Seite 1 von 1

500SL mit spanischer Homologation e9x92/61x0006x00

BeitragVerfasst: 05.10.2017 12:40
von Juppi
Moin,
ich möchte ein kleines Versicherungskennzeichen für meinen 500SL.

Erstzul.: 18.06.1998
Hubraum 479ccm
Leistung: 9,5kW
Leergewicht: 500kg
Gesamtgewicht: 700kg
Geschwindigkeit: 45km/h
Bemerkung: 190 = Für Kategorieneinteilung und Führerausweis massgebliches Leergewicht 400kg.

Die o.g. Daten sind dem originalen schweizer Fahrzeugausweis entnommen.

Ferner hab ich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für die Zulassung eines Kraftfahrzeuges vom 24.09.2011 ausgestellt vom Zollamt Lörrach.

Eine Kopie vom spanischen "Technologie-Minister" mit der Revisions- Homologation (siehe Nummer in der Überschrift) vom 28.09.2000 liegt vor, deren wesentlicher Inhalt:
"This vehicle SATISFIES the requirements mentioned in the directive EC92/61 and their amendments"

Zitat aus der EWG-Richtlinie:

"RICHTLINIE 92/61/EWG DES RATES vom 30. Juni 1992 über die Betriebserlaubnis für zweirädrige oder dreirädrige Kraftfahrzeuge....
.....
(3) Diese Richtlinie gilt auch für vierrädrige Kraftfahrzeuge mit folgenden Merkmalen:
a) ....
b) Vierrädrige Kraftfahrzeuge - ausser solchen nach Buchstabe a) - mit einer Leermasse von 400 kg oder weniger (550 kg für Fahrzeuge zur Güterbeförderung), ohne Masse der Batterien im Fall von Elektrofahrzeugen, mit einer maximalen Motornennleistung von 15 kW oder weniger, eingestuft als dreirädrige Kraftfahrzeuge.
...."

Damit müsste der Drops doch gelutscht sein - oder?

Gruß
Josef

Re: 500SL mit spanischer Homologation e9x92/61x0006x00

BeitragVerfasst: 05.10.2017 14:03
von guidolenz123
500SL ... da hab ich vom (annähernd) Gewicht her nur den gefunden...

Bild

Bild

.. oder soll der Deine ein Aixam sein, oder wie oder was ?

Ansonsten...einfach mal bei der Zulassungsstelle nachfragen...ggf bein TÜV/DEKRA.. die handhaben in real das teils sehr unterschiedlich.

Jedenfalls mit 9,5 KW (zuviel Power) wirds wohl nix mit Vers-Kennzeichen.
Da sind die anderen Parameter erst mal wurscht.

Re: 500SL mit spanischer Homologation e9x92/61x0006x00

BeitragVerfasst: 05.10.2017 18:29
von Fuddschi
guidolenz123 hat geschrieben:500SL ... da hab ich vom (annähernd) Gewicht her nur den gefunden...

Bild

Bild

.. oder soll der Deine ein Aixam sein, oder wie oder was ?

Ansonsten...einfach mal bei der Zulassungsstelle nachfragen...ggf bein TÜV/DEKRA.. die handhaben in real das teils sehr unterschiedlich.

Jedenfalls mit 9,5 KW (zuviel Power) wirds wohl nix mit Vers-Kennzeichen.
Da sind die anderen Parameter erst mal wurscht.


Das wäre mein Traum, einen Kabinenroller mit Kunststoff- Benz- Karosse und 4 KW Kubota- Motor :D

Re: 500SL mit spanischer Homologation e9x92/61x0006x00

BeitragVerfasst: 05.10.2017 19:08
von guidolenz123
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Re: 500SL mit spanischer Homologation e9x92/61x0006x00

BeitragVerfasst: 11.10.2017 10:03
von macbloke
Juppi hat geschrieben:Moin,
ich möchte ein kleines Versicherungskennzeichen für meinen 500SL.

Erstzul.: 18.06.1998
Hubraum 479ccm
Leistung: 9,5kW
Leergewicht: 500kg
Gesamtgewicht: 700kg
Geschwindigkeit: 45km/h
Bemerkung: 190 = Für Kategorieneinteilung und Führerausweis massgebliches Leergewicht 400kg.

Die o.g. Daten sind dem originalen schweizer Fahrzeugausweis entnommen.

Ferner hab ich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für die Zulassung eines Kraftfahrzeuges vom 24.09.2011 ausgestellt vom Zollamt Lörrach.

Eine Kopie vom spanischen "Technologie-Minister" mit der Revisions- Homologation (siehe Nummer in der Überschrift) vom 28.09.2000 liegt vor, deren wesentlicher Inhalt:
"This vehicle SATISFIES the requirements mentioned in the directive EC92/61 and their amendments"

Zitat aus der EWG-Richtlinie:

"RICHTLINIE 92/61/EWG DES RATES vom 30. Juni 1992 über die Betriebserlaubnis für zweirädrige oder dreirädrige Kraftfahrzeuge....
.....
(3) Diese Richtlinie gilt auch für vierrädrige Kraftfahrzeuge mit folgenden Merkmalen:
a) ....
b) Vierrädrige Kraftfahrzeuge - ausser solchen nach Buchstabe a) - mit einer Leermasse von 400 kg oder weniger (550 kg für Fahrzeuge zur Güterbeförderung), ohne Masse der Batterien im Fall von Elektrofahrzeugen, mit einer maximalen Motornennleistung von 15 kW oder weniger, eingestuft als dreirädrige Kraftfahrzeuge.
...."

Damit müsste der Drops doch gelutscht sein - oder?

Gruß
Josef



Es ist ein LKFZ der Klasse L7e. Die bekommt in Deutschland ein Kennzeichen vom Straßenverkehrsamt. Samt TüV alle 2 Jahre ect.
Ist und bleibt ein LKFZ aber der Klasse L7e