Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Achsschenkel ERsatz

Alles was quietscht und rattert....

Moderatoren: guidolenz123, JDM Fahrer

Achsschenkel ERsatz

Beitragvon suppi » 12.05.2018 17:06

Hallo leider ist beim einpressen der Achsschenkel zu Bruch gegangen wie das geht ist mir ein Rätsel . ist das öftersderfall oder ist mir das nur passiert weil ich einen an wende Fehler gemacht habe ? . kann mir wer sagen was das Ersatzteil kostet und wo ich es herbekommen ? Leider hat Lepori den nicht im online System :(
Benutzeravatar
suppi
 
Beiträge: 42
Registriert: 08.03.2018 14:19
Fahrzeuge: Aixam 400 s von meiner schwester. Mercedes ,Renault Fiat

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon guidolenz123 » 12.05.2018 20:36

Achsschenkel/deren Buchsen etc sind Verschleißteile...bei allen Fahrzeugen..
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12549
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon rolf.g3 » 13.05.2018 08:16

moin,

Lepori mal anrufen, die haben wohl nicht alles online. Bekommen müßtest Du aber die Teile dort.
Bei gebrauchten mal hier anfragen:
https://brommobielsloperij.nl/
Auch die haben nicht alles online. Die geben sich Mühe, guter Service, sprechen Deutsch.

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2820
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon suppi » 13.05.2018 08:23

Danke haben wir schon Ersatz auf getrieben
Benutzeravatar
suppi
 
Beiträge: 42
Registriert: 08.03.2018 14:19
Fahrzeuge: Aixam 400 s von meiner schwester. Mercedes ,Renault Fiat

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon Demonic1711 » 14.05.2018 12:04

Aber das gleich der ganze Achsschenkel bricht finde ich nicht normal... 017)
Hast Du evtl Fotos?
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 261
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon suppi » 17.05.2018 12:50

habe wir leider keines gemacht da wir den leider austauschen mussten so quasi alt gegen neu gebraucht !
Benutzeravatar
suppi
 
Beiträge: 42
Registriert: 08.03.2018 14:19
Fahrzeuge: Aixam 400 s von meiner schwester. Mercedes ,Renault Fiat

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon macbloke » 18.05.2018 11:53

Der Achsschenkel ist aus Aluminium. Aluminium ist eher spröde. Jeder Schlag merkt sich Aluminium und es entstehen Haarrisse.

Bei Stahl ist es nicht so, Stahl hat einen viel höheren Elastitätsanteil.

Gußeiserne Bauteile sind auch Spröder als die aus Stahl. Nur ist Guß deswegen so stabil, weil der Kohlenstoffanteil zwischen den Eisenkristallen sitzt als kleine Kügelchen und so die Schläge deutlich abfedert, dämpft.

Aber elastischen Achsschenkel will ja auch niemand haben.

An sich reicht die Dämpfung des Achsschenkels über die reifen und die Gummilager aus. Nur harte Schläge hälts da nicht gut aus.

Vielelicht hats schonmal einen Schlag wegstecken müssen, oder das Einpressen war zu viel.....
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5320
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon Demonic1711 » 18.05.2018 14:07

Ok, super erkärt. Danke Dir 023)

Aaaaber....

Dann muss ich ja wirklich unglaubliches Glück mit meinen Achsschenkeln gehabt haben da ich die Lager raus und neue wieder reingeschlagen habe. Und ich war dabei nicht gerade zimperlich.
OK, die Schläge waren nur auf den Lagersitz beschränkt aber dennoch.
Sowas darf eigentlich nicht mal eben so passieren.
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 261
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon rolf.g3 » 18.05.2018 15:44

moin,

Demonic1711 hat geschrieben:Dann muss ich ja wirklich unglaubliches Glück mit meinen Achsschenkeln gehabt haben da ich die Lager raus und neue wieder reingeschlagen habe. Und ich war dabei nicht gerade zimperlich.
OK, die Schläge waren nur auf den Lagersitz beschränkt aber dennoch.


Ich mach das so:
Liegt das Bauteil mit dem Radlager drin auf der Werkbank, mach ich das Lagergehäuse meist erstmal warm, mit der Lötlampe.
Dann wird das Lager herausgeschlagen. Es kann sein das das Lager dabei auseinanderfliegt ( wie Du schon sagst: nicht grad zimperlich ), dann wird mit einem Meißel die verbliebene Lagerschale ausgeschlagen.
Dann wird der Lagersitz gereingt, meist mit einem Reinigungsfließ.
Das neue Lager sollte für mind. 3 Stunden in den Froster gelegt.
Der Lagersitz wird wieder mit der Lötlampe erwärmt.
Dann, und das ist wichtig, den Lagersitz 1 Minute ruhen lassen - so kann sich die Wärme gleichmäßig ausbreiten und gleichmäßig im Bauteil verteilen.
Das gefrostete Lager etwas außen mit Fett / Öl bestreichen. Auflegen und flupp, isses drinn... :D
Geht das Lager nicht ganz bis hinten ist Eile angesagt: Die alte Lagerschale auf das neue Lager setzen und mit dem Hammer einschlagen. Die alte Lagerschale nur auf den Rand des neuen Lagers aufsetzen und mit dem Hammer vorsichtig einschlagen. Schlägt sich die alte Lagerschale etwas mit in den Sitz so kann diese dann mit einer Wasserpumpenzange entfernt werden.
Hab beim M.Go auf diese Weise 3 Radlager gewechset. Durch die Temperaturunterschiede " fallen " die Lager eigentlich in ihren Sitz. Großartige Hammerschläge sind nicht notwendig.

