Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

ventile eigestellt ligier

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

ventile eigestellt ligier

Beitragvon Ewi » 07.03.2019 18:30

hallo leute

hab die ventile heut mal eingstellt. hatten je etwas ne 1/4 umdrehung zuviel spiel.
wurden auch noch nie eingestellt. war überall noch der gelbe siegellack drauf.

aber am lauf hat sich nicht viel verändert. wackelt noch genauso wie zuvor und ich bild
mir ein dass er jetzt sogar etwas weniger leistung hat als vorher. konnte aber nur ne kurze
probefahrt machen. morgen fahr ich mal weiter und mess die tage nochmal nach.

da waren ach noch die einspritzpumpen im ventildeckel gehäuse. vielleicht hat sich da auch was verstellt?
sieht jedenfalls so aus als ob man die genauso einstellen könnte wie die ventile. und die haben sicher mehr
einfluss auf den lauf als die ventile.
kennt jemand von denen zufällig die werte auswendig?

l.g.
Ewald
Ewi
 
Beiträge: 103
Registriert: 25.04.2017 12:17
Wohnort: münchen
Fahrzeuge: aixam 500.4 bj 2005

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon guidolenz123 » 07.03.2019 18:54

Vlt findest Du hier was ?

https://up.picr.de/34011672va.pdf

Auf Seite 81 ff steht was darüber wie man die einstellt.....
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 13928
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon 50ccm » 07.03.2019 20:36

Hallo
Bei den Einspritzpumpen stelt man den Zeitpunkt der Einspritzung ein . Bei Benziner wäre das der Zündzeitpunkt . Da verstellt sich aber normal nichts .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1794
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998
Aixam 400 1998

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon rolf.g3 » 07.03.2019 21:17

moin,

Ewi hat geschrieben:kennt jemand von denen zufällig die werte auswendig?


Von diesen Einstellungen würde ich dringend abraten, es sei denn Du hast 1. alle notwendigen Werkzeuge und Messgeräte und 2. den dringend notwendigen Sachverstand.
Da einfach mal anfangen zu schrauben kann den Motor komplett zerklötern.

Wenn der Verdacht gegeben ist das da iwas faul ist am besten zu einem Landmaschinenmechaniker bringen. Die haben idR das nötige Zeug & Fachwissen für solcherlei.
Der FOCS hat etwa 30 Schrauben welche nur mit großem Sachverstand, Messgerät und Erfahrung gedreht werden sollten ( Baugruppen ) und die meisten befinden sich im Kopf.
Ventile einstellen ist alles was ich empfehle.
Ist NACH dem Einstellen Leisung weg bitte DRINGEND nochmals mit den Fühlerplättchen den korrekten Abstand prüfen.
Ventile eimstellen grundsätzlich bei kaltem Motor ( + 18 - 20 ° )
Ist Leistungsverlust zu bemerken, deutet dies auf nicht vollständig geschlossene Ventile hin was zu schweren Motorschäden führt.

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3551
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon Ewi » 08.03.2019 11:24

hallo nochmal

hab jetzt mal ne ausgiebige probefahrt gemacht und festgestellt dass er insgesammt doch eine spur
ruhiger läuft als vorher. fällt vor allem bei fahrt auf. im stand wackelt er immer noch lustig vor sich hin.
und die leistung stimmt auch noch. gestern hat mich einfach dieser stürmisch böige gegenwind gebremst.
ausserdem war er einfach nicht ganz warm.
das gewackel könnte vielleicht am einspritzbeginn liegen aber das lass ich bei gelegenheit mal in der werkstatt
nachschauen.
da hat rolf natürlich recht. wenn man selber kein profi ist, fummelt man an sowas einfach nicht herum.

l.g.
ewi
Ewi
 
Beiträge: 103
Registriert: 25.04.2017 12:17
Wohnort: münchen
Fahrzeuge: aixam 500.4 bj 2005

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon guidolenz123 » 08.03.2019 12:42

Ewi hat geschrieben:hallo nochmal

hab jetzt mal ne ausgiebige probefahrt gemacht und festgestellt dass er insgesammt doch eine spur
ruhiger läuft als vorher. fällt vor allem bei fahrt auf. im stand wackelt er immer noch lustig vor sich hin.
und die leistung stimmt auch noch. gestern hat mich einfach dieser stürmisch böige gegenwind gebremst.
ausserdem war er einfach nicht ganz warm.
das gewackel könnte vielleicht am einspritzbeginn liegen aber das lass ich bei gelegenheit mal in der werkstatt
nachschauen.
da hat rolf natürlich recht. wenn man selber kein profi ist, fummelt man an sowas einfach nicht herum.

l.g.
ewi


Das Gewackel ist normal bei 2-Zyl-Diesel.....vlt kannst Du den Leerlauf ein klein wenig höher drehen...aber nur so hoch, dass man noch ohne Kratzen schalten kann. Dann läuft er auch ruhiger.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 13928
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon Ewi » 08.03.2019 19:35

hallo guido

hab ich schon probiert, bringt aber nix. das wackeln wird sogar schlimmer dadurch.
erst wenn ich deutlich höher drehe wird er etwas ruhiger, aber dann kann ich schon lang keinen gang mehr einlegen.

dass ein 2 zyl rüttelt klingt zunächst logisch, stimmt aber nicht, denk ich. denn wenn ich da an meinen alten aixam mit kubota denke, hat der überhaupt nicht gewackelt. leider hab ich noch nie einen anderen lombardini beim lauf gesehen. weiss also nicht ob die alle so unruhig sind.
also in meinen augen stimmt da irgendwas nicht aber davon hab ich leider zuwenig ahnung.
mal sehen ob die mir in der werkstatt näheres sagen können.
inzwischen hat mir die extrem zitternde stossstange vorne sogar schon einen teil des kotflugels links "abgeschüttelt".
direkt an der befestigung. erst ein kleiner einriss und 2 tage später war sie ab.
wie gesagt während der fahrt geht es einigermasssen aber jede ampel wird zur tortur und davon gibt´s in münchen jede menge.
an den motorlagern liegt es übrigens nicht. haben wir bei meinem letzten besuch in der werkstatt schon geprüft.

gruss
Ewald
Ewi
 
Beiträge: 103
Registriert: 25.04.2017 12:17
Wohnort: münchen
Fahrzeuge: aixam 500.4 bj 2005

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon guidolenz123 » 08.03.2019 19:59

Mein Lombardini hat auch Parkinson (Schüttellähmung) :wink: :wink: :wink: ich habe mich dran gewöhnt , dass die ganze Kiste zB an der Ampel wie bekifft rumwackelt....wie schlimm es bei Dir ist, weiß ich natürlich nicht.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 13928
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon Ewi » 09.03.2019 10:32

hallo guido

ja, parkinson trifft es ziemlich genau! :lol:
also wenn´s bei dir ähnlich ist mach ich mir derweil mal keine sorgen.
zumal dadurch sonst keine weiteren einschränkungen entstehen.
trotzdem versteh ich das nicht ganz. warum schnurrt dann der kubota
wie ne satte katze? kein wackeln weit und breit.
und dann der verbrauch! sogar laut handbuch hat dieser 502 den höchsten
spezifischen verbrauch von allen. 30 % mehr als die anderen lombardini,
vom kubota ganz zu schweigen. da ist der unterschied sogar knapp 50 %.
kann meines erachtens nur an der drosselung liegen die sicher nicht allein
mit der drehzahl zusammenhängt.

l.g.
Ewald
Ewi
 
Beiträge: 103
Registriert: 25.04.2017 12:17
Wohnort: münchen
Fahrzeuge: aixam 500.4 bj 2005

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon guidolenz123 » 09.03.2019 11:45

Gedrosselt sind die (zumindest Alten) über Distanzringe in der Vario..daran kanns also nicht liegen.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 13928
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon Ewi » 09.03.2019 16:16

hallo
die distanzringe drosseln aber nur das tempo, nicht die leistung.
der "normale" 502 hat ca 9 - 10 Kw bei 3600. steht so zumindest im servicebuch.
der gedrosselte so immerhin noch 2800 U/min erreichen und bei der drehzahl hat er wohl sicher nicht erst 4 Kw.
selbst wenn der ungedrossselte 502 mit 10 Kw drin wär könnte man ihn mit entspechenden ringen leicht auf 45 Km/h drosseln.

der muss noch ne andere drossel haben. am wahrscheinlichsten erscheint mir die begrenzung der einspritzmenge.
aber vielleicht auch verringerte ansaug und/oder auspuff querschntte, oder alles zusammen.
so macht man´s auch in der 2 takter schnappsglas klasse. mofa 1.5 Ps, KKR min 6 Ps. beide 50 ccm.
sieht man auch schon bei den neueren diesel tupperdosen. die haben inzwischen auch 6 Ps.

ist aber auch egal. 5 PS reichen schon. und deutlich mehr als 45 Km/h sollte man so ner leichtbauweise
auch nicht zumuten.

gruss
Ewald
Ewi
 
Beiträge: 103
Registriert: 25.04.2017 12:17
Wohnort: münchen
Fahrzeuge: aixam 500.4 bj 2005

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon HerrToeff » 23.03.2019 19:08

guidolenz123 hat geschrieben:Mein Lombardini hat auch Parkinson (Schüttellähmung) :wink: :wink: :wink: ich habe mich dran gewöhnt , dass die ganze Kiste zB an der Ampel wie bekifft rumwackelt....wie schlimm es bei Dir ist, weiß ich natürlich nicht.


Schütteln tat mein Kubota am Anfang -bei 0km- jetzt nicht mehr -bei 13000 - .. auch der Aixam 400 mit 90.000 läuft ruhig ..

Muss ich mich sorgen?
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2684
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon rolf.g3 » 24.03.2019 10:32

moin,

Da sollten sich doch mal schlaue Leute zusammentun und einen Test entwickeln, den jeder an seinem Motor ausprobieren kann um zuverlässig sagen zu können ob der Motor im zulässigen Standart wackelt oder sich der Klumpen selbst zerklötert ...
Was weiß ich ... vlt einen halb gefüllten Plastikbecher bei laufendem Motor auf den Ventildeckel stellen. Fällt der nach 20 Sekunden runter ist´s in Ordnung, verteilt der Becher seinen Inhalt früher über den Motor wackelt´s zu heftig ...
Beim Borgwart-Motor stellte man ein 5 DM Stück auf den laufenden Motor um zu testen das er gut eingestellt war - glaube das das bei dem guten Lombardini nicht funktionieren würde - zumal kaum einer mehr einen Heiermann besitzt ...

Denn: für den einen wackelt der Motor auf´s heftigste, der andere meint vom selben Motor, er liefe turbienengleich ... um das subjektive Empfinden herauszufiltern wäre ein solcher Test / Testverfahren doch ideal. Sollte jeder einfach herstellen können ( den Testkörper ) und das Ergebniss gut selbst ermitteln ( mußte erst nach 45 Sekunden putzen :D ... ich schon nach 2 Sekunden :( ... )

Einen solchen Test sollte dann für jeden der Motoren als Standart verwendung finden. Lombardini, Yanmar, Kubota und die drei Diamanten...

Mal sehen was jetzt passiert ...


gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 3551
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: ventile eigestellt ligier

Beitragvon HerrToeff » 25.03.2019 15:14

Mit schütteln meine ich der Antrieb lief anfangs so unrund, dass bei stehendem Fahrzeug der Vorderwagen beim Standgas mit einer frequenz von ca 3 Hz dem Abstand Vorderreifen zum Radlauf in einer Amplitude von ca 10 mm veränderte.

Nach Einfahren, Vario zerlegen, Riemen rauf und runter, und etwas Liebe am Motor läuft er Dieselpkw ähnlich, klingt nur härter - dafür zerlegt sich jetzt so langsam alles andere


Und nein, damals wäre kein 5DM Stück auf dem Ventildeckel stehen geblieben. Noch nicht mal eine Registrierkasse.
lieben Gruß

Vorstellung Eurer Tupperdosen in Wort und Bild unter

https://lepori.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=6063
Benutzeravatar
HerrToeff
 
Beiträge: 2684
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.


Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder