem "großhubraumigen" Diesel um die 500ccm.

Bei den 2-Rädern ist ja alles unter 125ccm frei und die 125er selsbt auch, aber nur, weil es für die paar Kröten zu aufwendig wärem einzuziehen. Es geht quasi erst über 125ccm dort los.

Wie schaut es dann bei 3- und 4-Rädrigen aus bzgl. KFZ-Steuer bei 4kW 500ccm Diesel L6e mit freiwilliger Zulassung?
Ist wer hier im Forum bekannt, der einen ca. 500ccm Diesel L6e bzw. Microcar freiwillig zugelassen hat?
Danke und Grüße
100ccm kosten um die 33 € / p.a., macht bei mir um die 160 € für 6kw
uiuiui, ja Diesel ist ja nochmal extrastark bei der KFZ-Steuer dabei, ich vergaß. 076)
Dafür kann man dann aber auch fast einen normalen Kleinwagen als Benziner fahren. Ab EZ 2008 oder 2009, so um den Dreh, kosten die im besten Fall nur 20€ bei 1L Hubraum, sofern die unter 120 bzw. 110 bzw. 100g CO2/km bleiben.
Wir haben einen Toyota Aygo 3-Zylinder mit 998ccm und 68PS als 4-Türer Benziner. Der hat in seinem jüngsten Baujahr 2005 bereits nur 109g/km CO2-Ausstoss. Leider gab es diese Betrachtung/Berechnung mit 20€ erst ab EZ 2008 oder so, dahr müssen wir insgesamt 67€/Jahr kfz-Steuer zahlen. Im Prinzip müsste man probieren, den auf-neu umschlüsseln zu lassen. Denn mit den nur 109g/km CO2 würde er noch bis Ende 2013 unterhalb der Grenze von 110g/km CO2 bleiben. Leider gibt es da bei den Berechnungen eine EZ vor und nach 2009 oder so und erst danach konnte dies geltend gemacht werden, da zählt leider nur der Hubraum und noch nicht der geringe CO2-Ausstoss. Ärgerlich. Sind immerhin 47€/Jahr an unnötige Steuerverschwender abzudrücken. :-(
Und jener 3-Zylinder kann mit diversen MAßnahmen und Fahrstilen auch unter 4L/100km im Schnitt gefahren werden und das als Benziner. Ich habe das mal ausprobiert, meiner ist aber nicht in allen Komponenten auf 100%-igem Sollstand, da konnte ich auf der Autobahn und Bundesstraße mit LKW--Windschatten-Segeln auf im Schnitt 4,25L/100km kommen und das noch mit guten Winterreifen!
Sorry, ich schwofe ab! :-)

Zum Thema zurück,
sobald ich für so ein Microcar KFZ-Steuern besonders für einen Diesel zu zahlen hätte, wäre das für mich ein Ausschlusskriterium. Dem Finanzminister gönne ich nicht das schwarze unter den Fingernägeln! Und für die Jahrzehnte alten Straßen und Brücken wurde schon genug Steuergeld abkassiert, ohne zu investieren. Gott weiß , wohin es verplempert wurde.

Wie ist es eigentlich bei den 500ccm Dieseln mit 4kw und kleinem Versicherungskennzeichen, müssen die eigtl. auch schon KFZ-Steuern abdrücken? Nee, oder?
Weil dann würde ich gleich nur nach einem 50ccm 2-Takter Aussschau halten. :-)

Grüße

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 15808
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von guidolenz123 » Di 11. Jun 2019, 19:46

Die 4KW 500ccm-Tuppers kosten keine Steuern. (Nur beim Neukauf...MWSt) 019)
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Charly1
Beiträge: 32
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 00:36
Fahrzeuge: noch Fußgänger

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von Charly1 » Mi 12. Jun 2019, 14:33

guidolenz123 hat geschrieben:Die 4KW 500ccm-Tuppers kosten keine Steuern. (Nur beim Neukauf...MWSt) 019)
OK, und auch für den Fall keine KFZ-Steuer, wenn man ihn freiwillig zulassen würde?
Danke. Grüße.

starik1968
Beiträge: 300
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von starik1968 » Mi 12. Jun 2019, 15:17

Charly1 hat geschrieben:
guidolenz123 hat geschrieben:Die 4KW 500ccm-Tuppers kosten keine Steuern. (Nur beim Neukauf...MWSt) 019)
OK, und auch für den Fall keine KFZ-Steuer, wenn man ihn freiwillig zulassen würde?
Danke. Grüße.
http://pommes-maen.de/freiwillige-zulas ... hrerschein

Müsste hier analog sein m.E

Charly1
Beiträge: 32
Registriert: Sa 4. Mai 2019, 00:36
Fahrzeuge: noch Fußgänger

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von Charly1 » Do 20. Jun 2019, 03:43

starik1968 hat geschrieben:Zu den Schildern:

https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__58.html

Damit sollten die L6e(-BP) keinen brauchen, an meinem Twizy ist auch einer dran, aber damit die hinter mir sehen, dass ich einen kleinen fahre und nicht den 80er Twizy (der "Standard" ist)
Kannst du deine Ausführungen etwas genauer erleutern bitte? 017)
Meinst du etwa, dass L6e kein Geschwindigkeitsschild benötigen, weil sie Leichtkraftfarhzeuge und keine Kraftfahrzeuge sind?
Hmm.

Oder zielst du eher auf "durch die Bauart bestimmte Höchgeschwindigkeit" ab, da die u.a. 45 km/h-Fahrzeuge ja eigtl. für wesentlich höhrere (ca. 90 km/h) ausgelegt sind?

Irgendwie mag ich nicht ganz glauebn, dass jenes Gesetz NUR für die mehr als 45 bis einschl. 60 km/h mehrspurigen Fahrzeuge gedacht sein soll. Denn sowohl jene als auch jene bis 45 km/h befahren ja identische Straßen und dürfen beide nicht auf die Autobahn, zum Beispiel.
Und ein 45 km/h FZG hat es weißgott nötiger ein warnendes Schild zu tragen, als ein 60 km/h-FZG.

Uh, und dann auch noch 3 Stück aufzukleben, hinten UND rechts und links auch. :-(


Grüße

starik1968
Beiträge: 300
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von starik1968 » Do 20. Jun 2019, 08:12

Charly1 hat geschrieben:
starik1968 hat geschrieben:Zu den Schildern:

https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__58.html

Damit sollten die L6e(-BP) keinen brauchen, an meinem Twizy ist auch einer dran, aber damit die hinter mir sehen, dass ich einen kleinen fahre und nicht den 80er Twizy (der "Standard" ist)
Kannst du deine Ausführungen etwas genauer erleutern bitte? 017)
Meinst du etwa, dass L6e kein Geschwindigkeitsschild benötigen, weil sie Leichtkraftfarhzeuge und keine Kraftfahrzeuge sind?
Hmm.

Oder zielst du eher auf "durch die Bauart bestimmte Höchgeschwindigkeit" ab, da die u.a. 45 km/h-Fahrzeuge ja eigtl. für wesentlich höhrere (ca. 90 km/h) ausgelegt sind?

Irgendwie mag ich nicht ganz glauebn, dass jenes Gesetz NUR für die mehr als 45 bis einschl. 60 km/h mehrspurigen Fahrzeuge gedacht sein soll. Denn sowohl jene als auch jene bis 45 km/h befahren ja identische Straßen und dürfen beide nicht auf die Autobahn, zum Beispiel.
Und ein 45 km/h FZG hat es weißgott nötiger ein warnendes Schild zu tragen, als ein 60 km/h-FZG.

Uh, und dann auch noch 3 Stück aufzukleben, hinten UND rechts und links auch. :-(


Grüße
Mein Twizy hatte beim Kauf vom Händler keines dran, habe ich selbst dranmachen lassen. Wenn ich so recherchiere wird man die anbringen müssen, das war wohl vergessen worden. Rechts und links kann ich aber keine anbringen, da ich keine Türen habe... Werde mal im Twizyforum fragen. Wobei da die meisten 80er fahren werden. Danke für den Hinweis.

starik1968
Beiträge: 300
Registriert: Di 25. Jul 2017, 16:09
Fahrzeuge: Twizy 45

Re: 45 km/h Aufkleber bei NOCH langsameren Mopedautos?

Beitrag von starik1968 » Do 20. Jun 2019, 10:08

starik1968 hat geschrieben:
Charly1 hat geschrieben:
starik1968 hat geschrieben:Zu den Schildern:

https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__58.html

Damit sollten die L6e(-BP) keinen brauchen, an meinem Twizy ist auch einer dran, aber damit die hinter mir sehen, dass ich einen kleinen fahre und nicht den 80er Twizy (der "Standard" ist)
Kannst du deine Ausführungen etwas genauer erleutern bitte? 017)
Meinst du etwa, dass L6e kein Geschwindigkeitsschild benötigen, weil sie Leichtkraftfarhzeuge und keine Kraftfahrzeuge sind?
Hmm.

Oder zielst du eher auf "durch die Bauart bestimmte Höchgeschwindigkeit" ab, da die u.a. 45 km/h-Fahrzeuge ja eigtl. für wesentlich höhrere (ca. 90 km/h) ausgelegt sind?

Irgendwie mag ich nicht ganz glauebn, dass jenes Gesetz NUR für die mehr als 45 bis einschl. 60 km/h mehrspurigen Fahrzeuge gedacht sein soll. Denn sowohl jene als auch jene bis 45 km/h befahren ja identische Straßen und dürfen beide nicht auf die Autobahn, zum Beispiel.
Und ein 45 km/h FZG hat es weißgott nötiger ein warnendes Schild zu tragen, als ein 60 km/h-FZG.

Uh, und dann auch noch 3 Stück aufzukleben, hinten UND rechts und links auch. :-(


Grüße
Mein Twizy hatte beim Kauf vom Händler keines dran, habe ich selbst dranmachen lassen. Wenn ich so recherchiere wird man die anbringen müssen, das war wohl vergessen worden. Rechts und links kann ich aber keine anbringen, da ich keine Türen habe... Werde mal im Twizyforum fragen. Wobei da die meisten 80er fahren werden. Danke für den Hinweis.
Interessant dazu:

https://www.bernd-huppertz.de/wp-conten ... hilder.pdf

Antworten