Kleben / Schweißen Kunststoff

Alles was beult und klappert...

Moderatoren: Metaphysik, macbloke

Antworten
Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 908
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Kleben / Schweißen Kunststoff

Beitrag von Fichte » Sa 25. Apr 2020, 20:51

Also, heute hatte ich eine nette Aufgabe, einen „Altunfallschaden“ an unserem Nova zu reparieren. Hinten links gab es anscheinend einen Rempler, seitens der Vorgänger mit dem Klassiker, der Heißklebepistole, repariert.. 090 :

C71C6B3D-51B7-44FB-B5EA-2C7EB776AD0A.jpeg
C71C6B3D-51B7-44FB-B5EA-2C7EB776AD0A.jpeg (153.26 KiB) 1118 mal betrachtet
D00E73E8-58CC-4EC6-8692-5C1211E6F495.jpeg
D00E73E8-58CC-4EC6-8692-5C1211E6F495.jpeg (177.71 KiB) 1118 mal betrachtet

Also, auf und an die Arbeit....

Zunächst mit meinem Damastenermesser die Klebemasse vom Heißkleber entfernt, anders wurde ich dem nicht „Herr“. Zudem die verklebten Zierleisten und die Reflektoren ebenso entfernt:

EA73706B-F1E7-4CCD-BE0B-F041F789DC00.jpeg
EA73706B-F1E7-4CCD-BE0B-F041F789DC00.jpeg (135.74 KiB) 1118 mal betrachtet

Anschließend noch mit Kleberesteentferner gearbeitet, von einer bekannten Marke „Mell...ud“, mit welcher ich nebst meinem Fingernagel nur gute Erfahrung gemacht habe. Und nun dann kam der Einsatz eines ähnlichen „Kunststoffschweißgerätes“, welches ich durch ein Video hier mal verlinke:

https://www.youtube.com/watch?v=nxqUs4K90aQ

Ich habe diese Klammern entsprechend bei allen Rissen eingebracht. Hierzu wird das von mir verwendete „Kunststoff Reparatur-Set Auto KFZ Stoßstangen Schweißen Schweißgerät“ (ehemals 38,99 EUR, nunmehr 47.99 EUR :shock: ) mit der Klammer auf das Plastik eben aufgebracht, bevor der Knopf gedrückt wird. Sodann abwarten, bis sich die Klammer durch die Hitzeentwicklung gleichmäßig in das Plastik eintaucht, nicht zu tief, sonst stößt man durch und hält je nach Dicke des Plastik „inne“ (lässt den Druckknopf los), für ca. 10 Sekunden, und zieht das Gerät von der Klammer ab. Dasselbe wird öfters durchgeführt, so ergibt sich nachfolgendes Schaubild:

3B2EEF73-4FFC-44A4-9D12-0C31692EC0F6.jpeg
3B2EEF73-4FFC-44A4-9D12-0C31692EC0F6.jpeg (141.46 KiB) 1118 mal betrachtet

Die überstände werden sodann abgezwickt, mit einem „Dr.mel-Schleifer“ eingeebnet und die Fläche „Plan“ geschliffen. Nachfolgend und gut zu sehen sind die eingebrachten Klammern, je nach handwerklichen Geschick ist es bei mir besser geglückt, zum Teil nicht weit genug hinein gedrückt und musste überschliffen werden.....

28AC80F0-2D62-4ED6-BB92-47C8DEF3C081.jpeg
28AC80F0-2D62-4ED6-BB92-47C8DEF3C081.jpeg (172.85 KiB) 1118 mal betrachtet

Sodann habe ich zur besseren Verbindung der schadhaften Risse im Plastik noch „Legoaceton“ draufgeschmiert.

Legoaceton:

Ein oder mehrere Legostücke in Aceton (letzteres im Baumarkt erhältlich, oder in Fingernagellackentferner befindlich (hier jedoch nur ohne „pflegende Öle“ verwenden)) über Nacht in einem Glas auflösen, bei einem Volumenverhältnis von einem Legostück zu einer Acetonmenge (Aceton eher weniger, löst recht schnell den Legostein auf und wird recht flüssig).

Bei mir war dieser zwischenzeitlich relativ dickflüssig, da ich denselben vor Wochen bereits aufgelöst hatte und nochmals Aceton zum nachlösen zuführen musste, hat dennoch funktioniert (und ja, Metaphysik, Playmobil ist wohl auch geeignet):

A64C75B9-B0AA-48C9-A8D8-0A71938F6F8D.jpeg
A64C75B9-B0AA-48C9-A8D8-0A71938F6F8D.jpeg (168.26 KiB) 1118 mal betrachtet

Nach ca. einer Stunde war mein Plastikgemisch bereits ausgetrocknet, ich habe es daher in aller Ruhe abschleifen können:

A75EA0A5-2F0A-46D5-A684-2C54C3DA9B43.jpeg
A75EA0A5-2F0A-46D5-A684-2C54C3DA9B43.jpeg (160.92 KiB) 1118 mal betrachtet

Tja, was soll ich schreiben, hält „Bombenfest“, ich selbst bin von diesem „Kunststoffschweißgerät“ begeistert, aktuell habe ich die Stellen mit „Polyesterfeinspachtelmasse“ nachbearbeitet und werde diesen Thread noch fortsetzen... :D
Dateianhänge
E1FBD79F-F17C-41D8-B4F0-0F2F77B8F2F1.jpeg
E1FBD79F-F17C-41D8-B4F0-0F2F77B8F2F1.jpeg (172.85 KiB) 1118 mal betrachtet
9366C070-4587-4586-8190-35B2F8B0926E.jpeg
9366C070-4587-4586-8190-35B2F8B0926E.jpeg (172.85 KiB) 1118 mal betrachtet
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 908
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Re: Kleben / Schweißen Kunststoff

Beitrag von Fichte » So 26. Apr 2020, 13:40

Also, vorerst abschließendes Bild in diesem Thread:

Habe die Spachtelmasse abgeschliffen, so sieht es aktuell aus:

80646228-FF53-4E13-B5E3-50022E6583BC.jpeg
80646228-FF53-4E13-B5E3-50022E6583BC.jpeg (141.16 KiB) 1080 mal betrachtet
Wird in den kommenden Tagen/Wochen noch gefillert, wieder angeschliffen und geht sodann in die Lackierung... 019)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 908
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Re: Kleben / Schweißen Kunststoff

Beitrag von Fichte » Fr 4. Sep 2020, 15:50

Finale... Oh-oh-oh-oh-oh...:
9A32B31F-ED65-4F1B-A12A-E56C878CC12C.jpeg
9A32B31F-ED65-4F1B-A12A-E56C878CC12C.jpeg (202.05 KiB) 729 mal betrachtet

Einmal abgeschliffen und noch lackiert.... :D

Und so sieht das Schnauferl aktuell von hinten aus:
0762F946-796E-4573-B18C-CE4E57963857.jpeg
0762F946-796E-4573-B18C-CE4E57963857.jpeg (138.01 KiB) 729 mal betrachtet
So langsam komme ich zu einem Ende....
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4254
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: Kleben / Schweißen Kunststoff

Beitrag von Metaphysik » Fr 4. Sep 2020, 16:38

Sieht gut aus 023)

Wenn er fertig ist verkaufst ihn dann und besorgst Dir ein neues Bastelobjekt? :wink:

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 908
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Wohnort: Mindelheim

Re: Kleben / Schweißen Kunststoff

Beitrag von Fichte » Fr 4. Sep 2020, 17:21

Metaphysik hat geschrieben:
Fr 4. Sep 2020, 16:38
Sieht gut aus 023)

Wenn er fertig ist verkaufst ihn dann und besorgst Dir ein neues Bastelobjekt? :wink:
101) ....

Ich glaube, allein die Wartung von drei LKfzg nimmt ausreichend Zeit für mich in Anspruch.... 019)

Habe mich aber auch schon wieder bei EBucht umgeschaut... 072)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4254
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: Kleben / Schweißen Kunststoff

Beitrag von Metaphysik » Fr 4. Sep 2020, 17:54

Fichte hat geschrieben:
Fr 4. Sep 2020, 17:21
Habe mich aber auch schon wieder bei EBucht umgeschaut... 072)
OK, ich halte die Augen offen

Sollte mir eine Ruine über den Weg laufen :lol: :lol:

Antworten