Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Hier funkt´s

Moderator: rolf.g3

Antworten
ghenne
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 08:05
Fahrzeuge: Microcar M.Go SXI
Wohnort: Dortmund

Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von ghenne » Mi 3. Aug 2022, 10:11

Hallo zusammen,

bei unserem M.Go SXI aus dem Jahr 2009 funktioniert der Heckscheibenwischer nicht. Mit Multimeter und Labornetzteil habe ich herausgefunden, dass die 3 Anschlüsse folgende Bedeutung haben:
Auf dem Foto von Links nach rechts:
Minus
Ausgang, der in Endposition kurz nach Plus schaltet
Plus
Wenn ich das Labornetzteil verbinde bewegt sich der Zapfen für den Wischerarm wie er soll und mein zwischen Plus und Signalausgang plazierter Durchgangsprüfer piepst kurz beim Durchfahren der Endposition.
Soweit sieht das heile aus.
Wischermotor Heck.jpg
Wischermotor Heck.jpg (580.38 KiB) 246 mal betrachtet
Komisch ist, dass die Kabelfarben Schwarz und Rot genau umgekehrt als üblich verbunden sind: Rot scheint Masse zu sein und Schwarz ist mit dem Pin verbunden, der Plus erwartet.
Der Stecker vom Fahrzeug ist links mit Masse verbunden und am mittleren Pin (Nullstellungs Signalausgang) messe ich ca 5V wenn der Wischer aus ist, wenn der Wischer an ist steigt die Spannung auf kontinuierlich 12 V. Allerdings zeigt sich am rechten Pin keine Spannung, dort sollte eigentlich 12V zu messen sein. Und den mittleren Pin mit 12 V zu bestromen macht keinen Sinn, da ja dann das Schalten nach 12V zu keiner Pegeländerung führt. Rätselhaft...
Ich habe leider kein Handbuch mit Belegung des Sicherungsfeldes und der Relais, deshalb habe ich alle Sicherungen auf Durchgang geprüft und die Relais mithilfe des Netzteils getestet. Alles erfolgreich.

Jetzt stehe ich etwas ratlos da und weiss nicht, ob da jemand einfach nur den Stecker tutal falsch verdrahtet hat, oder ob irgendwo noch Elektrik sitzt, die ich prüfen könnte. Ich möchte nicht ziellos alle Verkleidungen abbauen um den Kabelstrang zu verfolgen. Deshalb wäre ich für Tipps dankbar.

Den Schalter einfach mal testweise mit zwischengeschalteten Kabeln umzuverdrahten habe ich mich nicht getraut, weil ich nicht weiss, ob irgendwo ggf eine Elektronik sitzt, die dann durchbrennen könnte.

Danke schönmal für eure Hinweise!

Viele Grüße
Gunnar
Microcar M.Go SXI von 2009
Ehemals:
Aixam A540 Twin
Duo 4/2
Enfield Diesel

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 7450
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Piaggio Hexagon 125 mit 14 MonsterPS :-)
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von rolf.g3 » Mi 3. Aug 2022, 17:29

ghenne hat geschrieben: ↑
03.08.2022 10:42
Das einzige Problem ist, dass der Heckscheibenwischer sich nicht bewegt,

Von Batterie - ein Überbrückungskabel anstecken und hinten am Wischermotor den + raussuchen.
Ist dieser unter Spannung ( messen ) den Massepunkt des Wischermotors mit der anderen Seite des Überbrückungskabels verbinden. Läuft der Wischermotor an, hast Du ein Masseproblem.

Läuft der Wischermotor NICHT an bzw ist keine Spannung am Wischermotor zu Messen, hast Du ein + Problem.

Oben links an der Heckklappe ist ein Gummischlauch, in dem laufen die Anschlusskabel. Hier den Gummi wegziehen und die Kabel auf Bruch prüfen - ist die einzigste Stelle, an der die Kabel bewegt / geknickt werden, hier brichts als erstes.

Vorsichtig mit der Elektrik, nicht das es zu Kurzschlüssen kommt die das Auto zerschießen können ...

gr, der diesen Text an anderer Stelle geschrieben hatte 072)
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 2519
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Aixam 400
Wohnort: Mindelheim

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von Fichte » Mi 3. Aug 2022, 20:24

Ergänzung:

Möglicherweise auch ein Defekt des Heckscheibenwischerrelais, der umgekehrte Fall war hier zum lesen:

viewtopic.php?f=11&t=4219&p=31908&hilit=Relais#p31908
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

ghenne
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 08:05
Fahrzeuge: Microcar M.Go SXI
Wohnort: Dortmund

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von ghenne » Fr 5. Aug 2022, 19:00

Hallo,
danke für die Tipps!
Ich habe mit einem langen Kabel von der Batterie aus einmal Masse gebrückt -> Motor steht still
Dann habe ich +12V gebrückt -> Der Motor dreht

Das Problem liegt also auf der +12V Seite. Ich habe die Gummitülle zwischen Heckklappe und Auto an beiden Seiten gelöst und die Kabel angesehen, die sahen normal aus, keine äußerlich zu erkennenden Auffälligkeiten.

Ich habe dann vorne im Auto unter der Verkleidung gesucht ob ich da irgendwo das Heck Wischerrelais finde, aber dort fand sich nur dies:
MGY1.0.jpg
MGY1.0.jpg (760.21 KiB) 176 mal betrachtet
Das ist anscheinend ein Motormanagement Modul.

Und dies:
MQF-MIv1.0.jpg
MQF-MIv1.0.jpg (770.88 KiB) 176 mal betrachtet
Hier bin ich mit den ausländischen Suchergebnissen nicht richtig klargekommen. Ich habe das so verstanden, dass es etwas mit der Türverriegelung zu tun haben könnte.

Daneben habe ich aber etwas potentiell Interessantes gefunden, einen leeren Relais-Steckplatz, der von hinten mit Kabeln versorgt ist:
MQF-MIv1.0_LeerSockel.jpg
MQF-MIv1.0_LeerSockel.jpg (110.45 KiB) 176 mal betrachtet
Kann es vielleicht sein, dass hier das Wischer Relais stecken sollte?

Oder weiss jemand, wo das Wischerrelais zu finden ist und wie man da ran kommt?
Microcar M.Go SXI von 2009
Ehemals:
Aixam A540 Twin
Duo 4/2
Enfield Diesel

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 2519
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Aixam 400
Wohnort: Mindelheim

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von Fichte » Fr 5. Aug 2022, 19:44

Hey,

Bild 1 ist: CDI-Modul Kleinstwagen MGo mit Yanmar „ACE-Electronique MGY 1.0“
4A9AB156-793E-43F4-95FD-90767335D258.jpeg
4A9AB156-793E-43F4-95FD-90767335D258.jpeg (74.49 KiB) 171 mal betrachtet
DA2B135A-8F6F-4ED1-9F5B-87715F757A73.jpeg
DA2B135A-8F6F-4ED1-9F5B-87715F757A73.jpeg (133.82 KiB) 171 mal betrachtet

Bild 2 ist: Relais für die Türzentralverriegelung „ACE-Electronique MQF-MIv1.0“
A21F1EAA-92D9-43B4-BE5D-5FA6327979A1.jpeg
A21F1EAA-92D9-43B4-BE5D-5FA6327979A1.jpeg (101.08 KiB) 171 mal betrachtet
Bild 3: Der leere Steckplatz ist mir unbekannt….
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 7450
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Piaggio Hexagon 125 mit 14 MonsterPS :-)
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von rolf.g3 » Fr 5. Aug 2022, 20:16

Leere Steckplätze und taube Leitungen sind in allen Fahrzeugen normal. Es gibt verschiedene Ausstattungsvarianten und somit verschiedene Ansteuerungen - aber idR für alle Fahrzeuge nur einen Kabelbaum.
Mithin sind leere Steckplätze ( auch bei Sicherungen ) ein völlig normaler Zustand :D

Wofür sollte man im Heckwischer ein relais brauchen ?
Hat der etwa Interval ??
Kenne das nur so: Einschalten und ausschalten - fertig.
Das könnte zB das leere steckfeld sein, das da mit einer Kupferplatte gebrückt ist. Mglwse könnte dort ein Intervalrelais sitzen, weil es das nicht tut, geht ein stück Kupferblech um das Signal weiter zu leiten.

Normalerweise ist für den einfachen Heckscheibenwischer ein 3er Stecker angebaut: Ein Kabel steht unter Dauerplus.
das zweite Kabel unter Schaltplus und das dritte Kabel ist Minus.
Dauerplus liegt an jedem scheibenwischer, auch dem vorderen an. damit läuft der Wischer in Endposition, wenn vorn der Scjhalter auf 0 gestellt wird, unabhängig von der Position des :D ischers.

Der Wischermotor hat einen 0-Punkt. Dieser ist die Start bzw die Endposition.
Schaltet man vorn den Wischer ein, wird dieser 0-Pukt unter Spannung gesetzt. Geht der Motor nun rum undder Nullpunkt hat weiterhin Spannung, geht der Scheibenwischer weiter. Schaltet man vorne ab, ist der 0-Punkt spannungsfrei und beim nächsten Durchlauf, bleibt der Motor und so der Wischer stehen.

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

ghenne
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 08:05
Fahrzeuge: Microcar M.Go SXI
Wohnort: Dortmund

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von ghenne » Fr 5. Aug 2022, 21:52

Hallo Rolf,
Bei meinem Motor gibt es links Masse, rechts 12v und mittig einen Signalausgang, der kurzzeitig gegen 12v schaltet wenn der Wischer die Endposition erreicht hat. Damit der Wischer zum Ende läuft braucht es eine externe Schaltung, die die 12v Leitung noch so lange bestromt, bis der Impuls auf der mittleren Leitung kommt.

Was ich nicht verstanden habe, ist dass der Ruhepegel des mittleren Pins, der vom Fahrzeug ausgegeben wird, 5 Volt ist wenn der Wischer aus ist und 12 V wenn der Wischer an ist. Wenn da 12V drauf sind ist das ja der gleiche Pegel wie aus dem Endposition Ausgang.

Das könnte, wie auch das Fehlen der 12V Spannung an einem defekten Wischermodul liegen. Wahrscheinlich ist das innen drin etwas komplexer als einfach nur ein Relais. Die CDI aus dem obigen Beitrag ist innen ja auch ganz schön elektronisch.

Jetzt wüsste ich gerne, wo das Wischermodul zu finden ist, vielleicht kann ich da einen Fehler finden, oder die Kabel abziehen und die kontrollieren.
Viele Grüße Gunnar
Microcar M.Go SXI von 2009
Ehemals:
Aixam A540 Twin
Duo 4/2
Enfield Diesel

ghenne
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 08:05
Fahrzeuge: Microcar M.Go SXI
Wohnort: Dortmund

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von ghenne » So 7. Aug 2022, 14:27

Hallo,

ein Update zu meinem Problem:
Ich habe in der Heckklappe ein Modul gefunden, dass mit den 3 Adern des Heckwischers verbunden ist:
MEVAR-MI-unten.jpg
MEVAR-MI-unten.jpg (915.09 KiB) 139 mal betrachtet
MEVAR-MI-oben.jpg.jpg
MEVAR-MI-oben.jpg.jpg (911.71 KiB) 139 mal betrachtet
Die Treffer im Netz waren sehr spärlich, ich habe nur einen Shop gefunden, der sowas listet, aber zur Zeit nicht verfügbar hat.
Also werde ich mich selbst an der Reparatur des Moduls versuchen.
Es gibt da Stellen, die aussehen, als hätten sie mal mit Wasser Kontakt gehabt, die habe ich gesäubert und nachgelötet.
Zwei Bauteile, die mit "331" beschriftet sind, waren auf der Platine als Dioden gekennzeichnet, haben sich beim Nachmessen aber als 330 Ohm Widerstände entpuppt. Das passt auch zur Beschriftung.
Zwei Transistoren mit dem Code 68W wurden vom Bauteiltester als solche erkannt, könnten also noch heile sein.
Das schwarze Kästchen enthält zwei unabhängige Umschaltrelais, die beim Testen beide funktionierten.
Die großen Dioden GS1J wurden vom Bauteiletester mal erkannt und mal nicht, die tausche ich aus.

Mal sehen ob es nach dieser Maßnahme wieder funktioniert. Ich schreibe hier, sobald die Dioden eingetroffen und eingelötet sind.
Microcar M.Go SXI von 2009
Ehemals:
Aixam A540 Twin
Duo 4/2
Enfield Diesel

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 2519
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Aixam 400
Wohnort: Mindelheim

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von Fichte » So 7. Aug 2022, 18:46

:D super, Dein Engagement, würd mich für das Ergebnis interessieren, also immer weiter posten.. 023)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 7450
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Piaggio Hexagon 125 mit 14 MonsterPS :-)
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von rolf.g3 » So 7. Aug 2022, 23:16

Ein Elektroniker am Werk, das wird spannend :D

Hatz Diesel oder Enfield Diesel ?
Wollte schon immer so ein Teil, ein echtes Dieselmoped ... Und Enfield ist mit das schönste was derzeit gebaut wird :D die werden doch noch gebaut ??

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

ghenne
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 08:05
Fahrzeuge: Microcar M.Go SXI
Wohnort: Dortmund

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von ghenne » Mo 8. Aug 2022, 12:33

Ich hatte einen größeren Lombardini mit 435ccm einbauen lassen, damit ich damit 100km/h erreichen kann.
Ein schönes Teil, ich habe mich leider wegen Zeitmangel davon trennen müssen. Zum in der Garage rumstehen lohnt sich das nicht. Aber ich hänge immer noch dran, deshalb habe ich die in der Signatur stehen lassen.
Microcar M.Go SXI von 2009
Ehemals:
Aixam A540 Twin
Duo 4/2
Enfield Diesel

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 19419
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von guidolenz123 » Mo 8. Aug 2022, 13:17

rolf.g3 hat geschrieben:
So 7. Aug 2022, 23:16
Ein Elektroniker am Werk, das wird spannend :D

Hatz Diesel oder Enfield Diesel ?
Wollte schon immer so ein Teil, ein echtes Dieselmoped ... Und Enfield ist mit das schönste was derzeit gebaut wird :D die werden doch noch gebaut ??

gr
Ich denke JA....aber ,ob's in BRD neue gibt ?
Scheinbar schon hier Test von (relativ) neuer Maschine aus 2022...

https://www.motorradonline.de/modern-cl ... dauertest/

Und...
Schau mal hier...

https://www.motorradonline.de/marken-mo ... l-enfield/
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 7450
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Piaggio Hexagon 125 mit 14 MonsterPS :-)
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von rolf.g3 » Di 9. Aug 2022, 10:10

Ich sach ja, traum schöne Mopeds ...

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

ghenne
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 08:05
Fahrzeuge: Microcar M.Go SXI
Wohnort: Dortmund

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von ghenne » So 14. Aug 2022, 08:58

Die Aktion war erfolgreich! 033)

Die Dioden sind gestern eingetroffen. Bevor ich alle Bauteile wieder aufgelötet habe, habe ich die Verbindungen dazwischen alle geprüft und aufgeschrieben. Falls es so nicht funktioniert hätte, dann hätte ich aus dieser Verbindungsliste einen Schaltplan erstellen können. Beim Durchmessen fiel mir auf, dass eine Leiterbahn, die optisch OK aussah, keinen Durchgang hatte, also habe ich den Lack darüber abgekratzt und tatsächlich war unter dem Lack die Leiterbahn unterbrochen. Das kann so eigentlich nie funktioniert haben!
Oben_ohn_Bauteile.jpg
Oben_ohn_Bauteile.jpg (771.48 KiB) 13 mal betrachtet
Rechts unten neben der Klemme könnt ihr das Stückchen Draht sehen, das ich als Überbrückung über die Unterbrechung gelötet habe.
Ich habe eine Nummer für R2 und R3 vergeben, weil die auf dem Ausdruck abgeschnitten war.
Ob der Austausch der Dioden im Nachhinein nötig gewesen wäre, weiß ich nicht. Die neuen Dioden hat mein Bauteiltester jedenfalls problemlos erkannt.
Dass statt der Dioden D6 und D7 im Bestückungsaufdruck 330Ohm Widerstände eingelötet waren, war anscheinend auch kein Problem.
Wenn jemand auch so ein Problem hat, dann kann er auf meine Netzliste zurückgreifen:
Netzliste.pdf
(142.92 KiB) 1-mal heruntergeladen
Microcar M.Go SXI von 2009
Ehemals:
Aixam A540 Twin
Duo 4/2
Enfield Diesel

Metaphysik
Beiträge: 8585
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: Mercedes E 220 CDI T / S 210
Glastron MiniDay 161 / 90 PS
Tabur Yak II / Minn Kota TRAXXIS 45 lbs
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: Heckscheibenwischer bekommt keine Spannung (Microcar M.Go SXI)

Beitrag von Metaphysik » So 14. Aug 2022, 09:03

ghenne hat geschrieben:
So 14. Aug 2022, 08:58
Beim Durchmessen fiel mir auf, dass eine Leiterbahn, die optisch OK aussah, keinen Durchgang hatte, also habe ich den Lack darüber abgekratzt und tatsächlich war unter dem Lack die Leiterbahn unterbrochen. Das kann so eigentlich nie funktioniert haben!
Das war ja ein hinterhältiger Fehler. Glückwunsch das Du ihn gefunden hast. 023)

Antworten