Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Elektrische Dieselpumpe

Du suchst ein gebrauchtes Ersatzteil? Hier nachfragen!

Moderatoren: guidolenz123, sf169

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon HerrToeff » 30.06.2018 18:01

Auf diese -erschreckend direkte- Art hält also sf die Pumpmuskeln zarter Frauenhände in Form ..

Ich würde da eine gediegenere Art des Trainings im Sinn haben, und damit die Dieselförderung der Originalausstattung des Ligier überlassen und Rolf zu der vollständigen Etablierung von Plan A raten, also alles so wie er es ursprünglich im Sinne hatte ...
lieben Gruß

"Hai abbattuto la mia cassetta delle lettere con la tua minicar."
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1752
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon rolf.g3 » 30.06.2018 18:23

moin,

HerrToeff hat geschrieben:Ich würde da eine gediegenere Art des Trainings im Sinn haben,


... Na, aber jetzt kein Schweinkram !!! :oops: :shock:

HerrToeff hat geschrieben: und Rolf zu der vollständigen Etablierung von Plan A raten, also alles so wie er es ursprünglich im Sinne hatte ...


Jaaa, ... nun ...
Plan A: Kauf eines Neuen Fahrzeugs ( währ evtl wirklich nötig ... )
Plan B: Kauf eines Gebrauchten Fahrzeugs ( währ evtl möglich ... also später dann ... )
Plan C: Erhalt des vorhandenen Fahrzeugs ( Is im Moment meine Aufgabe )
Plan D: Verschrottung wirtschaftlich unrentabelem ( Kann ich mir nicht leisten, der Nova bleibt ! )
Plan E: Abfackeln den Kram weil nichtmal der Schrotti das mitnimmt ( War auch schonmal angedacht )
Plan F: Neuorientierung: Das Objekt wird zum Luftschloß :D 023)

Gestern nochmal ´ne größere Runde gedreht mit dem Rückschlagventil: 1A 023)
Wie gesagt, hab nun Zeit mir ein adäquates E-Teil zu besorgen ...

...
rolf.g3 hat geschrieben:Beim Nova laß ich meist Plan A bis D ausser acht, weil Plan B auf Plan C aufbauen ... meist nicht kompatiebel, geht nicht...
Ab Plan F wird die Sache interessant.

...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2915
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon HerrToeff » 01.07.2018 07:58

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

HerrToeff hat geschrieben:Ich würde da eine gediegenere Art des Trainings im Sinn haben,


... Na, aber jetzt kein Schweinkram !!! :oops: :shock:

...

gruß rolf


Was haben Fingerhanteln
Bild

denn mit Schweinkram

Bild

zu tun ??????

Bild

Rolf - manchmal kann ich Dir nicht folgen ...
lieben Gruß

"Hai abbattuto la mia cassetta delle lettere con la tua minicar."
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1752
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon HerrToeff » 01.07.2018 08:20

Nur ganz nebenbei verkauft Lepori diese Originalpumpe statt für 150+Versand auch auf Ebay und zwar für 105 inkl Versand

https://www.ebay.de/itm/elektrische-Kra ... 3007126386

Das sclaueste ist wahrscheinlich mit der Pumpe in der Hand (Schweinkramalarm?) zum Schrotti zu gehen und dort zu fragen ob er so was da hat .. sind doch sicher in irgenteinem Serienfzg auch sonst verbaut .. dann gleich bitte hier schreiben in welchem 8)
lieben Gruß

"Hai abbattuto la mia cassetta delle lettere con la tua minicar."
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1752
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon rolf.g3 » 01.07.2018 09:07

moin,

HerrToeff hat geschrieben:Nur ganz nebenbei verkauft Lepori diese Originalpumpe statt für 150+Versand auch auf Ebay und zwar für 105 inkl Versand


Ja, und im Shop für 99,- + Versand ... ( Zubehör; Originalteil etwas um 150,- )

HerrToeff hat geschrieben:Das sclaueste ist wahrscheinlich mit der Pumpe in der Hand (Schweinkramalarm?) zum Schrotti zu gehen und dort zu fragen ob er so was da hat ..


War ich schon, beim Schrotti meines Vertrauens... der hat etwa 154.936 Treibstoffpumpen, bis jetzt immer was dabei gewesen ... nur diesmal nüscht :(
Bei uns idG ( in der Gegend ) haben in den letzten Jahren mehrere Schrotti´s dicht gemacht. Es gibt keine Kunden mehr für gebrauchte Teile, auserdem werden die Gesetze immer heftiger für diese Leute ...
Schade eigentlich

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2915
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon HerrToeff » 01.07.2018 16:56

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

guidolenz123 hat geschrieben:Die sind doch nicht teuer .... unter 10 Euro......würde ich neu kaufen...


Jaaa, das kenn ich ...
Bei Lepori kostet das Ori. E.Teil 150,-€,
.....

gruß rolf



Gut ... Hätte ich seperat verifizieren sollen, ich hatte es jetzt so gelesen dass das Oriteil 150 kostet und zubehörteil 99,- und bei Guido-san 10,-

Bei Deiner Pumpe handelt es sich um eine Vorförderpumpe. Diese Teile liegen um bei ganz wenig bar. Was zuviel gefördert wird kommt eh durch den Rücklauf wieder in den Tank. Wie wäre es zb mit einer vom VW TDI

Sieht universell aus hält ewig und gebraucht billig

Bild
( 272968018260 )
lieben Gruß

"Hai abbattuto la mia cassetta delle lettere con la tua minicar."
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1752
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon guidolenz123 » 01.07.2018 18:03

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

HerrToeff hat geschrieben:Nur ganz nebenbei verkauft Lepori diese Originalpumpe statt für 150+Versand auch auf Ebay und zwar für 105 inkl Versand


Ja, und im Shop für 99,- + Versand ... ( Zubehör; Originalteil etwas um 150,- )

HerrToeff hat geschrieben:Das sclaueste ist wahrscheinlich mit der Pumpe in der Hand (Schweinkramalarm?) zum Schrotti zu gehen und dort zu fragen ob er so was da hat ..


War ich schon, beim Schrotti meines Vertrauens... der hat etwa 154.936 Treibstoffpumpen, bis jetzt immer was dabei gewesen ... nur diesmal nüscht :(
Bei uns idG ( in der Gegend ) haben in den letzten Jahren mehrere Schrotti´s dicht gemacht. Es gibt keine Kunden mehr für gebrauchte Teile, auserdem werden die Gesetze immer heftiger für diese Leute ...
Schade eigentlich

gruß rolf


Das wird seit 30 Jahren immer schlimmer...früher war das mit Schrottteilen total entspannt...jetzt braucht's Weltreisen und es gibt dann doch nix......ob das nachhaltig ist und Resourcen schützen kann ????...wohl eher so gar nicht...Manchmal denke ich, dass die Öko-Verantwortlichen die größten Dreck-Verursacher sind...und das aus lauter verblendeter realitätsferner Elementar-Blödheit. 076) 076) 076) 076) 076)
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12738
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon HerrToeff » 01.07.2018 18:40

Guido, das hab ich auch schon gedacht diese Öko-Na*is halten ihre Radwege sauber und lassen ihren Vorstadtsiedlungen den Heimatschutz wieder angedeien ... aber sie pfeifen auf jegliches Wohlergehen anderer und auf Schonung von Ressourcen etc ..

Was war denn mit den ganzen Biokraftstoffen? An und für sich eine tolle Sache aber realisiert wurde es als Neo - Kolonialisierung

Ich will nicht politisch werden, aber so ressourcenintensiv wie elektro Bauteile zu produzieren sind, wäre Zweitverwertung durch Schrottis ein Segen. Aber diese Ersparnisse tauchen halt in keiner Statistik auf und kein Beamter krieg dafür Lorbeeren. Aber den Schrottis das Leben zur Hölle machen, das schafft Jobs im Amt (und in China)
lieben Gruß

"Hai abbattuto la mia cassetta delle lettere con la tua minicar."
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1752
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon guidolenz123 » 01.07.2018 18:45

HerrToeff hat geschrieben:Guido, das hab ich auch schon gedacht diese Öko-Na*is halten ihre Radwege sauber und lassen ihren Vorstadtsiedlungen den Heimatschutz wieder angedeien ... aber sie pfeifen auf jegliches Wohlergehen anderer und auf Schonung von Ressourcen etc ..

Was war denn mit den ganzen Biokraftstoffen? An und für sich eine tolle Sache aber realisiert wurde es als Neo - Kolonialisierung

Ich will nicht politisch werden, aber so ressourcenintensiv wie elektro Bauteile zu produzieren sind, wäre Zweitverwertung durch Schrottis ein Segen. Aber diese Ersparnisse tauchen halt in keiner Statistik auf und kein Beamter krieg dafür Lorbeeren. Aber den Schrottis das Leben zur Hölle machen, das schafft Jobs im Amt (und in China)




Guido, das hab ich auch schon gedacht diese Öko-Na*is halten ihre Radwege sauber

Das kannste leider vergessen....die meisten Radwege sind eine Katastrophe...hier in Ilmenau und Umgebung haben wir Glück..und zwar sowas von...aber anderswo..da kannste schier verzweifeln...eigene Erfahrung... Das klappt also auch nicht...da sind wir wieder bei der Elementar-Blödheit...ein Teufelskreis..
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12738
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon rolf.g3 » 01.07.2018 18:52

moin,

HerrToeff hat geschrieben: Was zuviel gefördert wird kommt eh durch den Rücklauf wieder in den Tank. Wie wäre es zb mit einer vom VW TDI


Jaaa, das Problem nur: Ich hab keine Ahnung wie hoch der max Druck der Plörre sein darf, bevor es die Dichtungen zerhaut. Diese 4 Dichtringe beim Lombardini in der Dieselbrücke ... das sind mickrige O-Ringe. Kommt zuviel Druck, zersägt es diese möglicherweise. Ob in den ESP auch noch so blöde nikrodichtringe verbaut sin ... 101) ... wahrscheinlich ...
Wie hoch dist der Druck der Originalpumpe und dem VW Teil... Die Fördermenge ist in jedem Falle höher bei VW. Auserdem hat mein Nova keine Schummelsoftware eingebaut, so das die Pumpe wohl garnicht funzen würde

Hatte mal das Thema mit einer Spritpumpe ( Benzin ) für einen Suzuki Samurai SJ140Blablabla - Jeep. Hätte beinahe die Pumpe vom Golf GTI verbaut, die hätte augenscheinlich gepasst, war aber der Druck zu hoch. Letztlich war beim Schrotti des Vertrauens eine identische Pumpe zu bekommen, diesmal vom Opel Astra / Ascona irgentwas. Nur das Gestell rundum mußte weg und der Stecker umgelötet. Die Pumpe war sogar vom selben Hersteller ...

Lepori bietet sowohl Originalteile alsauch Zubehör an. Zubehör von Fremdanbietern. Das ist ein feiner Zug, denn bei der Spritpumpe ist der Preisunterschied mit -1/3 schon heftig. Glaube auch kaum das Lepori an der Qualität spart, denn: Nur der zufriedene Kunde kommt wieder !!!

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2915
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon HerrToeff » 01.07.2018 19:00

Ich meinte sie halten die Radwege sauber

da wo sie wohnen

und nicht dass sie ein gutes Netz an Radwegen aufbauen, oder überhaupt etwas aufbauen


Und ja, Radwege sind sinnvoll. Kein Zweifel.


Wir auf dem Land haben kaum welche. Velomobil fahren wäre hier Selbstmord. Aber wir haben hier Golfclubs und Wellnesshotels für Reiche. Da wurde ein riesen Radrundweg für eingerichtet auf Steuerknete. Aber so dass er für Pendler oder Anwohner nix taugt
lieben Gruß

"Hai abbattuto la mia cassetta delle lettere con la tua minicar."
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1752
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon guidolenz123 » 01.07.2018 19:06

HerrToeff hat geschrieben:Ich meinte sie halten die Radwege sauber

da wo sie wohnen

und nicht dass sie ein gutes Netz an Radwegen aufbauen, oder überhaupt etwas aufbauen


Und ja, Radwege sind sinnvoll. Kein Zweifel.


Wir auf dem Land haben kaum welche. Velomobil fahren wäre hier Selbstmord. Aber wir haben hier Golfclubs und Wellnesshotels für Reiche. Da wurde ein riesen Radrundweg für eingerichtet auf Steuerknete. Aber so dass er für Pendler oder Anwohner nix taugt

Wir auf dem Land haben kaum welche. Velomobil fahren wäre hier Selbstmord


Nö nö---Velomobil fahre ich nur auf der Straße oder super-guten Radstraßen-Wege... Normale Radwege sind für Velomobil-Geschwindigkeiten ungeeignet.. Guckst Du hier: (aktueller Unfall eines Mitglieds meiner VM-etc-Gruppe... )

http://www.wz.de/lokales/duesseldorf/sc ... -1.2712973

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/3984564
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12738
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon HerrToeff » 01.07.2018 20:36

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

Diese 4 Dichtringe beim Lombardini in der Dieselbrücke ... das sind mickrige O-Ringe. Kommt zuviel Druck, zersägt es diese möglicherweise. Ob in den ESP auch noch so blöde nikrodichtringe verbaut sin ... 101) ... wahrscheinlich ...
Wie hoch dist der Druck der Originalpumpe und dem VW Teil... Die Fördermenge ist in jedem Falle höher bei VW. Auserdem hat mein Nova keine Schummelsoftware eingebaut, so das die Pumpe wohl garnicht funzen würde
...
gruß rolf

ich meine die pumpe bei ebay war in orig Lombardini plastiktüte aber egal

in der Brücke sollte egal welche vorförderung, immer derselbe druck herrschen da druckregelventil hinter brücke und vor rücklauf??

Bei Suzuki völlig anders die hat im gegensatz zu Golf kein gleichbleibenden= geregelten förderdruck

Fürderdruckinfos gibts in den techn unterlagen von VW hat jede Niederlassung

Die Lombardini Pumpe sieht echt dem Chinateil verdächtig ähnlich ..
lieben Gruß

"Hai abbattuto la mia cassetta delle lettere con la tua minicar."
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1752
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon HerrToeff » 01.07.2018 20:47

guidolenz123 hat geschrieben:
.. Guckst Du hier: (aktueller Unfall eines Mitglieds meiner VM-etc-Gruppe... )

http://www.wz.de/lokales/duesseldorf/sc ... -1.2712973

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/3984564



Wie brutal. Laternenmast, das tut weh, der arme

Das velo hat es scheinbar besser überstanden als der Fahrer

Bild



Was ich meinte, bei uns, Kreisstrassen 4m breit, in Kurven durch den Wald, Berg und tal, tw weniger als 100m Sicht

Die Autos werden von ungeübten Fahrern mit 100kmh durchgetrieben

Die lieben Sonntags-Motorradfahrer kommen von nah und fern um ihre Rennziegen durch die Kurven bei uns zu semmeln, ach so eine geile Strecke

Wir bräuchten eigentlich überall Tempolimit 60, stattdessen fahren sie bis 130

Wenn Du da mittendrinn mit dem Velomobil am Berg hängst bist Du sehr schnell tot, glaub mir
lieben Gruß

"Hai abbattuto la mia cassetta delle lettere con la tua minicar."
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1752
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektrische Dieselpumpe

Beitragvon rolf.g3 » 02.07.2018 17:50

moin,

HerrToeff hat geschrieben:Die Lombardini Pumpe sieht echt dem Chinateil verdächtig ähnlich ..


Jaa, echt ätzend... da sieht das Teil für 7,95 vom Chinamann exakt so aus wie das Teil aus der Edelmanufaktur für 160 Tacken.
Problematisch wenn ich mir ein Gebrauchtes Fahrzeug ansehe und so eine Pumpe dort verbaut ist, man erkennt den Unterschied nur an der Teilenummer. Aber wer bitte baut auf dem Hof des Anbieters schon die total unzugängliche Dieselpumpe aus um das Teil rumzudrehen ??
Chinateil hat halt in einigen Statemants den Ruf die Brühe von sich zu geben, aus dem Kabelanschluß, am Bördelrand oder gleich durch´s Gehäuse. Auch fraglich ob das Teil auch für 8€ hält. Die Pumpe von Lepori kann ich nach ´nem Jahr noch reklamieren, denke da wird´s keine Probleme geben - nur geht diese Pumpe eher nicht kaputt 033) . Um den Dreck hinter Chinamanns Thresen zu schmeißen müßte ich schon weit fahren, und das mit kaputter Treibstoffpumpe ...

Großes Thema hab ich aber damit: Fahre fürderhin, nichts böses in meinem Sinn, und plötzlich züngelt ein Flämmchen in den Fahrgastraum.
Mir ist dereinst ein L300 Benzin abgefackelt. Ein bekanntes Problem war die damals undichte ZKD durch Verzug des Kopfes. Es begann damit das die Karre etwas roch, nach Öl. Durch dieses Sickerloch trat bei der nächsten Autobahnfahrt dann etwas mehr Motoröl aus, was eigentlich kein Problem darstellen sollte, wäre direkt an der Schadstelle nicht der heiße Krümmer gewesen.
Die Kiste brauchte plötzlich Sprit ohne Ende, von Köln kahm ich damals mit einer Tankfüllung gerademal an die letzte Raststätte vor Frankfurt - Flughafen. Beim Aussteigen bemerkte ich an der Seite einen Ölfilm am Wagen, da rief schon jemand das die Karre qualmen würde. Da ich direkt an der Zapfsäule stand, sprang ich in die Kiste und startete, Gang rein und nach 10 Metern ging die Karre dann entgültig aus und stand in Flammen...
Zum Glück standen da 5 Feuerlöscher rum die funktionierten. Der Tankstellenpächter hatte nix besseres zu tun als mich anzuschreien, ich würde die neubefüllung bezahlen müssen und was mir einfallen würde ... naja, er besann sich dann und half mir mit einem Telefonat ( Vorhandyzeitalter ) und einem Jägerschnitzel samt Getränke aus. Er meinte, wenn die Kiste neben seiner Zapfsäule gestanden und gebrannt hätte, würde die Tanke für den Rest der Woche gesperrt bleiben müssen...
Das sind so Geschichten, die möchte man nicht nochmal erleben, schongarnicht mit ´nem Plastikauto ... zumal Diesel auf einem heißen Krümmer etwas lustiger ist als Motoröl ...
Deshalb lieber ein gebrauchtes O-Teil als ein Dutzen Chinamannteile - die aber nicht schlecht sein müssen...

HerrToeff hat geschrieben:n da druckregelventil hinter brücke und vor rücklauf??


Nicht das ich wüsste. Da ist wohl ein Druckventil an der Pumpe/Düse, das ist für´s stoppen beim ausmachen .. sollte aber nicht soo dramatisch sein, das ...

HerrToeff hat geschrieben:Bei Suzuki völlig anders die hat im gegensatz zu Golf kein gleichbleibenden= geregelten förderdruck


Der Suzuki ist auch ein Einspritzer, wie soviele damals ( auch der GTI ) Zental in der Ansaugspinne. Hab mich mit diesem Thema aber zuwenig beschäftigt, meine Baujahre haben dann doch durchweg Vergaser ... aber hin und wieder ...

gruß rolf, dem der Radfahrer leid tut...
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2915
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

VorherigeNächste

Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder