Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Du suchst ein gebrauchtes Ersatzteil? Hier nachfragen!

Moderatoren: guidolenz123, sf169

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon Marie45 » 07.09.2017 17:27

Danke Fudschi, auch für das Bild. Bei Manchen Mopedautos scheint aber zumindest bei der Motorhaube Blech verbaut zu sein, ich hatte da eben einen Ligir oder Tasso mit einem Knick in der Haube gesehen. Aber Blech kann ja auch rosten, da hat man dann ja auch Aufwand. In so einer Kunstoffkarosse kann man ja dann die Risse einfach mit einem Lötkolben zuschweißen.

Wie sieht es eigentlich mit dem Thema Lackierung bei den späteren Baujahren aus? Bei meinem Aixam GLS 50 von 1987 ist kein Lack aufgetragen, das ist purer weißer Kunststoff.

Lässt sich gegen die Rissbildung etwas tun? Folieren? Werden da irgendwelche Stoffe durch UV Licht verändert, dass sich da Risse bilden?

Du fährst einen Aixam 400 Bj 2000? Gibt es ein Baujahr unter das ich nicht gehen sollte?

Wie sieht es bei dem Aixam 400 oder Aixam 500 mit der Ersatzteilversorgung aus? Gibt es noch alle Teile für Bremsen und Motor? 017)

"Krankenfahrstühle" :lol:
Marie45
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.08.2017 21:33
Fahrzeuge: Ich lasse gerade meinen AIXAM Flitzer reparieren! :-)
Aixam GLS 50 von 1987
Die Nummer lautet: AIXAMF73101AIXLESBAINS
Motor: Sachs SC 50 / Benzin / 49ccm / Einzylinder

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon Marie45 » 07.09.2017 17:39

Habe diesen Artikel zum Thema Kunststoff-Alterung gefunden: https://www.welt.de/motor/article130057 ... e-neu.html Da steht leider nichts von meiner Lötkolbenmethode... :wink:
Marie45
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.08.2017 21:33
Fahrzeuge: Ich lasse gerade meinen AIXAM Flitzer reparieren! :-)
Aixam GLS 50 von 1987
Die Nummer lautet: AIXAMF73101AIXLESBAINS
Motor: Sachs SC 50 / Benzin / 49ccm / Einzylinder

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon Fuddschi » 08.09.2017 12:18

Marie45 hat geschrieben:Danke Fudschi, auch für das Bild. Bei Manchen Mopedautos scheint aber zumindest bei der Motorhaube Blech verbaut zu sein, ich hatte da eben einen Ligir oder Tasso mit einem Knick in der Haube gesehen.


Das ist mir nicht Bekannt, ich weiss nur von Kabnenrollern, die aus Ganz- Kunststoff- Karosserie sind 101)

Aber Blech kann ja auch rosten, da hat man dann ja auch Aufwand. In so einer Kunstoffkarosse kann man ja dann die Risse einfach mit einem Lötkolben zuschweißen.


Blech rostet, da ich schon viele Kabinenroller im Internet gesehen hatte, ist mir ein Kabinenroller mit Blech- Karosse gänzlich Unbekannt 072)
Und mit einem Lötkolben hatte ich noch nie an der Karosse herumgeflickt, immer nur gespachtelt und mit Glasfaser Laminiert. Ich weiss überhaupt nicht, ob sowas auch geht, das kann nur Kollege macbloke beurteilen, denn er ist Experte darin :wink:

Wie sieht es eigentlich mit dem Thema Lackierung bei den späteren Baujahren aus? Bei meinem Aixam GLS 50 von 1987 ist kein Lack aufgetragen, das ist purer weißer Kunststoff.


Kann man, allerdings muss man zuerst Haftvermittler auf die Karosse auftragen, eine Art Kunststoff- Haftvermittler, damit die Farbe auch auf der Karosse bleibt und nicht abblättert 072)

Lässt sich gegen die Rissbildung etwas tun? Folieren? Werden da irgendwelche Stoffe durch UV Licht verändert, dass sich da Risse bilden?


Nach meinem wissen nichts, da der weichmacher aus dem Kunststoff mit der Zeit sich verflüchtigt, daher wird der Kunststoff mit der Zeit spröde und Reisst. Meistens sind das spannungsrisse 101)

Du fährst einen Aixam 400 Bj 2000? Gibt es ein Baujahr unter das ich nicht gehen sollte?


Das ist korrekt, meine Baureihe geht von 1997 bis 2001, danach wurde die Frontpartie geändert und deshalb gibt es die serien 500-4 und 500-5, der Motor ist gleich geblieben 072)

Wie sieht es bei dem Aixam 400 oder Aixam 500 mit der Ersatzteilversorgung aus? Gibt es noch alle Teile für Bremsen und Motor? 017)


Ja, das ist sicher, die Teile sind lieferbar, man schaue nur bei Ebay und Co., was alles angeboten wird :D
Fuddschi
 
Beiträge: 5844
Registriert: 16.09.2011 15:30

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon weasel » 08.09.2017 16:03

@Marie45: Ich glaube, Du solltest mit einer nicht durch normale Autos "verstrahlten" Sichtweise an die Sache gehen. Der früher geltende Grundsatz für Autos: 500 DM/€= 1 Jahr TÜV; 1.000 DM/€= 2 Jahre TÜV gilt nicht für Tupperdosen :D Für das Geld hat man damals ein Auto bekommen, mit dem man (meist) für den angegebenen Zeitraum im öffentlichen Straßenverkehr bewegen konnte. Natürlich war die eine oder andere Reparatur fällig. Bei den Tupperdosen sieht es leider anders aus, ich fürchte, soviel Eigenarbeit und Gebrauchtteile kann man gar nicht heranschaffen, dass mit dem von Dir angegebenen Budget etwas auf die Straße kommt. Komischerweise läuft es immer auf ungefähr € 2.000 hinaus, wenn man etwas haben möchte, das nicht schon beim Fahren vom Hof die ersten Probleme aufwirft. Selbst die von Vorrednern angesprochenen € 3.000 sind kein Garantie für ein sorgenfreies Leben. Nach meiner persönlichen Einschätzung ist man gut beraten, dann noch etwas Geld in der Hinterhand zu haben. Vielleicht solltest Du, wenn das Treffen in Remscheid wirklich stattfindet und einige Fahrzeuge da sind, mal die Reise von Weimar ins Bergische Land machen. Ich glaube, wenn Du dir die Fahrzeuge dort mal anschaust und Dich mit deren Besitzern austauschst, bekommst Du einen guten Eindruck, was man für sein Geld bekommt. Mein MC1 zB ist aus der o.a. Preisspanne, im Laufe der letzten 3 Jahre habe ich ca. € 800 an Ersatzteilen noch einmal reingesteckt. Werkstattkosten hatte ich nicht, da wir alles selbst ein- und ausgebaut haben. Die Tupperdose ist für mich ein Gebrauchsgegenstand, der Hund liebt "seinen" Transporter und ich mag es mit der Kiste durch die Gegend zu knattern. Ich hatte allerdings nie vor, die Kiste zu restaurieren und zu einem Vorzeigeobjekt zu machen. Dafür habe ich andere Fahrzeuge (und da kann ich dann mal richtig Geld versenken :lol: um meine Frau zu zitieren). Ein Projekt mit dem von Dir angegebenen Budget halte ich persönlich für sehr schwierig bzw. unmöglich. Auch da gibt es Experten in diesem Forum, die das entweder bestätigen oder Dich eines Besseren belehren können 033)
I don't care to belong to a club that accepts people like me as members.
Groucho Marx
Egal was, ich war´s nicht
F.B.
Benutzeravatar
weasel
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.11.2014 15:47
Fahrzeuge: Microcar MC1 mit Lombardini Geräuschgenerator ;-)

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon guidolenz123 » 08.09.2017 16:33

Ich kann die Ausführungen von weasel bestätigen.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12039
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon guidolenz123 » 08.09.2017 19:38

Die hier sind nicht schlecht und Cabrio-Verdecke gibts für die Spielzeuge..Auch ganz geschlossene ...oder selber nähen...

http://www.ebay.de/itm/SEGMA-TGB-Fun-Tr ... SwIxxZoxD8

Bild

Bild

Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12039
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon Fuddschi » 09.09.2017 14:00

Aber Guido, für das Dreirad braucht man noch ein Bärenfell für den Winter :mrgreen: :wink:
Fuddschi
 
Beiträge: 5844
Registriert: 16.09.2011 15:30

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon guidolenz123 » 09.09.2017 15:36

Fuddschi hat geschrieben:Aber Guido, für das Dreirad braucht man noch ein Bärenfell für den Winter :mrgreen: :wink:



Nö, Bärenfell ist dafür !!!! !!!


Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12039
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon Postauto » 10.09.2017 11:57

Und Kauf dir kein aus Holland Kauf dir ein von Händler oder Privat.
Top Fahrzeuge Aixam, JDM, Ligier
Benutzeravatar
Postauto
 
Beiträge: 70
Registriert: 30.08.2017 07:50
Wohnort: Hamm Westfalen
Fahrzeuge: Aixam 500-4

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon guidolenz123 » 10.09.2017 17:08

Postauto hat geschrieben:Und Kauf dir kein aus Holland Kauf dir ein von Händler oder Privat.



Bärenfell ?
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12039
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon rolf.g3 » 10.09.2017 18:32

moin,

Holländische Bärenfelle sind die Besten, vor allem die aus dem Hochland.
Lass Dir aber blos keine Kopie andrehen, das ist Schund aus China ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2545
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon Marie45 » 10.09.2017 20:05

Hallo, ich kann mich an einen lustigen Film erinnern in dem auch ein Fahrzeug mit einem Fell vorkam, nur das war außen angebracht. :lol: Mmmmh vielleicht würde ja solch ein "Außenfell" das Verfallsdatum meiner Kunststoffkarosserie etwas hinauszögern? 101)
Marie45
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.08.2017 21:33
Fahrzeuge: Ich lasse gerade meinen AIXAM Flitzer reparieren! :-)
Aixam GLS 50 von 1987
Die Nummer lautet: AIXAMF73101AIXLESBAINS
Motor: Sachs SC 50 / Benzin / 49ccm / Einzylinder

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon Marie45 » 10.09.2017 20:19

@weasel Danke für deine Erfahrungen. Beziehen sich deine Angaben auf das Microcar MC1 welches du selbst fährst? Du hast doch bestimmt schon mit Besitzern anderer Hersteller gleichen Baujahres gesprochen. Wenn ja, hast du gefragt ob ähnliche Kosten angefallen sind? Mich würde auch interessieren wieviele und welche Art Vorbesitzer es bei dir gab und wie hoch die Laufleistung und der Kaufpreis bei deinem Kauf war? Meinst du der Kauf eines älteren Mopedautos lohnt sich nicht in Bezug auf das Sparpotential beispielsweise im Vergleich zu einem sehr günstigen gebrauchtem Normal-PKW wie dem Daihatsu Cuore?
Marie45
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.08.2017 21:33
Fahrzeuge: Ich lasse gerade meinen AIXAM Flitzer reparieren! :-)
Aixam GLS 50 von 1987
Die Nummer lautet: AIXAMF73101AIXLESBAINS
Motor: Sachs SC 50 / Benzin / 49ccm / Einzylinder

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon rolf.g3 » 11.09.2017 12:55

moin,

Marie45 hat geschrieben: Meinst du der Kauf eines älteren Mopedautos lohnt sich nicht in Bezug auf das Sparpotential


@Marie45

Du suchst ein günstiges Auto um möglichst Kostenneutral von A nach B zu gelangen.
Das günstigste Auto das Du fahren kannst ist das, was DU SELBST reparieren und warten kannst, ganz gleich welcher Hersteller und welche Zulassung.
Die L-KFZ haben den großen Vorteil das sie nicht zum TÜV müssen wie " normale " Auto´s.
Die L-KFZ haben aber auch den großen Nachteil, das sie nicht zum TÜV müssen wie " normale " Auto´s.
Ist erstmal ein Wiederspruch, aber: Wenn ein Auto zwangsläufig zur technischen Abnahme muß ist der Besitzer eher bereit das Auto in einem guten Zustand zu erhalten.
Ist eine Karre abgerockt, egal ob PKW oder L-KFZ, so versucht der Besitzer möglichst viel Geld durch den Verkauf der Karre zu bekommen als möglichst viel Geld in die Karre zu investieren.
Ein gut aufgebautes / erhaltenes Fahrzeug ... warum sollte das jemand für kleines Geld verkaufen ?

Sparpotential bietet ein PKW, gleich welcher Hersteller oder Zulassung, nur dann wenn Du vernünftig damit umgehst.
Jeden Mist in einer Werkstatt richten zu lassen kostet Geld. Deshalb ist das größte Sparpotential das Geld, was Du nicht ausgeben mußt.
Ein Golf 3 ist zB billiger im Unterhalt als ein Fiat Punto. Warum ? ... der VW kostet in der Anschaffung mehr und braucht mehr Sprit, dafür bekommt man ALLE Teile beim Schrotti für kleines Geld. Auserdem ist der VW von deutlich besserer Qualität als der Fiat und muß so deutlich seltener repariert werden.
Bekommst Du nun ein L-KFZ für kleines Geld, so ist das meist aus einer Haushaltsauflösung von Leuten die entweder keine Ahnung davon haben oder die den Kram möglichst schnell los haben möchten oder beides,
oder:
Du bekommst ein völlig schrottreifes LKFZ.
Alles andere kostet nunmal sein Geld.
Augen auf beim Autokauf. Ist der Wagen echt billig, gibt es einen Haken. Man muß bereit sein und sich diesen Haken bieten zu lassen oder man kauft für echtes Geld beim Händler mit Garantie. Alles andere ist Killefatz.
Ein guter Händler ist Lepori, unser Forumsbetreiber. Schau mal in die Gebrauchtwagen - Angebote um Dir einen Überblick zu schaffen was die Ü-Eier in gutem gebrauchten Zustand kosten.
Genau so verhält es sich bei Muggelauto´s

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2545
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Auf der Suche nach Leicht-KFZ für kleines Geld

Beitragvon weasel » 11.09.2017 13:02

Danke Rolf, Du hast mir eine Menge Tipperei erspart :D :D . So oder so ähnlich hätte ich mich auch geäußert 023)
I don't care to belong to a club that accepts people like me as members.
Groucho Marx
Egal was, ich war´s nicht
F.B.
Benutzeravatar
weasel
 
Beiträge: 101
Registriert: 28.11.2014 15:47
Fahrzeuge: Microcar MC1 mit Lombardini Geräuschgenerator ;-)

Vorherige

Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron