Wagenheber kaputt - Empfehlungen?

Alles was oben nicht reinpasst

Moderatoren: guidolenz123, Metaphysik

Antworten
Benutzeravatar
citroenc2
Beiträge: 6
Registriert: Sa 10. Apr 2021, 16:02
Fahrzeuge: C2

Wagenheber kaputt - Empfehlungen?

Beitrag von citroenc2 » So 18. Apr 2021, 21:54

Hallo an alle,

Ich bin mir leider nicht so sicher, ob das hier reinpasst, aber ich wüsste nicht, wo ich es besser platzieren sollte.

Also zum Thema: Mir ist leider mein Wagenheber letztens kaputt gegangen. Schon das zweite Mal in kürzester Zeit. Die Marke würde ich nur ungern angeben, da ich die Qualität dessen anderer Artikel nicht bezweifeln.

Ich suche immer wieder nach Vergleichsportalen, und habe dieses hier gefunden:

https://www.kaufberater.io/wagenheber-test/

Hat einer von euch einen dieser Wagenheber schon benutzt / gehört / gekauft?

Wäre sehr froh um eure Hilfe oder weitere Vergleichsportale, wo ich etwas Neues lernen kann.

Grüsse
Klein aber Oho!

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 5648
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Piaggio Hexagon 125 mit 14 MonsterPS :-)
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 98724 Neuhaus am Rennweg

Re: Wagenheber kaputt - Empfehlungen?

Beitrag von rolf.g3 » Mo 19. Apr 2021, 10:01

Ich hab s um die 6 Wagenheber verschiedenster Art.
Allesamt hi und da zusammengekauft, gerne auf Flohmärkten und in meinem Flohmarktladen ( Entrümpler )
Der teuerste hat 3 € gekostet, der günstigste war in einem Konvult dabei für ca 5 € für alles.
Diese Hydraulischen Wagenheber - da halte ich wenig von. Die billigen gehen gerne schnell kaputt, die teuren sind gebraucht noch recht teuer.
Einen kleinen 3 to Hydraulikheber hab ich, nutze ihn aber fast nie ...
2 identische Scherenheber ( nur eine Kurbel ) nutze ich, wenn die Vorderachse zb gehoben werden muss.
Stammen aus der guten alten Zeit, als noch alles besser war und aus Holz.
Der stabilste ist ein großer Scheerenheber aus meinem Ford Transit, hebt bis zu 5 to glaub ich. Nutze ihn, wenn es drum geht möglichst hoch zu kommen.
Wenn man unterm Auto arbeiten muss NIEMALS ohne ordentliche Absicherung. Nur Wagenheber kann ein tödlicher Fehler sein !
Deshalb braucht man auch, grade bei den " leichten " LKFZ, gute Unterstellböcke.
Immer auf sicheren Stand achten und gegen Abrollen sichern.

Bekommt man auch alles bei Kleinanzeigen für kleines Geld zu kaufen.

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

B-B
Beiträge: 89
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 21:24
Fahrzeuge: Mega I

Re: Wagenheber kaputt - Empfehlungen?

Beitrag von B-B » Mo 19. Apr 2021, 23:03

Meine Wagenheber stammen noch aus der Zeit ohne Internetz. Damals bei Westfalia gekauft einmal normal 2 Tonnen 40 cm und einmal 3 Tonnen 100 cm Hubhöhe. Bin am überlegen mir so etwas zu holen :D

https://www.youtube.com/watch?v=pKq2QiuSH6w

Grüße
Bernd
Grundsätzlich gilt:
Arbeiten an Motor, Bremse, Lenkung und Aufhängung/Fahrwerk bedürfen erweiterter Sachkenntniss.
Unbedarftes Basteln an besagten Teilen kann zu gefährlichen Fehlfunktionen führen.
Es besteht Gefahr für Leib und Leben!

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 18067
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Wagenheber kaputt - Empfehlungen?

Beitrag von guidolenz123 » Di 20. Apr 2021, 15:14

Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 6208
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Wagenheber kaputt - Empfehlungen?

Beitrag von HerrToeff » Do 6. Mai 2021, 10:20

lustigerweise ist mir noch nie ein Hydraulischer Heber kaputt gegangen .. toi toi

ist, denk ich glücks- und nicht Markensache
lieben Gruß

kleinere orthografische Mißgeschicke mache ich von Hand. Für das ganz grosse Chaos sorgt die automatische Rechtschreibkorrektur

Antworten