Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

yanmar motor 2tne68 startet nicht

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

Re: yanmar motor 2tne68 startet nicht

Beitragvon rolf.g3 » 09.07.2018 18:51

moin,

Als nächstes die Funktion der Dieselpumpe prüfen. Dafür an der EPS die Rücklaufleitung abnehmen, ein Gefäß so anbringen das möglicher Diesel aufgefangen wird und jemanden bitten am Zündschlüssel zu drehen. Es sollte ein draller Strahl Diesel herauskommen - von der Dieselpumpe getaktet -, kein Getropfe oder Schaum oder sonstwas ( kommt Wasser ist es sowieso ganz aus :( )

Wenn KEIN Diesel kommt ist die Dieselpumpe zu prüfen. Kommt Diesel in vollem Umfang so ist der Absteller mechanisch zu prüfen.

Dieser Fred gibt Auskunft über die position von ESP & Dieselpumpe :

viewtopic.php?f=9&t=5503

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2615
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: yanmar motor 2tne68 startet nicht

Beitragvon 50ccm » 09.07.2018 20:26

Hallo
Ich würde eine Mutter an einen Einspreizdüse 1-2 Umdrehungen lockern und etwas daran Wackeln . Bein Starten muss da Diesel ausdrehten oder zumindest Feucht werden . Wenn Diesel kommt , die 2 auch Testen .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1599
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: yanmar motor 2tne68 startet nicht

Beitragvon Opaflodda » 11.07.2018 12:28

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

Als nächstes die Funktion der Dieselpumpe prüfen. Dafür an der EPS die Rücklaufleitung abnehmen, ein Gefäß so anbringen das möglicher Diesel aufgefangen wird und jemanden bitten am Zündschlüssel zu drehen. Es sollte ein draller Strahl Diesel herauskommen - von der Dieselpumpe getaktet -, kein Getropfe oder Schaum oder sonstwas ( kommt Wasser ist es sowieso ganz aus :( )

Wenn KEIN Diesel kommt ist die Dieselpumpe zu prüfen. Kommt Diesel in vollem Umfang so ist der Absteller mechanisch zu prüfen.

Dieser Fred gibt Auskunft über die position von ESP & Dieselpumpe :

viewtopic.php?f=9&t=5503

gruß rolf





wie prüfe ich den denn absteller ??
Opaflodda
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.07.2018 09:31
Fahrzeuge: Jdm titane mit yanmar motor

Re: yanmar motor 2tne68 startet nicht

Beitragvon rolf.g3 » 11.07.2018 17:02

moin,

Opaflodda hat geschrieben:wie prüfe ich den denn absteller ??


Der Absteller beim Dieselmotor ( hab selbst noch keinen in der Hand gehabt ! ) wirkt mechanisch auf die ESP. Ausgelöst wird er entweder dadurch das er bei Zündung an durch einen Magneten gezogen wird und auch gezogen bleibt, oder das bei Zündung aus ein Magnet aktiviert wird der für etwa 10 Sekunden wirkt und so den Absteller betätigt.
Wie das jetzt genau funktioniert weiß ich nicht zu sagen, zumal es verschiedene Methoden gibt und welche davon bei Deinem Motor zum tragen kommt 017) 017)

Logisch ist für mich aber folgendes: Die ESP funktioniert rein mechanisch, also muß der Absteller durch ein Kabel ( oder auch 2 ) an der ESP gut lokalisierbar sein. Dieses Bauteil ausbauen und schauen ob bei Zündung an was passiert oder eben bei Zündung aus. Ein durch einen Magneten bewegtes Teil sollte sich bei der Prüfung bewegen.
Ist der Absteller defekt, müßte nach Ausbau deselben der Motor anspringen, Problem nur: Ohne Absteller läßt sich der Motor naturgemäß nicht mehr abstellen...
( wenn der Motor läuft, kann durch abknicken der Dieselleitung möglicherweise der Motor zum Stillstand gebracht werden 101) )
Genaueres können aber Yanmar - Spezialisten dazu sagen

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2615
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: yanmar motor 2tne68 startet nicht

Beitragvon macbloke » 12.07.2018 12:13

Der Absteller bewegt mechanisch einen hebel.

Zumindest am Kubota kommt man von oben da dran und kann den auch manuell betätigen.

Eine andere Möglichkeit ist, die Luftzufuhr schliessen. Entweder mit der Hand die Ansaugöffnung zuhalten oder mit einem festen Stoff. DAnn bekommt man den Motor auch aus.

Noch eine andere Möglichkeit: MAnche Motoren haben am Dieselfilter einen HAnhn, so wie der Kubota Motor zum beispiel. Da kommt man sehr gut dran. Wenn man den nun schliesst geht der Motor auch aus.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5173
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: yanmar motor 2tne68 startet nicht

Beitragvon abakadriver » 12.07.2018 17:08

Der Yanmar absteller, ich habe ihn unter yanmar absteller gegoogelt, so sieht das bei mir auch aus, das Kabel sitzt etwa hinten über der Getriebevario, ich nehme mal an der Stift rückt ein und aus je nachdem ob man die Zündung eingeschaltet hat oder nicht, kann man ja probieren in dem man das ding abschraubt aber den stecker drinne lässt, das müsste man sehen ob das ding sich bewegt wenn man die Zündung an und aus macht, wäre auch mal eine Option für dem Pascoal mit seinem Abaca, nicht das der Ausschalter irgendwie daueraktiv ist. Gelle !
Bild
Gruss der Abakadriver
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982
abakadriver
 
Beiträge: 593
Registriert: 22.12.2013 21:45
Wohnort: Saarbrücken
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel

Re: yanmar motor 2tne68 startet nicht

Beitragvon guidolenz123 » 12.07.2018 17:11

abakadriver hat geschrieben:Der Yanmar absteller, ich habe ihn unter yanmar absteller gegoogelt, so sieht das bei mir auch aus, das Kabel sitzt etwa hinten über der Getriebevario, ich nehme mal an der Stift rückt ein und aus je nachdem ob man die Zündung eingeschaltet hat oder nicht, kann man ja probieren in dem man das ding abschraubt aber den stecker drinne lässt, das müsste man sehen ob das ding sich bewegt wenn man die Zündung an und aus macht, wäre auch mal eine Option für dem Pascoal mit seinem Abaca, nicht das der Ausschalter irgendwie daueraktiv ist. Gelle !
Bild
Gruss der Abakadriver


Sollte man abklären.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12120
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Vorherige

Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder