Aixam 500.4 Blinker und Warnblinker gehen nicht

Hier funkt´s

Moderatoren: rolf.g3, macbloke

Antworten
nde2hxl
Beiträge: 42
Registriert: Mi 12. Jan 2022, 14:18
Fahrzeuge: Aixam 500.4 SL Bj. 2002
Mobylette M1
Yamasaki Chopper 50ccm
Scott Fahrrad
Und noch ein paar andere uninteressante Fahrzeuge
Wohnort: Bei Siegen

Aixam 500.4 Blinker und Warnblinker gehen nicht

Beitrag von nde2hxl » Di 15. Feb 2022, 14:35

Liebe Gemeinde,

Blinker und Warnblinker gehen nicht. Es passiert nichts.

Abends bei Dunkelheit und Licht an sieht man ein schwaches rotes Licht auf dem Warnblinkschalter. Drücke ich auf den WarnblinkSchalter, geht dieses Lichtchen aus, weiter passiert nichts. Drücke ich wieder, geht das schwache rote Lichtchen wieder an.

Weder Blinker noch Blinkerkontrollleuchte im Tacho gehen.
Habe das Blinkerrelais ausgebaut und geöffnet. Die Drähtchen der Spule sind auch noch dran. Da ist ein IC drauf. Wie soll man kontrollieren, ob das noch okay ist? 017)
Kann es denn am Blinkerrelais liegen?
Dateianhänge
IMG_20220130_201526.jpg
IMG_20220130_201526.jpg (135.85 KiB) 836 mal betrachtet
IMG_20220130_201152.jpg
IMG_20220130_201152.jpg (1.21 MiB) 836 mal betrachtet
IMG_20220130_201248.jpg
IMG_20220130_201248.jpg (1.22 MiB) 836 mal betrachtet
IMG_20220130_201124.jpg
IMG_20220130_201124.jpg (136.94 KiB) 836 mal betrachtet
IMG_20220130_193218.jpg
IMG_20220130_193218.jpg (94.64 KiB) 836 mal betrachtet
IMG_20220130_193737.jpg
IMG_20220130_193737.jpg (75.35 KiB) 836 mal betrachtet
Viele Grüße

Benutzeravatar
Hasenauto
Beiträge: 234
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 22:20
Fahrzeuge: Aixam MEGA Multitruck Van 2. Generation mit Z602 Kubota Motor
Wohnort: Kaltenneuses, 91448 Emskirchen

Re: Aixam 500.4 Blinker und Warnblinker gehen nicht

Beitrag von Hasenauto » Di 15. Feb 2022, 15:31

Gibt es da evtl einen Zusammenhang mit deinen Arbeiten an der 20A Sicherung im anderen Thread? Mir ist es auch schon passiert bei der Akrobatik hinter den Verkleidungen Steckkontakte ungewollt gelöst zu haben. Nach den Fotos sollten aber die 15A links davon und die 10A zuständig sein (wenn ich die Symbole aus deinem Foto aus viewtopic.php?f=11&t=9945 richtig deute) - aber das sind ja zweierlei, an beiden gleichzeitig durchs Fummeln am Sicherungshalter zu unterbrechen wäre schon Zufall, aber möglich. Da scheint mir das Blinkrelais -wie du ja vermutest- naheliegender. Mein AixamMega hat aber eine andere Blinkelektronik ohne Relais, deshalb kann ich da nicht weiter raten.
AIXAM Mega Multitruck (2.Generation ab 2007) Van 600er Diesel (11kW, bis 75km/h) Erstzulassung 2011, langer Radstand, Kubota-Motor Z602
Vorsicht: Ich mache nicht jeden Tag den Rechner zum checken an, deswegen bitte nicht für unfreundlich halten.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 7208
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Piaggio Hexagon 125 mit 14 MonsterPS :-)
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: Aixam 500.4 Blinker und Warnblinker gehen nicht

Beitrag von rolf.g3 » Di 15. Feb 2022, 18:20

Sooo, ihr lieben...

Ich lese immer häufiger den Satz:
nde2hxl hat geschrieben:
Di 15. Feb 2022, 14:35
Blinker und Warnblinker gehen nicht.
Es sei, so der Tenor, ein Fehler in der elektronik zu suchen, also im Bordcomputer, der scheint anfällig für fehler in der ekeltronik zu sein.

Frage:
Ich hab jetzt so ein beklopptes fehlerhaftes Teil, das immer wieder links blinkt oder gleich garnicht geht ...

Kann ich die liegenden Leitungen samt Lenkstockschalter nutzen und mir eine eigene Blinkanlage basteln ?
Ich hab im Fundus noch das ein oder amdere Blinkerrelais.
Ein Schaltplus gesucht und immer munter das Relais reingebacken.
Für die Warnblinker eine Dauerplusleitung reingehäkelt, fertig ist der Oldscoolblinkokolyt.
Was würde dem entgegen stehen ?

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 7208
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Piaggio Hexagon 125 mit 14 MonsterPS :-)
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: Aixam 500.4 Blinker und Warnblinker gehen nicht

Beitrag von rolf.g3 » Di 15. Feb 2022, 18:21

Ah, eins noch ( fast vergessen ... )

Wegen der originalkabel aus dem Tacho/Rechnereinheit: Ich hab einen Saitenschneider :D

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

nde2hxl
Beiträge: 42
Registriert: Mi 12. Jan 2022, 14:18
Fahrzeuge: Aixam 500.4 SL Bj. 2002
Mobylette M1
Yamasaki Chopper 50ccm
Scott Fahrrad
Und noch ein paar andere uninteressante Fahrzeuge
Wohnort: Bei Siegen

Re: Aixam 500.4 Blinker und Warnblinker gehen nicht

Beitrag von nde2hxl » Fr 25. Feb 2022, 14:08

@ rolf.g3
und... bist du weitergekommen mit deiner Idee.

Ich habe jetzt für den Aixam 500.4 eine neues Blinkerrelais gekauft, ca 16EUR incl. Versand. Es sieht exakt so aus wie das alte. Alle Anschlüsse der Relais ohm-mäßig verglichen. Auch alles gleich.

Nach wie vor gehen Blinker und Warnblinker nicht.
Alle Sicherungen okay.
Keine angeschmorten Sicherungen.
An allen Kabeln hinter dem Tacho rumgewackelt, gebogen und geknetet... aber nichts

Jemand eine Idee?
Viele Grüße

Tom_aus_E
Beiträge: 5
Registriert: Fr 1. Apr 2022, 16:01
Fahrzeuge: LIGIER JS 50 SPORT ULTIMATE DCI
Wohnort: Essen

Re: Aixam 500.4 Blinker und Warnblinker gehen nicht

Beitrag von Tom_aus_E » Sa 2. Apr 2022, 17:07

Hallo nde2hxl,

ich habe eine Seite gefunden, welche die Schaltung
von Warn- und Blinklicht schön erklärt.

http://www.kfz.josefscholz.de/Blinker.html

Vielleicht hilft es bei der Fehlersuche mit
einem Messgerät.

MfG der Tom
LIGIER JS 50 SPORT ULTIMATE DCI Erstzulassung 01/2022

nde2hxl
Beiträge: 42
Registriert: Mi 12. Jan 2022, 14:18
Fahrzeuge: Aixam 500.4 SL Bj. 2002
Mobylette M1
Yamasaki Chopper 50ccm
Scott Fahrrad
Und noch ein paar andere uninteressante Fahrzeuge
Wohnort: Bei Siegen

Re: Aixam 500.4 Blinker und Warnblinker gehen nicht

Beitrag von nde2hxl » Do 23. Jun 2022, 14:12

vielen Dank Tom_aus_E und allen anderen.

Ich schäme mich jetzt. Denn das Problem ist gelöst. Ich hatte nicht richtig die Kabel geprüft.

Da, wo das Blinkrelais reingesteckt werden muss, also quasi wird das Blinkrelais in eine Buchse gesteckt, sind auf der Rückseite der Buchse Kabel vom Kabelbaum reingesteckt. Das weiße Kabel war lose. Das konnte man aber nicht so deutlich sehen. Es sah aus, als ob es richtig reingesteckt war. Als ich dran rumspielte, merkte ich es erst, dass es lose war. Hab das Steckerchen nachgebogen.

Reingesteckt. Alles okay.

Ich bin eigentlich der Blödmann. Viel Wind um nichts.

Viele Grüße
Horst
Viele Grüße

Benutzeravatar
Fichte
Beiträge: 2448
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:47
Fahrzeuge: Microcar, Virgo II, Luxe
Ligier, Nova 500
Bellier, „Diva“
Aixam 400
Wohnort: Mindelheim

Re: Aixam 500.4 Blinker und Warnblinker gehen nicht

Beitrag von Fichte » Do 23. Jun 2022, 15:20

nde2hxl hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 14:12

Ich bin eigentlich der Blödmann. Viel Wind um nichts.

Viele Grüße
Horst
:wink: Du bist nicht alleine, gerade in der Elektrik sucht man oft und verzweifelt und an den kleinen Dingen ist es oftmals gescheitert.

Dass der Fehler behoben wurde, ist dass entscheidende... 023)
Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 7208
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Junger Phönix aus gutem Hause
Piaggio Hexagon 125 mit 14 MonsterPS :-)
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: Aixam 500.4 Blinker und Warnblinker gehen nicht

Beitrag von rolf.g3 » Do 23. Jun 2022, 20:57

nde2hxl hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 14:12
Ich bin eigentlich der Blödmann. Viel Wind um nichts.
Fichte hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 15:20
Dass der Fehler behoben wurde, ist dass entscheidende... 023)
Aber Hallo !

Es sind die kleinen Dinge im Leben, die große Freude machen !
Das Du das lose Kabel gefunden hast liegt daran, das Du nicht aufgegeben hast !
In einer Werkstatt hätte dieser Fehler mglwse hunderte von Euos gekostet - mit dem selben Ergebniss !

Ich denke, Du kannst stolz darauf sein, den Fehler GEFUNDEN und behoben zu haben.

Letztlich hättest Du uns auch erklären können das der blöde Nachbar mit seinem Gartenschlauch Dein Auto nassgespritzt hat, er wollte witzig sein und Giessen damit er noch ein wenig wächst, dabei sei Wasser in den Kabelbaum gedrungen und Du hast heldenhaft einen Kabelbrand verhindert der leicht zu einem Flächenbrand hätte ausarten können, in dem Du die Flammen mit Deinem Körper erstickt und mit den Händen ausgeschlagen hast - dabei hättest Du den Fehlerhaften werkseitigen Schaden ausmachen und beheben können.
Der Lokaltermin beim Hersteller wegen des Fehlers musste leider verschoben werden, denn just an diesem Tage wird Dir wegen heldenhaften Verhalten in einer Gefahrenlage das Bundesverdienstkreus an der gehäkelten Schluppe in schweinchenrosa verliehen ...

... Du siehst, Ü-Ei fahren kann tückisch sein ...

Viel Spaß weiterhin mit Deinem Auto

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Antworten