Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Getriebe / Wartungs- und Reparaturanleitungen

Ausführliche Anleitungen für Reparaturen, Wartung und Umbauten

Moderatoren: guidolenz123, macbloke

Getriebe / Wartungs- und Reparaturanleitungen

Beitragvon Metaphysik » 13.07.2017 06:31

Dieser Thread ist gesperrt. Bitte für Fragen oder Hinweise einen neuen Thread erstellen. Die Infos in diesem Thread sind nur als Hilestellungen ohne jede Gewähr auf Richtigkeit zu sehen. Es wird keinerlei Garantie übernommen. Die Umsetzung der Tipps erfolgt auf eigene Gefahr! Im Zweifel sollte immer, vor allem bei sicherheitsrelevanten oder gefährlichen Arbeiten, eine Werkstatt hinzugezogen werden.
Metaphysik
 
Beiträge: 1536
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51
Fiat Barchetta

Re: Getriebe / Wartungs- und Reparaturanleitungen

Beitragvon Metaphysik » 13.07.2017 06:32

(Teil 1)

https://www.youtube.com/watch?v=3J0ndra__qw (Teil 2)

Hier wird gezeigt, wie das Getriebe zusammen gebaut wird :o

Leider ist der Monteur ein blutiger Anfänger :shock:

Und in Teil 2 glaube ich, daß er eine alte Dichtung verwendet :shock:[/quote]

Beitragvon Fuddschi » Donnerstag 5. April 2018, 15:05

Zum Austausch des Ausgeschlagenen kleinen Keils muss man die Getriebevario zerlegen.
Zuerst eine Markierung zu der Position der Feder an der Mitnehmerscheibe und dem Teller anbringen, damit beim Zusammenbau die Position der Feder nicht vertauscht wird.
Es ist egal, ob die Getriebevario aus der ersten oder zweiten Generation stammt, die Position der Nocken stehen immer so wie in den Bildern gezeigt.

Zum Austausch des Ausgeschlagenen kleinen Keils muss man die Getriebevario zerlegen.
Zuerst eine Markierung zu der Position der Feder an der Mitnehmerscheibe und dem Teller anbringen, damit beim Zusammenbau die Position der Feder nicht vertauscht wird.
Es ist egal, ob die Getriebevario aus der ersten oder zweiten Generation stammt, die Position der Nocken stehen immer so wie in den Bildern gezeigt.

Bild 1.jpg
Bild 1.jpg (49.32 KiB) 88-mal betrachtet


Bild 2.jpg
Bild 2.jpg (72.41 KiB) 88-mal betrachtet


Bild 3.jpg
Bild 3.jpg (99.21 KiB) 86-mal betrachtet


Bild 4.jpg
Bild 4.jpg (76.1 KiB) 86-mal betrachtet



Das Zusammendrücken der Feder geht am besten mit diesem selbst gebauten Spezialwerkzeug:

Bild 5.jpg
Bild 5.jpg (49.28 KiB) 86-mal betrachtet


Nach ca. 2 mm zusammendrücken kann man den Seegering mit der Entspechende Zange Entfernen:

Bild 6.jpg
Bild 6.jpg (58.83 KiB) 86-mal betrachtet


Bild 7.jpg
Bild 7.jpg (37.01 KiB) 86-mal betrachtet


Bild 8.jpg
Bild 8.jpg (56.79 KiB) 86-mal betrachtet


Bild 9.jpg
Bild 9.jpg (45.2 KiB) 86-mal betrachtet


Ein verschlissener Keil macht sich durch ein "Klack" bemerkbar.

Bild 10.jpg
Bild 10.jpg (12.56 KiB) 86-mal betrachtet


Bild 11.jpg
Bild 11.jpg (16.22 KiB) 86-mal betrachtet


So sieht ein Keil aus, der in Ordnung ist:

Bild 12.jpg
Bild 12.jpg (21.07 KiB) 86-mal betrachtet


Der Lange Keil verschleißt wegen seiner länge Erfahrungsgemäß seltener:
Bild 13.jpg
Bild 13.jpg (24.22 KiB) 86-mal betrachtet


Es Empfiehlt sich, einen Keil zu verwenden, der eine Nummer größer ist und diesen ggf. abzufeilen auf ein Spielfreies Maß.

Diese Keile gibt es u.a.in Elektromotorenwicklereien.

Beim zusammenbau ist darauf zu achten, daß der Teller ENTGEGEN des Uhrzeigersinns verdreht wird:

Bild 14.jpg
Bild 14.jpg (53.97 KiB) 86-mal betrachtet


Dabei muss so gedreht werden, daß der Nocken links vorm Gleiter steht und unter Spannung steht.

Nun den Seegering wieder Montieren, Fertig.

Bild 15.jpg
Bild 15.jpg (201.24 KiB) 86-mal betrachtet


Beim Entlasten mit dem Spezialwerkzeug darauf achten, daß der Seegering seinen richtigen Sitz hat.
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Metaphysik
 
Beiträge: 1536
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51
Fiat Barchetta


Zurück zu Reparaturanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder