Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, rolf.g3

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon rolf.g3 » 02.05.2018 17:27

moin,

macbloke hat geschrieben:Hauptsächlich stört mich das krachende Geräusch so ab und zu....


Das hab ich beim M.Go in der letzten Zeit auch sporadisch: knortz - knortz - knortz ... Aber nur bei bestimmten Geschwindigkeiten und nur manchmal.
Geschwindigkeiten im unteren bis mittleren Bereich.

Hab mir mal die Vario´s angesehen und festgestellt das das Variolager richtung Motor etwas zuviel Spiel aufweist. Evtl kommt bei uns dieses Geräusch von dort.
Geräusch nur im Lastbereich. Nicht im Standgas oder im Leerlauf bei allen Drehzahlen.
Achsen, Vario´s Getriebe schließe ich aus. gaaanz vlt das der Riemen iwo etwas glasig geworden ist - der hat auch jetzt schon etwa 30.000 runter ( hab damals einen neuen gekauft, wie ich das Getriebe erneuert hatte habe ich den auch mal ´ne Zeit laufen lassen - aber keine 1000 Km, und den alten wieder eingebaut, weil: der war ja noch gut ... ) die Kiste rennt aber immernoch, auch mit dem alten Riemen, über 70. langsamer ist´s bis jetzt nicht geworden. Berg hoch, zu zweit und noch mit Hunden, klar wird der langsamer... aber nicht unter 40 ( Rhein Main und seine Höhenlagen ... nee, nich wirklich... der Sachsenhäuser Berg ist die längste Steigung die wir hier im Umkreis haben. Ampelstart geht der M.Go auf über 40- vollbeladen)

Würde mal mir dem Stetoskop den Motor & Getriebe ablauschen, in jeder Drehzahl. Versuche das Geräusch zu provozieren.
Hoffe Du kannst es einkreisen und mußt nicht auf´s gradewohl den Kram zerreißen.
Hab neulich beim M.Go auch das hintere Radlager gewechselt, das brachte in punkto Geräuschentwicklung einiges :D

Gaszug: Dafür sollte ein neuer Gaszug einen Einsteller haben. Er sollte spielfrei laufen. Schwingungsfrei verlegen.
Wenn er hackelt evtl mit etwas Fettspray versuchen zu schmieren

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2456
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon Demonic1711 » 02.05.2018 21:05

Hmm,

also die Variolager konnte ich bei mir auch im Stand hören. Denke nicht das es das ist.
Möglich ist natürlich alles. Antriebswellen machen z. B. auch Geräusche oder wie du sagtest Radlager. Aber dieser enorme Leistungseinbruch bei Mac passt nicht dazu.

@Mac

Du sagtest du hast eine neue Getriebevariomatik verbaut. Ich denke das ist dein Problem.
Da diese nicht auf dein Fahrzeug eingestellt ist hast Du auch keine Power mehr.
Wenn Du Deine alte Vario noch hast dann Vergleiche die Feder Einstellung und übernehme diese auf die neue.
Ich weiß das wird ne frickelei weil das Getriebe wieder raus muss, aber ich denke das wirds zu 99% sein.

Die Vario passt zwar bei Dir ohne Probleme aber die Einstellung unterscheidet sich je nach Motorvario inkl. der verwendeten Gewichte.
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 214
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon macbloke » 04.05.2018 10:46

Bin n bisschen weiter.

Am Gaszug baumelte eine Mutter munter hin und her. Das ist ungewöhnlich und soll die meiste Zeit im Autoleben besser nicht so sein.. Die hatte sich also losgerappelt; hab denn festgedreht und siehe da: etwas besser. Allerdings ist das Standgas jetzt recht hoch, aber da läßt sich ja was dran machen.

Jedenfalls ist es besser geworden.

Das Knarzende Geräusch entsteht bei höheren und hohen Drehzahlen. egal ob mit oder ohne Last. Immer noch.



Blinker rechts geht wird aber nicht angezeigt. Seit ich den Blinker rechts vorne reparieren wollte und einen kurzen gebaut hab. Die Drähte waren nur ganz kurz zusammen. Sicherung sofort durch... Mist. Da weis man es schon wie es richtig geht, und dann das. Na ja, mein doofer Fehler. Immer an aus an aus, das probiert jenes probiert ... Egal das ist Kleinigkeit.

Vom vielen Stehen geht jetzt rechts das Fenster nicht hoch. Nur runter. Also auf die elektrischen Fensterheber hätt ich auch verzichten können, obwohl die Handkurbeln auch anfällig sein können. Also denn ruhig elektrisch.

Also ich muss am Gaszug noch ganz gut was einstellen. Wenn ich es oben mit der Hand mache, bekomme ich den Riemen hoch, wenn ich es unten mit dem Fuß mache dann bekomme ich den Riemen nicht hoch.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5082
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon rolf.g3 » 04.05.2018 12:14

moin,

macbloke hat geschrieben: Wenn ich es oben mit der Hand mache, bekomme ich den Riemen hoch


... aha ...

macbloke hat geschrieben: wenn ich es unten mit dem Fuß mache dann bekomme ich den Riemen nicht hoch.


... also KEIN Fuß-Fetisch ... 101) 101)

Ernsthaft: Prüfe den Anschlag am Gashebel UND am Gaspedal. Ferner muß der Gaszug Spiel.- & Spannungsfrei verlegt sein. Standgaseinstellung über verstellbaren Gashebelanschlag an der ESP. ( könnte Dir ein Foto machen, allerdings nur vom Lombardini, das wird nich viel nützen ... )
Lose Mottern am Gaszug = schlecht

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2456
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon Demonic1711 » 04.05.2018 21:14

Ok, dann habe ich mich falsch ausgedrückt. Meinte auch den Gasanschlag.
Dann hast du den Fehler gefunden denke ich mal.
Das krachen bei Last und ohne könnte ich mir nur durch das Getriebe und den Variatoren erklären.
Müsste man mal hören.

Lass von Dir hören

LG Oliver 023)
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 214
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon macbloke » 07.05.2018 10:22

update:

Nach ein paar Kilometern fahrt hat sich die Vario wohl eingespielt. Knarzegeräusche waren keine mehr da.

Geschwindigkeit ist zwischendurch nicht so gewesen wie zu Besten Zeiten, aber trotzdem recht gut. Nach einer Bremsaktion allerdings wieder schlechtes Anfahren und nur müßiges Erreichen der max. Geschwindigkeit, eher darunter.

Also alles in allem denke ich wr es ein munteres Zusammenspiel mehrerer Ursachen. Gaszug und Varios gehen super, was bleibt sind die Bremsen die ich mir als nächstes vorknöpfe. Denke die Arbeiten nicht so wie sie sollen siondern die Schleifen oder stellen sich nicht gut zurück. DA ist ganz sicher was nicht ganz in Ordnung. Das geht gar nicht.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5082
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon rolf.g3 » 07.05.2018 13:38

moin,

macbloke hat geschrieben:Nach ein paar Kilometern fahrt hat sich die Vario wohl eingespielt. Knarzegeräusche waren keine mehr da.


Hattest Du auch die Lager gewechselt ?
Beim M.Go seinerzeit war´s so gewesen, da hat´s die ersten 200 Km auch etwas zäh mit der Geschwindigkeit gehabt. Anfahrverhalten, Höchstgeschwdkt,... alles angestrengter und weniger als vor der Revision.
Mittlerweile rennt der Gute wieder wie zuvor. Selbst der Riemen ist noch der alte, trotzdem 71 + auf dem Tacho.
Scheinbar hat sich die ganze Mimik gesetzt

rolf.g3 hat geschrieben:Das hab ich beim M.Go in der letzten Zeit auch sporadisch: knortz - knortz - knortz ...


is wieder komplett verschwunden - unbehandelt. Scheinbar, wie vermutet, doch der Riemen gewesen...

macbloke hat geschrieben:die Bremsen die ich mir als nächstes vorknöpfe. Denke die Arbeiten nicht so wie sie sollen siondern die Schleifen


Ja, sieht danach aus...
Wie lange stand der Kasten jetzt eigentlich ?

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2456
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon macbloke » 08.05.2018 11:09

Über ein Jahr denke ich mal...

Aber hab was neues,

Bremsen muss ich machen, klar, mit mal gestern Abend so ein Lautes nicht aufhörendes Röhren. Auspuff. ich denke, mann, da bleibe ich auch von nix verschont.

Bin erstmal weitergefahren noch so ca. 2km, bis zur nächsten Nothaltebucht. Denn mal geschaut: Auspuff und Flexrohr klafften auseinander. Aber sicher gelagert, Rohr zum Schalldämpfer liegt stabil auf dem Rahmen auf. Wenigstens etwas also ab nach Hause fahren. Laut wars.

Glück im Unglück: Rohr war nur rausgerutscht.

Also wieder festdrehen, aber das wollte nicht. Das geht merkwürdig zu schrauben und zappelt so hin und her, wenn die Schelle durchgerostet ist. DA kann man auch noch so lange anschrauben, es wird nicht fester.

Neue Gelenkbolzenschelle muss her.

Aber wo kommt der Tropfen Getriebeöl her.? Muss wohl nochmal alles ausbauen und neue Dichtungen reintun.... Grummel...
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5082
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon Demonic1711 » 08.05.2018 11:40

@mac

Ist die Feder in der Getriebevariomatik genauso eingestellt wie bei der Defekten?
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 214
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon macbloke » 08.05.2018 12:49

Du fragst Sachen.... hummm...

Äääähm... JA!

Warum denn? Musst du irgendwo eine Feder wieder so Montieren wie sie war aber weisst es nicht genau wie es war?
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5082
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon Demonic1711 » 12.05.2018 08:23

macbloke hat geschrieben:Du fragst Sachen.... hummm...

Äääähm... JA!

Warum denn? Musst du irgendwo eine Feder wieder so Montieren wie sie war aber weisst es nicht genau wie es war?


Nein, ich frage ob du darauf geachtet hast?
Diese Feder ist bei Varionachbauten unterschiedlich eingestellt.
Wichtig ist halt deswegen die Einstellung.
Hast du zu wenig Vorspannung oder zuviel, beschleunigt er nicht mehr wie gewohnt.
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 214
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Wartung Comex Getriebe, bitte um Hilfe

Beitragvon macbloke » 15.05.2018 08:52

Achso. na, die hab ich ja schon zufriedenstellend in Betrieb gehabt. Das ist alles okay.

Ich werde gezielt nochmal darauf achten. Ggf verstell ich das mal.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5082
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Vorherige

Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast