Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Alles was beult und klappert...

Moderatoren: Metaphysik, macbloke

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon Metaphysik » 22.03.2016 17:28

Einmaliger Anstrich mit Hammerite, MS oder ähnlichem, und dann die Opferanoden? Die Kombi könnte ich mir gut vorstellen.
Metaphysik
 
Beiträge: 1536
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51
Fiat Barchetta

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon guidolenz123 » 22.03.2016 18:25

Metaphysik hat geschrieben:Einmaliger Anstrich mit Hammerite, MS oder ähnlichem, und dann die Opferanoden? Die Kombi könnte ich mir gut vorstellen.



Versuchs mal in genau dieser Reihenfolge... 023) :wink:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12032
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon Metaphysik » 22.03.2016 19:04

Hm, scheint an Autos nur in unmittelbarer Nähe des Zinks zu funktionieren, deshalb sind manche Wagen vollverzinkt. Beim Auto fehlt das Wasser, und damit ist der Widerstand in größerer Entfernung wohl zu groß. Macht nach Wikipedia Sinn, und ist auch in diesem Link erläutert. Schade ..
Metaphysik
 
Beiträge: 1536
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51
Fiat Barchetta

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon macbloke » 23.03.2016 17:49

Nun ja. An Booten auch nur in der unmittelbaren Nähe. Das mit dem fehlenden Wasser ist nicht so wichtig.

ich schätze es reicht alle 30-50cm ein Zinkstück anzubringen. ggf diese Blöcke die ca. 7Euro kosten, teilen und immer nur die Hälfte Anbringen. Nur an den Hozspots, die besonderen Schwachstellen. Natürlich müssen die teile leitend angebracht werden... manche schweissen die auch an, worüber ich mich bisher wundere, weils ja zwei unterschiedliche Komponenten sind. Hab ich nicht rausgefunden wie man das anschweissen kann.

In Oldtimer Restaurationen wird auch manchmal ein Blechunfall mit Zinn aufgeschmolzen um ein zerbeultes Stück Blech zu reparieren. Füllt jede knittrige Falte, wird Quasi aufgelötet und die Oberfläche läßt sich leicht bearbeiten. Statt Spachtelmasse. Ist Auch sinnfoll, da es elektrolytisch schützt. Danach Grundierung und dann Lack drauf.

Also für empfindliche Ecken und an die Stellen aussen Ansetzen, an die man von innen nicht gut drankommt.

Oder eben hochgefüllten Zinkstaublack, das ist fast wie verzinkt. Dafür habe ich mich entschieden. Ist Großflächig und schützt vor Korrosion, Aber selbst muss der Zinstaublack wie alle hochgradigen besten Korrosionsschutzanstriche vor dem Wettereinfluss geschützt werden. Genau wie Haftvermittler und Grundierungen.

Hammerit und deren Mitbewerber sind ein Zwitter, aber ein guter. Allerdings nicht der Beste. Der erfolg liegt hauptsächlich darin das es leicht anzuwenden ist und in einem Arbeitsgang tatsächlich vor Korrosion und Wetter Schützt. Besser irgendwas machen als nix. Das ist der Erfolg. Aber ich habs auch schon verwendet.

Zugegeben: Es gibt imme rmal wieder ein Projekt bei dem irgendwo ein paar Stellen mit Zinkstaublack übrig geblieben sind. Die fangen dann irgendwann wieder an zu Rosten. MAl weil mir der Decklack ausging oder oder oder.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5110
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon Metaphysik » 23.03.2016 20:10

Danke Dir für die ausführliche AW :D Viel zum grübeln .. aber ist ja noch Zeit bis ich das angehe. Wenn es zeitlich klappen sollte lasse ich Anfang Mai die vom http://www.korrosionsschutz-depot.de/ mal einen Blick drauf werfen. Sind nicht weit weg von Hasenauto und war seine gute Idee.
Metaphysik
 
Beiträge: 1536
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51
Fiat Barchetta

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon macbloke » 24.03.2016 13:25

Bin gespannt auf den Bericht.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5110
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon Metaphysik » 24.03.2016 16:41

guidolenz123 hat geschrieben:Hast Du vlt ein Radio mit abnehmbarer Blende ?
Dann einfach mal die Blende lockern/lösen und 1 Woche stehen lassen...ggf liegt Dein Prob am Radio. Ich habe das gleiche Prob bei meinem Lyra und Trabant...Blende gelockert ,wenn die Fuhre steht und alles ist gut.


Ergebnis ohne Blende: Habe den Truck gerade ans Ladegerät gehängt, das war es also nicht. Egal, hat ja jetzt den Hauptschalter.
Metaphysik
 
Beiträge: 1536
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51
Fiat Barchetta

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon guidolenz123 » 24.03.2016 17:24

Metaphysik hat geschrieben:
guidolenz123 hat geschrieben:Hast Du vlt ein Radio mit abnehmbarer Blende ?
Dann einfach mal die Blende lockern/lösen und 1 Woche stehen lassen...ggf liegt Dein Prob am Radio. Ich habe das gleiche Prob bei meinem Lyra und Trabant...Blende gelockert ,wenn die Fuhre steht und alles ist gut.


Ergebnis ohne Blende: Habe den Truck gerade ans Ladegerät gehängt, das war es also nicht. Egal, hat ja jetzt den Hauptschalter.



Was hast Du denn noch für Extra-Verbraucher in Deinem Domizil ?
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12032
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon macbloke » 24.03.2016 18:45

Irgendwo geht bei dir noch ein Kabel auf "Masse". Such mal... ich weiss kann dauern.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5110
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon Metaphysik » 24.03.2016 21:07

macbloke hat geschrieben:Irgendwo geht bei dir noch ein Kabel auf "Masse". Such mal... ich weiss kann dauern.

guidolenz123 hat geschrieben:Was hast Du denn noch für Extra-Verbraucher in Deinem Domizil ?


Vom Vorbesitzer sind diverse Extraspielereien verbaut. Ist vermutlich eine davon. Aber egal, werde nicht danach suchen. Thema hat sich ja durch den Hauptschalter bereits erledigt und die Radioblende war nur ein Test aus Neugierde :wink:
Metaphysik
 
Beiträge: 1536
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51
Fiat Barchetta

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon Metaphysik » 23.04.2016 06:17

Mein erstes Mal :wink:

Die gestrige Nacht habe ich zum ersten Mal in Trucky gepennt. War ein Test, weil ich übernächste Woche eine längere Tour mit Übernachtung plane. Ich war ja sehr gespannt wie das so ist. Ergebnis: überhaupt kein Problem, super geschlafen, Platz genug, konnte mich komplett ausstrecken :D .

(Zur Einschätzung für Nachbauer - bin 183 cm groß und in der Schwergewichtsklasse 111kg.)

Das Kunstleder hat sich schon bewährt. Wäre zwar ohne Decke drauf zu kalt, aber über den Winter gab es an einem Rand durch die Feuchtigkeit kleine Stockflecken. Konnte ich problemlos abwischen, bei Stoffbezügen hätte ich jetzt ein Problem.

Bild

Bild

Bild
Metaphysik
 
Beiträge: 1536
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51
Fiat Barchetta

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon Fuddschi » 23.04.2016 08:51

Metaphysik hat geschrieben:Die gestrige Nacht habe ich zum ersten Mal in Trucky gepennt. War ein Test, weil ich übernächste Woche eine längere Tour mit Übernachtung plane. Ich war ja sehr gespannt wie das so ist. Ergebnis: überhaupt kein Problem, super geschlafen, Platz genug, konnte mich komplett ausstrecken :D .


Super 023)

Jetzt musst du nur noch eine Plastik- Pipi- Flasche zulegen, damit du nachts nicht in die Kälte musst um dich zu Entleeren :mrgreen: :wink:
Fuddschi
 
Beiträge: 5844
Registriert: 16.09.2011 15:30

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon guidolenz123 » 23.04.2016 08:59

Fuddschi hat geschrieben:
Metaphysik hat geschrieben:

Jetzt musst du nur noch eine Plastik- Pipi- Flasche zulegen, damit du nachts nicht in die Kälte musst um dich zu Entleeren :mrgreen: :wink:



Geht auch so...

Bild

019) :mrgreen: :wink:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12032
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon Metaphysik » 23.04.2016 09:16

Ihr denkt einfach zu kompliziert und wenig praxistauglich ..

Bild

verbunden mit dem unteren Tanküberlauf

Bild

ergibt die optimale Lösung auch für tiefste Wintertemperaturen :wink:

019) 019) :lol: :lol:
Metaphysik
 
Beiträge: 1536
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51
Fiat Barchetta

Re: Multitruck 2. Generation - Ausbau zum WoMo

Beitragvon guidolenz123 » 23.04.2016 17:13

Und wenn das präserähnliche Teil mal nicht mehr abzustreifen geht ?????????????????
Wer fährt dann heim ??? :mrgreen: :wink:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12032
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

VorherigeNächste

Zurück zu Karosserie & Innenraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder