Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Schrauben brechen ständig ab!

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

Re: Schrauben brechen ständig ab!

Beitragvon macbloke » 30.04.2018 12:34

Fuddschi hat geschrieben:.....


Zuerst würde ich den Anlasser auf der Werkbank überprüfen, ob er auch Leicht Anläuft ohne gleich heiß zu werden, dann kann man immer noch den Anlasser der Operation Unterziehen :wink:



Ja, so vorgehen. Fuddschi und Rolf haben da sehr viel Erfahrung. bevor überlegt wird das ganze teil auseinander zu nehmen: erstmal so prüfen wie Fuddschi sagt.

Rolf und ich bauen manchmal mit ziemlichen Aufwand einiges auseinander und wieder zusammen. Ist kaufmännisch nicht imemr Sinnvoll ist eher unser Tick. Die Herausforderung obs noch anders hinzubekommen ist.

Fuddschi geht da auch sehr weit, zaubert aber immer irgendwo her günstige Ersatzteile her, wo denn das Schrauben und Reparieren kaufmännisch hinfällig ist. DArin ist er ein Fuchs. Die besseren Schrauber sind die beiden eh, ich theorisiere wahrscheinlich zuviel und habs denn immer im Rücken wenns losgehen soll mitz Handlangerarbeiten.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5110
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Schrauben brechen ständig ab!

Beitragvon donriff » 14.05.2018 14:15

Hi,

also M12 gewinde ist nun OK.

Anlasser betätigt OHNE Schwungrad: genau so wie vorher, auch ohne last die selben mucken.

Versuch anlasser auszubauen (gehalten wird dieser bei mir mit 2 schrauben 17 schlüssel für die muttern". Fehlgeschlagen.

Ich bekomme den anlasser nicht herausgenommen, lose liegt er da ja schon drin. Des weiteren die getriebehalterung rechts unten wo die lange schraube reinkommt ist abgebrochen, das muss schon sehr lange so sein, nicht die schraube selbst sondern da wo diese reingesteckt wird das etwas kleinere rohr. Quasi muss ich neue getriebehalterung haben und wohlmöglich einen neuen anlasser den ich iwie nicht herausbekomme....

und lust auf reperaturen hab ich keine mehr, 1 Monat lief die karre wenn ich die tage zähle wo ich damit gefahren bin. Mir reicht es, der kommt in die werkstatt, wird repariert und dann verkauft. mir steht es so weit übern kopf jeden tag gucken zu müssen wie ich 15 km hin und zurück komme.
Bild
- Stress ist der Tägliche umgang mit Idioten -
Benutzeravatar
donriff
 
Beiträge: 195
Registriert: 27.03.2017 14:34
Fahrzeuge: Siehe Signatur. Da stehen alle eckdaten!

Re: Schrauben brechen ständig ab!

Beitragvon rolf.g3 » 15.05.2018 08:46

moin,

Der Anlasser läßt sich beim LDW 502 FOCS/Progress leider nicht direkt ausbauen:
1.) Batterie abklemmen !!
2.) Vario ausbauen
3.) Wellenstumpf abbauen
4.) Schwungrad abbauen
5.) Elektrische Verbindungen des Anlasser´s abschrauben
6.) Anlasserhalter samt Anlasser abschrauben und nach unten herausnehmen
7.) Anlasser vom Halter lösen

Ist ´ne blöde Fummelei, liegt daran das der Motor falschherum eingebaut ist. Anlasser, Luftfilter, Glühkerzen liegen alle an der, im eingebautem Zustand, hinteren Seite.
Auserdem ist der Anlasser nur von unten abmontier / herausnehmbar. Eine elende Sache ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2539
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Vorherige

Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder