Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Elektroleichtfahrzeuge

Wichtige Infos zum Forum

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon guidolenz123 » 12.02.2018 21:58

Benutzt paar Smilies mehr...hilft gegen Mißverständnisse... :wink:

Im privaten Gespräch hat man die Mimik/Körpersprache...hier die Smilies.. :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12718
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon Tilo » 09.08.2018 11:39

Ich überlege, mir ein Leichtkraftfahrzeug zu kaufen, da wir kein zweites Auto brauchen. Ich habe es eine relativ kurze Fahrradstrecke in die Arbeit und zu den nächsten Geschäften und wohne auch fast direkt am Bahnhof, wenn ich mal in die Großstadt muß. Und in die Natur mit dem Hund ist es auch nicht so weit. Komme also immer recht gut weg, nur im Winter oder strömenden Regen ist es mit Roller und Fahrrad nicht so toll.

Da es ein Elektrofahrzeug sein soll, bin ich jetzt auf diese Kabinenroller gestossen, die unter Namen wie Econelo 1500, Friesenmobil, Move 1500, Trixi, E- King, E- Lord, Trivelo E- Milio oder E- Earl verkauft werden. Es ist schon schwierig, überhaupt Erfahrungsberichte und Tests zu LKfzs zu finden, zu den Elektrovarianten oder diesen Exoten noch weniger.
Vielleicht hat hier jemand so einen? Wie sind sie denn so im Vergleich zu Aixam und Co? Vielen Dank.
Tilo
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2018 11:25

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon HerrToeff » 09.08.2018 12:43

Für solche Kurzstrecken mehr als interressant. Ausgereifte E Technik mit Bleiakkus. Diese Mobilw sind zuverlässig genug um zB in der nnenstadt von Bejing zu überleben. Und dort zu tausenden rumzuschwirren.

Wenn Du -wie ich- die kürzeste Strecke im Alltag 30 km hast ist es eher nichts

Friesenmobil ist zu teuer


Für glatte 6000 kriegst Du in Ebay manchmal schon die 4 rädr Version

Lass es Dir nicht plattreden, viele sind einfach neidisch auf die innovation, oder in Panik weil sie selber träge sind und nicht wollen dass sich was ändert, weil sie selber dann zulernen müssten - Angstbeisser

Und bleib uns treu im Forum denn wir haben leider noch niemand der so eines fährt

Soviel ist sicher, für Kurzstreckenbetrieb das allerbeste was es gibt, für Urlaubsfahrt an die Adria eher nicht
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1723
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon Tilo » 22.08.2018 00:08

Die teueren Fahrzeuge sind meist besser ausgestattet, letztendlich kommt es auf den selben Preis. Der dreirädrige hat den grossen Vorteil, das alles am Lenker gesteuert wird, ihn also auch Menschen mit Fussproblem ohne Extrakosten und Umbau fahren können.
Ausserdem sieht er cooler aus :-D

Bin allerdings gerade darauf gestossen wurden, das ich wahrscheinlich Verbandskasten und Warndreieck mitführen muss und frage mich gerade wo. Denn einen Kofferraum gibt es nicht.
Tilo
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2018 11:25

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon HerrToeff » 23.08.2018 16:44

Soweit ich mich erinnere ist im akkufach noch ein spaltbreit platz für so einen Beutel

Allerdings glaube ich nicht wirklich an die Pflicht des mitführen bei der 3 Rad version
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1723
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon rolf.g3 » 24.08.2018 08:47

moin,

Tilo hat geschrieben:
> Bin allerdings gerade darauf gestossen wurden, das ich wahrscheinlich Verbandskasten
> und Warndreieck mitführen muss und frage mich gerade wo. Denn einen Kofferraum gibt
> es nicht.
>


... also, wenn in der Karre nichtmal Platz für ein Warndreieck vorhanden ist ... wofür braucht man so eine Karre ???????
Zum Einkaufen fahren bestimmt nicht, weil alles an Einkauf was nicht in die Hosentasche passt, passt auch nicht in das Fahrzeug ... Das ist absurd !
Man kann nichtmal damit ins Schwimmbad fahren, weil: Wo tut man das Handtuch hin ???? Völlig absurd !!!
Also hat ein Bollerwagen einen wesentlich höheren Nutzwert als solch ein Automobil ... dafür noch Geld ausgeben ??????
Bollerwagen kostet 19 €

HerrToeff hat geschrieben:
> Allerdings glaube ich nicht wirklich an die Pflicht des mitführen bei der 3 Rad version

Aber sicher ist das Pflicht, leben schließlich in Deutschelandguteland und die Karre hat ein Dach und 3 Räder...
Ein Moped hat 2 Räder, da brauchts kein Warndreieck
Ein Quad hat 4 Räder aber kein Dach
... Es kommt halt wirklich darauf an wie das Fahrzeug amtlich bezeichnet wird denk ich mal...

gruß rolf
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2899
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon guidolenz123 » 24.08.2018 11:10

Ich denke, wenn es als Mofa zählt, braucht man das alles nicht....als LKFZ aber schon.
Aber ist das nicht in Wirklichkeit völlig egal ? Auf die Seite schieben ohne Warndreieck.....kein Prob.... und irgendwer hat immer paar Pflaster dabei... :wink:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12718
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon Tilo » 25.08.2018 11:56

Der Kabinenroller, also die Version mit 3 Rädern fällt in die Kategorie LeichtkraftRAD, benötigt diese Sachen also nicht.

@rolf.g3 Was soll der komische Vergleich mit dem Bollewagen?
Es ist genug Platz auf der Rücksitzbank. Man kann dann aber eventuell nur noch allein fahren.
Tilo
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2018 11:25

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon rolf.g3 » 25.08.2018 13:40

moin,

Tilo hat geschrieben:
> @rolf.g3 Was soll der komische Vergleich mit dem Bollewagen?

Ich will Dich um keinen Preis der Welt iwi blöde anmachen, versteh mich jetzt blos nicht falsch ...

Tilo hat geschrieben:
> Es ist genug Platz auf der Rücksitzbank. Man kann dann aber eventuell nur noch allein
> fahren.

Darauf wollte ich hinaus: Den Bollerwagen kann man alleine oder zu zweit ziehen UND hat noch ordentlich Platz für seinen Transport - aber alleine in´s Schwimmbad oder zum Einkaufen ... nö, das wär nix für mich...
Na gut, ich hab auch noch Hunde, da wird IMMER die möglichkeit der Mitnahme der beiden mitgerechnet - geht das nicht wird´s uninteressant für mich...

Wenn Dir dieses Fahrzeug ausreicht will ich ma nix gesagt haben, vielmehr wünsche ich Dir viel Spaß damit

gruß rolf
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2899
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon HerrToeff » 27.08.2018 16:11

Also nochmal,das Ding hat zwei akkufach er eines unter dem Vordersitz eines unter dem oderden Rücksitzen, elektrisch isoliertes lässt sich da noch reinschummeln. Die kleine e fronthaube mit den beiden schrauben hat auch noch schummelplatz und die beiden hanschuhfacher kannst du auch rausziehen und was drunter verstecken. Ebenso kannst du die türverkleidung rausnehmen und da ein Warndreieck zusammengeklappt s hmuggel n

Nochmal auch, du kannst damit eben keine en Familienkombi ersetzen, es hat andere Vorteile die wiederum der Kombi nicht hat. Einige werden das nicht verstehen, aber das ist halt so auf der Welt

Das Ding läuft als 3 Rad mokick was bedeutet man darf ei en zb ,kleinstanhänger zulassungsfrei anhängen, wie Guido für uns in ei Einem anderen thread recherchiert hat

Um mit dem Hund Gasse gehen zum Park zu fahren oder mal schnell einkaufen gibt es nix besseres

Denk dran
Keine Heizung
Steckdosen Parkplatz nötig
Bei einigen öffentlichen. Laden zahlst du pro min und nicht per ah und der bleilader ist lahm
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1723
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon Tilo » 03.09.2018 06:08

Danke für die Infos.

Heizung ist aber auch drin. Vielleicht nicht in allen Versionen.
Tilo
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2018 11:25

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon HerrToeff » 03.09.2018 13:33

Sie müsste in allen Versionen sein, zumindest Scheibenheizung (stvo)

Was ich meinte, Du reduzierst die Reichweite damit. In einem Tesla der in seinem Akku endlose kwh hat und einfach 30min an den nächsten Supercharger fährt alles kein Prob

Aber nicht mit dünnen Bleiakkus. Mit 8-12h Ladezeit. Die in der Kälte noch weniger Ah haben. Mit einer fetten schönen Heizung halbierst du die Reichweite glatt. Oder Du frierst. Oder gehst eben in Gottes Namen MIT Jacke in den Kabinenroller statt ohne. Das meinte ich als ich so salopp "keine Heizung" sagte

[attachment=0]20170102__Energie_Technologie_HighTech_Elektromobilitaet_#56.jpg[/attachment]
Dateianhänge
20170102__Energie_Technologie_HighTech_Elektromobilitaet_#56.jpg
20170102__Energie_Technologie_HighTech_Elektromobilitaet_#56.jpg (65.71 KiB) 1053-mal betrachtet
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1723
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon HerrToeff » 03.09.2018 14:05

Versteh mich nich falsch. Das Ding ist nicht schlecht. Wie jedes andere Fzg hat auch dieses seine Vor und Nachteile. Und das genau bedeutet: Es hat AUCH Nachteile. Die musst Du ganz klar sehen.

Jemand der sich einfach nur Dinge kauft die hipp sind, ist der Müllproduzent schlechthin in unserer Konsungesellschaft. Deshalb sollte man sich klar sein was man tut.

Das Dreirad ist ideal für Ultrakurzstrecke und für die "ersten Meilen" zu den öffentlichen. Oder um den Hund zum schönen Park zu shutteln. Mehr nicht. Sonst muss es mindestens ein Twingo werden, oder etwas anderes mit Lithium Akkus. zb einfach später, wenn der erste Akkutausch ansteht, das Dreirad auf Headways umbauen, das geht ohne neue Regel-Elektronik, und evtl -hier streiten die Professoren noch- auch mit Orig- Lader.

Knappe 40, 45 km Reichweite magst Du mit dem Blei-Akku im Sommer haben. Stellst Du im Winter das Mobil neben den Bahnhof mit halbvollen Batterien, sind sie nach 8 Stunden Minustemp viel schwächer. Bleibt das Mobil mit ganz leeren Blei-Batterien im Winter ein Tag draussen stehen ist es evtl fatal.
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1723
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon Satras » 05.11.2018 01:55

Habe vor ein paar Wochen genau son dreirädriges bei uns vorm Restaurant gesehen. Da der Fahrer drinne saß bin ich also hin und hab ihn mal drauf angesprochen. Stellte sich heraus, das er schon über n Jahr damit fährt, und sehr zu frieden damit ist.


Reichweite im Winter meinte er wäre nicht so n großes Problem, aber die Heizung saugt wohl einiges raus.


Das größte Problem für ihn war es eine "Werkstatt" zu finden, da sich keiner an den Stromkreis trauen würde. Mechanisches macht ihm eine Autowerkstatt, Elektronik muss er zu einem Laden der KFZ Audiosysteme einbaut. Kein plan warum die sich das zutrauen aber egal.


Ich durfte sogar ne runde damit fahren. Moppedlenker auf kurze Strecke ist ja ganz ok, aber irgendwie glaube ich das der Rücken weh tut bevor die Batterie aufgibt. Außen echt schick gemacht, von innen ganz billig mit offenen Verschraubungen, und Plastik. Nicht eine Dekorblende sondern NUR Plastik. Schön ist das nicht.


Federung ist gleich null. Da hat mein Microcar ne butterweiche Federung im direkten Vergleich.


Was ich gut finde ,ist das die Akkus dazu gehören und nicht wie beim Twizzy gemietet werden müssen. Sind immer laufende Kosten von ca 50 Euro im Monat. Und halt Versicherung wie beim Microcar günstig.



Der nette Herr hatte sich zudem Karten von allen Ladestationen in der Umgebung besorgt, und meinte das er zu Fuß mehr Geld für neue Schuhe ausgeben müsste als er für den Strom bezahlt.


Ich finde die Dinger haben schon eine Daseinsberechtigung. Ich würde mir son Teil aber nicht kaufen. Da ist man mit Mopedauto doch flexibler , kann im Winter die Heizung ohne Sorgen anschalten und hat mehr Stauraum.


Gruß:Andreas
Satras
 
Beiträge: 12
Registriert: 21.09.2018 11:52
Wohnort: Hilden
Fahrzeuge: Microcar MC2 Campus

Re: Elektroleichtfahrzeuge

Beitragvon HerrToeff » 05.11.2018 04:29

Ja - diese Probleme sollte man im Auge behalten

Reichweite wäre bei mir ein Problem, besonders in Verbindung mit Heizung wäre es grade auf den letzten km ..

Es gibt kostenlose Ladestationen, aber auf dem flachen Land sind sie dünn gesäht

Ich halte das Ding für genial. aber vorerst mehr für die Innenstadt. Genau dafür sind sie auch gemacht. Kürzeste Distanzen im chinesischen Innenstadtverkehr.

Die Federung muss so hart sein. Das Ding hat Bleiakkus. Gerade mit der Fahrphysik eines Dreirades sollte das FZG nicht so wild auf und nachschaukeln.

Gepäck und Stauraum ist reichlich da. Gemessen am Roller und nicht am Familienkombi

Die erwähnte Audio Werkstatt ist eine super Idee. Wer ein Händchen und Leidenschaft für Autoelektrik hat, wird sich dort finden.

In dieses Drei oder Vierrad habe ich mich schon länger verguckt. Ich würde sie jedem Twizzy vorziehen. Von dem Mobil halten mich nur die speziellen Anforderungen ab, die meine Lebensumstände mit sich bringen. Andererseits dauerte es auch lange bis ich das Experiment "Dieselleichtmobil" wagte. Und das habe ich nicht bereut.

In China ist dieses Dreirad ein bewährtes, zuverlässiges Transportmittel. Warum sollte es hierzuland eine Lachnummer sein?

https://www.technikneuheiten.com/zev-t3 ... die-stadt/
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 1723
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

VorherigeNächste

Zurück zu Neuigkeiten zum Leichtkraftfahrzeugforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder