Kälte und beschlagene Scheiben im Microcar.

Alles was beult und klappert...

Moderatoren: Metaphysik, macbloke

Antworten
Benutzeravatar
Jonathan5555
Beiträge: 24
Registriert: Di 2. Jun 2020, 13:49
Fahrzeuge: 2008 Microcar MC Campus Highland
Wohnort: Kärnten

Kälte und beschlagene Scheiben im Microcar.

Beitrag von Jonathan5555 » So 11. Okt 2020, 16:30

Ich bin letzens zum ersten mal mit meinem Microcar in der Kälte gefahren und musste feststellen, dass die Heizung ihren Namen nicht verdient hat und wahrscheinlich im Winter nicht ausreichen wird. Ich hab jetzt schon Probleme meine Scheiben frei zu bekommen/halten und mich warm.

Was könnte man machen um warm und sicher durch den Winter zu kommen?
Antibeschlagspray funktioniert bei mir irgendwie nicht so wirklich.
Danke im voraus,
Der Fahranfänger,
Jonathan

Bild

Mein kleines Auto.

Benutzeravatar
guidolenz123
Beiträge: 16561
Registriert: Di 17. Feb 2009, 20:38
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Materia
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper
Jeep Commander Diesel
Smart 450 Benzin
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Kälte und beschlagene Scheiben im Microcar.

Beitrag von guidolenz123 » So 11. Okt 2020, 17:19

Jonathan5555 hat geschrieben:
So 11. Okt 2020, 16:30
Ich bin letzens zum ersten mal mit meinem Microcar in der Kälte gefahren und musste feststellen, dass die Heizung ihren Namen nicht verdient hat und wahrscheinlich im Winter nicht ausreichen wird. Ich hab jetzt schon Probleme meine Scheiben frei zu bekommen/halten und mich warm.

Was könnte man machen um warm und sicher durch den Winter zu kommen?
Antibeschlagspray funktioniert bei mir irgendwie nicht so wirklich.
Danke im voraus,
Der Fahranfänger,
Jonathan

Bild

Mein kleines Auto.
Liegt an Deinem Wasserprob im Kofferraum...mach die Kiste trocken...LIES , WAS ICH IN DEINEM ANDEREN THREAD SCHRIEB.......dann brauchst Du kein Antibeschlagspray odeer sonstwas....
Solange die Kiste innen nicht trocken bleibt , hast Du niemals !!!!! freie Scheiben...ISSO !!!!!
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.

50ccm
Beiträge: 2044
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 20:22
Fahrzeuge: JDM 1998
JDM 2001

Meine EX
Casalini
JDM 1998
Aixam 400 1998
Microcar Virgo 1999
Wohnort: Österreich

Re: Kälte und beschlagene Scheiben im Microcar.

Beitrag von 50ccm » Mo 12. Okt 2020, 20:31

Hallo
Die " Kleinen " Heitzen ganz gut , wenn sie in ortnung sind . Also mal bein Kühlerwasser nachsehen und Auffüllen . Dabei auch auf Frostschutz achten . Den Wärmetauscher innen Reinigen , das hilft auch schon viel .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999

macbloke
Beiträge: 6409
Registriert: So 2. Jun 2013, 21:11
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot
Wohnort: Lohmar, bei Köln

Re: Kälte und beschlagene Scheiben im Microcar.

Beitrag von macbloke » Fr 16. Okt 2020, 10:15

die Heizleistung ist zwar nicht weltbewegend aber man kann damit auskommen.

Die Vorkommentatoren haben bereits alles gesagt.
1. Innenraum muss trocken sein.
2. heizsystem muss gut gepflegt sein.

Bisschen ergänze ich noch:

Die Einstellungen für die Lüftung muss darüber hinaus stimmen. DAs heist bei meinem und den meisten anderen LKFZ und auch bei den PKW: Zum "Scheibe Frei", alles auf die Scheibe lenken, alles andere geschlossen halten. DAs muss manuell geschehen, alle klappen geschlossen und Wahlhebel auf Frontscheibe stellen.

Erst wenn die Scheibe frei genug ist, dann kann man erst umstellen auf Fußraum oder in den Innenraum nach oben.
Nebenbei bemerkt: Je nach pflegezustand und Außentemperaturen sowie Fahrstrecke hat bei meinem Wagen die Heizung nicht funktioniert um den Innenraum zu Heizen. Aber das Problem gibt es auch an Großraumlimusinen mit Standardklimaanlage und großen Windschutzscheiben. Sharan /Galaxy das 1. und zum teil 2. Modell, Renault Espace, oder auch unser neuer Dacia Duster.

Die Windschutzscheibe ist eine große Kühlfläche, und schafft es bei extremen niedrigen Außentemperaturen und kurzen Fahrstrecken, die warme Heizungsluft abzukühlen. Dann dauert es bis es warm wird. Für Scheibe frei super aber Innenraum dauert dann bis der warm ist viel länger.

Heizsystem i.O.:
Wasserstand muss ausreichend hoch sein, und nicht nur der Kühler muss entlüftet sein, sondern auch das Heizsystem. DAs ist ein abzweigendes System vom Motorkühlkreislauf. In diesem abzweigenden Kreislauf:

a) muss auch entlüftet sein. Ist manchmal recht tricky.

b) befindet sich eine Klappe, die diesen Kreislauf öffnet oder verschliesst. die muss gängig sein und von innen mit Hebel beziehungsweise Drehknopf zu betätigen sein. MAnchmal klemmt diue, oder der Zug ist gerissen. Oder der Drehknopf dreht, aber die klappe und der Zug bewegen sich nicht.

c) befindet sich ein Wärmertauscher, sieht aus wie ein kleiner Motorkühler. Der ist gerne mit Laub und "Vogelnestern" verstopft. Säubern bewirkt wahre wunder.

Das als kleine Ergänzungen. Wenn du die Möglichkeit hast, den Wagen über nacht so zu Parken das du ihn mit Strom versorgen kannst, dann kannst du so ein kleines Heizgebläse hineinstellen. Und morgens bevor du losfährst ihn damit vorzuheizen. Die Scheibe dabei etwas offen lassen hilft auch zum Trocknen, ca einen Daumen breit, oder die Heckklappe, hilft auch beim Trocknen mit dem Heizlüfter. Nur aufheizen bringt nix, wenn die warme feuchte Luft nicht abgeführt wird.

ich hab dafür so einen Heizlüfter in Würfelformat schon benutzt, denn der ist kippsicherer, einen aus Metall.

VORSICHT: BRANDGEFAHR. KIPPSICHER UND MIT GENÜGEND ABSTAND AUFSTELLEN. HERSTELLERHINWEISE DAZU BEACHTEN. NICHT ZUHÄNGEN. NICHT OHNE AUFSIOCHT LAUFEN LASSEN.

Jedenfalls hast du damit auch die Scheibe vorgewärmt und das Auto auch. Friert man nicht so doll dann, und die Heizung hält den Vorgeheizten Wagen viel besser auf Temperatur.

Hab ich aber nur an starken Regentagen bei niedrigen Temperaturen gemacht 4°C so ungefähr, als der Wagen undicht war, oder an sehr kalten Tagen <-10°C. Ansonsten war es nicht nötig.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam

tass02
Beiträge: 491
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 09:35
Fahrzeuge: Aixam 400 SL. Zwei Motorräder

Re: Kälte und beschlagene Scheiben im Microcar.

Beitrag von tass02 » Sa 17. Okt 2020, 17:26

Wenn das Auto einigermaßen trocken ist Fußmatten aus Stoff gegen gummimatte tauschen und paar säcke Luftentfeuchter besorgen, kann man auch selber machen. Socken mit Calciumchlorid oder Katzenstreu befüllen.

Antworten