Chaos... ich will doch nur wasserdichte Papiere...

Fahrzeugpapiere, Führerscheinfragen, ...die ganze Bürokratie.

Moderatoren: guidolenz123, Fichte

Wolfgang
Beiträge: 335
Registriert: Mi 28. Dez 2022, 22:30
Fahrzeuge: Aixam 400 Evolution, Sharan, S211, S203, BMW316
Wohnort: Diepenau

Re: Chaos... ich will doch nur wasserdichte Papiere...

Beitrag von Wolfgang » So 17. Mär 2024, 14:27

Super, danke für den Link.
Jetzt ist das mit der COC aus gesetzlichen Gründen für die Inbetriebnahme i.O.
Ist der Wagen auch versichert? Das ist der Text aus meiner Versicherung.
Versicherung.jpg
Versicherung.jpg (41.06 KiB) 405 mal betrachtet
"und gültiger Betriebserlaubnis"
Die habe ich aber nicht und wer einfach nur lesen kann...
Daher meine Frage, ob eine COC der ABE gleichwertig ist. Ich weiß, ist Korinthenkackerei.

Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 9089
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Piaggio Hexagon 125 mit 14 MonsterPS :-)
Golf III der ersten Generation
Kubota T650 Einachser mit Anhänger
Fortschritt Einachser ohne Anhänger :-)
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: Chaos... ich will doch nur wasserdichte Papiere...

Beitrag von rolf.g3 » Di 2. Apr 2024, 18:58

Grad beim Surfen über diese Feststellung gestolpert:
Weitere Fragen
Kann man einen Roller mit holländischen Papieren in Deutschland anmelden?
Bei Fahrzeugen, die innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums bereits zugelassen waren, für die aber kein CoC-Papier vorhanden ist, kann die Zulassungsbehörde die Zulassung in Deutschland nicht ablehnen, wenn ein entsprechendes ausländisches Zulassungsdokument vorgelegt wird.

Importfahrzeug Zulassung - DEKRA
dekra.de
https://www.dekra.de › importfahrzeug-zulassung
Ob das wirklich Gesetz ist oder nur hübsch aussieht, das kann ich freilich nicht genau sagen, dafür fehlt mir die Fachkompetenz - wollte das nur mal so an den Weihnachtsbaum hängen und schauen, obs da hängen bleibt :D

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

" Grüße den König, wo immer er Dir begegnet ! "

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 3740
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Aixam 400
Wohnort: Mindelheim

Re: Chaos... ich will doch nur wasserdichte Papiere...

Beitrag von Fichte » Mi 3. Apr 2024, 14:02

rolf.g3 hat geschrieben:
Di 2. Apr 2024, 18:58

Ob das wirklich Gesetz ist oder nur hübsch aussieht, das kann ich freilich nicht genau sagen, dafür fehlt mir die Fachkompetenz - wollte das nur mal so an den Weihnachtsbaum hängen und schauen, obs da hängen bleibt :D

gr
Ich denk mal darüber nach, ist aber logisch, da innerhalb der EU die Entscheidung der jeweiligen Behörde (Erstzulassung ist nur mit COC-Bescheinigung möglich) eigentlich auch bindend und damit (keine Erstzulassung, sondern Folgezulassung in einem anderen Mitgliedstaat) als solches nachvollziehbar ist.
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 11511
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Chaos... ich will doch nur wasserdichte Papiere...

Beitrag von HerrToeff » Mi 3. Apr 2024, 16:50

ja .. sagte ich doch.. mit der Erteilung einer ABE ist ein nicht zulassungspflichtiges Fahrzeug in der Verkehr gebracht. Unabhängig ob versichert oder nicht.

Wenn Du einen Casalini von 2005 hast, und mangels Papieren eine Einzelzulassung machst, wird da trotzdem eine Erst-Inverkehrsbringung von 2005 eingetragen

Bild

Eine Erstzulassungsdatierung von 2024 würde bei der evtl. beteiligten Kaskoversicherung einen "Neuwagenrabatt" auslösen

Bild

Wiewohl ich weiss dass ein Mofa kein L6e ist, hier ein Lesetip https://mopedwiki.de/zulassung
lieben Gruß

PN werden evtl mit starker Verzögerung beantwortet, ich bin zur Zeit nicht täglich online

Antworten