Automatikschalt Knauf austauschen

Alles was beult und klappert...

Moderatoren: Metaphysik, macbloke

Antworten
Heimbach
Beiträge: 3
Registriert: Mo 3. Jan 2022, 19:34
Fahrzeuge: Chatenet CH22 Barooder

Automatikschalt Knauf austauschen

Beitrag von Heimbach » Di 11. Jan 2022, 11:01

Hallo bei meinem Chartenet Barooder CH22 versuche ich verzeifelt den Schaltknauf auszutauschen . Kann mir jemand sagen wie das geht ?
oder ob man da ein Zauberwort sprechen muss ?
Langsam verzweifel ich hehe

Dankeschon mal .

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 18841
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Automatikschalt Knauf austauschen

Beitrag von guidolenz123 » Di 11. Jan 2022, 19:09

Manchmal geht das nicht und man kann nur Original anbauen....
Wenn Du ein Original vor Ort hast erklärt sich der Einbau meist selbst bei Betrachtung des Origs.

Mach mal 'n Foto..ggf kann das erhellen...

oder zB so (ggf geschraubt)

https://www.amazon.de/EBTOOLS-Schaltkna ... 64701&th=1

oder

Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 6597
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Piaggio Hexagon 125 mit 14 MonsterPS :-)
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: Automatikschalt Knauf austauschen

Beitrag von rolf.g3 » Di 11. Jan 2022, 19:09

Heimbach hat geschrieben:
Di 11. Jan 2022, 11:01
Kann mir jemand sagen wie das geht ?
oder ob man da ein Zauberwort sprechen muss ?
Der Segensspruch eines erfahrenen Schamanen im Namen der heiligen St. Vario, die Göttin der in Plastik verpackten Vortbewegung, schadet in jedem Fall.
Eine Audienz in Rom beim Pontifex Maximus ist aber nicht immer gegeben oder gar ratsam !
Für das Austauschen des Schathebels ist ein schnelles Stoßgebet ausreichend, maximal der Rat des örtlichen Kirchenherrn notwendig.

Zur Sache:

Ich weiss es auch nicht !

Bei meinem Nova war eine Innensechskantschraube in der vorderseite eingedreht. Nachdem ich diese komplet ausgeschraubt hatte musste ich erheblich daran zerren, bis das Teil sich löste - ich gehe davon aus, das hätte ich nicht dringesessen, das Fahrzeug wäre durch mein gezerre und gezeter vom Erdboden abgehoben ...

Manche Hersteller vertrauen auf ein Gewinde im Schalthebelknauf, einfaches abschrauben und gut.
Verschiedentlich sind diese Biester verklebt, vorwiegend da, wo eine Zugbelastung auf den Knauf wirken könnte ( zB Hochziehen für Rückwärzgang )
Manche Schaltknäufe sind auch nur verklemmt, oder aufgegossen oder aufgepresst.

Frage: Warum soll der runter ?

Ich hatte meinen seinerzeit mit einer Euromünze veredelt ( :lol: )

Zur besseren Verständigung in solchen Fällen wären Bilder richtig gut !

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Antworten