Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

1 - Kühlerausgleichsgefäß selbst nachrüsten

Ausführliche Anleitungen für Reparaturen, Wartung und Umbauten

Moderatoren: guidolenz123, macbloke

1 - Kühlerausgleichsgefäß selbst nachrüsten

Beitragvon guidolenz123 » 22.03.2011 18:29

Teil 1:
Kühlerausgleichsgefäß selbst nachrüsten ist gar nicht so schwer.
Ich hab meins drucklos wie zB beim Ford Explorer konstruiert. Da machen Eure Kleinen nie mehr Pippi und bei zu hohem Druck wird das Kühlmittel aufgefangen und bei Unterdruck wieder dem Kühlkreislauf zugeführt.
Immer darauf achten ,daß das zusätzl. Kühlwasserausgleichsgefäß nach außen Druck abgeben kann.
Material:
Eisdose
Hohlschraube von defekter Fußluftpumope mit zusätzl. Schraube und Dichtung
Noch ne Hohlschraube
Schlauchbinder
Schlauch
Dichtungen

Bild
Guido
Zuletzt geändert von guidolenz123 am 16.06.2011 10:45, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 13697
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel

Beitragvon guidolenz123 » 28.03.2011 10:07

Teil 2: MOPF (Modellpflege mit Ausbaustufe 2)
Nachdem ich mit vorgenannter Konstruktion gute Erfahrungen machen konnte,
hab ich jetzt "professionell" umgerüstet auf Überlauf von Honda Pantheon.
Bild
Bild
Bild
Noch'n Tipp. Gummidichtung am oberen Kühlerverschlußdeckelrand nachrüsten. Hats beim Explorer auch. Da zieht es besser das Wasser zurück aus dem Überlaufgefäß,da der Orig-Kühlerverschluß oben reines Messing ist und das nicht völlig abdichtet zum Kühlerstutzen hin. Da saugt der Kühler auch gern mal nur bzw etwas Luft mit an von außen statt Wasser aus dem Überlaufgefäß.Je nach dem wie voll das ist und wie hoch das hängt.
Ich hab diese Dichtung aus einem alten Fahrradschlauchgeklöppelt.Passende Dichtungen gibts auch im Baumarkt.
Das ist ein druckloses Überlaufgefäß-System. Das Überdruck-Kühlwasser geht durch den Schlauch ins Überdruckgefäß. Damit es auch ordentlich zurücksaugt,wenn der Druck im Kühler beim Abkühlen zurückgeht hab ich eine 2te Gummidichtung direkt oben im Kühlerdeckel angebracht. Da ,wo normal der Kühlerstutzen den Rand des Kühlerverschlusses (Messing auf Messing) berührt. Mit der 2ten Dichtung nunmehr Messing (Kühlerstutzen) auf Gummi (Kühlerdeckel).
Zur Erklärung. Das Original-Drucksystem bleibt dabei erhalten,wie es immer war.Man schafft nur für die bisherige unerwünschte Kleckerei aufgrund schwacher Konstruktion des Original-Systems Abhilfe.Am losen/offenen Ende des aus dem Kühler kommenden Schlauches gab es eh' nie ein Halten bzw kleckerte es ungehindert raus. Nun nicht mehr.
Möglichst das Ausgleichgefäß von unten "ansteuern",dann gibts kein Prob mit Luftblasen.Die gehen dann in den Ausgleich und verschwinden aus dem nach oben.Ist erst mal Wasser im Ausgleich--ich hab gleich 1/4 Liter Frostschutz/Wasser eingefüllt----kann es kein Luftblasen-Prob mehr geben.
Ausdehngefäß muß oben offen sein !!!!
Dank auch an Niko und Martin555 für das Einbringen eigener Ideen in das beschriebene Projekt.
Viel Spaß beim Basteln
Guido
Zuletzt geändert von guidolenz123 am 16.06.2011 10:43, insgesamt 5-mal geändert.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 13697
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel


Zurück zu Reparaturanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder