Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Heizung Grecav EKE

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

Heizung Grecav EKE

Beitragvon Engel24 » 10.10.2018 20:46

Meine Heizung geht nicht wird nur kurz Warm dann kommt wieder kalte Luft Thermostat wurde neu gemacht,
Aixam 400 SL Baujahr 2004
C1 Roller
2 Trettrolller
Benutzeravatar
Engel24
 
Beiträge: 207
Registriert: 18.08.2006 17:37
Wohnort: Ensch Mosel
Fahrzeuge: Grecav EKE
Bmw C1

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon guidolenz123 » 11.10.2018 08:12

Nach Thermostattausch noch Luft im System ? ...Zuwenig Wasser im Kreislauf ?
Ggf Nachfüllen.
Wahrscheinlich war beim Thermostat-Tausch bzw beim Wiederbefüllen des Wasserkreislaufs der "Heizungshahn" geschlossen...beim Heizversuch kam erst warmes Wasser im Heizungskühler an aber der Gesamtpegel war / ist zu niedrig......so oder so ähnlich....

Deshalb hat er zuerst geheizt und dann nicht mehr.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 13509
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon Engel24 » 22.11.2018 17:58

War heute in der Werkstatt der sitzt ist geschweißt bei der Heizung meint der Monteur ich brauche ein neues Thermostat-gehäuse
was hatt das mit der Heizung zu tun, der Schlauch zum Gehaüse wird hart wen er warm ist ,er meint das könnte auch an den Stecker liegen der am Gehäuse ist,was meint Ihr.
Aixam 400 SL Baujahr 2004
C1 Roller
2 Trettrolller
Benutzeravatar
Engel24
 
Beiträge: 207
Registriert: 18.08.2006 17:37
Wohnort: Ensch Mosel
Fahrzeuge: Grecav EKE
Bmw C1

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon rolf.g3 » 22.11.2018 19:32

moin,

Engel24 hat geschrieben:der sitzt ist geschweißt bei der Heizung meint der Monteur ich brauche ein neues Thermostat-gehäuse


Was soll da geschweißt sein ???

Engel24 hat geschrieben: der Schlauch zum Gehaüse wird hart wen er warm ist ,er meint das könnte auch an den Stecker liegen der am Gehäuse ist,


?????????????????????

Engel24 hat geschrieben:was meint Ihr.


Gaaanz ehrlich ?

Such Dir ´ne andere Werkstatt, der Monteur redet wirr und sollte in ein Kloster gesteckt werden ... ach nee, Mittelalter is rum ... 101)

Wenn die Heizung nicht heizt ist entweder das Heizungsventil geschlossen / die Heizung quasi abgestellt ( hierzu gehören auch alle Elemente der Bedienung, der Steuergeräte ( Züge ) und Ventiele am Heizungskühler )
zuwenig Wasser im Kreislauf ( kann zu erheblichen Motorschaden führen ! Bitte Kühlmittelstand kontrollieren !!! Kannst Du selber machen: Am Ausgleichsbehälter muß das Kühlmittel zwischen der Min und Max Markierung stehen ( Handbuch ), wenn kein Ausgleichsbehälter vorhanden, Kühlerverschlußkappe abnehmen und hineinschauen. Das Kühlmittel sollte NICHT bis ganz oben stehen sondern nur die Kühlrippen bedecken, heißt: Siehst Du in den Kühler und erblickst eine geschlossene Wasserfläche ist alles gut, siehst Du unebenheiten muß Kühlmittel ( Wasser / Kühlerfrostschutz mix ) aufgefüllt werden. ACHTUNG !!! Kühler / Ausgleichsbehälter nur bei KALTEM Motor öffnen, Verbrühungsgefahr !!! )
Die Wasserpumpe kaputt ( seeehr unwahrscheinlich, hatte diese Diagnose erst 2x während meiner Laufbahn ( 30 Jahre ) )
Der Keilriemen der Wasserpumpe fehlt ( sieht man an Keilriemenscheiben OHNE Keilriemen - wenn dem so ist ist das Fahrzeug NICHT einsatzbereit, NICHT STARTEN !!! )

Test: Ist alles gut, kalten Motor starten. Den dicken Schlauch der oben an den Kühler geht in der Hand halten. Wird dieser in wenigen Minuten warm ist das Thermostat defekt und muß ersetzt werden. Wird nach 7 bis 22 Minuten der Schlauch schnell heiß ( Achtung: etwa 87°C ) ist alles gut.

Du schreibst:
Engel24 hat geschrieben: wird nur kurz Warm dann kommt wieder kalte Luft


Deutet für mich auf entweder; zu wenig Kühlflüssigkeit, oder wahrscheinlicher, auf abgestellte Heizung hin ( der heizungskühler wird bei einigen Fahrzeugen immer mit Warmwasser durchflutet, lediglich der Luftstrom wird umgelenkt, bei anderen Fahrzeugen wird der Heizungskühler abgestellt - aber eben nicht komplett: Der Heizungskühler hängt am sog kleinen kreis, dieser wird immer durchflutet um die Wärme vom Motor zu transportieren. Erst wenn das Wasser eine bestimmte Temperaur erreicht hat, etwa 89°C, öffnet sich das Thermostat und der Kühler wird in´s Kühlsystem zugeschaltet.
Ist jetzt Deine Heizung erstmal warm, dann ist mglwse das Ventiel zwar geschlossen, aber dennoch soweit auf das das Warme Wasser den Heizungskühler aufgeheizt hat. Es kommt ersteinmal etwas Warmluft aus der Heizung. Ist das wenige Wasser jedoch abgekühlt, kühlt die Luft aus der Heizung entsprechend ab - es kommt später nurnoch Kaltluft.

Test: Um die Heizung einzuschalten muß ein Rad gedreht oder ein Hebel gedrückt werden. Läßt diese Bewegung sich ohne nennenswerte Kraft ausführen ( und es bleibt kalt ) ist mglwse der Zug ausgehängt der entweder den Luftsrom leitet bzw das Ventil des Heizungskühlers öffnet und schließt.
Es bedarf idR etwas Kraft den Wiederstand zu überwinden, geht´s zu leicht ist meist der Zug ausgehängt : Am Ventil oder am Stellhebel/Rad

Engel24 hat geschrieben: der Schlauch...wird hart wen er warm ist


Kann auch sein das Du ihn falsch verstanden hast ... 101)

Jaaa, blöder Kerle-Kalauer ... is ja guuut :oops: :oops:

Aber: Was soll das bedeuten ???
Genauso das:
Engel24 hat geschrieben:er meint das könnte auch an den Stecker liegen der am Gehäuse ist


Stecker = elektrisches Bauteil, deswehen soll die Heizung nicht gehen ???? Da gibt es einen Stecker, ja, aber der ist für den Thermoschalter zuständig. Wenn Dein Motor zu heiß wird das es im Armaturenbrett rot leuchtet, sonst macht der Stecker nix...

Engel24 hat geschrieben:der sitzt ist geschweißt bei der Heizung


:shock: 101) 017) 017) 017)

Engel24 hat geschrieben:Thermostat wurde neu gemacht,


Wenn von diesem Monteur, so stellt sich die Frage warum dann ein neues Thermostatgehäuse notwendig ist ??? Das Gehäuse wird mit 2 Schrauben verschlossen mit einer Dichtung dazwischen. daran angeschlossen sind die Kühlerschläuche und der Thermofühler. Innenrinnen sitzt das Thermostat... was soll da kaputt gehen ???

Fragen über Fragen

bitte berichte

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3338
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon magic6 » 22.11.2018 19:57

Hallole

Da ist Luft im System !!

Kauf dir einfach ne Flasche Kühlerfrostschutz und füll auf.

Wenn der Motor kalt ist, Deckell vom Kühler ab und dann starten.

Heizung anschalten.

Lass ihn dabei immer laufen, nach 10-15 Minuten kontrollierst du den Flüssigkeitsstand und füllst evtl. nach.

Sämtliche Schläuche immer wieder mit der Hand drücken wie eine Quitscheente.

Nach 20-30 Minuten Deckel vom Kphler drauf und fahren, am besten irgendwo bergauf wo er richtig arbeiten muss. damit er richtig warm wird.

Wenn du wieder daheim bist Motor aus und abkühlen lassen.

"NUR WENN ER RICHTIG ABGEKÜHLT IST!!!" Deckel wieder auf und Kontrolle, ggf. nachfüllen.

nach ca. 2-3 Tagen würde ich nochmal Kontrollieren und dann dürfte keine Luft mehr im System sein.

LG

Martin
Dec
magic6
 
Beiträge: 32
Registriert: 03.11.2018 15:50
Fahrzeuge: Microcar MC1 mit Lombardini Diesel BJ 2004
Hyosung Cab 50 BJ 1996
Gilera Fuoco 500
Mercedes Viano 3.0 CDI
Mercedes GLK 350

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon Engel24 » 24.11.2018 20:58

Habe es durchgeführt wie magic6 es beschrieben hat, bekomme wenigsten jetzt ein bisschen lauwarme Luft aus der Lüftung ins Auto rein,leider wird es nicht Wärmer,oder soll ich den vorgang noch mal wiederholen.
Aixam 400 SL Baujahr 2004
C1 Roller
2 Trettrolller
Benutzeravatar
Engel24
 
Beiträge: 207
Registriert: 18.08.2006 17:37
Wohnort: Ensch Mosel
Fahrzeuge: Grecav EKE
Bmw C1

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon magic6 » 24.11.2018 21:46

hallo

bist du schon ein paar mal gefahren wo der Motor schön warm wurde ?

Denn nur dann öffnet der Thermostat und evtl. vorhandene Luftblasen wandern in den Kühler.

Fahr erst mal noch eine Weile, immer mit Heizung an und evtl. auch mal einen Umweg, das er immer schön auf Temperatur kommt.

hin und wieder Flüssigkeitsstand im Kühler kontrollieren.

Sollte keine Besserung eintreten dann hätte ich den Thermostat in Verdacht.

Möglichkeiten: neu und kaputt, falscher Thermostat, wurde überhaupt ausgetauscht ?

LG

Martin
magic6
 
Beiträge: 32
Registriert: 03.11.2018 15:50
Fahrzeuge: Microcar MC1 mit Lombardini Diesel BJ 2004
Hyosung Cab 50 BJ 1996
Gilera Fuoco 500
Mercedes Viano 3.0 CDI
Mercedes GLK 350

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon Engel24 » 25.11.2018 12:35

Das mit denn Thermostat könnte stimmen ,habe mal Nachgefragt die können das nicht mehr nachvollziehen,bestelle mir noch mal eins beim Schuster. und fahre in eine andere Werkstatt. 017)
Aixam 400 SL Baujahr 2004
C1 Roller
2 Trettrolller
Benutzeravatar
Engel24
 
Beiträge: 207
Registriert: 18.08.2006 17:37
Wohnort: Ensch Mosel
Fahrzeuge: Grecav EKE
Bmw C1

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon magic6 » 25.11.2018 13:01

Hallo

Machs doch selber.

Müsste doch ein Lombardini Motor sein ?
Dateianhänge
thermo.png
thermo.png (85.83 KiB) 1171-mal betrachtet
magic6
 
Beiträge: 32
Registriert: 03.11.2018 15:50
Fahrzeuge: Microcar MC1 mit Lombardini Diesel BJ 2004
Hyosung Cab 50 BJ 1996
Gilera Fuoco 500
Mercedes Viano 3.0 CDI
Mercedes GLK 350

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon pinocchio » 08.01.2019 11:52

ich verstehe das immer wieder kehrende problem mit der entlüftung des kühlwasserkreislaufs nicht.
ich habe bei all meinen motoren die untere gummidichtung am kühlerverschluss entweder entfernt oder das plättchen verbogen.
dadurch ist der kreislauf drucklos.
dann passiert folgendes: das wasser und die vorhandene LUFT dehnen sich aus, weil aber drucklos kann die luft ganz einfach im ausgleichbehälter ausperlen. werden wasser und die verbliebene luft nach abstellen wieder kalt wird wasser aus dem behälter ohne widerstand in den mot. kreislauf gesaugt . das macht er 2-3 mal und alle luft ist raus.
wem das nicht koscher ist . thermostat macht ja schon vor den sagen wir mal 85° auf und ist dann bei 85° voll auf, kann ja einen 2. deckel nehmen , behandeln und wenn entlüftet ist wieder tauschen.
möchte noch etwas dazu geben.
Ich habe ein paar mal gelesen: wenn ich das hzg.-ventil nicht schließen kann und dadurch die hzg. nicht abstellen kann stelle ich das gebläse einfach ab und basta.
mach ich auch so, aber nur im winter!!!
im winter ist es nicht schlimm, da ist der mot. kühler groß genug. aber im sommer könnte es passieren das der motor über hitzt ! denn durch den offenen hzg.-kreislauf läuft das heiße wasser ungekühlt zum motor zurück. und das könnte, wie gesagt könnte , dafür sorgen das der hauptkühler nicht genug wasser zur kühlung bekommt.
grüße
pinocchio
 
Beiträge: 35
Registriert: 19.12.2018 19:59
Wohnort: 67655 , kaiserslautern
Fahrzeuge: aixam 400, kubota z402, unfall hergerichtet für den weg zur arbeit,
NTV 650 für reise und sprints

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon rolf.g3 » 08.01.2019 15:12

moin,

pinocchio hat geschrieben:mach ich auch so, aber nur im winter!!!
im winter ist es nicht schlimm, da ist der mot. kühler groß genug. aber im sommer könnte es passieren das der motor über hitzt ! denn durch den offenen hzg.-kreislauf läuft das heiße wasser ungekühlt zum motor zurück. und das könnte, wie gesagt könnte , dafür sorgen das der hauptkühler nicht genug wasser zur kühlung bekommt.


Nein, trotz Deinem " könnte - könnte " ist das Quatsch. Eben nicht könnte ... oder: könnte eben nicht !
Überhitzt der Motor hat das andere Gründe als ein offenes Heizungsventiel. ZB zu wenig Kühlwasser - aber ein offenes Heizungsventiel ??? wie gesagt, das ist Quatsch !

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3338
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon pinocchio » 08.01.2019 16:22

der heizungskühler entnimmt dem motorkühlwasser wärme. läuft der ventilator nicht wird auch keine wärme entnommen.
das ist alles .
grüße
pinocchio
 
Beiträge: 35
Registriert: 19.12.2018 19:59
Wohnort: 67655 , kaiserslautern
Fahrzeuge: aixam 400, kubota z402, unfall hergerichtet für den weg zur arbeit,
NTV 650 für reise und sprints

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon rolf.g3 » 08.01.2019 17:36

moin,

pinocchio hat geschrieben:der heizungskühler entnimmt dem motorkühlwasser wärme. läuft der ventilator nicht wird auch keine wärme entnommen.
das ist alles .


Richtig, das ist alles !
Mehr passiert nicht !
Behaupte also nicht solchen Quatsch !

Es könnte Leute geben die sowas blödsinniges glauben und auch im Sommer mit Heizung an und Lüftung an fahren ... 019)

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3338
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon pinocchio » 08.01.2019 21:11

na ja, beim ziehen eines schweren bootes im sommer in spanien mußte ich die heizung mit zum mot. kühlen nehmen weil ich nicht anhalten wollte.
oder beim fahren mit einem reisebus von griechenland nach istanbul als der ventilator ausfiel und ich nix hatte um ihn fest zu klemmen kühlte ich den motor nur mit der heizung.
zeigt nur die wirkung / wieviel wärme dem motor damit entnommen wird.
vielleicht sind dir die zusammenhänge nicht bekannt von dem was im motor passiert?
grüße ohne zynismus
pinocchio
 
Beiträge: 35
Registriert: 19.12.2018 19:59
Wohnort: 67655 , kaiserslautern
Fahrzeuge: aixam 400, kubota z402, unfall hergerichtet für den weg zur arbeit,
NTV 650 für reise und sprints

Re: Heizung Grecav EKE

Beitragvon rolf.g3 » 08.01.2019 21:55

moin,

Weder Zynismus noch Polemik, schlicht gesunder Sachverstand sind notwendig.
Bei all Deinen Beispielen sind nicht normale Situationen beteiligt:
Wenn der Propeller abfliegt kann er den Kühler nichtmehr kühlen ... Ach !
Das ziehen eines schweren Bootes im spanischen Sommer, auch das ist kein normaler Betriebszustand.

Die Heizung entzieht dem Motor Wärme, ach nee, das sollte jedem soweit klar sein.
Dann aber behaupten
pinocchio hat geschrieben: aber im sommer könnte es passieren das der motor über hitzt !

ist reine Panikmache !
Wenn jemand zu schwere Sachen mit seinem Fahrzeug bei extremer Hitze transportiert, so ist das schlicht nicht der Normalfall. Dieser Person dann aber noch sagen müssen das man eine Schaukel nicht zu nahe an der Wand aufstellt halte ich eben für fehl am Platze in diesem Kontext.

Mir aber dann noch Zynismuß bzw Polemik vorzuwerfen ist ... Nun, Du weißt es selber.

pinocchio hat geschrieben:vielleicht sind dir die zusammenhänge nicht bekannt von dem was im motor passiert?


Ja, das mag sein das mir die Vorgänge in einem Motor nicht sooo ganz geläufig sind wie sie Dir scheinbar sind. Es mag sogar soweit gehen das ich mit fug und recht behaupten muß, niemals je ein ofizielles Dokument erworben zu haben das mein Wissen in Richtung Mechanik auch nur ansatzweise in Aussicht stellt.
Wahrscheinlich ist es sogar, das ich ein Fahrzeug nichtmal sicher erkennen würde wenn ich von einem überfahren würde ...
Hmmm, vlt aber bin ich doch Professor an der TU Darmstadt für Maschinenbau und habe mehrere Ing.-Titel erworben ...
Woher zum Geier soll ich das wissen ...?

Solange Du die Menschen verwarnen kannst das sie ihren Motor ins Nirvana pusten wenn sie ihn im Sommer in Betrieb setzen und dabei den Heizungshebel unbeachtet lassen ist doch alles bestens, oder etwa nicht ???
Nur sei gewiss: Mein Job hier ist es einzuschreiten wenn jemand Blödsinn schreibt !
Du schreibst Blödsinn ! Du möchtest beleidigen ! Du möchtest Verängstigen !
Ich Habe große Freude ! Ich erledige meinen Job !

Freund, mach mich bitte nicht sauer. Nicht heute, der Tag an dem mein Hund operiert wurde und auch nicht morgen, der Tag nachdem mein Hund operiert wurde.
Besser garnicht !
Benimm Dich besser, wenn Du Dich im Forum aufhälst und spare Dir Deine blöden Kommentare.
Verängstige durch Deine unqualifizierten Äußerungen nicht die User.
Also: Friede Freude Ponnyhof ?
Frei von polemischen Zynissmuß, gerade raus ?

Wünsche ein friedliches Miteinander.
Gute Nacht
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3338
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Nächste

Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]

cron