Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Hier funkt´s

Moderatoren: rolf.g3, macbloke

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon sf169 » 07.08.2017 21:49

Auf der Handskizze hat der Stator irgendwie keine Masse. Muss das so?
Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei
sf169
 
Beiträge: 267
Registriert: 06.12.2011 17:58
Wohnort: Meschede
Fahrzeuge: Ford Mondeo MK3 2,2l TDCi BJ 2005
Aixam 400 SL BJ 1998 - wieder da - nicht funktionstüchtig
Mega Multitruck 2 - 400er 09/2009 mit kleinen Baustellen

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon herbertnt » 08.08.2017 06:45

50sc ducati-regler.jpg
50sc ducati-regler.jpg (47.34 KiB) 1208-mal betrachtet
Moin retrolux
Ich bin auch gerade auf der Suche nach einem Regler weil meiner vor kurzem den Betrieb eingestellt hat.
Nun ist der letzte Reserveregler drin.
Schau Dich mal um im Forum der Hercules-IG e.V.
Da suchst Du mal unter "Regler" oder "regler 12 Volt".Dort sind einige Beiträge von Erhard Rösner über alternative Regler.
Bei der Motoplat ist die Zündanlage völlig unabhängig vom Bordnetz.Masse ist das Gehäuse des Reglers,der 5. Anschluss
neben L ist Zündungsplus,der Anschluss für den Ladestrom.
Hier zunächstmal das Schaltschema,heute Nachmittag schicke ich Dir eine Prüfanleitung für den Regler.
Gruß,Herbert
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 233
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon herbertnt » 08.08.2017 13:12

Moin retrolux
3 Bilder den Regler betreffend:
1.Motoplat Schaltung
2.Alternativregler,bei Landmann nicht erhältlich weil das Geschäft z.Z.geschlossen ist.Bei anderen Händlern suchen,kostet
80-100€
3.Alternativregler CN 250,ist leider bei gy6-motor nicht lieferbar,vielleicht woanders.

Dann noch 2 Scans für die Prüfung.Für die Prüfung mit Batterie habe ich Leitung 4 und 5 überbrückt.Prüfung war in ausgebautem
Zustand mit Motorradbatterie.Ladegerät sollte auch gehen.
Dateianhänge
cn250_2603.jpg
cn250_2603.jpg (43.27 KiB) 1200-mal betrachtet
12v130w_splan verkauft georg landmann.png
12v130w_splan verkauft georg landmann.png (57.85 KiB) 1200-mal betrachtet
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 233
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon herbertnt » 08.08.2017 14:03

LastScan.jpg
LastScan.jpg (156.76 KiB) 1198-mal betrachtet
LastScan1.jpg
LastScan1.jpg (109.66 KiB) 1198-mal betrachtet
Die Motoplatschaltung kann ich nicht hochladen ,das Bild aus dem vorangegangenen Beitrag sollte aber reichen.
Dank falscher Scannereinstellung war die Datenmenge der Prüfanleitung zu groß (98% aller Maschinenfehlfunktionen
sind Bedienungsfehler!)
Also hier Teil 2
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 233
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon retrolux » 09.08.2017 13:44

Hallo Herbert und DANKE!!!!!!!!!!! Es läd 033)
Die Schemas und die Prüfanleitung haben mir sehr geholfen. Der Fehler war dann doch ganz einfach.
Folgendes hab ich Gemessen während der Motor im Leerlauf war (keine Ahnung wieviel Umdrehungen)
Gelb auf Gelb, hatte keine Lampe also mit dem Multimeter so getestet. : ca 28V AC
Gelb auf Rot: 14V AC
Bat dran, Zündung an, beide Gelbe abgezogen: 0 Ohm durchgang
Batt abgeklemmt, je nach Eingang 1-4 MOhm

Im Endeffekt waren nur zwei Kabel vertauscht, siehe Bild.

@sf169 Der Stator ist am Motor fest angeschraubt und hat dort die Masse, glaub ich mal.Hab in der Skizze nicht drangedacht das rein zu zeichnen

k-P1210021.JPG
k-P1210021.JPG (124.37 KiB) 1180-mal betrachtet


Ich bin irgendwie typisch deutsch. Wenn da Braun draufsteht, dann steck ich das Braune Kabel mit aller Gewalt auch da drauf 017)

Wegen mir kann der Thread als gelöst geschlossen werden. Alle Daten für eine vernünftige Fehlersuche sind hier vorhanden.

Danke
Zuletzt geändert von retrolux am 09.08.2017 13:53, insgesamt 1-mal geändert.
Microcar Virgo 2, BJ 2003, Silber, Zentralverigelung, E-Scheibenheber, KM-Stand ca 60000.
Benutzeravatar
retrolux
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2015 18:58
Wohnort: Mindelheim
Fahrzeuge: Aixam 500 - Microcar Virgo II - Aprilia Mojito - Kymco DJ50 - APE50

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon rolf.g3 » 09.08.2017 13:49

moin,

retrolux hat geschrieben:Es läd 033)


... freu mich das es wieder funzt 033) 023)

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2543
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon retrolux » 09.08.2017 14:05

Danke Rolf. Selbst der Regler den ich auseinandergenommen hab und neu Bestückt hab funktioniert.Jetzt kann ich den wieder einharzen.
Möchte hier auch mal ein Lob an dieses Forum hier aussprechen. Keine Maulerei wenn die Gramatik mal nicht passt, freundlicher Umgangston (was ich bissher so gelesen hab) und das einem hier auch geholfen wird ist auch keine Selbstverstänlichkeit.
Da kenn ich ganz andere Foren mit Sachen wie: " Das Dingsbums ist kaputt.Wie kann ich reparieren?--Kauf dich neues"
Microcar Virgo 2, BJ 2003, Silber, Zentralverigelung, E-Scheibenheber, KM-Stand ca 60000.
Benutzeravatar
retrolux
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2015 18:58
Wohnort: Mindelheim
Fahrzeuge: Aixam 500 - Microcar Virgo II - Aprilia Mojito - Kymco DJ50 - APE50

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon Fuddschi » 09.08.2017 15:32

retrolux hat geschrieben: m Endeffekt waren nur zwei Kabel vertauscht, siehe Bild.


Bei soviel Ekeltrik muss das passieren :mrgreen: 019) :wink:

Aber in der Tat, die Kabelfarben sind zum Verwechseln ähnlich :shock:
Fuddschi
 
Beiträge: 5844
Registriert: 16.09.2011 15:30

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon herbertnt » 10.08.2017 06:39

Soweit die 98% Theorie :D
Aber gut mal das Dein uralt Trümmerteil seinen Dienst noch verrichtet!
Ich musste auf einen Ducati Regler aus einer Motorfräse zurückgreifen.

Herbert
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 233
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon guidolenz123 » 10.08.2017 07:58

herbertnt hat geschrieben:Soweit die 98% Theorie :D
Aber gut mal das Dein uralt Trümmerteil seinen Dienst noch verrichtet!
Ich musste auf einen Ducati Regler aus einer Motorfräse zurückgreifen.

Herbert


Wäre dies nicht ein Fall für

BAUGLEICHE ERSATZTEILE ?

Welches Teil genau hast Du nehmen können ?
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12036
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon Fuddschi » 10.08.2017 19:33

guidolenz123 hat geschrieben: Wäre dies nicht ein Fall für

BAUGLEICHE ERSATZTEILE ?


Schon Erledigt 019) :wink:
Fuddschi
 
Beiträge: 5844
Registriert: 16.09.2011 15:30

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon guidolenz123 » 10.08.2017 20:15

Fuddschi hat geschrieben:
guidolenz123 hat geschrieben: Wäre dies nicht ein Fall für

BAUGLEICHE ERSATZTEILE ?


Schon Erledigt 019) :wink:

023) 023) 023) 023) 023) 023) 023) 023)
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12036
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon herbertnt » 11.08.2017 10:17

Moin Guido,
Mein derzeit eingebauter Regler ist ein Ducatiregler(343 152-9309)
Er regelt bis 15,2 Volt,was aber bei der mickerigen Generatorleistung von 130w nicht so dramatisch ist.
Ich habe bei meiner 11Ah Batterie kein Übermäßiges Gasen festgestellt(kein Säureverlust)
Weiterhin weiß ich nicht welche Leistung dieser Regler verkraftet.Bei dem 130w Generator sollte der Regler
für mindestens 12 Ampere ausgelegt sein.Er stammt aus einem alten Lagerbestand und war ungebraucht aber
so einige Jahre alt.
30050014xu.jpg
30050014xu.jpg (65.59 KiB) 1117-mal betrachtet

Bei dem 2-Phasen Wechselstromgenerator im Sachsmotor scheint er zu funzen.
Aber aus o.g. Gründen würde ich ihn niemals als baugleiches Ersatzteil einstellen!
Auch der weiter oben erwähnte Regler CN 250 passt nur für Motoren mit interner Lichtmaschine die nicht
mehr als 130 Watt leisten!
Passt genau für den Sachsmotor,evtl auch für Morinimotoren mit interner Lima.Die "neueren" Autos mit
Morinimotoren haben externe Limas die eine viel höhere Leistung haben.
Bleiben noch die Piaggiomotoren für die aber noch Neuteile zu haben sind.

Gruß,Herbert
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 233
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon Fuddschi » 12.08.2017 06:07

Fuddschi hat geschrieben:
herbertnt hat geschrieben:Moin Guido,
Mein derzeit eingebauter Regler ist ein Ducatiregler(343 152-9309)
Er regelt bis 15,2 Volt,was aber bei der mickerigen Generatorleistung von 130w nicht so dramatisch ist.
Ich habe bei meiner 11Ah Batterie kein Übermäßiges Gasen festgestellt(kein Säureverlust)
Weiterhin weiß ich nicht welche Leistung dieser Regler verkraftet.Bei dem 130w Generator sollte der Regler
für mindestens 12 Ampere ausgelegt sein.Er stammt aus einem alten Lagerbestand und war ungebraucht aber
so einige Jahre alt.
30050014xu.jpg

Bei dem 2-Phasen Wechselstromgenerator im Sachsmotor scheint er zu funzen.
Aber aus o.g. Gründen würde ich ihn niemals als baugleiches Ersatzteil einstellen!
Auch der weiter oben erwähnte Regler CN 250 passt nur für Motoren mit interner Lichtmaschine die nicht
mehr als 130 Watt leisten!
Passt genau für den Sachsmotor,evtl auch für Morinimotoren mit interner Lima.Die "neueren" Autos mit
Morinimotoren haben externe Limas die eine viel höhere Leistung haben.
Bleiben noch die Piaggiomotoren für die aber noch Neuteile zu haben sind.

Gruß,Herbert


Bei 15,2 Volt wird dafür die Batterie früher die Grätsche machen, ich würde den CN 250 oder diesen Motoplat- Kompatiblen bevorzugen 072)
Fuddschi
 
Beiträge: 5844
Registriert: 16.09.2011 15:30

Re: Ligier Optima, Motoplat Laderegler läd Batterie nicht

Beitragvon herbertnt » 12.08.2017 06:49

@Fuddschi:
Mit solch einem Regler fahre ich seit 2 Jahren rum,meine Batterie ist ca.4 Jahre alt.Säure (Wasser)-Verlust
im normalen Rahmen!
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 233
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron