Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

dieselfilter entlüften

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon abakadriver » 07.06.2018 21:28

abakadriver hat geschrieben:Es grüsst der Abakadriver


Der fundiertes Wissen beweist ! Dafür 023) 023) 023)

eher der gefundenes Wissen postet, die Quellen habe ichvergessen aber es ist Plagiat
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982
abakadriver
 
Beiträge: 594
Registriert: 22.12.2013 21:45
Wohnort: Saarbrücken
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon rolf.g3 » 08.06.2018 06:26

moin,

abakadriver hat geschrieben:eher der gefundenes Wissen postet, die Quellen habe ichvergessen aber es ist Plagiat


Ob Plagiat oder nicht, is doch egal. Wissen ist Wissen, zumal Du Dich auf diverse Quellen beziehst. Über die vor & Nachteile der einzelnen Bauarten hab ich mein Wissen auch nur angelesen aus verschiedenen Büchern, eines davon ist aus den 70er Jahren, aus der Reihe " Du und ... " der Motor. Ein gut beschriebenes Buch, für den Laien gedacht beschreibt die verschiedenen Bauformen von Verbrennungsmotoren. Dann noch ein paar Bücher über technische Grundlagen ( ehemalige Schulbücher für die Automechaniker - Berufsschule ) und Tabellenbücher.
Um das aber so wiederzugeben müßte ich mich erst wieder intensiv einlesen, dafür hab ich aber im Moment kein Bock 019)

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2672
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon macbloke » 11.06.2018 14:50

Kubota Diesel Motoren sind Wirbelkammer Motoren mit Querstrom Zylinderkopf.

Dabei ist die ansaugluft recht kühl und die Verbrennung gelingt vollständiger. DAs ist der Grund warum dioe Kubota sparsamer als zum Beispiel der FOCS ist.

Zudem haben die Kubotamotoren in den letzten Jahrzehnten ständig Anpassungen der Geometrie der Verbrennungsräume durchlebt... äusserlich nahezu identisch, konnten durch ovale Fächerförmige Aubuchtungen der Ventiltaschen in den Zylindern eine so gute Verbrennung erreicht werden, das Kubota als einer der Ersten Motoren unter 19kW die Amerikanische Abgasnorm bestanden und zertifiziert hat. Sowie zahlreiche andere Internationale Normen. Der Z482 ist zum Beispiel ein Euro 4 Fahrzeug.

Die Glühanlage im Kubota soll den Motor ab <5°C unterstützen.....
Quelle:
http://www.mag-motoren.com/Produkte/Verbrennungsmotoren/Kubota-Dieselmotor/BG%20Serie/D1105-BG.pdf

Irgendwo hab ich noch gelesen, allerdings ohne jetzt die Quelle zur Hand zu haben, er soll eigentlich durch seine Bauweise etwas von der Bauweise der reinen Wirbelkammer abweichen und sich Prinzipien der Vorkammerdiesel zunutze machen. Was auch immer das zu bedeuten hat, ich habe da leider nix mehr zu gefunden.

PS: In den technischen Datenblättern finden sich Angaben zu drei Wirbelkammern...
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5221
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon Pascoal » 11.06.2018 16:14

Hallo
also nach dem einer da war der sich auch mit Auskennt (Leider nicht Bei Elektrik) kann man sagen:
- der wagen Bekommt diesel.
-die Leitungen sind Ok
- der motor dreht will auch Anspringen
- Kurz vorm Anspringen geht Elektrik aber aus.
- Startet dann von Neuem immer das Gleiche Spiel.


Nach dem man mal die Elektrik Prüfte stellte man folgendes Fest durch zu Fall Fest:
-Hinter der Batterie ist eine Abdeckung. Dahinter Befand sich ein Nest. dieses wurde weg gemacht. Kabel wieder Isoliert da Isolierung Defekt war. Da ist aber ein Stecker der nicht Belegt war aber mal Belegt war.
frage was Kommt da drauf??
Bild

Bild

- im inne Raum befinden sich 2 Käste die uns unbekannt waren evtl kann einer Sagen was das ist?!
der Eine Kasten Schwarz ohne Nr mit 2 Weissen Stecker scheint für Zündung und vor glühen zu sein. Wird ein Stecker abgezogen kann man nicht Zünden oder Vor Glühen.
Bild

Bild

Der andere Kasten Befindet sich Links unten im Fußraum hat aber eine Nr und scheint sogar Original zu sein. Wozu der ist ist aber auch Rätselhaft.
Bild
Bild

[color=#0000BF]- dann unter dem Lenkrad Schloss das eine Kabel was nirgendwo hinführt aber scheinbar belegt sein sollte.
Entweder muss da eine Sicherung dran oder da kommt was anderes dran. Sicherung scheint mir Persönlich nicht zu sein da diese Öffnung etwas Merkwürdig ist. Aber was kommt da drauf? was Gehört da drauf?? Oder wo müsste der den Angeschlossen werden? Also einige Fragen zu diesem Merkwürdigen Kabel. Fackt ist das ist ein Teil vom Zündschloss.
Bild
[/color]

Bild

Den es besteht der Verdacht das der Wagen evtl eine Wegfahrspeere haben könnte, dieses würde klar das ganze mit dem Anspringen auch erklären. Diese elektrischen Fehlkomponenten will ich klar erst mal ausschalten bzw ersetzen um einfach die Fehler zu minimieren.

Trotz meiner wenigen bzw kaum Erfahrung mit Solchen autos muss ich echt sagen das es mal gut Tat das einer sagte das ich doch fast alles Richtig gemacht hatte. bis auf 2 Kleine Flüchtigkeit Fehler. Ich habe echt schon gezweifelt..
Danke trotzdem allen für die Geduld mit mir und dem Wagen... War echt einige Male schon am Überlegen das ding zu Verschrotten..... Ich weiß aufgeben gibts nicht.....
076)
MFG
Pascoal aus Rheine
Pascoal
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.03.2018 11:25
Fahrzeuge: Zur Zeit noch PKW

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon abakadriver » 11.06.2018 19:57

bei mir ist da auch nix drauf, habe dir gerade Fotos auf deine emailadresse gesendet, wenn du alles schön isoliert und trockengelegt hast ist dort wieder gut, must du leider weitersuchen, habe versucht auch unters armaturenbrett zu fotografieren aber bin nicht sicher obs dir weiter hilft,

Bei meiner Ape war ein Vogelest unter der Ladefläche als ich sie gekauft habe

Gruss der Abakadriver
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982
abakadriver
 
Beiträge: 594
Registriert: 22.12.2013 21:45
Wohnort: Saarbrücken
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon macbloke » 12.06.2018 08:55

Also erstmal tut es mir Leid das der Wagen nicht anspringt.

Die nicht belegten Stecker sind meist nicht schlimm denke ich. Hab ich auch im Wagen.

Diese schwarzen Kästchen sind Relais. Das passt schon, denn wenn du sagst wenn man die aussteckt dann funktioniert Vorglühen und Starten nicht mehr...

Wenn der Motor nicht starten will:
Es könnte auch an der Stromversorgung liegen.
Kontakte: blank und gut leitend? kein Kabelbruch, Wackelkontakt?
Batterie: neu oder alt? Wenn neu, Starterbatterie?
MAsse: BAtterie -Pol gut auf MAsse?
Glühkerzen: defekt? Gut leitend verbunden?

Versuch mal Starthilfe zu geben. Der Starthelfer muss auch den Motor laufen lassen. Die Starthilfekabel müssen gut leitend befestigt werden. Minus vom Starthelfer kann auch auf Motormasse gelegt werden.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5221
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon guidolenz123 » 12.06.2018 13:59

macbloke hat geschrieben:Also erstmal tut es mir Leid das der Wagen nicht anspringt.

Die nicht belegten Stecker sind meist nicht schlimm denke ich. Hab ich auch im Wagen.

Diese schwarzen Kästchen sind Relais. Das passt schon, denn wenn du sagst wenn man die aussteckt dann funktioniert Vorglühen und Starten nicht mehr...

Wenn der Motor nicht starten will:
Es könnte auch an der Stromversorgung liegen.
Kontakte: blank und gut leitend? kein Kabelbruch, Wackelkontakt?
Batterie: neu oder alt? Wenn neu, Starterbatterie?
MAsse: BAtterie -Pol gut auf MAsse?
Glühkerzen: defekt? Gut leitend verbunden?

Versuch mal Starthilfe zu geben. Der Starthelfer muss auch den Motor laufen lassen. Die Starthilfekabel müssen gut leitend befestigt werden. Minus vom Starthelfer kann auch auf Motormasse gelegt werden.


Glaub ich eher nicht..da sind unten doch Anschluss-/Einsteck-Optionen zu sehen..und es gehen viel zu viel Kabel hinein...
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12231
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon Pascoal » 12.06.2018 17:56

guidolenz123 hat geschrieben:
macbloke hat geschrieben:Also erstmal tut es mir Leid das der Wagen nicht anspringt.

Die nicht belegten Stecker sind meist nicht schlimm denke ich. Hab ich auch im Wagen.

Diese schwarzen Kästchen sind Relais. Das passt schon, denn wenn du sagst wenn man die aussteckt dann funktioniert Vorglühen und Starten nicht mehr...

Wenn der Motor nicht starten will:
Es könnte auch an der Stromversorgung liegen.
Kontakte: blank und gut leitend? kein Kabelbruch, Wackelkontakt?
Batterie: neu oder alt? Wenn neu, Starterbatterie?
MAsse: BAtterie -Pol gut auf MAsse?
Glühkerzen: defekt? Gut leitend verbunden?

Versuch mal Starthilfe zu geben. Der Starthelfer muss auch den Motor laufen lassen. Die Starthilfekabel müssen gut leitend befestigt werden. Minus vom Starthelfer kann auch auf Motormasse gelegt werden.


Glaub ich eher nicht..da sind unten doch Anschluss-/Einsteck-Optionen zu sehen..und es gehen viel zu viel Kabel hinein...


Guido das ist aber so. Ich hab es doch Versucht und Ausprobiert. Daher kann ich das so sagen. Leider....
Pascoal
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.03.2018 11:25
Fahrzeuge: Zur Zeit noch PKW

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon rolf.g3 » 12.06.2018 20:35

moin,

Also eine Sache irritiert mich an Pascoals Aussage, nämlich volgendes:

Pascoal hat geschrieben:- der motor dreht will auch Anspringen
- Kurz vorm Anspringen geht Elektrik aber aus.
- Startet dann von Neuem immer das Gleiche Spiel.


Dreht und will anspringen, dann bricht die Elektrik weg. Neuer Versuch, gleiches Spiel...

In seinem Auto ist ein Yanmar verbaut.

Frage an alle Yanmar - Spezi´s: Wo im Yanmar gibt es ein Zeitrelais ??? Es ist etwas was bei Zündung an zieht und nach etwa 10 Sekunden ( oder eben nur 5 ) wieder frei wird. WAS STEUERT DAS ???
Was wird beim Yanmar mit einem Zeitrelais geschaltet ? ... und sagt jetzt nicht: garnix, weil der Vorglühmeier wird über ein Zeitrelais gesteuert. Wenn beim M.Go nämlich geglüht, aber nicht gestartet wird, hört man aus den unendlichen Weiten des Beifahrerfußraums ein leisen klack und irgentwoanders her ein impertinentes Pipsen - soll heißen: Nochmal glühen bitte
War nicht der Absteller auch über ein Zeitrelais gesteuert ?... das mal mehr Strom gibt und nach ´ner Zeit weniger ?... oder so ...
Kann es sein das der Tacho, sofern dieser mistige Digitalfred, auf Benziner eingestellt ist ? Hatten wir da nicht auchschon lustiges zu bewerkstelligen ?
Kann ein verstellter Tacho solch ein Bild geben ?

Leider kann ich Dir nicht direkt helfen ( es sei denn Du wohnst inmeiner Nähe ) --- es ist zum verrückt werden 076)

Pascoal hat geschrieben: Ich weiß aufgeben gibts nicht..... 076)


Das ist aber schonmal gut 023) 023)

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2672
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon Pascoal » 12.06.2018 20:50

Rolf weiss net woher du bist aber ich bin aus 48432 Rheine.
Pascoal
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.03.2018 11:25
Fahrzeuge: Zur Zeit noch PKW

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon rolf.g3 » 12.06.2018 20:57

moin,

Pascoal hat geschrieben:Rolf weiss net woher du bist aber ich bin aus 48432 Rheine.


Mal eben 350 Km Autobahn, so in etwa ... mit dem M.Go sind das etwas 10 Stunden +/- ... einfach versteht sich :D

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2672
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon abakadriver » 13.06.2018 16:40

Ich würde auch die Massebänder und deren Kontaktstellen Putzen und Starthilfe durch einen laufenden Motor geben.
Ausserdem erinnere ich daran das der yanmar im Abaca standardmässig bei Kaltstart seltsam reagiert, lässt man nur für ein Sekundenbruchteil den Zündschlüssel los dreht der anlasser schwächlich oder krepiert ganz wenn man Versucht durchzustarten. Man muss dann erst mal neu vorglühen das ist beim mir immer so. Ein einmal unterbrochener startversuch kann nicht erfolgreich wieder aufgenommen werden.

Wie gesagt das Kabelnest hinter der Batterie ist bei mir identisch, wenn du die Schäden ordenlich behoben hast und alles isoliert passt das so, da muss keine weiterer Stecker drauf. Es gibt varianten die vorne unten kleine rund Nebelscheinwerfer haben, ich habe am ehesten die Club variante ohne die Lampen und ohne Zentralschliesse

Natürlich kann auch sonstwo der Elektrolurch sitzen aber da habe ich keine Idee und auch kein Schaltbild.
Sicher hast du die abdeckung der Lenksäule runtergenommen, ich sehe da zwei bohrungen drin und vermute schrauben, sind das schraubenlöcher ? und womit kann man das öffnen? dann könnte ich noch andere fotos vom Zündschloss machen wenn die andern nix gebracht haben.

Gruss der Abakadriver
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982
abakadriver
 
Beiträge: 594
Registriert: 22.12.2013 21:45
Wohnort: Saarbrücken
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon Pascoal » 13.06.2018 17:13

Hallo
meiner hat diese Besagten kleinen Nebelscheinwerfer leider sind die ohne Funktion. :oops:
ZV mit Fernbedienung hat er auch und Funktioniert sogar.... 038)

Isolierungen sind alle wieder Ok
Hab aber den Verdacht das die Leitungen vertauscht sind bzw nicht richtig angeschlossen sind.... Muss das mal sehen Morgen.
glg
Pascoal
 
Beiträge: 45
Registriert: 24.03.2018 11:25
Fahrzeuge: Zur Zeit noch PKW

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon 50ccm » 13.06.2018 20:49

Hallo
Der abstelle beim Yanmar Ist quasi in 2 Teilen zusehen . Bein Zündung ein schaltet der " Starke " Teil für eine gewisse Zeit ein . Damit kann der Magnet anziehen . Der " schwache " Teil hält den Magneten solang bis die Zündung wider auf " aus " stehlt , oder der Strom nicht mehr da ist . Ohne Strom am Magneten ( Absteller ) stellt die Einspritzpumpe den Motor ab . Wenn du einen sehr sehr komische defekt an der LiMa hast , so das die beim anspringen des Motor eine Kurzschluss macht , würde sich dann der Motor wider abstellen . Man das Pluskaben an der LiMa abklemmen und Isolieren ( darf nicht an Masse kommen " Kurzschluss ")
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1605
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: dieselfilter entlüften

Beitragvon rolf.g3 » 13.06.2018 21:00

moin,

50ccm hat geschrieben:Der abstelle beim Yanmar Ist quasi in 2 Teilen zusehen . Bein Zündung ein schaltet der " Starke " Teil für eine gewisse Zeit ein .


Wusste doch das da was war ... man muß nur die Fachleute rannlassen :D :D :D
Wenn der Fehler da nicht zu finden is ...

... dann liegt er woanders :(
Werden wir auch finden !!!

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2672
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

VorherigeNächste

Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder