Bremsgeräusche

Alles was quietscht und rattert....

Moderatoren: guidolenz123, JDM Fahrer

Antworten
holstnwolle
Beiträge: 7
Registriert: So 18. Jan 2015, 16:36
Fahrzeuge: Ligier Js 50
Motor:lombardini DCI 492
Wohnort: hamburg
Kontaktdaten:

Bremsgeräusche

Beitrag von holstnwolle » Mi 25. Dez 2019, 11:22

Guten Morgen,alle zusammen. Also erst mal frohe Weihnachten.
Nun hätte ich mal eine Frage:Ich fahre seit kurzen einen Ligier Js 50.Beim bremsen macht er so knurrende Geräusche.Die bremsfähigkeit ist nicht eingeschränkt.Was kann das sein? Hat da jemand eine Erklärung zu Hand? Vielen Dank im voraus.Grüße aus Hamburg

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4580
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: noch Fußgänger
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Bremsgeräusche

Beitrag von rolf.g3 » Mi 25. Dez 2019, 12:39

moin,
holstnwolle hat geschrieben:.Beim bremsen macht er so knurrende Geräusche.Die bremsfähigkeit ist nicht eingeschränkt.Was kann das sein?
Das kann ein abgefahrerner Bremsbelag sein, zB auf der Innenseite der Bremsscheibe bzw ein fast gänzlich abgefahrener Bremsbelag in einer Trommel.
Bitte dringend kontrollieren, und zwar gründlich !!!

2. Möglichkeit: Hochfrequente Schwingungen die beim Bremsen durch Schlag entstehen.
Eine richtig heiße Bremsscheibe wird schnell abgekühlt ( Berg runter und unten durch eine Pfütze ) kann die Bremsscheibe verziehen.
Das Ergebniss ist bei jedem Bremsen ein " Brummen ", ist der Schlag größer kann das Lenkrad anfangen zu vibrieren.

3. Möglichkeit: fehlstellung der Räder beim Bremsen durch verschlissene Lager ( Gummilager ) im Bereich der Aufhängung. Kann das drehende Rad irgentwo schleifen lassen.

4. Möglichkeit: Der Beifahrer hat was gegen Dein Fahrtalent.

Keine dieser Möglichkeiten sollte andere Erscheinungen wie Fahrunstabilität oder sonstiges zwangsweise mitbringen müssen.
Gehe fast am stärksten von Möglichkeit 1 oder 4 aus.


Bitte kontrollieren und berichten

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 15799
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Bremsgeräusche

Beitrag von guidolenz123 » Mi 25. Dez 2019, 16:59

holstnwolle hat geschrieben:Guten Morgen,alle zusammen. Also erst mal frohe Weihnachten.
Nun hätte ich mal eine Frage:Ich fahre seit kurzen einen Ligier Js 50.Beim bremsen macht er so knurrende Geräusche.Die bremsfähigkeit ist nicht eingeschränkt.Was kann das sein? Hat da jemand eine Erklärung zu Hand? Vielen Dank im voraus.Grüße aus Hamburg
Mach mal ein Video mit Ton...

Ansonsten...schmeiß den Wolf aus dem Motorraum...
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

tass02
Beiträge: 486
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Bremsgeräusche

Beitrag von tass02 » Mi 25. Dez 2019, 19:42

Ich hatte das Geräusch auch kann aber schlecht sagen was es war da ich mehr Fehler hatte, es gingen bei manchen Sättel die Kolben selber nicht zurück, bei manchen Sättel ging die Mechanik nicht zurück . Bremsbeläge waren hinten neuwertig nur lösten die sich alle von den platten. ich sag nur es wird nichts gescheites, laut Mechaniker hilft da nur Intervall mäßig Rad herunter und gucken, Eventuell abschmieren.

Das zeug war nicht mehr zu rettet :evil:

Bild

Grüße
Roland

holstnwolle
Beiträge: 7
Registriert: So 18. Jan 2015, 16:36
Fahrzeuge: Ligier Js 50
Motor:lombardini DCI 492
Wohnort: hamburg
Kontaktdaten:

Re: Bremsgeräusche

Beitrag von holstnwolle » Do 19. Mär 2020, 15:46

Sorry tut mir leid das ich mich erst jetzt melde,aber hatte einfach keine Zeit.Also Bremsscheiben,Klötze Radlager alles neu gemacht.Vorne,Hinten hatte ich kurz vorher gemacht.Bremsen arbeiten einwandfrei.Aber dieses blöde Geräusch ist immer noch da.Nun mach ich das Radio lauter.Grins Trotzdem noch mal danke für die Tips.Grüße aus Hamburg

Schrauber
Beiträge: 4
Registriert: Mo 2. Mär 2020, 14:03
Fahrzeuge: Opel Astra J SportsTourer Biturbo
Opel Astra J GTC 1.6 Turbo
Opel Astra G Cabrio 2.2
Opel Astra G Coupe 2.2
VW Scirocco GTII

Re: Bremsgeräusche

Beitrag von Schrauber » So 29. Mär 2020, 17:15

Melde mich auch mal zu Wort zu diesem Thema.
Ich kenne das Problem von unseren Kunden.

Also auch wenn ihr neue Scheiben, Beläge und neue Sättel verbaut dann macht noch folgendes:
- alle Führungsbolzen nochmal mit Balistoll oder WD40 schmieren
- um die Bremssattelkolben Silikonfett schmieren aber nur vorne, bitte nicht hinten da sonst die Manschette über die Kerbe rutscht, bei welchen die die alte Bremssattelausführung hinten haben ist keine Manschette vorhanden da kann man das machen
- bei den Belägen mit der Pfeile die Außenkannten etwas anschrägen
- an die Auflageflächen der Bremsbelagsbleche von beiden Seiten etwas Kupferpaste bzw Temperaturbeständigesfett auftragen sowie auf die Führungsfläche der Beläge (nichts auf den Bremsbelag kommen lassen)

Dann ist das furchtbare Geräusch auch weg.
Dieses 1 mal im Jahr machen.
Das Geräusch kann bei vorwärts und rückwertsfahrt auftreten.

MfG

Schrauber
Beiträge: 4
Registriert: Mo 2. Mär 2020, 14:03
Fahrzeuge: Opel Astra J SportsTourer Biturbo
Opel Astra J GTC 1.6 Turbo
Opel Astra G Cabrio 2.2
Opel Astra G Coupe 2.2
VW Scirocco GTII

Re: Bremsgeräusche

Beitrag von Schrauber » So 29. Mär 2020, 17:28

Was ich vergessenhabe:

Wenn jemand die Nummern von dem Silokonfett und das Fett für die Führungen möchte dann bitte über PN schreiben.
Danke

mobileKiste
Beiträge: 305
Registriert: Di 10. Feb 2015, 21:04
Fahrzeuge: Ligiergerippe

Bremszylinderpaste

Beitrag von mobileKiste » So 29. Mär 2020, 18:59

gehört an die Kolben , aber Silikon eher nicht .
Hallo Schrauber , ich bin kein KfZ-Mechaniker , aber diese Paste ( auf der Basis von Polyalkylenglycol ) ist wegen der Resistenz gegenüber Bremsflüssigkeit die erste Wahl , bei vielen Fahrzeugherstellern auch die Vorschrift .
Führungsbolzen schmiere ich nicht mit Ölen , sondern mit Fett , unbedingt ein wasserresistentes . Aber ob Öle oder eben Fette bei Ligier / Bellier usw. die bessere Wahl bezüglich Kor.-Schutz , dauerhafte Leichtgängigkeit usw. sind ? Keine Ahnung .
Gruß!

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4239
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Bremsgeräusche

Beitrag von HerrToeff » Mo 30. Mär 2020, 02:35

Also die Sättel sind noch fein .. wenn Du sie wegwirfst , wirf sie in meine Richtung :lol:
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Antworten