Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Alles was oben nicht reinpasst

Moderatoren: Metaphysik, guidolenz123

Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon rolf.g3 » 24.06.2017 15:45

moin,

So leute, ich habe heute meine Garage aufgräumt. Lange war´s in Planung - ja, das aufräumen bedarf sorgfältiger Planung - heut ist´s passiert, in einem Ausmaß das ich wieder an die Rückwand gelangen konnte. Seit Einzug in die Garage nicht mehr möglich gewesen ...072)
Im zuge dessen habe ich meine REX como herausgezogen die an besagter Garagenrückwand eingelagert war, auf doof Sprit reingeschüttet der erstmal ungehindert aus dem abgerutschten Benzinschlauch wieder auslief.
Nachdem die "Engelsflügel" , eine Art Gitterverkleidung des Vergasers aus Alublech, abgebaut waren konnte ich den bereits hart gewordenen Benzinschlauch wieder aufstecken.
Jetzt lief der Sprit dahin, wohin er sollte und noch ein Stück weiter - anfangs hing der Schwimmer ein wenig ...
Egal: Kaltstartvorichtung gedrückt ( so ein lustiges Hebelchen, ähnliche Bauform wie beim Schwalbevergaser - nur ohne Gummidichtung ) und 1/4 Tritt ( das Pedal stand vorne, nicht oben ) und das Triebwerk erwachte zum Leben, bereit mich ans Ende der Welt zu bringen 033) 033) 033) 033) 033) 033) 033) 033) 033)

Merke: Soll ein 2-T-Motor eingelagert werden ist es wichtig ihn ordentlich Einzuwintern:
Benzin aus dem Tank. Vergaser Leerlaufen lassen, mindestens den Motor so lange laufen lassen bis er wegen Spritmangel von selbst ausgeht. Einen Schluck ( etwa 1 Esslöffel ) Motoröl ins Kerzenloch und den Motor langsam 3-4 mal von Hand durchdrehen, Kerze wieder montieren. Nach Möglichkeit einen Lappen in das Ansaugloch vom Luftfilter stecken, das selbe beim Auspuff.
Das Fahrzeug trocken lagern.
Dann sollte das Moped/ Auto / Rasenmäher/ Kettensäge ... selbst nach Jahren des Stillstandes sorgenfrei anspringen, nachdem es Ausgewintert wurde, versteht sich :D :
Etwas Sprühöl in´s Kerzenloch, den Motor ein paarmal von Hand durchdrehen, noch etwas Sprühöl ins Kerzenloch diesmal den Starter kräftig treten ( ohne Kerze ), Sauerei wegwichen, Kerze rein, Sprit rein, Lappen entfernen und starten.
Das habe ich schon bei verschiedenen Motoren erlebt. Das Highlight: Eine Agria Gartenfräse. Stand gute 30 Jahre im trocknen Schuppen. War gut eingewintert. Sprit rein und Acker gefräst - so soll´s sein 033)
Eine andere Maschine die ich demnächst auf den Hof bekomme, auch eine Agria, wurde so wie sie vom Acker kahm vor etwa 12 Jahren abgestellt: desaströser Zustand: Motor fest.
Ich soll feststellen ob eine Rep lohnt ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2537
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon Fuddschi » 25.06.2017 10:52

rolf.g3 hat geschrieben: Das Highlight: Eine Agria Gartenfräse. Stand gute 30 Jahre im trocknen Schuppen. War gut eingewintert. Sprit rein und Acker gefräst - so soll´s sein 033)


Da hattest du gute vor- Arbeit geleistet :mrgreen: 023)
Fuddschi
 
Beiträge: 5844
Registriert: 16.09.2011 15:30

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon rolf.g3 » 25.06.2017 12:04

moin,

Fuddschi hat geschrieben:Da hattest du gute vor- Arbeit geleistet :mrgreen: 023)


... nööö, leider nicht. Dabei habe ich nur bemerkt was es bringt WENN das gemacht wird. Eine unglaubliche Erleichterung.
Meine REX stand jetzt 6 Jahre, hatte sie eingewintert und gestern mal angeschmissen ... 1/4 Umdrehung des Pedals und sie ratterte in Standgas, als wär sie gestern erst ausgemacht worden...
Total verstaubt und versifft, egal, sie rattert :D

Die Agria damals war ein 275ccm 2T Motor mit irgentwas um die 7 PS, ein mörderteil. Den Acker den ich gefräst hab, da waren Brombeerwurzeln drin ... was hat das Teil mit mir Lambada getanzt ...

Die Agria, die ich jetzt evtl bekomme ist nicht eingewintert worden: Vergaser dicht, Motor fest, verschiedene Fehlteile ( abgegammelte Gummiteile ).
Ist diesmal ein 4T Motor. Werde versuchen den Zylinder zu retten: über Nacht 1/2 Ltr Cola in´s Kerzenloch schütten.
Ob das Getriebe einen weg hat werde ich erst prüfen wenn der Motor läuft, macht vorher keinen Sinn. Ist der Zylinder Schrott freut sich der Alteisenhändler...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2537
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon 50ccm » 25.06.2017 21:04

Hallo
Stell doch mal Bilder von den Agria´s ein .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1585
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon rolf.g3 » 14.07.2017 17:42

moin,

rolf.g3 hat geschrieben:Eine andere Maschine die ich demnächst auf den Hof bekomme, auch eine Agria, wurde so wie sie vom Acker kahm vor etwa 12 Jahren abgestellt: desaströser Zustand: Motor fest.
Ich soll feststellen ob eine Rep lohnt ...


So, heute die Maschine bekommen.
Etwas zur Geschichte: Der Besitzer hat das Teil vom Erstbesitzer geerbt. Dieser sagte zur Geschichte das nicht 12 sondern vielmehr 20 Jahre seit dem letzten Betrieb vergangen sind. Einwintern: Fehlanzeige :( :( :(
Ich soll nun schauen was zu machen ist das das Ding wieder geht. Ich sach: wenn der Motor, wie Du sachst, fest ist wird´s unter Umständen teuer. Mindestens neue Kopfdichtung, möglich neue Kolbenringe, ggf neuer Kolben und Zylinder aufbohren ...
Antwort: Nee, dann lass mal - das hört sich schon zu teuer an !
Er wollte das Teil dem örtlichen Schrotthändler mitgeben. Ich bot an das Teil seeehr kostengünstig für ihn zu entsorgen. Wir wurden uns einig. Er war der Meinung, der festen Überzeugung ! das der Motor fest ist ( hat der Vorbesitzer so gesagt !!!). Ich habe sie bisher nur aus der Ferne gesehen, sollte auch nicht weiter danach schauen sondern einfach mitnehmen. Wenn ich sie zum laufen brächte, würde er sie sich mal leihen ...

So wurde ich stolzer Besitzer einer Agria 2400 Motorfräse.
Motor fest = Fahrgang eingelegt.
Habe WD Pfiersich in den Zylinder eingesprüht und locker flockig langsam durchgezogen.
Läuft nicht = Vergaser verharzt. Ultraschallbad in Spiritus, weil extrem verharzt 30 Minuten.
Tank = leichte Rostbildung, werde ihn spühlen müssen.
Benzinhahn = verklebt und verstopft. Im Acetonbad gereinigt, auseinander gefummelt, innen gereinigt, zusammengebaut, wie neu ... brauche nichtmal ´ne neue Dichtung :D
Nach Reinigung und Montage frischen Sprit mit Spritze einlaufen lassen, 1x gezogen, brummt !!! 033) 033) 033)
Gefräst hat die Maschine in ihrem bisherigen Leben noch nicht das meiste, heute probehalber mal 3 Meter.
Neuteile werden benötigt: 25 cm Benzinschlauch.
Ein Anruf beim Vorbesitzer: Er möchte die Maschine nun doch nicht leihen," is zuviel Abbeit den Gadde zu frääse ..."
Er freue sich für mich das es doch blos eine Kleinigkeit war, und er freue sich noch mehr das er das Teil los sei...
Wenn ich die Maschine verkaufe, möchte er ´ne Flasche Wein, damit sind wir dann quitt...
Ich habe nun wieder das Problem: Wieder nix zum schrauben ... :( :( :( ... und nochmehr Kram in der Garage 033) 033) 033)

Naja, ´n bissl is schon noch zu machen: Große Inspektion mit Ölwechsel, Reinigen, abschmieren ( das kleine Teil hat etwa 35 Schmiernippel :shock: ) und eben den Tank spühlen.
Dann steht in der Nähe ein Anhänger für die Agria ... für ´ne Kiste Bier kannste das Ding mitnehmen... Die Bremsen gehen noch, der Rahmen hat hier und da Rostschäden ( und ich ein Schweißgerät :D :D ) und die Holzbeplankung muß erneuert werden ...

Wohl doch was zum Schrauben 033) 033) 033) ( muß nurnoch die Regierung davon überzeugen ... 101) )

Demnächst Bilder

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2537
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon sf169 » 14.07.2017 17:53

Super. Freue mich für Dich.

Sag mal ehrlich, ohne zu schrauben wirst Du doch krank, oder?

rolf.g3 hat geschrieben:abschmieren ( das kleine Teil hat etwa 35 Schmiernippel :shock: )

Umrüsten auf Zentralschmierung :lol:

Dann hast Du wieder was zu schrauben :mrgreen: :mrgreen:
Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei
sf169
 
Beiträge: 265
Registriert: 06.12.2011 17:58
Wohnort: Meschede
Fahrzeuge: Ford Mondeo MK3 2,2l TDCi BJ 2005
Aixam 400 SL BJ 1998 - wieder da - nicht funktionstüchtig
Mega Multitruck 2 - 400er 09/2009 mit kleinen Baustellen

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon guidolenz123 » 14.07.2017 18:45

Ich musste erst mal googlen ,was das für ein Teil ist....
Das kannst Du bei Panne vor Deine Tupperdose spannen... :lol: :wink:
Viel Spaß damit...
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12031
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon rolf.g3 » 14.07.2017 19:04

moin,

guidolenz123 hat geschrieben:Ich musste erst mal googlen ,was das für ein Teil ist....
Das kannst Du bei Panne vor Deine Tupperdose spannen... :lol: :wink:
Viel Spaß damit...


023) 023) 023)

sf169 hat geschrieben:Sag mal ehrlich, ohne zu schrauben wirst Du doch krank, oder?


... jaaaa, nun... ich bin leider nicht mit ´nem Schraubendreher in der Hand gebohren worden. Hab das meiste mühsam erlernen müssen ( Autodidakt ).
Wenn ich was zum reparieren hab, zum basteln, schrauben, bissl schreinern ... bin ich glücklich - Draussenhobby´s. Schreiben wird wohl noch etwas Zeit brauchen, malen, lesen, Modellbau, Kochen, Backen, manchmal Nähen ( Projektabhängig ) sind wohl meine Drinnehobby´s. Dazu noch eine mittlerweile ansehnliche DVD-Sammlung ...
Lieblingsfrau wird derweil wahnsinnig wenn ich mal ruhig sitzen soll...
Das größte ist eine Restauration die alles beinhaltet: Schrauben ( Mechanik ), Nähen ( Polster/ Sitze ), Lesen ( tehnische Daten usw ) Ersatzteilbeschaffung ( Modellbau / selbstherstellen ), Kochen ( Festessen wenn´s funganiert ) ... sowas halt :D

... kurz: Da hast Du wohl recht ...!

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2537
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon 50ccm » 14.07.2017 19:52

Hallo
Also eine Agria 2400 . Da gab es mehrere Ausführungen ( L / S / R ) und verschiedene Motoren .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1585
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon rolf.g3 » 15.07.2017 17:50

moin,

Sooo, Regierung hat zugestimmt, der Hänger steht im Hof. Marke: Hako, Bj:´62, Zustand: :shock:
Laut Staatsvertrag ist das Gefährt zu demontieren, zu richten, zu schweißen und an die Agria anzubauen.
Die Holzteile werden NICHT regeneriert / erneuert sondern im Urzustand belassen, weil voll original mit verwitterter originalbeschriftung. Lt Einigungsvertrag ist der Holzboden allerdings zu erneuern. Der Rahmen ist zu schweißen und mit Rostschutz zu versehen.
Ziel: Ein einigermaßen urzustand herstellen mit Patina, technisch überhohlt und regeneriert. Fahrbereiter und verkehrssicherer Zustand ist zu erstellen.
Projekt > Wildkatze < ist somit aus der Taufe gehoben, bin jetzt schon am verzweifeln. Werde mir 1x "Christine" reinpfeifen und loslegen... 033)

gruß rolf, der immernoch keine Bilder gemacht hat ... :(

PS: Der Heimtransport des Anhängers hat sich als extrem problematisch erwiesen... mußte das Teil auf einen anderen Hänger bugsieren, upsidedown, nur wiegt das Teil gefühlte 354 Kilo, ist nirgens zu greifen und, aufgrund von Schwerpunkt und Hebel, unglaublich blöde umzudrehen...
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2537
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon guidolenz123 » 15.07.2017 20:04

rolf.g3 hat geschrieben:moin,


PS: Der Heimtransport des Anhängers hat sich als extrem problematisch erwiesen... mußte das Teil auf einen anderen Hänger bugsieren, upsidedown, nur wiegt das Teil gefühlte 354 Kilo, ist nirgens zu greifen und, aufgrund von Schwerpunkt und Hebel, unglaublich blöde umzudrehen...



Shit happens...da hab ich doch heute glatt bei meinem Hänger das "Bugrad" abgerissen/verloren...jedenfalls war es nach 70 KM Fahrt weg (habe Sondermüll...Teerdachpappe entsorgt)...
Schnell zum Baumarkt...neues Bugrad geholt und angeschraubt...nun ist es wieder schön.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12031
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon sf169 » 16.07.2017 01:19

guidolenz123 hat geschrieben:Shit happens...da hab ich doch heute glatt bei meinem Hänger das "Bugrad" abgerissen/verloren...jedenfalls war es nach 70 KM Fahrt weg (habe Sondermüll...

guidolenz123 hat geschrieben:entsorgt)...

Ein Sondermüll-Stützrad?
Ne nee, Guido. Die Dinger fallen normalerweise nicht einfach ab. Und wenn schon. Bei dem Einachser sollte das kein Problem sein, diesen ohne Stützrad zu bewegen. Die Stützlast dürfte leer knapp 10kg betragen.
Bei meinem waren das 42kg. Und der TÜV-Prüfer (ist ja Einzelzulassung - ich bin beim KBA als Hersteller gelistet) meinte: Schraub es ab, damit wir mit dem Gewicht klar kommen ;)
Dateianhänge
Zulassung neu 1.jpg
Zulassung neu 1.jpg (405.17 KiB) 1857-mal betrachtet
photo-6370-d20518cc.jpg
photo-6370-d20518cc.jpg (238.09 KiB) 1857-mal betrachtet
photo-6253-ccda74cb.jpg
photo-6253-ccda74cb.jpg (186.27 KiB) 1857-mal betrachtet
photo-6212-74867ea8.jpg
photo-6212-74867ea8.jpg (224.02 KiB) 1857-mal betrachtet
Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei
sf169
 
Beiträge: 265
Registriert: 06.12.2011 17:58
Wohnort: Meschede
Fahrzeuge: Ford Mondeo MK3 2,2l TDCi BJ 2005
Aixam 400 SL BJ 1998 - wieder da - nicht funktionstüchtig
Mega Multitruck 2 - 400er 09/2009 mit kleinen Baustellen

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon Metaphysik » 16.07.2017 08:17

sf169 hat geschrieben:Bild

Geil! 023)
Metaphysik
 
Beiträge: 1536
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51
Fiat Barchetta

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon rolf.g3 » 16.07.2017 15:17

moin,

So, damit das Projekt Wildkatze auch ein Gesicht zum Namen bekommt:

Das Antriebsaggregat:

16.07.17 013.JPG
16.07.17 013.JPG (245.47 KiB) 1832-mal betrachtet


Eine Agria Einachsschlepper mit angebautem Fräswerk. Type: 65 ; 7 PS ; NSU 4T Motor ; 175ccm ; Vergaser 1/20/66 ; Seilzugstarter. Baujahr steht nicht auf dem Typenschild.

Der Anhänger:

16.07.17 016.JPG
16.07.17 016.JPG (214.33 KiB) 1832-mal betrachtet


Ein Hako Lastanhänger mit 730 Kg gG, Einzelradaufhängung, gefedert durch Schraubenfeder, Trommelbremse. Das Baujahr des Anhängers: 1962, sowohl die Holzbeplankung ist aus dieser Zeit alsauch die Reifen - so sehen sie jedenfalls aus. Starker Rostbefall am Rahmen, KEINE Durchrostungen - das sollte nochmal 50 Jahre dauern. Riss im Hauptträger.
Alle beweglichen Teile ( Bremse ) funktionstüchtig. Elektrische Anlage umbau auf Traktorbetrieb 12 V, Anhängerkupplung aufgeschraubt.
Die Aufnahme entspricht nicht der Agriaaufnahme, kann aber umgebaut werden, was auch passieren wird. Ein Bolzen wird gedreht der als Verbindungsbolzen Dient: Aufnahme Anhänger: 35 mm - Aufnahme Agria: 32mm. Am Anhänger verschraubt, an der Agria durch Splint gesichert. Länge etwa um die 20 cm, Vollmaterial ... das sollte halten.

Da die Agria bis auf Service einsatzbereit ist ( selbst die Reifen halten die Luft :shock: :shock: :shock: ) wird die Hauptarbeit sein, den Anhänger zu richten. Vorgabe: Verkehrssicherheit wieder herstellen. Die Beplankung ... bei genauerer Betrachtung könnte diese doch unbrauchbar geworden sein ... wird sich bei der Trennung von Kasten und Rahmen zeigen. Die meisten Schraubverbindungen reißen bei der Demontage, andere rutschen durch und müssen abgeflext werden. Hoffe auf gute Nerfen der Nachbarn... in der guten alten Zeit wurden vieeele Schrauben verwendet ...

Wenn gewünscht werde ich eine kleine Fotoserie von dem Aufbau anfertigen und einstellen - ist zwar keil Le6, aber durch seine 7 PS nichtt weit davon entfernt ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2537
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Einwintern, ein wichtiger Vorgang - auch im Sommer

Beitragvon 50ccm » 24.07.2017 19:50

Hallo
Bei der Verbindung Hänger zu Agria ist auf eine gewisse verdrehungsfähigkeit zu achten . Hat der Anhänger auch eine Fußbremse ?
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1585
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Nächste

Zurück zu Sonstige Technikthemen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron