Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Masseprobleme Aixam 400

Hier funkt´s

Moderatoren: rolf.g3, macbloke

Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon DieterN » 09.01.2019 15:26

Hallo zusammen nach langer Zeit mal wieder. Haben unsern MC2 verkauft da er einfach nicht mehr zu retten war. Haben jetzt seit einem Jahr einen Aixam 400Evo Bj. 2002. Ist zwar alt aber von der Technik einfacher zum bändigen. Seit neuem dürfte er allerdings ein Masseproblem haben. Springt ganz normal an, Ladekontrolllampe erlischt länger nicht;Licht und Scheibenwischer funktionieren nur sehr schwach deutet dass auf ein Masseproblem hin oder ev. die Lichtmaschine, vielleicht auch zuviel Schneematsch reingekommen? Wo laufen denn beim Aixam die Massekabel zusammen?
Danke schon mal für Tips
DieterN
 
Beiträge: 11
Registriert: 05.06.2015 16:18
Fahrzeuge: Seat Alhambra

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon guidolenz123 » 09.01.2019 15:46

Masseprob. oder Kohlen in Lima verbraucht ??
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12993
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon Chris666 » 09.01.2019 20:16

einfach von dem Batterie Minuspol ein dickes Kabel an den Rahmen montieren.

Ich habe zusätzlich des originalen Massekabel je eins an den Motor & Rahmen montiert.
Genommen hab ich ein altes Überbrückungskabel mit neuen Ösen :wink:
Benutzeravatar
Chris666
 
Beiträge: 50
Registriert: 22.09.2017 11:40
Fahrzeuge: GRECAV EKE - LDW 502
Bj. 2004

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon 50ccm » 10.01.2019 20:37

Hallo DieterN
Schön das du noch DA Bist . Beim Aixam ist das Masse Kaben unter der Luftansaugung mit den Schrifftzug " Aixam "
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1687
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998
Aixam 400 1998

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon DieterN » 13.01.2019 16:38

hab jetzt mal versuchsweise ein starterkabel zum überbrücken verwendet, beim messen kamen folgende Werte raus:nach dem Start 12,8 V, mit Verbraucher Licht, Gebläse abfall auf ca. 12,2 V. sind diese Werte Ok?
DieterN
 
Beiträge: 11
Registriert: 05.06.2015 16:18
Fahrzeuge: Seat Alhambra

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon tass02 » 13.01.2019 19:18

Kann ich dir jetzt nicht so genau sagen da ich keinen wert kenne, kann im Standgas durchaus stimmen aber es muss mit steigender Drehzahl auch die Voltzahl steigen. Der sollte dann an die 14V anzeigen wenn du gas gibst.

Grüße
Roland
tass02
 
Beiträge: 193
Registriert: 24.09.2018 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon 50ccm » 13.01.2019 20:30

Hallo
Für Standgas sind die Werte gut . Klemme mal wäremt der Messung die Überbrückung ab , ob sich der Wert ändert
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1687
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998
Aixam 400 1998

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon DieterN » 14.01.2019 14:48

50ccm hat geschrieben:Hallo
Für Standgas sind die Werte gut . Klemme mal wäremt der Messung die Überbrückung ab , ob sich der Wert ändert


Nein, der Wert verändert sich nicht. könnte es ev. auch an der Lima liegen? 017)

Kann ich dir jetzt nicht so genau sagen da ich keinen wert kenne, kann im Standgas durchaus stimmen aber es muss mit steigender Drehzahl auch die Voltzahl steigen. Der sollte dann an die 14V anzeigen wenn du gas gibst


Der Wert verändert sich auch bei steigender Drehzahl nicht

Gruß Dieter
DieterN
 
Beiträge: 11
Registriert: 05.06.2015 16:18
Fahrzeuge: Seat Alhambra

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon rolf.g3 » 14.01.2019 15:16

moin,

DieterN hat geschrieben:nach dem Start 12,8 V, mit Verbraucher Licht, Gebläse abfall auf ca. 12,2 V. sind diese Werte Ok?


Nein, diese Werte sind nicht ok !
Da Dein Motor eine schöne Lichtmaschine hat und nicht diesen dödeligen Stator von Lombardini, solltest Du nach dem Start wenigstens was um die 13 Volt auf der Anlage haben. Bei leicht angehobener Drehzahl dann 14,2 Volt.

12,8 V ist schon ziemlich leere Batterie, demnach ist 12,2 nicht besser.

Messgerät auf 20 V= stellen, schwarze Messsonde mit -, rote Messsonde mit + an der Baterie anklemmen und folgende Werte ablesen: ( in Klammern hier die idealwerte )

Motor aus / Zündung aus: ... ( 13,2 Volt )
Motor läuft Standgas: ... ( 14,2 Volt )
Motor erhöhtes Standgas: ... ( 14,2 Volt )
Motor Halbgas: ... ( 14,2 Volt )
Motor Vollgas: ... ( 14,2 bis 14,5 Volt )

Bleibt die Ablesung bei jedem Motorzustand unbewegt, ist wahrscheinlich der Regler der nicht arbeitet. Evtl ist aber auch nur die Anschlußleitung an der Lima durch Kabelbruch defekt.
Auf jeden Falle sind alle Anschlußstellen der infragekommenden Leitungen und die Leitungen selbst auf Bruch und Korrosion zu prüfen ( Masse bzw - Leitungen nicht vergessen ! )

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3064
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon DieterN » 16.01.2019 19:25

Hallo Rolf, danke für die Aufstellung der Messdaten.
13 V zeigt die Batterie an, nicht vollständig geladen.
Die Werte bei laufendem Motor mit Verbraucher zwischen 12,2 - 12,8 V. Hab heute mal die Lima gemessen sie zeigt einen Wert von ca. 14 V bei Standgas an deutet wohl auf einen Kabelbruch oder beschädigten Stecker in einer roten Leitung hin? Gruß Dieter
DieterN
 
Beiträge: 11
Registriert: 05.06.2015 16:18
Fahrzeuge: Seat Alhambra

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon 50ccm » 16.01.2019 21:02

Hallo
Glaube das der Aixam eine eigene Leitung von der LiMa zu Batt hat . Messe das mal durch .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1687
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998
Aixam 400 1998

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon DieterN » 17.01.2019 15:27

Hab versuchsweise eine Überbrückung von der Lima zur Batterie hergestellt, keine wesentliche Änderung festzustellen. Massepunkte sind soweit alle sauber, ausser es ist noch wo einer versteckt.
Insgesamt gehen 3 Kabel an die Batterie, eins an die Lima, eins wird zum Starter gehen und das dritte zum Zündschloss?
Kann es möglich sein dass die Batterie auch hinüber ist? Obwohl laden ist möglich 101)
DieterN
 
Beiträge: 11
Registriert: 05.06.2015 16:18
Fahrzeuge: Seat Alhambra

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon guidolenz123 » 17.01.2019 15:51

Wenn der Motor läuft dürfte es ,wenn die Lima etc ok ist, nicht zu den Symptomen kommen...auch wenn die Batt hinüber ist. Ist die Lima/Regler hinüber und die Batt schwach hast Du die Symptome. Ist die Lima hin und die Batt gut ,hast Du diese Symptome normalerweise nicht (gleich).
Hast Du die Symptome auch bei Fremdstart-Hilfe ?
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12993
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon rolf.g3 » 17.01.2019 15:52

moin,

DieterN hat geschrieben: Hab heute mal die Lima gemessen sie zeigt einen Wert von ca. 14 V bei Standgas an


das ist für Standgas ein rel. normaler Wert

DieterN hat geschrieben:deutet wohl auf einen Kabelbruch oder beschädigten Stecker in einer roten Leitung hin?


Ja, so sehe ich das auch
DieterN hat geschrieben: eins wird zum Starter gehen


Das sollte das Ladekabel sein: Geht von der Lima zum Anlasser und von dort über das dicke Kabel an die Batterie.
Schau mal ob in der Verlegung dieses Kabels irgentwo die Möglichkeit besteht das das Kabel schwingt. Da ist aller wahrscheinlichkeit nach das Kabel gebrochen.

DieterN hat geschrieben:Kann es möglich sein dass die Batterie auch hinüber ist? Obwohl laden ist möglich 101)


Das glaub ich eher nicht. Deine Zahlen sprechen nicht dafür ...
DieterN hat geschrieben: Obwohl laden ist möglich 101)

Wenn die Batterie die geladene Spannung auch hält, ist sie idR auch iO
Denke das es sich um ein defektes Kabel handelt ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3064
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Masseprobleme Aixam 400

Beitragvon DieterN » 18.01.2019 13:39

Sodala, die Kabel hab ich jetzt mal durchgesehen sind soweit in Ordnung auch die Stecker, Hab mal Fotos gemacht und beschrieben so gut es geht.
@ Rolf: ein direktes Kabel von der Lima an den Starter gibt es nicht.
Hab am dicken Stromkabel beim Starter gemessen, da sind ca. 12,4 V drauf ist das zu wenig? 017)
Dateianhänge
IMG_20190118_130036.jpg
Nr. 1 dürfte wahrscheinlich von der Lima kommen, von der Optik nicht täuschen lassen es ist kein dickes ev. ist es die Nr. 2 vom nächsten Bild, Nr.2 muss dass dicke vom Starter sein, Nr. 3 ist ein dünnes wie Nr.1
IMG_20190118_130036.jpg (223.18 KiB) 66-mal betrachtet
IMG_20190118_123258.jpg
Nr. 1 wird wohl das Ladekabel zur Batterie sein, Nr.2 kommt von der Lima geht aber nicht zum Starter, Nr. 3,4 gehen an die Lima in den Stecker, Nr 5 und 6 gehen je eins an den Starter und eins an die kleine Verschraubung links, und ein Masseband vom Starter raus an das Gehäuse des selbigen
IMG_20190118_123258.jpg (140.15 KiB) 66-mal betrachtet
DieterN
 
Beiträge: 11
Registriert: 05.06.2015 16:18
Fahrzeuge: Seat Alhambra

Nächste

Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder