Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Beitragvon lada-horst » 12.09.2018 19:28

Hallo,

in unserem Aixam City fürt ein Kühlwasser Überlaufschlauch vom Kühlerverschlußstutzen Richtung unten, irgendwo in den Motorraum. Bei zu hohem Druck im Kühlkreislauf soll so das heiße Kühlwasser nach unten abgeleitet werden.

Soweit so gut. Nun fragten wir uns, wie das abgeleitete Kühlwasser wieder in das Kühlsystem zurück findet, sobald sich das Kühlwasser wieder abkühlt.

In der Werks Konfiguration von unserem leicht KFZ: überhaupt nicht 101)

Beim Nachrüsten der zusätzlichen Kühlwasser Temperatur Anzeige sind wir wieder darüber gestolpert. In (fast) allen moderneren Fahrzeugen gibt es einen Ausgleichsbehälter für den Kühlkreislauf. Warum nicht in unserem Aixam ? Was haben sich die Konstrukteure dabei gedacht?

Beim stöbern in diesem Forum fanden wir schon einen Bericht : viewtopic.php?f=14&t=1467&p=8397&hilit=K%C3%BChlwasserausgleichsgef%C3%A4%C3%9F#p8397 Leider konnte dort im Thema keine Antwort geschrieben werden...also jetzt hier als neues Thema.

Nach einiger Suche wurden also bei ebay 2 geeignet erscheinede, baulich kompakte, gebrauchte Kühlwasserausgleichsbehälter gefunden und günstig ersteigert.
Der eine, etwas größere Behälter von einem Chevrolet Matiz, der andere, etwas schlankere von einem Motorrad, einer Honda NT700V Deauville.

Bild

Bild

Bild


Nach dem ersten "anhalten" an der favorisierten Einbaustelle wurde der Behälter der Honda NT700V Deauville als der geeignettere empfunden und nach Anpassungen montiert.

Hierzu wurde die untere Befestigungsnase des Behälters komplett abgesägt. Die obere Befestigungsnase wurde stark eingekürzt und mit einer Vertiefung, zur Führung eines zur späteren Befestigung verwendeten Kabelbinders, versehen.

Der Behälter hat den Zulaufschlauch von unten. Wir wollten ihn jedch nicht einfach so auf die Motorrraumdämmung rechts neben dem Kühler befestigen. Das war uns zu wackelig und der Behälter hätte dann auch recht weit nach oben gestanden.

Nach einem prüfenden Blick von unten, in den Radkasten des rechten Vorderrads, also kurzerhand ein 40 mm großen, rundes Loch in die Motrorraumdämmung gebohrt. Weitere kleinere Löcher für den Zulaufschlauch vom Kühlerstutzen, den Überlaufschlauch und für die, später der Befestigung dienenden, Kabelbinder kamen dazu. Durch das 40 mm Loch verschwindet der Zulaufstutzen recht elegant unter die Motorraumdämmung.

Bild

Bild


Der serienmäßige Überlaufschlauch vom Kühlerstutzen wurde aus seinem Verließ im den Tiefen des Aixam Motorraums befreit, durch das neu in die Motorraumdämmung gebohrte seitliche Loch oberhalb des Kühlers richtung Radkasten vorne rechts gesteckt und durch,das ebenfalls neu gebohrte 40 mm Loch in der Dämmatte wieder nach oben in den Motorraum geführt. Etwas eingkürzt passt es ganz exakt auf den Stutzen des (unteren) Zulaufstutzen des Ausgleichsbehälters der Honda NT700V Deauville .

Bild

Bild

Der Überlaufschlauch des Ausgleichsbehälters wurde seitlich zwischen Verkleidung und Ausgleichsbehälter durch die Motorraumdämmung nach unten in den rechten Radkasten geführt und verläuft dort, am Targrohr mittels Kabelbindern befestigt, bis ganz nach unten, wo er dann endet. Passender Weise hatte der verwendete Ausgleichsbehälter eine seitliche Vertiefung in die der Überlaufschlauch gut passte, ohne das er zwischen Motorraumverkleidung und Behälter eingequetscht wurde.

Bild

Bild

Bild

Nun wurden noch 2 lange Kabelbinder zur Befestigung des Ausgleichsbehälters an der Motorraumdämmung / seitlichen Kunststoffverkleidung und ein Kabelbinder zwischen Überlaufschlauch und Haltestrebe des Kühlers montiert.

Etwas Kühlwasser in den Ausgleichsbehälter und Deckel daruf. Zu guter letzt, und um Verwechselungen mit dem naheliegenden Einfüllstutzen für den Scheibenwischwasserbehälters zu vermeiden, gabs noch eine entsprechende Beschriftung.

Bild

Bild

Bild

Übrigens hat der, in unserem Aixam verbaute Kühlerverschlußdeckel, schon ab Werk 2 Dichtungen.