Ich denke das im vorliegenden Fall der Achsschenkel schon vorher schadhaft war, durch unsachgemäße Bearbeitung oder Unfall.
Auserdem hat der Fredersteller nicht von Lagern gesprochen sondern:
suppi hat geschrieben: leider ist beim einpressen der Achsschenkel zu Bruch gegangen

Was er eingepresst hat 017)

Gehen Bauteile schwer auseinander, etwa bei einem Lager das gewechselt werden muß, arbeite ich gerne mit Wärme bzw unterschiedlichen Temperierten Bauteilen. Die Erwärmung bzw Abkühlung ändert die Maße und erleichtert so die Montage.

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2820
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon suppi » 18.05.2018 16:32

Was er eingepresst hat 017)


Das lager ich arbeite gerne mit einer ein press anlage ! das problem war schon von anfang an da . das lager ist zerfallen bzw wurde das lager so wie ich es gesehen habe vor vorbesitzer firma etz mit einer 36 nuss oder 32 nuss eingemeislt weil am lager selber sah man innen spuren von einem runden gegenstand ! davon brach sicherlich das alus bzw bekamm es einen haar ries so wie du schon geschrieben hast ! ich habe dann mit dem auspress anlage den rest gegen denk ich mal ! weil auf der beifahrer seite war nichts !
Benutzeravatar
suppi
 
Beiträge: 42
Registriert: 08.03.2018 14:19
Fahrzeuge: Aixam 400 s von meiner schwester. Mercedes ,Renault Fiat

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon rolf.g3 » 18.05.2018 16:39

moin,

suppi hat geschrieben: eingemeislt weil am lager selber sah man innen spuren von einem runden gegenstand ! davon brach sicherlich das alus bzw bekamm es einen haar ries


... jaa, so seh ich die Sache auch... unqualifiziertes Vorgehen findet man leider überall. Selbst bei Werkstätten. Deshalb versuchen wir hier im Forum auch Leuten, die wenig Sachverstand haben, soweit zu erklähren das sie solches erkennen können ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Golf - jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2820
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon Demonic1711 » 19.05.2018 08:53

Hey Rolf,

Ja so in etwa habe ich es auch getan bezüglich Wärme/Kälte und das alte Lager.
Hätte ich Vllt ausführlicher schreiben sollen. 017)

Dennoch ging es mit diesen Maßnahmen bei mir leider nicht so leicht wie erhofft.
Habe das bei Rollermotoren schon zig mal gemacht. Da hats gefluppt.
Der Achsschenkel hingegen wollte nicht so recht 019)

Ist natürlich sehr ärgerlich das es bei Suppi so passiert ist.

Ich hatte auch Pech mit meinen Achsschenkeln als ich versuchte die Traggelenke zu entfernen. Habe mir dabei die Schrauben bündig abgerissen 076)

Der Vorteil der ganzen Aktion war allerdings das die neuen gebrauchten Achsschenkel von eBay komplett mit 210mm Bremsanlage ausgestattet waren statt wie bei mir mit 170mm.
Jetzt bremst der kleine wie ein Sportwagen 033)

LG
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 261
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Mittlerweile läuft das ding wieder

Beitragvon suppi » 27.05.2018 10:04

mittlerweile läuft das Auto wieder und die Besitzerin hat wieder freunde damit das ist wichtig ! was ich noch fragen wollte macht sich das Auto bemerkbar wen es keine Kühlflüssigkeit hat ? , oder lauft er dann heiß? ich sehe leider keinen Ausgleichsbehälter bzw Sensor am kühler das das alles in einem ist .
Benutzeravatar
suppi
 
Beiträge: 42
Registriert: 08.03.2018 14:19
Fahrzeuge: Aixam 400 s von meiner schwester. Mercedes ,Renault Fiat

Re: Achsschenkel ERsatz

Beitragvon 50ccm » 27.05.2018 19:35

Hallo
Das Wasser geht verloren und muss Ersetzt werden . Es ist am Motor einen Temperatur Überwachung die Angezeigt wird . Kommt bei heißen Tagen und Steigung schon mal vor das die Leuchtet .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1640
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Mittlerweile läuft das ding wieder

Beitragvon guidolenz123 » 28.05.2018 07:49

suppi hat geschrieben:mittlerweile läuft das Auto wieder und die Besitzerin hat wieder freunde damit das ist wichtig ! was ich noch fragen wollte macht sich das Auto bemerkbar wen es keine Kühlflüssigkeit hat ? , oder lauft er dann heiß? ich sehe leider keinen Ausgleichsbehälter bzw Sensor am kühler das das alles in einem ist .


Es gibt ein Temperatur-Warn-Lämpchen...(steht in der Bedienungsanleitung ,wo das genau ist im Armaturenbrett.) Für den Wasserhaushalt kann man einen Überlauf basteln...funzt bei mir seit vielen Jahren...kein Verlust mehr...

Hier mein Bericht von 2011 dazu:


viewtopic.php?f=14&t=1467
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 12549
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Nächste

Zurück zu Fahrwerk, Bremsen, Felgen & Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder