Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Probleme mit elektrisch angetriebenen Leichtkraftfahrzeugen & Velomobilen

Moderatoren: guidolenz123, macbloke

Antworten
Benutzeravatar
Mack
Beiträge: 114
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 15:00
Fahrzeuge: Aixam D-TRUCK
Triumph Bobber EZ.2018
Wohnort: 33758 SHS

Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Beitrag von Mack » Di 8. Sep 2020, 11:46

Endlich ist es soweit, der Ami kommt nach Deutschland
Als Neupreis nennt Citroën eine Summe von rund 6000 Euro.
Für Nutzer, die auch diese Summe nicht mit einem Mal aufbringen können, gibt es auch ein weiteres Modell: Man kann auch rund 2650 Euro als Anzahlung auf den Tisch legen und anschließend 48 Monatsraten zu je 20 Euro zahlen............
wenn diese Gans keine "goldene Eier" legt!??!

Angetrieben wird der Ami von einem 6-KW-Motor, der eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h ermöglicht. Mit dem 5,5-kWh-Akku soll dabei eine Reichweite von bis zu 70 Kilometern machbar sein. Der Zweisitzer ist dabei allgemein recht spartanisch gehalten und mit einer Länge von 2,41 Metern ist er sogar noch ein klein wenig kürzer als ein Smart Fortwo. Zusätzlich sorgt die geringe Breite von 1,39 Metern dafür, dass man bei der Parkplatzsuche schneller erfolgreich ist als die meisten anderen.
Der Citroën Ami wird voraussichtlich Ende 2020 auch hierzulande zu haben sein.

Als City"flItzer" für Singles 023)
Gruß
Mack

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4906
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Beitrag von HerrToeff » Di 8. Sep 2020, 12:42

Nein. Der Ami kostet 6900. Da gehen in F 900weg als Prämie, desthalb nennt Citroen 6000 als Preis - in D gibts für Leichtfahrzeuge keine Förderung, höchstens auf Kommunaler Ebene

Versicherungskennz gibts in D auch keins für den Ami, wegen 6kw und 470 kg..selbst wenn Du den Akku abziehst bleiben noch mehr als 350 zul Leerg. also fährt Dein Emobil mit kfz Steuer und TüV, aber akribisch gedrosselt auf 45kmh

Der Akku ist auch kleiner als beim Prototyp, also 60+ Reichweite und nicht 100+ wie beim Prototyp. Also nix fürs Land. Soweit ich weiss wird er an der Steckdose geladen und nicht an der Schnelladestation. Also nix für die Stadt - oder willst Du ein Kabel aus dem 7. Stock werfen?

Keine Heckklappe also nix für Muttis Einkaufen. Keine Stromlinie und Spoiler also nix für Kiddies.

Das Auto ist für intelligentere Länder zugeschnitten und trifft hierzulande nicht ins Herz des Marktes und wird -wie seine E Kollegen- ein Nischenereignis bleiben.

Aber immerhin ein preisgünstiges FZG zum Einstieg in die Elektromobilität
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16419
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Beitrag von guidolenz123 » Di 8. Sep 2020, 13:26

HerrToeff hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 12:42
Nein. Der Ami kostet 6900. Da gehen in F 900weg als Prämie, desthalb nennt Citroen 6000 als Preis - in D gibts für Leichtfahrzeuge keine Förderung, höchstens auf Kommunaler Ebene

Versicherungskennz gibts in D auch keins für den Ami, wegen 6kw und 470 kg..selbst wenn Du den Akku abziehst bleiben noch mehr als 350 zul Leerg. also fährt Dein Emobil mit kfz Steuer und TüV, aber akribisch gedrosselt auf 45kmh

Der Akku ist auch kleiner als beim Prototyp, also 60+ Reichweite und nicht 100+ wie beim Prototyp. Also nix fürs Land. Soweit ich weiss wird er an der Steckdose geladen und nicht an der Schnelladestation. Also nix für die Stadt - oder willst Du ein Kabel aus dem 7. Stock werfen?

Keine Heckklappe also nix für Muttis Einkaufen. Keine Stromlinie und Spoiler also nix für Kiddies.

Das Auto ist für intelligentere Länder zugeschnitten und trifft hierzulande nicht ins Herz des Marktes und wird -wie seine E Kollegen- ein Nischenereignis bleiben.

Aber immerhin ein preisgünstiges FZG zum Einstieg in die Elektromobilität
Mit 4,4 KW Leistung , wäre das was...mit 6 KW eher nicht....
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

Benutzeravatar
rolf.g3
Beiträge: 4954
Registriert: So 6. Apr 2014, 09:38
Fahrzeuge: Microcar M.Go 1 mit Yanmarmotor
Golf III der ersten Generation
Scott Fahrrad
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Beitrag von rolf.g3 » Di 8. Sep 2020, 14:08

moin,

die Steuern für diese Kiste dürfte zu vernachlässigen sein:
https://www.bussgeldkatalog.org/kfz-steuer-elektroauto/
Trotzdem muss sie entrichtet werden.
Bei so kleinen KFZ mit so wenig Leistung dürfte die versicherung auch relativ gering sein - bis die ersten geklaut und / oder demoliert/abgefackelt werden ( sabot ) - dann wird´s teuer...

Auch der Herr vom Tüv bittet um Audienz.

Fazit:
Kaum Reichweite
Steuer
Versicherung
TÜV
----------------------
nicht meins

gr
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...
Wer etwas will, findet Wege !
Wer etwas NICHT will, findet Argumente !

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4906
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Beitrag von HerrToeff » Di 8. Sep 2020, 14:28

nu ja ... steuer kann immer erhöht werden, der Tüv entdeckt vielleicht dass er für teuer Geld mit einem EMV Messgerät alle jahre um das Auto rumlaufen muss ... alles unsicherheitsfaktoren ..



Man könnte es schon auf 4kw runterkriegen denk ich .. aber das Gewicht bleibt..
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4254
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Beitrag von Metaphysik » Di 8. Sep 2020, 15:02

HerrToeff hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 14:28
nu ja ... steuer kann immer erhöht werden, der Tüv entdeckt vielleicht dass er für teuer Geld mit einem EMV Messgerät alle jahre um das Auto rumlaufen muss ... alles unsicherheitsfaktoren ..



Man könnte es schon auf 4kw runterkriegen denk ich .. aber das Gewicht bleibt..
Ein wenig Kreativ könnte man auch das lösen: Batterien nur noch für 5 km Reichweite. Den Rest kann der Besitzer per Steckmodul wie in einer Taschenlampe nachpacken. Ist dann Zuladung :wink:

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4906
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Beitrag von HerrToeff » Di 8. Sep 2020, 15:09

akkugewicht wird bei der Ermittlung des Gewichtes eines L6e nicht mitgerechnet .. nur relevant für das technische Gewicht zb Achslasten, nicht für das zGG


den Akku des Ami schätze ich so auf 40-50 kg



Also nix mit "kleine Taschenlampe brenn"
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4254
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Beitrag von Metaphysik » Di 8. Sep 2020, 18:59

HerrToeff hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 15:09
akkugewicht wird bei der Ermittlung des Gewichtes eines L6e nicht mitgerechnet .. nur relevant für das technische Gewicht zb Achslasten, nicht für das zGG


den Akku des Ami schätze ich so auf 40-50 kg



Also nix mit "kleine Taschenlampe brenn"
Schade .. Dann muss die Karrosserie runter oder man macht sie zum Teil des Akkus :lol:

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4906
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Beitrag von HerrToeff » Di 8. Sep 2020, 21:32

Das wäre eine echte Gestzeslücke
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Benutzeravatar
HerrToeff
Beiträge: 4906
Registriert: Do 14. Jan 2016, 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.
Kontaktdaten:

Re: Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Beitrag von HerrToeff » Fr 11. Sep 2020, 01:48

test/Vorstellung 35min

https://youtu.be/SA_nGgP-1wo

Bericht ohne allzuviel Esprit und Fachkenntnis, dafür aber mit ekliger Eiweis-Trinknahrung..

das Auto selbst begeistert mich nicht so ..
lieben Gruß

Orthografische Mißgeschicke sind Eigentum des erfolgreichen Analysten. Rechtschreibung folgt phonemischem Ansatz oder der zuerst gefundenen Taste, tiefe Orthografie setzt in Grammatik, Konjugation, Komparation, Deklination auf eigene Wege.

Benutzeravatar
Metaphysik
Beiträge: 4254
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Glastron MiniDay 161
Beeline Tapo 50 2T Roller

Re: Der Ami kommt Ende 2020 soll es sein

Beitrag von Metaphysik » Sa 12. Sep 2020, 05:24

Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?

Antworten