Gruß

Horst
Aixam City SL, EZ 2009
Benutzeravatar
lada-horst
 
Beiträge: 68
Registriert: 09.08.2017 10:46
Wohnort: Landkreis Uelzen, Niedersachsen
Fahrzeuge: Lada Niva 21214 BJ 2007, Aixam City SL BJ 2009

Re: Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Beitragvon guidolenz123 » 13.09.2018 10:43

Dann allzeit Wasserverlust-freie Fahrt ...bei mir klappt das Ganze ohne Nachfüllen /(vgl. Deinen link) schon viele Jahre.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12724
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Beitragvon rolf.g3 » 13.09.2018 13:20

moin,

Schöne Arbeit !!! 023) 023) 023)

Sieht sehr Profimäßig aus. Als hätte sich jemand mal Gedanken gemacht das das Umsetzen des praktischen / sinnvollen auch einen ästhetischen Aspekt berücksichtigt.

Allein dafür : 023) 023) 023)

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2904
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Beitragvon lada-horst » 13.09.2018 16:29

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

Schöne Arbeit !!! 023) 023) 023)

Sieht sehr Profimäßig aus. Als hätte sich jemand mal Gedanken gemacht das das Umsetzen des praktischen / sinnvollen auch einen ästhetischen Aspekt berücksichtigt.

Allein dafür : 023) 023) 023)

gruß rolf


Danke für die Blumen.. :oops:

Allerdings hätte ich in meinem Beitrag wohl schreiben sollen, das es sich bei dem von mir montiertem Ausgleichsgefäß um ein "druckloses" handelt. So wie es noch in einigen älteren PKWs und vor allem bei vielen Motorrädern noch heute zu finden ist.

In den meisten moderen PKWs sind inzwischen die Ausgleichsgefäße "druckführend", dann sind dies Gefäße allerdings auch anders ins Kühlsystem eingebunden und haben einen anderen Verschlußdeckel .

Hier noch ein meiner Meinung nach recht gut gemachtes Erklär Video passend zum Thema

https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=i4lyR7_iITU

Gruß

Horst
Aixam City SL, EZ 2009
Benutzeravatar
lada-horst
 
Beiträge: 68
Registriert: 09.08.2017 10:46
Wohnort: Landkreis Uelzen, Niedersachsen
Fahrzeuge: Lada Niva 21214 BJ 2007, Aixam City SL BJ 2009

Re: Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Beitragvon 50ccm » 13.09.2018 20:03

Hallo
Läuft dir das Kühlwasser vom Ausgleichsgefäß aus wenn du beim Kühler den Deckel öffnest ?
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1651
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Beitragvon lada-horst » 13.09.2018 22:48

50ccm hat geschrieben:Hallo
Läuft dir das Kühlwasser vom Ausgleichsgefäß aus wenn du beim Kühler den Deckel öffnest ?


Hallo Ernst,
Ja, beim öffnen des Kühlerverschlussdeckels läuft Kühlwasser aus.

Leider habe ich keine andere wirklich geeignette Stelle in unserem Aixam gefunden den Ausgleichsbehälter zu montieren.

Noramlerweise gehört ein Ausgleichsbehälter in eine Höhe mit der Kühleroberkante montiert. Die Min und Max Markierungen an dem Behälter spiegeln die Unterkante und die Oberkante des Kühlereinfüllstutzens wieder. Sozusagen im Prinzip einer Schlauchwaage.

Uns erscheint es wichtiger, das der Kühler bei kaltem Kühlwaser wieder voll läuft. Außerdem ist bei unserem Aixam der Heizungswärmetauscher etwas höher als der Kühlereinfüllstutzen montiert. Was im Prinzip schon mal ungünstig ist. Daher lässt sich das Kühlsystem auch nicht zu 100 % über den Kühlwassereinfüllstutzen befüllen. Zum nahezu luftfreien befüllen des Kühlsystems lösen wir einen Zulauf Schlauch am Stutzen des Heizugswäremtauschers und klappen diesen Schlauch dann unter der Abdeckung hervor. Trichter drauf und bei geöffnettem Heizungshan so lange befüllen, bis das Kühlwasser aus dem Stutzen des Heizungswärmetauschers heraus kommt. So bekommt man zumindest die meiste Luft aus dem Kühlsystem. Danach den Schlauch wieder am Heizungswäremtauscherstutzen anschließen.

Bild

Im Serien Zustand ist es ja leider so, das beim erwärmen des Kühlwassers sich etwas Kühlwasser aus dem Überlaufschlauch ins "Freie" herausgedrückt hat, ohne das die Menge bei, dann wieder kaltem Kühlwasser, dem System zurück geführt wurde.

Also kontrollieren wir nun den Kühlwasserstand viel bequemer mit einem Blick am milchig transparenten Ausgleichsbehälter, ganz ohne öffnen des Kühlerverschlussdeckels. Solange sich noch Kühlwasser im Ausgleichbehälter befindet ist der Kühler randvoll.

Falls mal Arbeiten am Kühlsystem anstehen, muss man den Schlauch zum Ausgleichsbehälter halt am Überlaufstutzen des Kühlers abziehen und verschließen oder das Kühlwasser vorher aus dem Ausgleichsbehälter absaugen. Schlimmsten falls läuft der Behälter beim Öffnen des Kühlerverschlussdeckels leer.

Gruß

Horst
Aixam City SL, EZ 2009
Benutzeravatar
lada-horst
 
Beiträge: 68
Registriert: 09.08.2017 10:46
Wohnort: Landkreis Uelzen, Niedersachsen
Fahrzeuge: Lada Niva 21214 BJ 2007, Aixam City SL BJ 2009

Re: Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Beitragvon macbloke » 14.09.2018 12:20

Bei irgendwem habe ich den Umbau gesehen, da ging der Überlaufschlauch in das Überlaufgefäß bis auf den Boden und hat auf diese weise das Wasser selbst angesaugt. Dieses System gibts hat er sich aus dem PKW schon fertig so genommen und eingebaut.

Das ist auch der Grund warum ich noch nicht umgebaut habe: Hab noch keine geeignete Konstruktion gefunden.

Umbau sollte ich aber auch besser machen.... mal sehen. Vielleicht so wie bei Dir. Oder ich fasse mir ein Herz und suche die Konstruktion wo der Schlauch durch den Deckel bis auf den Boden geht, statt direkt unten angeschlossen zu sein.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5387
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Beitragvon guidolenz123 » 14.09.2018 12:38

macbloke hat geschrieben:Bei irgendwem habe ich den Umbau gesehen, da ging der Überlaufschlauch in das Überlaufgefäß bis auf den Boden und hat auf diese weise das Wasser selbst angesaugt. Dieses System gibts hat er sich aus dem PKW schon fertig so genommen und eingebaut.

Das ist auch der Grund warum ich noch nicht umgebaut habe: Hab noch keine geeignete Konstruktion gefunden.

Umbau sollte ich aber auch besser machen.... mal sehen. Vielleicht so wie bei Dir. Oder ich fasse mir ein Herz und suche die Konstruktion wo der Schlauch durch den Deckel bis auf den Boden geht, statt direkt unten angeschlossen zu sein.


Bei meinem hier auch schon verlinkten Konstrukt geht das Wasser ins Überlaufgefäß und wieder in den Kühler...seit Jahren...wie bei den Großen.Ich musste seitdem nix auffüllen oder dergleichen und gekleckert hats auch nicht mehr.

Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12724
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Beitragvon lada-horst » 14.09.2018 13:37

macbloke hat geschrieben:Bei irgendwem habe ich den Umbau gesehen, da ging der Überlaufschlauch in das Überlaufgefäß bis auf den Boden und hat auf diese weise das Wasser selbst angesaugt. Dieses System gibts hat er sich aus dem PKW schon fertig so genommen und eingebaut.

Das ist auch der Grund warum ich noch nicht umgebaut habe: Hab noch keine geeignete Konstruktion gefunden.

Umbau sollte ich aber auch besser machen.... mal sehen. Vielleicht so wie bei Dir. Oder ich fasse mir ein Herz und suche die Konstruktion wo der Schlauch durch den Deckel bis auf den Boden geht, statt direkt unten angeschlossen zu sein.


Hallo,

so etwas ist / war bei den kleinen Suzuki (Geländewagen) verbaut :

- Suzuki Carry 800ccm 1980-1985

- Suzuki LJ80, LJ81

- Suzuki Samurai / Santana SJ410 SJ413

- Suzuki Super Carry 1.0 1985-1999

z. Bsp: https://www.ebay.de/itm/Suzuki-SJ-410-4 ... SwMsJbm481

Nur, auch dafür müsste ein geeinetter Einbauplatz gefunden werden.

Ich finde es persönlich nicht tragisch, den Kühlerverschluß nicht "mal eben so" aufmachen zu können. Wie schon geschrieben, solange (bei funktionierendem Kühlerverschlußdeckel) im Ausgleichsbehälter Kühlwasser ist, ist auch genügend im Kühler.

Aber, es sollte jeder so machen, wie er es für richtig hält.


Gruß

Horst
Aixam City SL, EZ 2009
Benutzeravatar
lada-horst
 
Beiträge: 68
Registriert: 09.08.2017 10:46
Wohnort: Landkreis Uelzen, Niedersachsen
Fahrzeuge: Lada Niva 21214 BJ 2007, Aixam City SL BJ 2009

Re: Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Beitragvon guidolenz123 » 14.09.2018 14:53

Ich habe auch damit kein Prob bei meinem System.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12724
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Aixam City, Kühlwasserausgleichsgefäß nachgerüstet

Beitragvon macbloke » 17.09.2018 08:35

Na denn werd ich das auch mal so machen...

...und nicht erst extra einen anderen Kühlwasserüberlauftank suchen.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5387
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot


Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder